MakerBot stellt neuartigen 3D-Scanner 'Digitizer' vor

Das für seine 3D-Drucker bekannte Unternehmen MakerBot hat gestern einen handlichen 3D-Scanner vorgestellt, mit dem sich jeder beliebige Gegenstand in wenigen Minuten einscannen und vermessen lässt. mehr... Digitizer, Makerbot, 3D-Scanner, Gartenzwerg Bildquelle: makerbot.com Digitizer, Makerbot, 3D-Scanner, Gartenzwerg Digitizer, Makerbot, 3D-Scanner, Gartenzwerg makerbot.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon ne coole Sache. Könnte ich gut gebrauchen. Mit 3D-Modelling tu ich mich immer ein wenig schwer.
 
Ich finde den Preis für einen 3D Drucker eigentlich sehr Günstig!
 
@fabian86: Ich glaub auch hier ist die "Tinte" auch ein wenig teurer. Du hast aber recht. Wir haben im Geschaeft auch teurere Drucker stehen die nur 2D drucken. Dafuer halt sehr schnell
 
@-adrian-: Die Tinte kostet nicht sonderlich viel, die kann man in rauhen Mengen in China bestellen und ordentlich Mengenrabatt bekommen. So ein Modell wiegt nämlich kaum etwas, man kann also recht viel mit einer Rolle ABS drucken.
 
@fabian86: bin Student aber will haben O.o von hier sieht es nicht billig aus
 
@DNFrozen: Im Vergleich zu den großen Büro-Laserdruckern, die gut und gerne auch mal 5000€+ kosten ist das Ding doch im machbaren Bereich... für ein Unternehmen!!!
 
@SpiDe1500: stimmt ich hab nur bisher kein erfolgreiches Unternehmen gegründet :(
 
@DNFrozen: Für Studenten ist es eigentlich auch geeignet. Ich werde dieses Jahr studieren und wenn alles klappt, wird mein Bachelor Projekt ein autonom fliegender Quadrcopter mit Amphibischen Eigenschaften und Stealth Fighter Gehäuse, statt das übliche X-Frame. Dank Replicator :D
 
@SpiDe1500: Mehr! Neupreise für mittlere Unternehmen im Office Bereich sind so zwischen 7.500 - 12.000€.
Teuerstes (immernoch "office") was ich kenne ist eine Straße von knapp 150.000 €.
 
@DNFrozen: such nach 3d Printer "Mandel" kostet weniger. MakerBot ist nicht zwangsläufig auf günstig getrimmt, sondern eher auf Benützerfreundlich. Quasi ein Endprodukt und kein Bastelprojekt für ein paar Freaks.
 
Ob in einigen Jahren die Baumärkte über einbrechende Umsatzzahlen bei Gartenzwergen klagen werden wegen der bösen Raubkopierer?
 
@wolver1n: Baumärkte nicht, aber die Polenmärkte!
 
3D-Drucker sind interessant. Noch interessanter allerdings der rechtliche und politische Rattenschwanz, den sie hinter sich herziehen werden. Mal schauen, welche Lobbyisten da als erstes bedient werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Neue 3D-Drucker Downloads