SimCity: Probleme reißen immer noch nicht ab

Debakel, Katastrophe und Shitstorm. Das sind einige Begriffe, die im Zusammenhang mit dem diese Woche gestarteten PC-Spiel SimCity derzeit fallen. EA verspricht, dass man unter Hochdruck an einer Lösung arbeitet und hat zusätzliche Serverkapazitäten ... mehr... Simcity, Maxis, Simcity 5 Simcity, Maxis, Simcity 5 Maxis

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hättet ihr mal die Sache mit dem Serverzwang gelassen...
 
@pandamir: und Origin auch ...
 
@pandamir: Ach, laut EA schaffen unsere Rechner das Spiel ja genauso wenig wie ihre :D
 
@cronoxiii: Das Witzige ist ja, die Leute beschwären sich das es statt Sim City Sim Village heißen müsste weil man garkeine großen Cities bauen kann. Jetzt klapt das nochnichtmal mit den kleinen Dörfern :D
 
@pandamir: Aber die Rezensionen bei Amazon dazu sind einfach nur geil, hab Tränen gelacht. hat was von den "Wenger-Taschenmesser" Rezensionen. *****"Das Papier ist glatt und die Hülle macht ein schönes Klickgeräusch, kommen wir zur DVD selbst: Sie hat ein Loch"....
 
@bowflow: Ja,die sind wirklich nicht schlecht :D Edit: Das krasse sind wirklich die 5 Sterne Rezenssionen. Wäre der Sarkasmus nicht, hätte SimCity nur 1 Stern Bewertungen. Heftig.
 
@pandamir: Ich frag mich warum viele ned verstehen das dies kein DRM in normalen sinne ist. Willste das Spiel ohne Server spielen würdest du dir ein Paar Server ins Zimmer stellen müssen. Die Engine leistet Dinge die auf einem PC nie laufen würde.
Da muss man abwiegen was einem Wichtiger ist. Ein Offline Aufbauspiel wie die 100 anderen da drausen. Oder ein Hochwertiges das für rechenaufgaben aber nun mal die Cloud braucht.
 
@nighthammer: Das glaubst du doch selbst wohl nicht was du da schreibst....dieser Onlinezwang hat nichts mit rechenpower zu tun sondern schlicht und ergreifend geht es ums Datensammeln und die Abhängigkeit der Nutzer zu steigern. Wozu müssen eigentlich Savegames auf den Servern von EA liegen....richtig weil EA alles kontrollieren will. Wann verstehst du das endlich das es sich bei solchen Dingen um nichts anderes wie Kopierschutz und Gängelei handelt.
 
@nighthammer: Was für ein Schmarrn! >:-O
 
@nighthammer: Das ist der Unfug des Jahres, gratuliere!
 
@nighthammer: LOL... EEs gibt doch tatsächlich immer wieder irgendwo mindestens einen Menschen auf der Welt der einfach mal alles glaubt.
 
@nighthammer: HAHAHAH du hast überhaupt keine ahnung oder :D
 
@nighthammer: Du glaubst auch alles!
 
@nighthammer: Als ob EA so "nett" wäre... Wenn die Berechnungen wirklich so heftig wären, dass sie auf den Daddelkisten heutzutage nicht machbar wären, müssten sie dafür schon eine ganze Serverfarm aufstellen. Auf der einen Seite sind sie zu geizig, mal 2-3 Server mehr zum Release einzusetzen, aber lagern andererseits dauerhaft Berechnungen von hundertausenden von Spielen auf Servern aus, die pro Tag mehr kosten, als du im Monat verdienst? Träum weiter.
 
@DHAmoKK: Vor allem würde ich bei der Rechenpower die solche Serverfarmen erzeugen erwarten das ich meine Stadt dann rein grafisch von einer echten Stadt nicht mehr unterscheiden kann. Mal abgesehen vom Verhalten der KIs.
 
@Tomarr: Heute hat GameStar die Hardwaretabelle veröffentlicht ... das Spiel würde auf einem modernen NAS laufen, könnte man eine GTX460 einbauen. Entweder leisten die Server tatsächlich ganze Arbeit oder, was ich eher glaube, EA lügt wie gedruckt und das Spiel ist rechentechnisch überhaupt nicht so anspruchsvoll.
 
@DHAmoKK: Es ist eindeutig nicht so Anspruchsvoll. Bisher habe ich nichts von dem Spiel gesehen was mehr Rechenpower benötigen würde als ein durchschnittlicher PC. Was die Grafik angeht kann man eine Menge vorrendern was die Gebäude etc. angeht. Die werden ja nicht erst in Echtzeit erstellt und berechnet. Und was die Lichteffekte angeht sehe ich da jetzt auch nicht wirklich was überweltigendes was nicht sogar mit Lightmaps zu lösen währe. Und die KI, naja, nur weil jeder SIM in der Stadt ein wirkliches Ziel hat, dazu müsste man jeden SIM gleichzeitig verfolgen können, ansonsten muss dieser ja nicht in Echtzeit wirklich über die Straßen fahren oder so. Also es ist entweder viel heiße Luft was das angeht dahinter oder es ist halt scheiße Ressourcenverschwendend programmiert. Aber wie wir ja inzwischen (fast) alle festgestellt haben ist es eher die heiße Luft, bzw. ein Vorwand für EA.
 
@nighthammer: Das ist nett umschrieben von Dir, aber es bleibt was es ist! Finde Dich damit ab.
 
@pandamir: Was zum Geier soll der Online-Zwang im Singleplayer? (Ich will jetzt nicht die "Antworten" aus Sicht der Publisher, die kenne ich. Es ist eine rhetorische Frage.)
 
ja ja immer diese süchtig machende Spass, das ist echt ein Übel.
 
Das schlimme dran ist, die Hersteller (vor allem EA ^^) lernen nicht daraus und machen denselben Scheiss beim nächsten Spiel wieder. Gerade diesen Online-Zwang finde ich bei einem Nicht-Online-Spiel ein Unding. Ich würde mir wünschen, dass die mit so einem Mist mal richtig auf die Fresse fliegen und Verlust machen. Letztendlich wird dann aber die Schuld auch wieder nur auf das Entwicklerstudio abgewälzt und das zugemacht.
 
@dodnet: "auf die Fresse..." ich denke nicht... Es gibt noch genügend Bildungsresistente Wiederkäufer, siehe die aktuellen Klassiker. Ich verzichte da lieber komplett, wie auch bei dem „interessantem“ Fernsehprogramm und "spiele" ein wenig mehr in RL. Ich denke mal, da habe ich dann Gewinn gemacht. ;)
 
@dodnet: "die Hersteller lernen nichts daraus" - diese Aussage ist ist schlicht falsch. Die Hersteller lernen sehr wohl daraus und wesentlich besser, schneller und auch effektiver als die Spieler, Konsumenten und Kunden. Sie kommen mit diesem Verhalten nämlich durch, fast jeder Spielstart läuft so ab und es folgen die ständig gleichen Ausreden, Beschwichtigungen und Versprechungen. Hier wären jetzt die Konsumenten gefragt, mal ihr Verhalten zu ändern und nicht zu kaufen, doch das tun sie aus unerfindlichen Gründen nicht - jedenfalls nicht in für den Hersteller relevanten Größenordnungen. Und so lange dies der Fall ist, besteht für das Unternehmen kein Handlungsbedarf.
 
@dodnet: Die Käufer sind die Deppen die EA immer wieder zeigen dass sie damit durch kommen.Man siehts ja jetzt wieder.Massen an Vorbestellern... EA wusste was passieren wird und scheisst einfach drauf.Kein normaler Mensch kann mir erzählen die wären überwalzt worden...Die Kapazitäten waren zu knapp und denen isses egal.Das Geld ist ja schon bezahlt.Von Deppen.Fertig.Das ist EAs Politik.Mir isses Latte, dar ich seit mehreren Monaten keine EA und auch keine Ubisoft Spiele mehr kaufe.Dafür sitz ich bei nem Kaffee hier und lese Foren über die Simcity-Schmach.Wenn man es so nimmt, vertreibt mir Simcity sogar 1a die Zeit...Vielleicht sollte ich ne Rezension schreiben, es unterhält ja doch ziemlich ;)
MfG Tribi
 
@Tribi: So kann man's natürlich auch sehen ;D Ich hab auch kein neueres EA-Spiel weiter außer SWTOR, was ich im Moment spiele. Und da macht EA auch keine gute Figur...
 
Alles ein verlogener Haufen! Wo liegt das Problem, zum Marktstart einfach mal 100% mehr server hinzustellen. Diese kann man ja erfahrungsgemäß nach 14 Tagen wieder zurückfahren. Nein, man spart sich ein paar Euro und hält die Spieler mit so dummen aussagen hin. Natürlich nimmt die Last eine Woche nach Spielstart ab. Und dann läuft das spiel wohl auch. Aber dann wird EA wieder kommunizieren, dass man sich um die Spieler kümmert und mehr Server hingestellt hat.
 
@FatEric: Geld.
 
@FatEric: Kaufst du dir auch ein 2. Auto, wenn du für einen Abend mal mehr Leute transportieren musst und verkaufst es am nächsten Tag? Es GIBT Möglichkeiten für Server, aber die kosten Geld und wenn die lustigen BWLer sagen, das kostet zuviel, dann ist das eben so. Wenn der freie Markt das nicht über einen Boykott geregelt bekommt, haben die BWLer alles richtig gemacht.
 
blablabla... Server extrem ausgelastet... blablabla
 
Amazon hat das Spiel ja sogar für kurze Zeit aus dem Verkauf genommen, da die Beschwerden zu groß waren. Viele verlangen ja zu recht ihr Geld wieder. Die Bewertungen bei Amazon sind ja auch heftig :D Die Spieler sollte alle mal geschlossen diesen Scheiß boykottieren! Alleine so Aussagen wie "die Spieler sind halt so süchtig nach dem tollen Spiel, dass die Serverkapazitäten nicht frei werden" ist doch eine bodenlose Frechheit. Man kann nur hoffen, dass EA durch SimCity ordentlich den Bach runter geht und aus dem Fehler lernt. Der Image-Schaden sollte jetzt schon hoch sein und die Verluste auch, da viele Spieler sich ihr Geld wiederholen. Natürlich wusste man bei EA vorher schon, dass das passieren wird. Wenn es heißt, dass man überwältigt wurde, dann ist es einfach gelogen. Es steckt Absicht dahinter. Denn man weiß, dass in ein paar Wochen/Monaten die Serverlast extrem runter geht und man dann nicht mehr so viele Server benötigt. Ergo nimmt man das ganze am Anfang hin, da es für die günstiger ist (vielen Dank an die tollen BWLer, die das wieder ausgerechnet haben) als wenn man am Anfang genügend Server bereitstellt, die später gar nicht mehr benötigt werden.
 
@sushilange2: Ich hab 2 Betas gespielt (bei amazon vorbestellt). Beide male zu kurze Beta (eher 1h-Demo) und die Städte waren zu winzig. Mich hats genervt als alter SimCity fan und ich habs abbestellt.
Jetzt freu ich mich, dass das ne richtige Entscheidung war :-)
 
Kann denn keiner mehr Rechnen? Das mit E.A. und SimCity ist ja nicht das erste Online-Spiel was irgendwie nicht läuft, weil es zu viele Spielen. Anzahl der Spieler * benötigte Rechenleistung pro Spieler + Reserve=Benötigte Rechenleistung des Servers. Mir unverständlich warum, gerade im heiß umkämpften Spielemarkt, so was immer wieder passiert. Wer jetzt sein SimCity zu Amazon zurück geschickt hat, wird sich das bestimmt nicht nochmal kaufen, selbst wenn es dann funktioniert.
 
Stumpfes Schwert für EA. Mit SimCity 5 haben sie es sich ja schon mit den alten "etablierten" SC-Fans versaut. Andere aktive Spieler sind nun mit Onlinezwang und Origin vergrault worden und der Start dürfte auch bei eher unerfahrenen Spielern für Frust gesorgt haben. Nur das Problem ist halt.. jeder der sich nu über die schlechte Verbindung beschwert kann EA egal sein denn er hat das Spiel bereits gekauft.. und das sind leider zu viele als das EA daraus Konsequenzen ziehen müsste. Die Gruppe an Spielern die das Spiel Boykottieren dürfte zwar auch 5 Tausend Weltweit groß sein, nur das fällt nur geringfügig ins Gewicht.
 
Das geilste von allen ist, dass ja angeblich die Client PCs zu schwach sind ^^. Und was jetzt. Deren Dreckssysteme sind so schwach, dass jetzt sogar die höchste Geschwindigkeitsstufe abgeschaltet wird. Was ein epic Fail. Unabhängig davon frage ich mich, was ist, wenn ich das Spiel in 10 Jahren noch spielen möchte. Gut, dass ich es mir nicht gekauft habe.
 
@Blackspeed: Die Hersteller wissen auch, dass nach 7 Tagen ~80% der Käufer nie wieder spielen (nachdem sie es vlt 30min angetestet haben). Und diese eine Woche will man halt 2-3 Server einsparen. Dass gefrustete Spieler vielleicht nie wieder ein Spiel dieser Firma in Zukunft anfassen fließt in solche Rechnungen natürlich nicht mit ein. Ich geb dem Spiel maximal 3 Jahre bis der letzte Server abgeschalten wird (spätestens wenn der Nachfolger im Regal steht). Wer da noch mitspielt muss man leider sagen ist fast schon selber schuld.
 
@monte: Es fließt natürlich mit in die Berechnung ein, dass man Kunden "dauerhaft" vergrault. Nur ist dieser Prozentsatz minimal, schau dir doch die letzten Jahre an, andauernd riesen Aufschreie....kommt der Nachfolger -> riesen Erfolg...
 
Das überhaupt irgend jemand das Spiel gekauft hat...einfach unbegreiflich. Es war von anfang an klar das es die Probleme geben wird, seit die Verantwortlichen diesen Schwachsinn von wegen "nicht genug Hardwareleistung" behauptet haben um ihren DRM-Müll zu "begründen". Ich finde das geschieht den ignoranten Käufern recht.
 
Das kalkuliert doch EA ein, wenn die nach so vielen Spielen die sie veröffentlicht haben immer noch erzählen, dass sie mit dem Ansturm nicht gerechnet hätten, dann lügen sie einfach. Ich gehe davon aus, dass EA einfach die Kosten sparen möchte. Sie gehen daher das Risiko ein, dass am Anfang bei gleichzeitiger Aktivierung die Server zusammen brechen.
 
LOL Bei jedem Spiel das Gleiche und jedes Mal ist der Publisher total überwältigt vom Andrang, undd den süchtigen Spielern die gar nicht mehr aufhören. Ahja. Naja was solls, ich habe daraus gelernt und kaufe so einen Mist erst gar nicht. Abgesehen davon das die Maps ja eh viel zu klein sind.
 
@Krucki: Warum postest du dann zu diesem Thema etwas?
Spielst es ja eh nicht. :)
 
@cygnos: Darf ich mich auch nur zu Parteien äußern die ich wähle, oder Automarken die ich fahre? Interessante Denkweise.
 
dazu kommt, Amazon hat wieder mal die Bewertungen angepasst und viele negative Bewertungen unter den Tisch fallen lassen.
ich vermute mal da war ein Softwarefehler im System (hust)
Da wurde bestimmt wieder viel Druck ausgeübt wäre nicht das erste mal.

So lange do Spiel überhaupt gekaut wrerden wird sich nichts ändern.
Und wie wir alles Wissen sind die hersteller in der Zwischenzeizt doch recht rsistent geworden und ziehen ihr Ding einfach durch.
Ein gutes beispiel dafür, wenn mal lange genug Geschichten erzählt kommt irgend wann der Punkt an dem man diese für wahr hält.
Sollte ich jetzt Mitleid bekommen ?? nene das schon mal garnicht.
Das Jahr oist noch jung, mal sehen was uns in dieser Richtung hoch alles erwartet in diesem Jahr. Möglichkeiten sind ja genug da.
 
EA halt...und dafür legt man Geld hin. Nein danke. Habe seit ca. 5 Jahren keine Spiele von EA mehr gekauft.
 
Wenn man Shitstorms jetzt wegen jedem Pille Palle Quatsch (verglichen mit "echten" Problemen ist Sim City Pille Palle) lostritt, werden die ihre Wirkung und Effektivität drastisch reduzieren. Außerdem ist es lächerlich sich wegen sowas zu echauffieren, jeder weiß von anderen Spielen, das sowas die Regel ist, Diablo 3 war doch das Paradebeispiel.
 
@borizb: jop...und die Hersteller lernen nicht und die Kunden (Spieler) auch nicht. Bzw. beide langsam.
 
Bei Kickstarter gibt es ein ein DRM-freies Stadtbau-Spiel namens Civitas. Sieht so aus, als könnten die abliefern, was SimCity nicht schafft (DRM-freies offline Spiel, Modding, U-Bahnen): http://kck.st/14fgMKW
 
@Potty: Mir gefällt dass sie das Zoning ausbauen wollen. Das ist mein Hauptkritikpunkt bei CXL und SCS und SC(5) gewesen...
 
Selbst schuld, warum kauft man such ein Spiel von EA, jeder wusste das es ein Reinfall wird, wie schon so oft.. Dann eben lernen aus schmerz.. Als Kunde würde ich das Spiel nach so einem Start Sofort zurück schicken, aber da das auch wieder keiner mache, ist EA mal wieder der Gewinner, und beim nächsten Spiel wird es wieder genau so ablaufen.. Selbst schuld ...
 
Tha.. ich kann immer wieder nur sagen.. "lieber publisher, du bist gegen mich, gegen meine kaufgewohnheiten, gegen meine art zu spielen, dann bin ich eben gegen den kauf deines produktes und seh mich anderweitig um und schwimm nicht mit dem massenhype herum"
 
tja, selber schuld, wenn man solchen online-müll unterstützt. ich lache mal kurz auf, freue mich über gespartes geld und starte mein gutes altes sim city 4, welches ohne probleme auch auf win 7x64 läuft und immer noch spaß macht.
 
@troll_hunter: ...und trotzdem ein anderes Spiel ist.
 
@Dr. Alcome: ... und funktioniert trotzdem problemlos, ohne Always online mist. Und die Community dazu ist auch garnicht mal so klein.
 
Bin Fan von SC, aber als ich schon (vorab) gelesen habe das es Teils in ner Cloud läuft (selbst Off), habe ich mich garnicht mehr weiter drum gekümmert, schon garnicht vorbestellt. Jetzt sehe ich das es für mich die richtige Entscheidung war.
 
Mag SimCity, hätte es auch gekauft, wenn diese Sch*** mit dem Online-Zwang nicht wäre
 
@Markus.Tersch: Da muss man wirklich stark bleiben, egal wie gut das Game sein mag, man darf EA für solche Methoden kein Geld rein schieben! Leider wird es der Mehrheit der Spieler trotzdem egal sein und EA sieht sich so auch noch bestätigt.
 
Ach...solche Zwänge lass ich mir nicht auferlegen.
SimCity war früher echt cool. Hab mich auch echt gefreut, als ich gehört, dass ein neues kommen soll. Aber diese Online Zwänge haben mich zurückgeschreckt. Deswegen habe ich es mir nicht gekauft.
Sehr schade Maxis. Naja...und EA wird generell eher ungern gekauft seit der Sache mit Westwood...
 
Videospiele machen süchtig und lenken vom eigentlichen Leben, speziell von der Arbeit, an. Von daher hoffe ich, dass dieses Debakel eine Lehre für alle Spieler sein wird und sie nächstes mal lieber etwas produktives tun, statt ihr Geld für ein Spiel auszugeben. Denn Spielzeug sollte beim Fillius bleiben, oder nicht?
 
@Gutbürgerlicher: Ich persönlich spiele nicht

Aber wenn man bedenkt das das Leben immer teurer wird, kann ich schon verstehen, dass immer mehr spielen.

Wieviele Leute mussten den die letzten Jahren schon wegen den Kosten das Auto abgeben ?
Von daher eingeschränkte Mobilität.
Weniger Urlaub, weniger Fahrten z.B zum Einkaufen usw, weil man es Online kaufen muss/will.

Viele wohnen in kleineren Wohnungen ohne Garten.

Also dann sag mal den Leuten, was man produktives machen kann.

Im Prinzip ist alles im Leben eine "Zeitverschwendung" :-)

Ob man ein Buch liest, spielt, im Internet surft, Fernseh schaut.

In dem Sinne auch Spazieren gehen, Radfahren usw usw.
 
@Gutbürgerlicher: Jeder soll seine Freizeit so gestalten so wie er möchte...
 
@xylefish: Don't feed the Troll.
 
@Chiron84: Solche Trolle haben aber oft Hunger!
 
Eine gute Möglichkeit um eine Menge Druck von den Servern zu nehmen wäre, wenn man die Möglichkeit hätte das Tutorial zu überspringen. Ich spiel das gerade bestimmt schon zum fünften mal, und ich bin sicher dass ich nicht der einzige bin.
 
Es ist ja auch frech, wenn die Käufer in den ersten Tagen ihr Produkt ausprobieren wollen - richtig, das konnte keiner wissen
 
am besten ist dieses dumme marketing gelaber von diesen nutzlosen managern.
 
Amazon-Vorbesteller kriegen einen 5-Euro-Gutschein für ein DLC. Die wollen damit auch noch Geld machen...
 
Schöne neue Cloud-Welt...
 
Bei mir funktionierte SC immer... da schämmt man sich ja fast schon, das es bei einem funktioniert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

SimCity im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum