HP & Lenovo angeblich an Kauf von Dell interessiert

Der Versuch des Firmengründers Michael Dell den PC-Hersteller Dell wieder zu einem Privatunternehmen zu machen und die Anteile der Aktieneigner zurückzukaufen, steht vor einigen Hürden. Unter anderem sollen die Konkurrenten Hewlett-Packard und ... mehr... Dell, Management, Irland Bildquelle: Dell Dell, Management, Irland Dell, Management, Irland Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oh bitte nicht...
 
hmm Lenovo wäre noch ganz ok.
 
@shriker: als hätten die chinesen nicht schon genug anteil an der it branche
 
@Manuel147: - weil Lenovo/(damals IBM) immernoch sehr gute Books bauen, nicht für den Homeanwender aber für Menschen die damit arbeiten. Oder willst uns nen Acer aufdrücken ???? Thinkpad
 
@SebastianM: Lenovo bietet in aller regel im selben preissegment nicht wirklich besseres wie acer.
 
@0711: aber deutlich langlebiger ;)
 
@shriker: hatte mit beiden schon schlechte und gute Erfahrungen...würde hier auch keinen eindeutigen sieger sehen. Auch ibm hatte damals noch bei den t4x Modellen gerne mal mit abgerauchten usb Steckplätzen zu kämpfen...da nehmen sie sich alle nicht viel
 
@shriker: Also wenn ich an die Monitore denke, wäre mir HP lieber. Mein Budget ist zu klein für EIZO und Dell & HP bieten gute Geräte zum fairen Preis. Von Samsung, LG und Konsorten lasse ich mitlerweile die Finger. Fertigrechner sind mir eh Wumpe.
 
Jetzt kreisen die Aasgeier
 
@HaPe2013: Hast du weiter als bis zur Überschrift gelesen?
 
@grufti: ja, und selbst?
Die Welt braucht keine Klugscheissser ;)
 
@HaPe2013: Was hat das hier bitte mit Aasgeiern zu tun?
 
@grufti: Ich ahnte es , du hast nicht das Kapitel vom Milliardär Carl Icahn gelesen.
 
Steve J. würde sich eins feixen, wenn er das mitbekommen würde. :-) Ironie der Geschichte.
 
DAS ist ja mal ne Schlagzeile! Wobei aus eigener Erfahrung im PC-Kundendienst offen sagen muss, dass HP-Geräte denen von Dell qualitativ weit überlegen sind.
 
DOHH! (Nein)... HP ist doch selbst sogut wie pleite! Beides Scheisse! Aber die DELL Server sind OK, HP Server sind etwas besser... Aber dennoch 3 marken die ich nie empfehlen würde! Immer diese eigene Süppchen von denen Nerven.. Alle 3! Lenovo ist müll, hätten es besser bei IBM gelassen die sachen waren richtig gut, Admin freundlich und haben funktioniert..!
 
@Jareth79: Welche Marke würdest du dann "empfehlen"? Vielleicht ACER? :D
 
@Jareth79: Lenovo war schon immer für die Produktion der ThinkPads zuständig. Und für Geschäftskunden gibt es wenig Geräte die besser waren.
 
tja die leute wollen immer das max. herausholen.vielleicht bringt es was sich schlechter zu verkaufen und das die aktionäre kein interesse an der firma haben und so der preis sinkt.
 
Weder HP noch Lenovo dürften Dell am Stück kaufen dürfen, da steht schon die Monopolaufsicht dagegen, weil der Käufer dann einen sehr großen Vorsprung hätte und das wieder in Richtung Marktbeherrschung geht. Zumindest müssten die dann sicher ihrerseits Zugeständnisse machen und dafür andere Teilbereiche abgeben. Aber es wäre sicher andererseits möglich, Dell zu filetieren und die Stücke an verschiedene Interessenten zu verkaufen. Oder es wird garnicht an die Konkurrenz verkauft und die Gerüchte dienen nur dazu, den Preis dermaßen anzuheben, dass ein Kauf für eine feindliche Übernahme zu teuer wird.
 
@Drachen:
Ich gehe auch davon aus das es darum geht den Preis nach oben zu treiben. HP wollte sich doch eigentlich ganz aus dem PC Geschäft zurückziehen und Lenovo baut selber gute Rechner. Einziger Sinn einer Übernahme würde darin bestehen einen unliebsamen Konkurrenten los zu werden. Schlimm an der Sache ist das so geldgierige Aktionäre die Jobs tausender Leute riskieren nur um noch ein paar Kröten raus zu quetschen :-( Ich hoffe Dell überlebt, die bauen sicher nicht die besten PCs der Welt, aber ich bin bis jetzt ganz gut mit ihnen gefahren. Zusätzlich halten sie die anderen auch ein bisschen auf dem Boden, wenn man doch mal ein Thinkpad möchte wird es nicht ganz so teuer :-)
 
@Kindliche Kaiserin: hp ist seit der aktuellen Führung weit davon abgekommen sicha us dem pc Geschäft zurückzuziehen. Dell hat durchaus mehr im Portfolio als nur rechner, gerade die netzwerksparte und storage sparte hat einige interessante Leckerbissen (wie die ehemaligen force10 Produkte) wo andere sicher auch gerne hätten
 
oh nein, hoffentlich überlebt die marke. mein nächstes nb soll auch wieder ein dell sein. mit anderen marken mag ich mich gar nicht mehr herumschlagen müssen :(
 
Also auch ich finde, das einzige was hier was taugt ist Dell selbst. Ich kann da zwar nicht für Server sprechen, aber wir arbeiten ind er Firma mit HP Produkten (PCs, Monitore, Drucker, etc.) und das ist alles Schrott und der Support armselig. Ein Freund von mir arbeitet im Elektromarkt, der erzählt von HP nichts besseres aus dem Privatkundenbereich. Und wenn HP was aufkauft, ist ja noch nie was draus geworden... Von Dell hab ich zumindest aus dem Bekanntenkreis nie was schlechtes gehört und bin auch selbst sehr zufreiden. Wenn es einer von beiden sein müsste, dann doch eher Lenovo, das ist zumindest das kleinere Übel
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr