Cybermobbing ist gar kein besonderes Problem

Cybermobbing wird oft als eines der größten Risiken für Jugendliche in der digitalen Welt beschrieben. Allerdings scheint dies eher einer weiterhin bestehenden Distanz Älterer zum Internet geschuldet zu sein. mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die im internet "arsch" usw. genannt werden laufen gleich zum psychater und verbringen einen riesen aufstand das gemobbt worden sind usw. sagts zu dir jemand ins gesicht tuns dies nicht..
alles im internet ist mobbing.. -.- herr steinbrück berlusconi fühlt sich auch gemobbt bitte die rechnung fürn doc übernehmen
 
@firefox4.0: das Problem ist die internettte Meinungsmache dahinter. die ins Gesicht sager, sagen es dem Opfer ins Gesicht. Schreibt jemand das im Internet für jeden nachlesbar auf, wirds quasi zur Rufmordkampagne, obwohl nur einer seinen Hirnschiss in Schriftzeichen gehämmert hat... Und wenn dann - manipulativ wie viele sind - das auch noch glauben was der Verfasser da von sich gibt, kann das natürlich wirklich zu einem Problem werden. Hier fehlt es eindeutig an Medienkompetenz als Pflichtfach in Kitas und Schulen. Keine Religion oder Hauswirtschaft zum Dosensuppe warmmachen...
 
@Rikibu: wobei da die Unterschiede zum Gerücht an der Schule eher fließend sind. Da gibts auch nur einen Verursacher und viele Konsumenten.
 
@firefox4.0: das problem besteht nicht darin das es irgendwelche unbekannten personen sind die das mobbing anfangen sondern jene personen aus dem umkreis und somit auch persönliche informationen über ihr opfer publizieren. es hat nunmal eine andere qualität wenn dich ein unbekannter beleidigt, das geht glaub ich so ziemlich jedem am arsch vorbei, trolle gibts eben mehr als genug, aber wenns persönlich wird, ist es ein ganz anderes lvl das erreicht wird und somit nicht einfach nur verletzend ist. bei jugendlichen die in ihrer persönlichkeit noch nicht so gefestigt sind und sowieso ein minderwertigkeitskomplex haben ist das ein unfassbarer tritt in die magengrube, damit will ich nicht sagen das es für arbeitnehmer weit weniger schlimm ist, denn man muss oftmals den rest seines lebens mit den kollegen auskommen was auch ein ungemeiner druck ist. ich halte mobbing und cybermobbing für höchst kriminell und sollte strafrechtlich verfolgt werden mit drakonischen strafen. nur weil ich ein pseudonym nutzen kann und mich in der vermeindlichen anonymität bewege heisst das noch lange nicht das ich mich benehmen kann wie ich will nur weil mein selbstbewusstsein sich aus dem leid anderer aufbaut! was die öffentlichen personen angeht die du ansprichst, auch da bin ich der überzeugung das die leute es ihnen (ohne beleidigend zu werden) auch ins gesicht sagen sollen, aber berlusconi ist ja selbst auch kein unbeschriebenens blatt wie man vor der wahl gesehen hat als er den reporter beleidigt hat wie er den aussehn würde, er meinte es als witz aber als politiker ist das nicht nur ein fehtritt sonder ein absolutes no go. so sehe ich das.
 
Ich finde diese andauernden Mobbingdiskussionen eh schwachsinnig, Befragungen in Schulen und Unternehmen haben schon vor einigen Jahren gezeigt, dass 9 von 10 Personen Mobbing eh nicht so schlimm finden...

Spaß bei Seite, Mobbing ist sicherlich ein großes Thema und sollte bekämpft werden, im "Real Life", aber auch im Netz :)
 
was ist cybermobbing *grins*
 
@snoopi: Du bist blöd! <- das :P
 
@snoopi: Deine Mutter hat uns allen eine Email geschrieben du sollst nicht so viel im Internet surfen. ;)
 
nee, es ist nur ein altbekanntes problem, portiert auf ein neues medium
 
@Slurp: Du sprichst aus Erfahrung? Bist Cybermobber aus Leidenschaft?
 
ach es wurde überschätzt von der Gesellschaft. Liebe Forscher, die Folgen dieses digitalen Terrors durch dumme sich übergroß fühlende, offenbar nichts in der Birne habende Täter sind real... und die haben nichts weiter zu tun als das wissenschaftlich legitimiert, runterzuspielen? ich weiß ja nicht. ich sehe es im Bekanntenkreis wie sich die Kinder da gegenseitig behandeln, da wird im netz geshitstormt und sogar anti xy personen Seiten aufgemacht und all son scheiß. das mobbing im Netz geht auch gegen Lehrer - wir hatten damals auch unsere Feindbilder, allerdings hatten wir noch sowas wie Respekt und Achtung vor den leuten die wirklich am ängeren Hebel saßen. Heute ist das vielen erzieherisch verdorbenen Kids einfach scheißegal, weil denen alles scheißegal ist...
 
@Rikibu: "Bla bla heute ist alles schlimmer und früher alles besser" ist das typische Generationenmantra. Schon die alten Griechen wussten das die neue Generation total verdorben ist. Im Artikel wird das Problem nicht runtergespielt sondern relativiert. Mobbing ist generell ein Problem aber das gilt für offline als auch online gleichermaßen - das ist die Kernaussage.
 
Mobbing ? Im Internet ? Was geht mich das an was einer den ich nicht mal gesehen hab geschweige denn kenne über mich sagt? Das geht mir soweit am Ar*** vorbei das könnt ihr euch nicht mal vorstellen! Mobber im Internet sind kleine Würstchen! Warum? Weil sie nicht die Eier in der Hose haben ihre Meinung einem ins Gesicht zu sagen! geht dir was auf den Sa** Explorrer zu und Ende!
 
@Sigmata: eigentliches Problem ist, dass sich das ganze vermischt. zur Schulzeit persönlich gemobbt, nach Schulschluss gehts im netz weiter.
 
@Rikibu: Du wirst Sigmata im Netz oft finden nur nicht bei Facebook Twitter WAR! ich mal. Ich kann meine Ex Schulkammeraden auf den TOT nicht ausstehen! Das hab ich auch gesagt als die mal wieder zu einem Klassentreffen einladen wollten (leider war das am Telefon) da frag ich mich warum man die Deppen die einen in der Schule mobben dann bei Facebook addet ? P.S.: Ist wirklich so die die in der Schule immer aufs Maul bekommen lernen ziemlich schnell das man sich nur auf sich selber verlassen kann und daher bringens die dann im späteren Leben am weitesten! Jetzt binich ein arrogantes A*** in deren Augen aber das geht mir doch auch sowas am A*** vorbei! Mein Tipp lasst euch von den Luschen nur nicht ausbremsen! Mit denen seid ihr nur 4 Jahre zusammen wenns hochkommmt und später sucht man sich die Freunde ja selber aus!
 
@Sigmata: Es geht hier nicht darum, dass MR Coolboy dich auf Youtube beleidigt, weil du sein Video nicht magst. Über Facebook etc. ist das Mobbing leicht gemacht und entfliehen kann man dem nicht so einfach. Wenn du ihn blockierst/löschst steht in dem Status deiner Klassenkameraden immer noch dein Name...
 
@Juventino08: das ist Blödsinn. Nicht nur, dass Facebook zumindest in Ansätzen Klarnamenspflicht hat und meist nicht alle anderen dich für blöd halten - und deswegen den "Täter" verpfeifen werden.. wer sich als Schüler einfach hilflos fühlt - egal, ob im Internet oder real - der hat im echten Leben leider gar keine Chancen. Deswegen sollte man die Jugendlichen für diese Art von Problemen sensibilisieren und ihnen Abwehr- und Verarbeitungstaktiken beibringen. Vor allem aber sollte man bestimmte Menschen aus seiner eigenen Realität ausschließen lernen. Das macht das eigene Leben immens einfacher - und ich sage das aus Erfahrung, denn in der Schule wurde ich als Ausländer, der am Gymasium lernt und teils besser ist als die Deutschen, dauernd gemobbt. Und? Ich habe es überlebt und habe keine bleibenden Schäden.
 
@divStar: naja sowas hab ich dem auch geantwotet irgendwie...
 
@divStar: Zur Klarnamenspflicht: darum geht es ja. Wenn ich XY heiße, lösche ich mein Account und mach mir einen neuen. Mit meinem Klarnamen hilft auch das nichts. Zudem habe ich noch nie von einem Mobbing Opfer gehört, dass es die Polizei eingeschalten hat, weil er sich über ein Social Network gemobbt gefühlt hat... @Sigmata richtig, damit muss man umgehen können, was in dem Schulalter allerdings nicht so einfach ist.
 
@Juventino08: He warum bekomm ich soviel - das ist MOBBING! Den Post mach ich um noch ein - zu bekommen :D.
Darum schreib ich das ja damit eins klar wird: NICHTS ist unwichtiger als das was ein anderer von einem denkt! Es wird immer ein Ralf oder wie er heißt in eurem Leben geben der ein fertig machen will! Es lohnt sich nicht Energie aufzuwenden diese Ralfs zu bekämpfen das bremst einen nur aus das ist wie eine Hydra schlägst du einen Kopf ab kommen 2 nach! Einfach links liegen lassen!
 
@Sigmata: Weil jemand dich als Person minust und nicht dediziert den Inhalt der verschiedenen Beiträge. Finde es generell immer lustig wenn Personen ein Minus verteilen weil sie anderer Meinung sind - das ist nicht der Sinn hinter dem System. Eigentlich geht es darum gute Beiträge zur Diskussion zu honorieren auch wenn sie nicht die eigene Meinung wiederspiegeln :) Hab mal deine Minus ausgeglichen.
 
@hezekiah: Ich muss dich darauf aufmerksam machen das du eine negative Aktion gegen eine Person unternommen hast! Das könnte ich als MOBBING gegen diese Person auslegen! Ichhoffe er verkraftet das! Und wenn nicht oben rechts hats so ein X am Explorrer einfach drauf klicken! ;)
 
@Sigmata: Von mir kommen die - jedenfalls nicht, jeder hat seine Meinung. Um zurück zum eigentlichen Thema zu kommen: Ich bin immer noch der Meinung, dass gerade über Social Networks das Mobbing häufig unterschätzt wird. Selbst wenn du nur "Like" bei einem Kommentar eines anderen User´s machst, unterstüzt du es. Vielen ist das nicht bewusst.
 
@Sigmata: solange ich die Aktion nur auf der inhaltlichen Ebene und nicht auf der persönlichen erfolgt sehe ich da kein Problem ;) die Übergänge sind natürlich fließend.
 
@Juventino08: Stimmt das ist aber nur weil viele dem ZUVIEL Bedeutung beimessen was da in den Socials passiert!
 
@Juventino08: Freunde sucht man sich aus! Schulkammeraden sind wie Arbeitskollegen ein übel mit dem man professionell umgehen muss die kann man sich ja so nicht aussuchen! Später gehts besser einfach Job wechseln..
 
Mal abwarten wann die BÖSEN Killerspiele daran schuld sein sollen....
 
@happy_dogshit: wieder dann, wenn der nächste amokläufer wieder aus einer schützenvereinsfamilie kommt...
 
@Rikibu: Amokläufer? Ausm Schützenvereinumfeld? Sowas gibt es nicht und selbst wenn es so einen seltenen Fall mal geben sollte ist der Schützenverein natürlich kein Einflussfaktor gewesen ;-) Die sind doch CDU/CSU nah.
 
Ich finde viel interessanter von welcher allgemeinen Prävention die sprechen. An welcher pädagogischen Einrichtung wird denn heute noch aktiv Prävention gegen irgendwas betrieben. Die sollten mal ihren Arsch nach draußen bewegen und sich die Realität angucken.
 
@picard47: man muss sich halt entscheiden ob man ins Bildungssystem oder in Banken investiert. Die Regierung hat sich entschieden ;)
 
Doch die Politiker benötigen Scheinprobleme...sonst haben sie keine Scheinlegitimation und müssen HartzIV kassieren...doch sie wollen auf Kosten anderer auf großem Fuß leben.
 
@geiselhammer: Da gebe ich dir ein PLUS! Da das die intelligenteste Aussage mit der größten Erkenntnis ist ist in der Diskussion hier! Wären das legitime vertrauenswürdige Leute würden sie ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen wie Bauarbeiter Bäcker oder Landwirt!
 
@Sigmata: Für die Bewertung kriegst du ein Minus. Seine Aussage ist pauschalisierend und einseitig. Wir müssen immerhin annehmen das theoretisch Politiker existieren die noch nicht von der Macht korrumpiert wurden ;-)
 
@hezekiah: Dafür bekommst ein PLUS: Du hast recht! Ist wie mit dem außerirdischen Leben keiner hat es jemals bewiesen aber irgendwo gibt es das bestimmt! Wir selber sind der Beweis das es möglich ist in dem Universum zu leben! Daher erlaube ich mir zu definieren: was zu 80% zutrifft kann ich pauschalieren ;).
 
@Sigmata: d.h. du unterdrückst die anderen 20%? ;)
 
@hezekiah: Wo wir wieder beim Thema wären: MOBBING! Irgendwie dreht sich alles im Kreis! Um es mit den Worten von VAAS zu sagen (Der Typ von Far Cry3): Ich bin nicht wahnsinnig, Ich ganz sicher nicht! Ich wiederhole mich ganz sicher nicht schon wieder!
 
Für den jeweils Betroffenen ist das - denke ich - schon ein Problem, ob es sich dabei um ein weniger stark als dargestellt oder vermutet, verbreitetes Phänomen handelt, hilft den Opfern wenig. Außerdem - finde ich - hat Cyber-Mobbing einen deutlich übleren Effekt auf dessen Opfer, als Mobbing im realen Umfeld, da man im direkten Umfeld die Täter kennt, was im Internet erschwerend hinzu kommt, das man u.U. gar nicht so genau nachvollziehen kann, aus welcher Ecke die Attacken kommen, was es 1. erschwert sich dagegen zu wehren und 2. zusätzlich verunsichert, da man als Cyberopfer im Real-Umfeld nie so genau weiß, wer hintenrum über einen herzieht ...
 
Dazu sage ich nur: http://youtu.be/Z_ZiRT8Nwkk
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles