Geldautomat nutzen via Personalausweis startet

Die Nutzung von Geldautomaten mit dem neuen Personalausweis steht schon seit einiger Zeit auf der Liste der geplanten Features und nimmt nun langsam aber sicher Gestalt an. Das zeigt die Bundesdruckerei auf der CeBIT. mehr... Geldautomat, Tasten, ATM Bildquelle: redspotted / Flickr Geldautomat, Tasten, ATM Geldautomat, Tasten, ATM redspotted / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so spart man sich die 5€ für ne neue geldkarte
 
@erni123: ja, stattdessen zahlt man dann halt so 27€ ^^

Interessant ist diese Möglichkeit definitiv, es stellt sich die Frage wie das mit der Sicherheit ausschaut, wenn man immer mehr über den Perso laufen lässt.
 
@XP SP4: Nicht nur die Sicherheit des neuen Persos ist unbekannt, auch was tatsächlich gespeichert wird. Niemand kann garantieren, dass die rechts konservative Regierung insgeheim Daten erhebt und uns noch gläserner zu machen.
 
@Shadow27374: ...und eine linksgerichtete würde das dann auch machen, damit alle gleich gemacht werden, während alle Politiker dennoch in überteuerten Autos mit feinsten Anzüge doch lieber ins Kino als in den Bundestag gehen? [/ironie] Oh Mann, wie schnell hier das Diskutieren immer bei einigen Themen auf Stammtischniveau absackt...
 
@der_Dummschwätzer: Aber wirklich! Viel beeindrukender ist noch, wie gut manch einer unter Beweis stellen kann, dass sein Name Programm ist!
 
@OPKosh: Immer wieder geil, wieviele hier sachliche Kritik mit Beleidigungen verwechseln. Besser so ein Name, der auf einen Filmtitel anspielt, als ein Name, der NICHTS aussagt :-P Für Helden wie Dich habe ich seit jeher einen netten Profiltext eingefügt, und es klappt immer wieder :-D
 
@Shadow27374: Ja ne, dabei hatte die Linke das doch vor wenn sie irgendwann wieder mal durch nen dummen Zufall an die Macht kommen...
 
@Shadow27374: Also ich gehe davon aus, dass sowieso irgendwelche Daten erhoben, weitergeleitet und gespeichert werden, die über das notwendige Maß hinaus gehen. Deshalb verzichte ich auf die ganzen optionalen Funktionen vom neuen Perso.
 
@erni123: Nette Idee, aber erst mal habe ich noch meinen alten Perso, den ich auch bis zum letzten Gültigkeitstag nutzen werde! Danach deaktiviere ich beim neuen Ausweis die Chipfunktion zu 100 Prozent. Und ganz nebenbei habe ich kein Bock mir noch eine Geheimzahl zu merken.
 
@karacho: Oh man, das verstehe ich nicht... Wieso sind die Deutschen nur so paranoid? Der RFID-Chip enthält die Daten elektronisch, die außen drauf für alle sichtbar aufgedruckt sind. Und die sind mit einem Passwort verschlüsselt, dass außen auf dem Perso aufgedruckt ist, d.h. auslesen im Vorbeigehen ist auch nicht möglich, sondern nur, wenn man ihn physisch vor sich liegen hat und das Passwort sehen kann. Und dann kann man die Daten ja sowieso auch ohne den Chip einfach ablesen. Es ist schade, dass es unsere Regierung einmal schafft, was Innovatives zu schaffen und dann wird es aufgrund der berühmten "German Angst" nicht genutzt..
 
@john-vogel: auch wenn ich da hier in diesem besonderen FAll nichts Spezielles weiß - wenn ich wählen soll zwischen "German Angst" und "gefährlich naiv", dann schlag ich mich aber auf die Seite der "German Angst"!
 
@john-vogel: RFID mit Passwort geschützt? Wie soll das denn funktionieren? RFIDs sind doch nur Spuhlen die, von einem El.Mag. Feld angeregt ihre Daten (ID-Nummer) senden oder nicht? Ich vermute eher mal dass in irgendeiner Datenbank meine RFID-Nummer gespeichert ist und darin festgehalten ist, dass ich online-funktion nicht nutzen will und somit Abfragen mit meiner Nummer "abgelehnt werden". Das man auf RFID-Karten Schreiben kann wäre mir neu.
 
@john-vogel: ist ja nicht so, dass diese "Angst" unbegründet ist. Allein schon der Umstand, dass z.B. das Einwohnermeldeamt der GEZ deine Daten übermittelt - GANZ EGAL, ob du das willst oder nicht!! - zeigt schon mal, dass man nicht paranoid genug sein kann. Außerdem hätten wir die GEMA-Vermutung auch nicht wenn ein paar Leute ein wenig paranoider gewesen wären. Und überleg dir mal real wie viel Macht dann andere über dich haben - sie drehen dir einfach den Geldhahn zu wenns ihnen beliebt und du kannst kaum etwas dagegen tun. Und wenn du ein "Andersdenker" bist und sie eines Tages von der Regierung verfolgt werden sollten, wirst du eine SEHR schwere Zeit haben deine Meinung auch vertreten zu dürfen. Heute mag das egal sein - aber heute ist nicht morgen.
 
Komischer Newstitel. Besser: "Geldautomatnutzung via Personalausweis gestartet".
 
@iWindroid8: Was solls - Hauptsache, dass Personalausweis startet! ;)
 
Wo ist jetzt der entscheidende Vorteil? Wenn ich meinen Ausweis im Geldbeutel mit mir rumtrage, dann ist dort auch meine EC-Karte und Geldautomaten gibt es nun an wirklich jeder Ecke. Wird damit nicht eher ein weiteres Einfallstor für Betrüger geöffnet?
 
@elbosso: Warum solltest du die EC karten noch rumschleppen? perso sollte man immer am Mann haben
 
@-adrian-: "perso sollte man immer am Mann haben" - muss man aber nicht, es gibt keine Ausweispflicht in Deutschland ;)
 
@dodnet:

Quelle WIKIpedia
"Für die eigenen Staatsbürger besteht innerhalb der meisten Länder keine allgemeine Ausweispflicht, zu diesen Ländern zählen die Schweiz[2] und Österreich. Zu den wenigen Ausnahmen gehört Deutschland, hier besteht eine Ausweispflicht für Deutsche ab 16 Jahren"
http://de.wikipedia.org/wiki/Ausweispflicht#Deutschland
 
@Nania:
Ein kleines bisschen weiter unten steht das es keine Mitführpflicht gibt. Man muß einen haben ihn aber nicht immer bei sich haben :-)
 
@Kindliche Kaiserin: Genau so meinte ich es. Haben muss man schon einen, aber nicht mit sich rumschleppen. Das ist in einigen Ländern anders, da muss man ihn immer dabei haben.
 
@dodnet: Stimmt, man muss nur einen haben. Ich schleppe ihn trotzdem immer mit mir herum, und ich muss sagen ich wäre gar nicht traurig wenn ich in Zukunft meine beiden Bankkarten (EC- und Kreditkarte) zuhause lassen könnte.
 
@Chiron84: Lustig wirds dann, wenn du deine Pin falsch eingibts - wenn der Geldautomat dann die Karte einzieht ist gleich der Personalausweis mit weg ;D
 
@dodnet: Das ist eine sehr gute Frage was in dem Fall damit passiert. Glaube aber nicht dass Banken zum Einziehen der elektronischen Ausweise berechtigt wären.
 
@-adrian-: Das Teil stecke ich nur dann ein, wenn ich mal was von der Post abholen muss, ansonsten fliegt der bei mir zu Hause rum.
 
@elbosso: Das ist das Hauptproblem, wieder ein neues Sicherheitsleck in der Hosentasche mehr. Also Datenfunktion (Chip) auf Personalausweis deaktivieren. Hat schon seinen Grund, warum die breite Masse mit Bargeld bezahlt = sicher und anonym.
 
Hmm, und wenn ich 5 konten bei 3 banken habe
 
@-adrian-: Ah, die Realität! Die kann einem jedes noch so schöne weltfremde Konzept versauen. ;)
 
@-adrian-: In der Tat kommt es häufiger vor, dass Personen mehr als ein Konto führen. Macht ja auch sicherlich Sinn, zwecks Anlage etc.. Jedoch legen die meisten Nutzer nur ein Konto an, auf dass sie schnell verfügbares Giralgeld ablegen, das Girokonto. Hier gibt es nämlich so gut wie keine Zinsen. Daher muss man eigentlich nur das Girokonto mit dem Ausweiß verknüpfen :)
 
@Billkiller: Und was ist mit der Kreditkarte? und wenn man 2 Girokonten hat? Ist ja jetzt nichts besonderes bei der Voba und Sparkasse zb ein Konto zu haben und dann noch Girokonto und Kreditkarte bei cb Com.direct
 
@-adrian-: Wie gesagt, es macht, aus meiner Sicht, nicht besonders viel Sinn, mehr als ein Girokonto zu führen, da eine Anlage auf einem solchen Konto keine Zinsen bringt. Zudem bräuchte man auch 2 Einkommen (was sichlich nur auf einen geringen Prozentsatz der Bundesbürger zutrifft), damit die Girokonten ihre Berechtigung bekommen, da sich ein Girokonto dadurch ausweißt stetig mit Geld aufgefüllt und wieder leer(er) geschöpft wird. Wie es mit Kreditkarten aussieht, kann ich dir leider nicht erklären, habe das Ding schließlich nicht programiert :)
 
@Billkiller: da sammelt sich in der praxis schon einiges an ... nehme mal exemplarisch ein ehepaar mit jeweils einem girokonto , dazu noch 2 mal oder evtl nur 1 mal ein anlagekonto wie tagesgeld, und dann noch ein baukonto zB . sind schon 5 ;)

btw: 200 euro am tag limit ? damit kommt man in der regel nicht sehr weit . n normales giro hat ja immerhin 500 /tag . bzw 2500 / woche.
 
@lazsniper2: Wie gesagt, du brauchst ja eigentlich nur ein Girokonto, also ein Konto mit ständig verfügbarem Geld. Und auf Anlage- und Baukonto musst du ja nicht täglich, zufällig drauf zugreifen oder ? Und die beiden von dir Angesprochenen Girokonten werden dann über den Perso des jeweiligen Partners genutzt.
 
@Billkiller: auch wieder richtig . hauptnutzung ist eigentlich nur 1 giro , die restlichen bewegungen gehen übers online banking ...
 
@-adrian-: Und wenn mehrere Nutzer auf ein gemeinsames Konto zurückgreifen (Ehepartner beispielsweise)?
 
Also wenn dann noch Bargeldloses einkaufen ala EC Karte mit dabei ist, bin ich auch dabei.
 
Sechsstellige PIN ist ja schon mal besser als vierstellig ... das erhöht zumindest den Druck auf das Bankgewerbe endlich die Sicherheitssandards anzupassen ! Denn enn man mit dem Perso auch an der Ladenkasse zahlen kann (EC-Cash) wäre das ein Grund die alten EC-Karten sofort zu vernichten ... Wenn man die Kosten für den Perso durch zehn Jahre teilt, dann denke ich, sind 2,70 Euro pro Jahr ein akzeptabler Preis für (etwas) mehr Sicherheit.
 
@Hobbyperte: Ob die PIN nun 4-stellig oder 6-stellig ist, ist in der Praxis bei einer Kartensperre bei dreimaliger falscher Eingabe ziemlich irrelevant. 4-stellige PIN hat 9999 Möglichkeiten, d.h. die Wahrscheinlichkeit mit 3 Versuchen die richtige PIN zu erraten liegt bei 1-(9998/9999)^3 = 0,0003, d.h. 0,03%. Da lohnt es nicht wirklich den zusätzlichen Aufwand, die PINs länger zu machen. Bei 3-stelliger PIN wären es etwa 0,3% und das würde eigtl. immer noch reichen.
 
@Hobbyperte: Erstens ist die Sicherheit dadurch nur miniminiminiminimal höher und zweitens sind das zwei Zahlen mehr, die man vergessen kann ;)
 
nützt wenig solange es noch idioten gibt die die karte zusammen mit der pin mit sich rumschleppen,einfacher kann man es nem dieb net machen
 
@spacereiner: und das gibts leider zuhauf!
 
Habe nicht ohne Grund zum Bedauern der Dame im Bürgerbüro die Onlinefunktion sperren lassen (die per default aktiviert ist). Mit solchen "Features" kann man als Unternehmen oder als Krimineller sich wunderschöne Profile erstellen und somit die Gewohnheiten sich aneignen. Da sehe ich nicht nur mein Persönlichkeitsrecht eingeschränkt.
 
.... und bei jeder Nutzung wandern 3% der abgehobenen Summe - mindestens jedoch 5€ - an "Vater Staat". Spezi Schäuble muß ja irgendwie zu Geld kommen....
 
Ohne Grund hat die Regierung nicht so eine Perso ins Rennen geschickt. Ganz dumme werden sich wundern wenn sie auf einmal Post vom Finanzamt bekommen anstatt einen Auszug von ihrer ach so sicheren Bank :) Wer dabei böses denkt, kann es für sich behalten. Aber der neue Personalausweis ist gar nicht mal so schlecht. Da sollen sich die Kritiker lieber mal einen Kopf machen was sie bei Facebook und Co so alles an persönliche Daten preisgeben. :)
 
@Ackerporsche:
Da hat unser immer noch Dauerbesatzungstaat USA seine Finger im Spiel gehabt!
 
Also ich finde das nicht mal so schlecht. Ob ich nun meine EC- / Visa-Karte mit 4-stelligem Pin oder meinen Personalausweis mit 6-stelliger Pin nutze ist am Ende Jacke wie Hose. Vielleicht sogar sicherer. Nur ist der Verlust des Perso's etwas teurer.

Nur funktionieren die Perso's nicht mal richtig. Wenn mein Vater am Automaten Zigaretten holen will, nimmt der Automat seinen Ausweis net an. Meinen oder der von meiner Mutter jedoch funktionieren. Von meinem Bruder geht's auch wieder net. Schlimm.

Jedoch ist oben beschrieben Abhebung von Geld nicht schlecht :)
 
@iCook: Gehts es um diese Automaten bei denen man den Ausweis mit der unteren Kante durchziehen muss? Die funktionieren doch AFAIK auch mit einer kontraststarken Kopie, da nur der maschinenlesbare Teile abgeglichen wird (Gerburtdatum kontrolliert + Prüfnummer auf Korrektheit getestet).
 
@creutzwald1105: Na ich meine die, wo du deinen Ausweis hochkant in den Leser stecken und dann von oben nach unten ziehen musst :)
 
@iCook: Das da? http://de.academic.ru/pictures/dewiki/90/Zigarettenautomat_Freischaltung.JPG Da reicht (die oben angesprochene) Kopie ^^
 
@creutzwald1105: Ja so ähnlich. Eher das Ding hier:http://www.f1online.de/premid/003972000/3972705.jpg
 
@iCook: du hebst am Suchtröllchen-Automat Geld ab ? Dolle Sache *fg
 
@DerTigga: Richtig lesen ;) - Ich sprach von den Personalausweisen, die nicht richtig funktionieren :)
 
@iCook: das hab ich durchaus verstanden. Beschreibungstechnisch ist aber nur bedingt ersichtlich, das du dich auf: " .. wie (ganz) oben in der News beschrieben.. " beziehen bzw. das meinen / ausdrücken möchtest. Es wirkt eher so, das nur ein klein wenig, ein paar Zeilen weiter oben eben, der Bezugspunkt steht ;-)
 
Hat Yoda bei der Überschrift geholfen?
 
@OttONormalUser: Grammatikalisch einwandfreier Satz
 
mit ein paar Anführungszeichen hätte man ihn besser lesbar machen können z.B. "Geldautomat nutzen via Personalausweis" startet.
 
Ich raffe es nicht wieso wir im "Westen" so hinterher hinken! Man könnte soviel mal mit dem Perso!

- Online Wahlen
- Online Banking oder Direkt Banking
- Endlich diesen Kack Sozialversicherungsausweis einmotten
- Die Geburtsurkunde draufknallen
- Krankenkassekarte
- Führerschein
- usw

Technik ist in diese hinsicht grenzenlos das ganze noch Ordentlich verschlüßelt und gut ist! Es bleibt mir ein Rätsel!
 
@Jareth79: Genau, damit kann der Arzt dann nebenbei gleich schauen, welche Partei du zuletzt gewählt hast, wieviele Punkte du in Flensburg hast, ob du auch noch genug Geld aufn Konto hast und wieviel Steuern zu bei der letzten Steuererklärung hinterzogen hast. Der Aldi-Verkäufer beim Bezahlen natürklich auch.... Klasse Idee.
 
@dodnet: meinst du nun vor dem einkaufen bzw. behandelt werden, oder danach ? Nicht das die vorher gucken und man gleich wieder gehen muss da nichtmehr reich genug ist ? Was meinst du was los ist, wenn Lidl das Finanzamt über das geheime Konto in der Schweiz informiert, wo der Arbeitgeber Mafia den Lohn hin überweisst, damit die EX nichts davon mitkriegt, das man den kürzlich unter Aktenzeichen xyz eingeklagten Unterhalt des gemeinsamen Kindes sehr wohl bezahlen könnte... Ist echt wichtig, das man möglichst alles auf eine Karte setzt.. *fg
 
..und ein weiterer Beweis, wie unnötig die KRANKENKASSEN-Karten "mit Bild" sind bzw. sein werden! Alle Daten könnten auch im WWW gespeichert werden, und dann mittels Perso abgerufen werden. Ich weigere mich schon seit 1 Jahr, ein Bild abzugeben. Dazu gibts Persos, basta!
 
@pubsfried: Ich habe kürzlich tatsächlich eine neue Krankenkassenkarte mit einem grauen Kästchen an der Stelle bekommen, an der eigentlich das Foto sein müsste, wenn ich es abgegeben hätte - SIEG ;)
 
@Achereto62: Glückwunsch! Also geht's eben doch. Meine Karte gilt noch bis 2017, bis dahin bekomme ich keine neue, auch wenn alle 8 Wochen Post von der DAK kommt mit neuen "Drängeleien". EDIT: Bei welcher KK bist du ?
 
@pubsfried: BKK ATU
 
@pubsfried: Dann kann ich mir im Internet angucken, wann mein Nachbar die letzte Darmspiegelung hatte, oder wie?
 
@dodnet: Lesen bildet: Satz 2 in [14]
 
@pubsfried: Auf genau den Satz 2 habe ich mich bezogen. Und was willst du mir jetzt damit sagen? Was Schweden macht, ist mir ehrlich schnurz. Ich möchte nicht, dass jeder Hinz und Kunz meine Finanz-Daten (schon gar nicht meine Krankenakte) einfach so abrufen kann. In Deutschland sprechen die wenigsten über ihr Geld, das ist in anderen Ländern halt nicht so.
 
@dodnet: ..und übrigens: in Schweden kannst du beim Finanzamt anrufen und sämtliche Daten über JEDEN abrufen - und es stört NIEMANDEN, eben weil es jeder kann. Deswegen wird man dort als neuer Nachbar auch immer gleich mit Namen begrüßt :-) Und man muß auch nur seine Personen-Nr. angeben beim Händler, wenn man neue Wischer braucht - den Rest sucht er sich selbst zusammen. (Quelle: SPON)
 
Ich finde das gut. Natürlich ist eine gesunde Protion Skepsis angebracht, aber ich denke diese Technik wird sich nur durchsetzen, wenn sie sich als Vertrauenswürdig erweist. Eine Sicherheitslücke würde schnell bekannt werden und das Vertrauen der Bürger zerstören - das kann von keiner wie auch immer gearteten Regierung gewünscht sein. Dagegen ist es imo in der heutigen Zeit wirklich mal fällig, dass wir uns von den Plastikkartenhaufen langsam aber sicher trennen bzw. diese bündeln. Der Perso ist dafür in Deutschland doch die ideale Plattform. Und wenn die Software da mitspielt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es Probleme gibt z.B. vor dem Geld Abheben das Gewünschte Girokonto auszuwählen, falls mehrere vorhanden sind.
 
@Achereto62: Dafür braucht es aber auch Programmierer, die von ihrem 'Handwerk' wirklich was verstehen ... Toll-Collect-Fuzzy oder Hartz-Software sollten die nicht vorher programmiert haben ...
 
Wo ist nun der Vorteil zur EC Karte? Ich finde keinen, außer das ich meinen 4 stelligen Pin nun einen 6stelligen merken muss.
 
@Krucki: Der Vorteil ist, dass man keine mehr braucht. Langfristig sollen natürlich noch alle möglichen weiteren Plastikkarten im Perso gebündelt werden.
 
@Achereto62: Wenn später alles in einer Karte gebündelt ist, so ist aber doch auch die Gefahr größer des Missbrauchs bei dem Verlust des Persos. Verliere ich die EC Karte, ok eine Funktion ist gefährdet, verliere ich eine andere Karte, dann ist deren Funktion bedroht. Beim digitalen Perso wären dann alles Dienste und Funktionen die integriert wurde betroffen. Ich bin da noch was missstrauisch was dies betrifft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles