Galaxy S4 soll erneut Kunststoff-Gehäuse haben

Am 14. März wird der koreanische Hersteller Samsung bei einem großen Event in New York sein nächstes Flaggschiff-Smartphone enthüllen. Bereits jetzt gibt es ein erstes Teaser-Video, das Galaxy S4 ist darin allerdings nicht zu sehen. mehr... Samsung, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4, Event, S4, Unpacked Bildquelle: Samsung Samsung, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4, Event, S4, Unpacked Samsung, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4, Event, S4, Unpacked Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na solange es ein wertiger Kunststoff wird ist mir das recht. Mein N4 hat doch schon einige Schrammen und ich bin kein Fan von Bumper.
 
@Oruam: hab mir fürs n4 ein leder flip case geholt. das schützt ganz gut und passt auch zur optik und bis jetzt gabs (zum glück) noch keine schrammen.
 
@Oruam: Ich wünschte das N4 hätte eine Kunsstoffrückseite. Ich will mein Handy so benutzen wie immer: Ab in die Tasche und ab und zu soll es auch mal einen Sturz verkraften können... Aber ohne extra Case kann man sich das wohl abschmatzen.
 
@blume666: Bloß nicht! Ich bin froh, dass ein Nexus Gerät mal wieder eine wertige Hülle hat und nicht dieses Plastikzeugs. Es heißt ja auch Smartphone und nicht Schmeißphone oder Sturzphone!
 
@fieserfisch: dadurch wird aber aus einem Gegenstand zum Benutzen ein fragiles etwas. Glas/Metall hat in der Handhabung nur Nachteile, musste ich bei meinem N4 auch erleben, runtergefallen Rückseite komplett gesprungen... mein S2 sieht noch immer aus wie neu und das ist mir auf Arbeit schon ganz paar mal aus der Tasche gefallen und hat Kratzer auf der Rückseite hinterlassen.
 
@CvH: Naja, dann hast du wohl ne Menge Glück gehabt. Einem Kumpel von mir ist sein S2 vom Tisch runtergefallen und er hatte nen Displaybruch. Eine gewisse Gefahr besteht also auch, wenn ein Kunststoffgehäuse vorhanden ist ...
 
@fieserfisch: wieso nimmst du dann überhaupt ein smarthphone und nicht gleich ein Tablet oder sogar eher noch ein Laptop? Für mich ist ein Handy (Smarthphone zählt in der heutigen Zeit mittlerweile dazu) ein Gegenstand, der immer an Mann ist. Soll ich nun, wegen der schnell zu beschädigenden Oberfläche auf manche Sachen verzichten oder es Umständlich machen? Außerdem müsste man in diesem Moment dann auch noch daran denken, dass man solch ein zerbrechlichen Gegenstand in der Hosentasche hat. Hier nehme ich doch lieber ein Kunstoffgerät, sofern es vernünftiges Kunstoff ist, und brauche mir darüber keine Sorgen machen, weil dieses Plastik einfach Elastischer ist und somit auch mal in der Hosentasche sich einwenig biegen kann. Selbst sturze aus luftiger Höhe, Schreibtisch etc. kann dieses Kunststoffgerät, wie schon gesagt mit vernünftigen Kunststoff gefertigt wurde, mehr ab, als ein mit Glas/Metall umgebenes Gerät. Das liegt einfach an der Elastizität, weil diese die Fallenergie in Bewegung umformt. Bei Metall geht diese Energie ins Schwächste Glied, was dann meist das Glas ist. Es mag zwar Glas für den Nutzer hochwertiger ausschauen. Aber wenn man die anderen Sachen einfach mal mit einberechnet ist Kunstoff für so manchen hochwertiger. Dennoch haben beide Varianten ihre Vor- und ihre Nachteile. Außerdem kann dieses Kunstoff auch gut Aussehen -> Stichwort: Klavierlack. Aber jeder kann doch kaufen was er will. Aber das andere schlecht machen? Naja. Gruß
 
@Forster007: Wieso sollte ich einen Laptop mit mir rumtragen? Der Sinn erschließt sich mir nun gar nicht! Plastik in Klavierlackoptik ist ja wohl mal die schlimmste Erfindung seit der Erfindung der Plaste überhaupt. Sieht derbe Billig aus und ist auch meist sehr schnell verkratzt. Jeder soll kaufen was er will und wenn jemand auf den Plastiklook steht, dann kann er sich doch gern ausgiebig bei Samsung bedienen. Ich habe nichts schlecht gemacht, ich habe gesagt ich will kein Plastikgedöhns und bin deshalb froh, dass mal wieder ein wertiges Nexus Gerät rausgekommen ist. Wenn das jetzt schon zum Schlechtreden zählt, dann sollten wir wohl alle nur noch da unsere Meinung sagen, wo wir nur des Lobes sind. o.O BTW.: Ich habe mein Nexus4 seit einer Weile und ich behandle es wirklich nicht wie ein rohes Ei und es ist überall dabei! Naja und mal ganz ehrlich, wenns kaputt geht, was solls, dann kauft man eben ein Neues! ___ @ blume666: Dann kauf doch ein Samsung Modell oder ein Razr i , wo ist das Problem?
 
@fieserfisch: Die Vorteile eines Nexus-Gerätes muss ich dir wohl nicht erklären. Mit Motorola bin ich gänzlich unzufrieden und Samsung preist mir seine Geräte zu hoch an. Zudem ist das N4 vom Preis-/Leistungsverhältnis atm unschlagbar. Vielleicht wäre es nicht mal schlimm, wenn die Hinterseite auch aus Corning Glas wäre. Vielleicht gibt es ja bald eine Rückseite von Drittanbietern. xD "Naja und mal ganz ehrlich, wenns kaputt geht, was solls, dann kauft man eben ein Neues!" Da hat die Industrie ja ganze Arbeit geleistet. Gefangen im Zeitgeist der geplanten Obsoleszenz.
 
@blume666: Ja die Vorteile musst du mir nicht erklären. Ich musste mir bis jetzt diese Plastikdinger antun und nun ist das aktuelle Nexus eben mal was nach meinem Geschmack (und eben all derer die etwas wertiges wollen). Vielleicht hast du ja bei der nächsten Generation wieder Glück und wirst mit einem Plastikbomber belohnt. ___ "Da hat die Industrie ja ganze Arbeit geleistet. Gefangen im Zeitgeist der geplanten Obsoleszenz." Nö! Ich seh es nur nicht so eng wie manch anderer...oder läufst du 10 Jahre in den gleichen Klamotten rum? Wieso also 10 Jahre mit dem gleichen Smartphone rumrennen.
 
@fieserfisch: Somit hat doch die Industrie gewonnen. Ob es nun bei Klamotten oder Technik ist, ist doch egal. Ich laufe mit meinen Geräten/Anziehsachen solange rum, bis sie ausseinanderfallen. Ok, dass ist das andere Extrem, aber ich habe dafür Geld noch zusätzlich in anderen Bereichen, was mir fehlen würde, wenn ich mir andauernd ein neues Gerät kaufen müsste/würde. Die Industrie will aber, dass du dir so oft wie möglich ein neues Gerät kaufst, denn davon leben die. Wenn niemand was kauft, dann gehen sie pleite. Die geplante Obsolenz findet man mittlerweile bei vielen Herstellern. Bei manchen ist es eine Naht. Bei manchen ist es der Akku. etc... Wieso ist Plastik in Klavierlack die schlechteste Erfindung? Und genau das ist wieder so eine Aussage, dass du was schlecht machst, obwohl nur du es nicht magst. Mein Sony Ericsson Xperia Arc mit Klavierlack ist desto öfteren schon aus einem Hochbett runtergebrettert. Dennoch ist am besagten Klavierlack nicht eine Schramme-> Scheint stabil zu sein. Die Optik ist eine gefallenssache, die nicht jedem gefallen muss. Was auch gut so ist. Dennoch ein Material, was das Gerät (schallop ausgedrückt) unkaputtbar macht, als Minderwertig (ist implizit aus: "wertige Hülle hat und nicht dieses Plastikzeugs" herauszulesen) zu bezeichnen, ist einfach nur schwach, vorallem, weil du es, nachdem ich dir das schon versucht habe zu verklickern, es in re:14 wieder machst -> "und eben all derer die etwas wertiges wollen". Wobei diese Aussage ja, wegen den schon vorangegangenen Gründen, einfach nur falsch ist... Gruß
 
@Forster007: Ob die Industrie gewonnen hat oder nicht ist mir ziemlich Wurscht. Ich sehe die Industrie nicht als Feind. Denn wenn die Unternehmen Pleite gehen, dann stellt auch keiner mehr was her. Wenn du dann doch mal ein neues Gerät oder Klamotten brauchst, dann kriegste nämlich keine, weil alle Pleite sind. Revolutionärer Gedanke ich weiß! o. O Ich lauf nun mal nicht gern ewig mit den gleichen Sachen rum. Egal ob nun Handy, Klamotten oder sonst was. Öfter mal was neues, anstatt immer das gleiche! ___ Plastik mit Klavierlackoptik ist so ziemlich das hässlichste und billig aussehensde was es gibt. Deshalb ist es die schlimmste Erfindung, denn jeder Hersteller ist plötzlich der Meinung alle elektrischen/elektronischen Geräte müssten solche Gehäuse haben, sei es nun Handy, externe HDD, Fernseher, Monitor und und und... Außerdem ist allein schon das Wort Klavierlack völliger Stuss, denn soetwas gibt es nämlich nicht. Aber dazu bräuchte es eben Basiswissen. Natürlich spreche ich nur für mich, wenn ich sage: Plastik am Handy finde ich billig und Klavierlackoptik ist hässlich, aber das ist kein Schlechtreden, dass ist eine freie Meinungsäußerung. Ich schreibe genau das nicht jedesmal dazu, weil ich davon ausgehe, dass sich das jeder denken kann, dass das nur meine Meinung wiederspiegelt. Diese Meinung darf ich überall äußern, wenn dir dass nicht passt, ließ keine Kommentare, denn das sind alles Meinungsäußerungen. Dass dein Klavierlackplastik noch keine Kratzer hat bezweifle ich, aber dass kommt vermutlich auf die Definition von Kratzer an. ___ Was ich als wertig bezeichne und was nicht, musst du schon mir überlassen, nur weil du meinst Plastik sei wiederstandsfähig und das Handy geht bei einmal runterfallen nicht kaputt muss das noch lange nicht meine Definition von Wertigkeit beeinflussen, denn deine Kriterien sind mir herzlich egal. Übrigens entgegen deiner Aussage scheine dass mit dem Plastik nicht nur ich so zu sehen, was an diesem Satz des Artikels zu erkennen ist: " Sollte das stimmen, dann bedeutet das, dass es erneut einen (Im Fall des S3 von vielen kritisierten) so genannten "Plastik-Bomber" geben wird." Wie gesagt, wenns kaputt geht wird ein neues bestellt und gut. Ich sehe aber, dass du ein Problem damit hast, wenn andere etwas missbilligen, was dir sehr zusagt und du einfach keine anderweitige Meinung akzeptieren kannst. Ich verlange nicht, dass du meine Meinung teilst, ich verlange lediglich meine Meinung äußern zu dürfen ohne dass ich mich von dir belehren lassen muss. Dies scheint dir nicht möglich zu sein, daher: E.O.D.!
 
@fieserfisch: Nein, kommentare schreiben sind zwei paar Schuhe. Natürlich kann man überall nur eine Meinung hineininterpretieren. Aber es ist einfach Psyschologisch falsch, wenn man das so macht. Man vermittelt den anderen nun einmal was falsches. Einfach richtig schreiben oder es dann wenigstens, wenn es jemand berichtigt zu zugeben, wäre dann der richtige Weg. aber dafür sind viele Leute nicht stark genug. Du scheinbar auch. Du hast geschrieben, dass es viele so sehen. Wieso bauen dann viele dieses mit Klavierlack? Weil es so schlecht ist? Hier hast du dir sozusagen selbst wiedersprochen. Aber, was auch immer E.O.D. zu sagen hat, wieso kann man das nicht einfach ausschreiben, aber Faulheit siegt scheinbar bei vielen immer..., reicht es mir auch, immer um den gleichen brei zu reden. Wie sagt man so schön: "Der Ton macht die Musik!" Gruß
 
@fieserfisch: Für mich ist das ein Gebrauchsgegenstand. Da will ich flexibles, widerstandsfähiges Material. Ein Sturz muss ein Smartphone wohl aushalten müssen. Ich schmeiß' es ja nicht, aber so wird man gezwungen das Ding wie rohe Eier zu behandeln... Hochwertiges Carbon hätte es auch getan. Alu ist zu Dellenanfällig und die Glasrückseite... ja man sieht und liest ja genug im Netz...
 
@Oruam: Nachdem mir mein GNexus letzte Woche voll auf die Fliesen geknallt ist und nicht den geringsten Schaden davon getragen hat bin ich schon froh, dass ich das N4 nicht selbst behalten habe. Glasrückseite ist Mist, Alu nicht viel besser und hat andere Nachteile ergo: Plastikbomber rulez :-)
 
@Oruam: immer dieses Plastik... Ich hoffe ich finde noch so was wie das DHD. Das erste Jahr hatte ich es in einer Tasche und immer schon gepflegt. Das zweite Jahr ohne Tasche, mehrfache runter gefallen... was soll ich sagen außer eine kleine Macke nach nem Fall, nichts dran. Bin kein Freund von Plastik. Ich würde 100 Euro Aufpreis zahlen für ein Handy aus Carbon. Obwohl es sicher nur ein Preisunterschied von 20 Euro wäre...
 
Ich verstehe diesen Trend nicht. Tablets sollen immer kleiner werden (die 7-Zöller sind super beliebt), Smartphones immer größer (5-Zöller sind super beliebt). Meines Erachtens befinden sich beide Gerätearten dieser Größenordnung in einer schmalen Zone, in der ich weder Tablet noch Smartphone gelten lassen würde, denn ein Smartphone ist m.E. ein mit einer Hand bedienbares Gerät und ein Tablet ermöglicht eine komfortable 10-Finger-Bedienung. 5-Zöller bis 7-Zöller erfüllen keines der beiden Kriterien. Nennt mich altbacken oder ignorant, aber ich bevorzuge weiterhin die Variante Smartphone + Tablet, also bis ~4,5 Zoll und ab ~8,0 Zoll (oder so ähnlich).
 
@eN-t: der nächste trend füllt die lücke zwischen 5 und 7 zoll: das phablet. ich finds auch beknackt.
 
@eN-t: 100% Zustimmung! Es ist völlig bekloppt, ähnlich wie bei Fernsehern, als "neues" Feature das akuelle "High End" Modell jedes Jahr um 0,2" größer werden zu lassen - nach dem Motto mehr ist besser, oder wie? Man könnte schon lange jede Display-Größe von 1-50" herstellen wenn man will. Ich frag mich ob das wirklich klappt, daß sich einige dann denken: Hmm, ich kauf mir das neuste Modell, dan hab ich noch etwas mehr Bildschirm.
 
@eN-t: ich seh das auch so, aber das kostet 2x Geld und Geiz ist geil, also lieber eine Missgeburt als 2 klasse Geräte. O.o
 
@eN-t: Japp, ich hab mir ein S3 Mini geholt, weil die 4'' für mich grad so mit einer Hand bedienbar sind. Das S3 ist dagegen schon ein riesiges Monstrum. Wenn ich sehe, dass die neueren Smartphones noch größer sind, bekomm ich das Grausen.
 
@eN-t: ein 5 Zoll Handy ist nicht mit einer Hand bedienbar? Es passt nicht in die Hosentasche? Das ist Schwachsinn... ein 5 Zoll passt super in die Hosentasche ohne das es rausguckt oder es dich daran hindert sich hin zu setzen. Genauso wie es sich mit 1ner Hand bedienen Läst ohne Probleme, den der Formfaktor beträgt ca. die Größe eines vor 2 Jahre erschienen 4,7 Zoll Handys, für Kinderhände kann ja der Hersteller nichts und selbst Frauen laufen mit den Handys rum... Ich habe das S3 derzeit locker auf 3 Fingern liegen und bediene es mit dem Daumen, man gewöhnt sich daran so ein Handy in der Hand zu halten vorallem wie man es halten muss. Man soll das Handy ja nicht erwürgen und mit den Fingern umschlingen... Und das mit der Hose ist so ne Sache... was ist eine Jeans, Baggy?Röhre?Stretch? hauteng?liegt im ermessen des Betrachters. Aber eine stink normale Jeans so wie sie schon immer zu kaufen ist kann ein 5 Zoll Handy locker in der Hosentasche mit sich führen.Das in ner Hautengen oder Stretch kein 5 Zoll passt ist ja wohl klar, das ist aber auch keine Jeans sondern son zwischending... Aber bei einem gebe ich dir recht. Ich würde mir nie nen 7 Zoll Tablet kaufen. das ist gemessen an der heutigen handygröße kein Vorteil mehr und einfach Schwachsinn.
 
@lurchie: Also ich hab bei 4,5" schon Probleme mit der Einhandbedienung ;)
 
@Knerd: Also ich habe jetzt auch nicht riesige Hände komme aber mit der Bedienung super klar. Hab nen S3 was auf 3 Fingern in der Hand liegt und per Daumen bedient wird. War am Anfang zwar ungewohnt aber klappte nach 2 Wochen echt super. Ist halt eine Einstellungssache. Wenn man etwas von vornherein nicht will dann will man es nicht und sagt es ist unnötig. Kleine Finger sind da die Ausmahne, wenn es nicht geht geht es nicht. Aber überwiegend wird es einfach der erste Punkt sein das die Leute die Meckern einfach keine Lust haben sich damit zu beschäftigen. Man soll das Handy ja nicht in der Hand würgen sondern es leicht halten.
 
@lurchie: Ich hab nen Lumia 920 ;) Inzwischen habe ich den Trick raus wie ich mit dem rechten Daumen in die linke obere Ecke komme, einfach das Telefon kippen ;) Aber mehr wird durchaus problematisch.
 
@Knerd: genau so mache ich es auch ;) und für mich heißt das es ist bedienbar. Schließlich halte ich es in einer Hand. Für Leute der Grobmotorik ist das natürlich nichts. Deshalb landen ja mehr Handys auf dem Boden als das sie bedient werden ;) Aber im Endeffekt muss man sich nur damit auseinandersetzen anstatt es von vornherein schlecht zu reden.
 
@lurchie: S3 hier. Einzig und allein das linke obere Areal ist mit dem Daumen schwer zu erreichen, greife aber zur Gewohnheit um, sollte ich dort hintippern müssen.
 
Minus Minus Minus :) beweißt mir nur wieviele Grobmotoriker und Faulpelze es hier gibt die meinen es müsse alles "Out of the Box" funktionieren und wenn man es in der Hand hält bloß nur nicht 1 Finger krumm dafür machen zu müssen :) Und genau aus diesem Grund hinken wir in Deutschland mit der Technik meilenweit anderen Ländern hinterher. Wieso sollte man auch mit der Zeit gehen wenn die Steinzeit für einige so toll ist :) Am besten wir kaufen uns wieder alle ne Röhrenfernseher und schauen schwarz weiß Fernsehn. wer brauch schon 1080p, ne Blu-Ray oder nen Elektroauto :) Ach was vermisse ich doch die alte Aluwanne in der jeden Sonntag 7 Leute gebadet haben ohne das Wasser zu wechseln. War ne tolle Zeit... NICHT
 
@eN-t: Ich möchte ebenfalls kein Smartphone mit einem Bildschirm > 4 Zoll besitzen. Aber soll doch jeder mit dem Produkt seiner Wahl glücklich werden. Anscheinend gibt es ja einen Markt für diese Geräte, ansonsten würden sie nicht produziert. Je größer die Auswahl, umso besser für die Kunden.
 
@eN-t: Leute, Ihr müsst schon Ahnung von der Materie haben. S3 hat 4,8", für die meisten Hände einhand nutzbar. Ein Gummi in normal Größe ist ja auch für die meisten nutzbar, der Rest muss sich eben was anderes holen, gibt doch genug Auswahl. und 5 oder 4,8"... irrelevant.
 
Letztes Jahr hatte doch dieser Eldar Murtazin gesagt dass das S3 ein Keramik-Gehäuse bekommt.
 
@golfather136: Das heißt, dass das S4 ein Beton-Gehäuse kriegen wird!
 
@s3m1h-44: Ich denke es wird einfach aus Holz geschnitzt sein ^^
 
@lalla: Ich glaube, es kommt ganz ohne Gehäuse daher.
 
@lalla: Hätten sie schon beim S3 machen sollen. Samsung Galaxy S-T(h)ree mit der Zahnstocher- und Grillanzünder-APP
 
Nein es soll ein Adamantium Gehäuse bekommen mit einem Stahlkern!
 
@transistor: nee, ne gold-titan-legierung und als akku nen arc-reaktor (ja, ich durfte mir gestern RTL mit gefühlten 8472 werbeblöcken antun -.-)
 
@Slurp: Haha, na zum Glück habe ich kurz vor Ende nicht mehr eingeschaltet, sonst hätte ich die letzten 30 min wohl mit 20 min Werbung verbracht :-D
 
@Lloyyd: ja, so in etwa war das auch... Bin ich froh, wenn meine DVDs bald hier sind :D
 
Warum wird Kunststoff so gehasst? Ich finde es ist das beste Material für mobile Geräte
 
@lesnex: Kunststoff hat halt immer noch dieses Billigbettel-Image. Mir ist aber doch ein Kunststoff in guter Qualität lieber als ein anderes Material in minderwertiger Qualität. Da gibts nämlich auch viel Schrott, auch wenn der Namen des Materials sich evtl. erstmal viel besser anhört.
 
@jigsaw: ist das s3 hochwertig mit dem Kunststoff? Sorry aber dem ist einfach net so, ich hatte immer das gefühl nen Spielzeughandy in der hand zu haben.
 
@lesnex: Hochwertiges Kunststoff ist ja nicht schlimm oder gummiert wie beim GN. Aber das S3 fühlt sich echt an wie Spielzeug. Es ist glatt und rutschig. Wäre es irgendwie gummiert oder so, dann wäre es ja nicht schimm. Auch wenn der Kunststoff flexibel und leicht sein mag, wertig fühlt es sich kein Stück an.
 
@bmngoc: nur weil es glatt und rutschig ist, ist es nicht mehr wertig? es ist dennoch kein spielzeugplastik verbaut worden sondern was wertiges. nur haben sie die oberfläche echt zu glatt gemacht. allerdings wenn man es ein paar monate nutzt wird es stumpfer zum glück.
 
@lesnex: kan ich auch nicht verstehen. mein Tablet 10.1 mit Kuntstoff faesst sich super an und fuehlt sich nicht "billig" oder so. :) Aber ist wohl ein "Appyle Trend", alles was nicht Apple Materal verwednet, ist halt billig .
 
@lesnex: Kunststoff wirkt in meinen Augen immer irgendwie billig. Das ist bei Geräten der Preisklasse bis 200€ ok, und wenn es so ein geriffelter Kunststoff wie beim Galaxy ACE ist, dann passt das auch irgendwie, aber in der gehobenen Preisklasse fände ich Aluminium schon angemessener. Es wirkt einfach gefühlt 10x wertiger in der Hand, insbesondere wenn das Metall noch richtig kühl ist.
 
@Frankenheimer: man gibt Geld aus um ein Gerät zu erhalten was weniger aushält wie das Billigmodell ? Man bezahlt um absichtlich ein schlechteres Gerät zu haben ... so definiert man glaube ich Luxus :)
 
@CvH: was sollte an Aluminium weniger stabil sein? Mein Desire S hat bereits mehrfach unliebsame Bekanntschaft mit dem Boden gemacht ohne Schaden zu nehmen.
 
@CvH: "weniger aushält"...Ich glaube einige teure und komplexe Glas Kunstwerke halten auch sehr wenig aus, sind aber trotzdem nicht billig. Mein Jeep kann Sachen, da würde ein tief gelegter Ferrari nur staunen, deshalb ist es nicht billig? ;) "Stabilität" ist ja toll, aber Material gehört eben auch dazu, wenn man von "Luxus" redet. Btw: Ein Galaxy S3 hält auch nicht viel aus^^
 
@algo: der Vergleich ist komisch, würde ja bedeuten das Glas Handys nicht alltags tauglich sind ... (Jeep-Ferrari). Ich würde jetzt keine Wetten aufstellen wollen das eine Glasrückseite mehr/gleich viel aushält wie eine aus Kunststoff ;) Mal nicht von dem, wenn kaputt dann Austausch Preis zu reden. @Frankenheimer Alu war damit nicht speziell gemeint, trotzdem hast du neben den allgemeinen schlechten Eigenschaften für ein Handy bei Alu, außerdem noch die nicht elastische Verformung. Das ist natürlich nicht das selbe große Problem wie bei Glas aber dennoch unschön (bis hin zum defekt).
 
@CvH: Ich habe nur erwähnt, dass Glas auch Luxus sein kann. Du hast geschrieben, dass Glas Geräte "schlecht" sind und das ist meiner Meinung nach falsch :)
 
@lesnex: Meine Rede- ich bin einer der nicht so auf sein Smartphone aufpasst- da kann es halt schon mal in der Tasche mit einem Schlüssel oder Kleingeld "kollidieren" was natürlich seine Spuren hinterlässt. Aber ein Handy/Smartphone ist für mich immer noch ein Tool das mir gewisse Dinge erleichtern soll- Für mich ist so ein Teil kein Schmuckstück oder irgendwas das sich "wertig" anfühlen muss. Daher bin ich froh dass es Plastik ist weil dadurch viiiiiel leichter. Hoffe das S4 wird wieder aus Plastik sein :-)
 
Tja, wird wohl wieder ein Langweiliges Plastik Gehäuse. Wäre man innovativ, hätte man wie z.B. Sony auf Faser-Kunststoff-Verbund setzen können. Daneben gibt es noch viele weitere super Kunststoff Kombinationen.
 
@algo: Wo steht das sowas nicht genutzt wird?
 
@PrinzPii: Das Weiss er nicht. Er hat gelesen Kunststoff - gedacht Plastik und jetzt denkt er : Plastik .. ja dann doch lieber Kunststoff :)
 
@PrinzPii: Wo steht das so etwas von Samsung genutzt wird?
 
Ein Hochtechnologie-Kunststoff ist allen anderen Materialien in puncto Festigkeit, Steifheit, Kratzfestigkeit überlegen. Überlegt mal warum z.B. Rennwagen aus Carbon ("Kunststoff") sind statt aus Alu.
 
@PrinzPii: Nicht jeder benutzt sein Handy/Smartphone am Bau ;) Ein schickes Alu-Gehäuse ist designtechnisch dem Kunststoff überlegen...
 
@Schrimpes: designtechnisch wenn ich das schon wieder lese...... ich sehe mein kollegen mit seinem iphone dick eingepackt in einer outdoorhülle weil er eben nunmal oft als bauleiter auf einer baustelle ist. ich habe nix um mein telefon, hab ja auch nur ein billig plastikbomber. ;)
 
@Odi waN: Das Kunststoff billig bedeutet, hab ich nie behauptet. Manche Kunststoffe (Carbon z.B.) sind wesentlich teurer als Aluminium. Aber wenn du Kunststoff und Alu in der Hand hast und direkt vergleichst, verbindest du Alu mit etwas höherwertigem. Das hat vllt damit zu tun, dass unser ganzer Alltag aus Kunsstoff besteht. Maus, Tastatur, Bildschirm, etc. Alu dahingegen ist nicht überall sichtbar verbaut. Daher ist es (jedenfalls bei mir) mal eine Abwechslung, wenn ich das IPhone in die Hand nehme.
 
@Odi waN: Da hat dein Kollege eben pech. Niemand kauft ein Sportwagen und beschwert sich, dass es nicht Geländetauglich ist. Leute, die viel Wert auf Design und Material legen, wählen meistens Alu Gehäuse oder eben spezial Kunststoff wie Carbon oder Faser Kunststoff Verbund (wie bei Xperia Z)
 
@Odi waN: Als wenn Kunststoff der ultimative Werkstoff mit Air Bag Garantie wäre. Das S3 z.B. platzt bei einem Sturz genau so weg, wie ein anderes Gerät mit hochwertigen Material !
 
@Odi waN: Hinzukommt noch das Image des Materials. Mit Aluminium verbindest du Sportlichkeit, Leichtigkeit, Eleganz (Sportwagen, Flugzeuge). Kunststoff zähle ich lieber nicht auf ;)
 
@Schrimpes: Ich will aber kein Flugzeug oder Rennwagen in der Hose rumtragen, sondern ein Handy. Und Geschmäcker sind verschieden, nur weil es Alu ist muss es nicht jedem besser gefallen.
 
@dodnet: Steht ja auch nirgends geschrieben. Und mit was man die Materialien im Kopf verbindet, ist ja eine subjektive Wahrnehmung. Da brauchen wir uns nicht drüber streiten... Aber wenn du eine Umfrage oder Statistik erhebst, wirst du feststellen, das viele Menschen, das Aluminium gegenüber herkömmlichen Kunststoff (im Volksmund Plastik, weil die den Unterschied nicht kennen) vorziehen würden. Das kann ich jetzt leider nicht belegen, was wohl deine nächste Frage gewesen wäre.
 
@Schrimpes: Tja, wenn du es nicht beweisen kannst, dann behaupte es nicht. So ist die Aussage nämlich gar nix wert, sondern spiegelt nur deine persönliche Meinung wieder.
 
@Schrimpes: "mit was man die Materialien im Kopf verbindet, ist ja eine objektive Wahrnehmung." Das ist nicht objektiv, sondern höchst subjektiv. ..... "Aber wenn du eine Umfrage oder Statistik erhebst, wirst du feststellen, das viele Menschen, das Aluminium gegenüber herkömmlichen Kunststoff (im Volksmund Plastik, weil die den Unterschied nicht kennen) vorziehen würden." auch hier m.E. falsch, denn erstens kennen die Leute Kunststoff (ok, nicht alle wissen, dss es deutlich mehr Kunststoffe als Platik gibt) und zweitens werden die meisten wohl im Gegensatz zu Dir erst mal fragen, wofür die Materialien eingesetzt werden sollen. Für Ski beispielsweise werden wohl die meisten auf moderne Kunststoffe setzen und weniger als Aluminium, ebenso bei diversen Küchen- oder Haushaltgeräten (schon wegen der elekteischen Isolierfähigkeit. Bei Fensterrahmen gibt es für beie Materialien Verfechter und gute Gründe, bei Autokarosserien nimmt man wiederum lieber Aluminium oder andere stabile Leichtmetalle bzw. entsprechende Legierungen.
 
@dodnet: @dodnet: Ich kann ja eine Behauptung aufstellen, ohne das Ergebnis zu kennen. Behauptung ist so etwas wie eine These. Eine These wiederum ist ein Gedanke, der erst noch bewiesen werden muss. Also habe ich nach deutschem Sprachgebrauch nichts falsch gemacht. Im Gegenteil, sie soll zum Nachdenken anregen und dabei meinen Standpunkt veranschaulichen.
 
@Schrimpes: Was du aufgestellt hast, ist eine Hypothese. "Da brauchen wir uns nicht drüber streiten... Aber wenn du eine Umfrage oder Statistik erhebst, wirst du feststellen" - damit wirfst du etwas in den Raum, was man nicht kontern kann, du aber auch nicht beweisen. Man nennt sowas auch Totschlagargument ;)
 
@Drachen: Danke, habs geändert....Mir sind die verschiedenen Einsatzbereiche der Werkstoffe sehr wohl bekannt. Dabei hat jedes Werkstoff seine Vorteile (Witterungsbeständigkeit, Verarbeitung, etc.). Das Einsatzgebiet in diesem Fall ist ja wohl das Smartphone. Da sind wir uns ja einig. Was ich sagen wollte, ist, dass es Assoziationen im Kopf gibt. Man verbindet in der Regel die Materialien mit bekannten Objekten, die uns im Alltag begleiten. Und da sind meist die höherwertigen Produkte aus Edelstahl, Aluminium usw.
 
@dodnet: Es lebe Wikipedia :). Das Problem ist, man weiß es, kann es aber nicht belegen. Ich hab Holztechnik studiert und wir hatten Werkstoffkunde bis zum Umfallen. Kunstoffe, Aluminium, Holz und alles Mögliche. Dann kommt noch das Marketing dazu. Es ist aber nun mal wirklich so, dass Aluminium eine bessere Haptik hat und zugleich hochwertiger ist. Ich habe nun schon drei Mal geschrieben, wieso das der Fall ist. Kunststoff umgibt uns den ganzen Tag. Viele minderwertige oder Massenprodukte (wie zum Beispiel die PET-Flasche, Tastatur, Melaminharz-Beschichtung beim Schreibtisch) Einfach jedes MASSENprodukt ist aus Kunststoff...Das ist abwertend, weil die Qualität unter der Quantität leidet. Wirkt sich wieder auf das Image des Werkstoffes aus. Deswegen ist Aluminium in meinen Augen das "höherwertigere" Werkstoff und würde es immer gegenüber Kunststoff vorziehen
 
@Schrimpes: Was deine Beschreibung angeht hast du sicher Recht, aber wenn man ein Handy als Gebrauchsgegenstand betrachtet, der möglichst robust, langlebig und leicht sein soll, ist Kunststoff unschlagbar. Wenn natürlich Haptik und Design im Vordergrund stehen sieht die Sache unter Umständen anders aus. Im Endeffekt ist es wohl eine Typ/Geschmacksfrage.
 
Kunststoff erfüllt zwar seinen Zweck, mehr aber auch nicht. Designtechnisch ist da zwar mehr möglich, aber du wirst nie die Haptik eines Alu-Gehäuses erreichen. EDIT: Haptik mit P natürlich :)
 
@Schrimpes: ...und auch nie die Empfangs- und Verkratzprobleme eines Apple-Alu-Gehäuses.
 
@TiKu: Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das Apple-Alu-Gehäuse, wie du es liebevoll nennst ;), wirkt "edler". Dass das schnell verkratzt ist und du sche.ß Empfang hast, steht außer Frage ;)
 
@TiKu: Es liegt aber an Apples Design (mittlerweile hat man das Problem nicht mehr). Komischerweise schafft es HTC mit Alu Gehäuse. Selbst Samsungs Ativ S (WP) ist nicht mal Plastik!
 
@algo: Nein, das stimmt nicht. Das Ativ S hat sehr wohl ein Polycarbonat Gehäuse. Es sieht nur auf den ersten Blick aus wie Metall.
 
@Darksim: Stimmt, da muss ich mich wohl entschuldigen. Hätte mich auch gewundert, wenn Samsung plötzlich mit Alu umgehen könnte :)
 
@algo: Als das Ativ S damals vorgestellt wurde, bin ich auch darauf herein gefallen. ;-D Allerdings kann Samsung sehr wohl mit Alu umgehen. Schau dir mal die Wave Smartphones an (Wave 1, 2 & 3). Die sind aus eloxiertem Aluminium. Besonders das erste Wave war damals ein wirklich toll verarbeitetes und "hübsches" Smartphone. Abseits der Smartphones baut Samsung auch tolle Duraluminium Notebooks (Series 9 Ultrabooks). Also nicht gleich wieder so abwertend. ;)
 
@Schrimpes: Es muss nicht unbedingt Alu sein. Das Case des HTC Incredible s find ich immer noch am besten. Liegt super in der Hand, rutscht nicht, keine Kratzer nach 2 Jahre Nutzung ohne Case. Wenns eine neues mit diesem Material gibt(Fühlt sich nach sehr weichem Kunstoff an, schlecht zu beschreiben) würde ich sofort kaufen. Aber meine Handys werden nicht größer als 4,3 zoll sein, es sei den es wäre sehr gut zu handhaben.
 
@Schrimpes: Habtik? Was soll das heißen? Habe auf Wiki gesucht aber nichts gefunden.
 
@PrinzPii: Da gibts sogar ziemlich viel. Schau mal unter Haptischer Wahrnehmung. Und ein bisschen Grundintelligenz darf ich ja auch mal bei meinen Mitmenschen erwarten. Nur weil ich mal einen kleinen Rechtschreibfehler drinnen habe :P. Denken dürft ihr auch zwischen den Öffnungszeiten ;) und nochmal sorry! Haptik mit P natürlich ;)
 
Da bin ich aber erleichtert: Ich hatte schon befürchtet, das S4 kommt ohne Gehäuse. ;)
 
Wenn es mal wieder aus "hochwertigen Kunststoff" besteht, haben HTC und Sony bald neue Kunden ! Die haben es verstanden...
 
@Da_real_Master: Bei HTC bin ich mir da nicht so sicher :)
 
@-adrian-: Der 1. Eindruck wart nicht von schlechten Eltern. Wenn es im Labor besteht, wird es vllt sogar am momentan besten Handy der Welt ( Xperia Z) vorbei ziehen. Zumindest, wenn es nach der Connect geht !
 
http://youtu.be/qY2Vx8-yOsQ :)
 
Kunststoff ist ja OK, aber bitte nicht so billig wie beim S3. Aber ich bin mir sicher egal was kommt, Samsung wird Millionen verkaufen.
 
@DANIEL3GS: wieso billig? kannst du deine aussage auch begründen oder plapperst du nur nach wie alle anderen, weil es ja PLASTIK ist?!
 
@Odi waN: Es ist billig verarbeitet. Guck dir die HTC´s oder Nokia´s an die sind auch aus Plastik, aber gut verarbeitet.
 
@DANIEL3GS: super vergleich. schonmal angeguckt wie aufwändig htc ihre one produziert? mit plasma beschichtung und sonst was. sieht gut aus, hat was aber ist teuer. zumal es nicht, trotz kohlefaser, stabiler ist als ein s3. ersatzteile sind dadurch auch erheblich teurer. was nützt es also mir wenn es gleich stabil ist wie andere telefon und dazu noch teuer wenn ich kein wirklich großen nutzen davon habe.
 
@Odi waN: Das ist wie wenn ich sage was nütz es mir gute Klamotten zu tragen, ich kann auch Klamotten von Kik tragen.
 
@DANIEL3GS: und was nützt es dir gute Klamotten zu tragen?
 
@PrinzPii: Gut auszusehen?
 
Wenns wertig ist ok. Mein S3 ist ja schon schick, aber muss sagen die Rückseite des S2 fühlte sich da doch einiges wertiger an und sah auch so aus. Kunststoff ist auch wegem Gewicht besser.
 
Ekelhaft im Sommer wenn der Schweiß die Hand herunterläuft.
Wie lautet nochmal der Slogan der asiatischen Kopiermaschine:
Transpire the World, Create the Future. :D
 
@Ispholux: Und mit Alu oder Glas in der Hand schwitzt man nicht? Oder saugen die den Schweiß besser auf? :P
 
@Ispholux: zum Glück sind Glas und Metall ja Atmungsaktiv ...
 
@Ispholux: Hmm, komisch, das war bei tropischer Luftfeuchtigkeit und Hitze kein Problem.
 
Ich finde Kunststoff ok, solange dieser vernünftig verarbeitet ist. Die Rückseite vom Galaxy S2 fand ich echt Klasse. Wirklich nicht sooo billig wie beim S3.
 
@joey-offline: Dann schau dir mal die Nokia-Geräte an. Dagegen ist das S3 wirklich Schrott.
 
Wüsste keinen Grund vom S3 auf das S4 zu aktualisieren bei den bisher bekannten Neuerungen. Es gibt keine neuen Technologien (LTE, NFC, ...). Nur von allem MEHR (CPU, MegaPixel, Auflösung, Zoll, ...). Und für den Normalanwender reichen die aktuellen Werte für 95% aller Apps und Anwendungsfälle.
 
@PranKe01: Eher 100% ;)
 
@PranKe01: ich freu mich auch nur weil dann des s3 billiger wird ^^. Mir reicht des auch dicke!
 
Playmobil lässt grüßen... Hab nichts anderes erwartet. :-)
 
Wieder son Joghurtbecher.
 
An einem vernünftigen Kunststoffgehäuse gibts nichts auszusetzen, ausser es ist so ein billiger, nach 2 Monaten abgegriffener Schrott wie beim S3. Samsung muss mal kapieren das es bei nem sauteuren Topmodell schon mehr braucht als nen schnellen Prozzi und das eigene aktuell beste Display zu verbauen.
 
@Caliostro: Ich glaub, es muss nur gummiert oder geriffelt sein, dafürber würden sich schon sehr viele freuen. Muss nicht mal Alu sein.
 
@Caliostro: Ein Flaggschiff muss sich eben zu den anderen Modellen unterscheiden. Das geht nunmal nicht, wenn die alle "gleich" aussehen ;)
 
@Schrimpes:
Das hat Samsung ja quasi per Gericht verordnet bekommen.
Das S3 war ein direktes Resultat eines "Hört auf andere Designs zu kopieren - Urteil". Blöderweise können sie halt besser abkupfern als selbst designen.
 
@Caliostro: achso, weil die nicht mehr klauen dürfen, können die nur auf plastikschrott setzten? Ist ja mal interessant.
 
@Caliostro: die können noch schlechter designen, als kopieren ;-)
 
@Caliostro: Komisch, mein S3 ist jetzt 5 Monate alt und in keinster Weise abgegriffen.
 
@TiKu:
Dann hast du wohl sehr weiche Hände :D
 
Ist zwar etwas off-topic, aber ich habe genug von der Entwicklung der Android-Geräte. Mehr Kerne, 5'' Display, immer höher auflösendes Display, 2 GB RAM, 13 Mpx-Kamera usw. usw. Und trotzdem ist die Software nicht richtig ausgereift, ruckelt hier und da trotzdem noch, stürzt ab, und es müssen erst zig Apps heruntergeladen werden, um Basisfunktionen zufriedenstellend zu haben. Ganz zu schweigen von der Update-Politik der Hersteller. Mein nächstes Gerät wird ein WP8. Damit habe ich keinen Stress. Weniger Features, aber dafür läuft es auch mit 512 MB RAM flüssig und hat "out of the Box" alle Funktionen, die man braucht.
 
@Hennel: Punkt.
 
@Hennel: Hmm, du beschwerst dich, dass du bei Android erst Basisfunktionen per App nachrüsten musst, aber wechselst dann zu einem System, von dem du selbst sagst, dass es weniger Features hat. Muss man nicht verstehen, oder?
 
@Hennel: bei WP gibts weniger features und weniger apps. kann ich momentan nicht empfehlen.
 
@Hennel: Gute Entscheidung, kann WP8 nur wärmstens empfehlen. Wer hauptsächlich auf eine große Masse an Apps schielt, sollte vielleicht zu was anderem greifen, aber wenn man sich mal nüchtern anguckt, was geboten wird, wird auch mit dem WP durchaus glücklich werden. Was nützen mir 20 verschiedene Apps für jedweden denkbaren Kram, wenn mich die meisten davon eh nicht interessieren? Ich habe jedenfalls alles, was ich für meine Zwecke brauche.
 
@DON666: Genauso argumentieren Leute, die Windows auf Desktops mit weniger verbreiteten Systemen vergleichen. Schon komisch, dass das im mobilen Bereich genau umgedreht ist und dass es da anscheinend zu vernachlässigen ist. :-D
 
@wingrill4: Von dir hätte ich jetzt auch nichts anderes erwartet. Egal, wüsste jetzt trotzdem nicht, was gegen WP sprechen sollte (außer, dass es natürlich vom bösen Microsoft stammt und bei vielen Kids nicht "hip" ist). Aber lassen wir das. Ein "Wingrill" wird das eh anders sehen als ich. ;)
 
@DON666: Naja, ich finds nur lustig. Werde beizeiten wenn's andersrum zum Thema passt, erinnern. Wollte es nur anmerken.
 
@DON666: setzen, sechs! wenn man mit weniger zufrieden ist reichen auch einige eingeschränkte Apps/lieblose ports. Dem OP reicht aber gerade das nicht aus.
 
@PrinzPii: Ach, Mandy, wie kommst du denn zu dieser komischen Aussage? Hennel wird sich schon informiert haben. Man sollte Leute nicht für unwissend halten, nur weil sie nicht wie du einen Dauerkrieg gegen Microsoft führen. Einfach mal ganz entspannt durchatmen. Kaffeee hilft manchmal auch.
 
Gut so. Tägliche Gebrauchsgegenstände macht man eben nicht aus Glas oder etwas was leicht zersplittert/bricht. Und nicht einfach zum austauschen ist. Ein Telefon ist kein Statussymbol, ganz einfach.
 
@nodq: Dir ist schon bewusst, das zb das iphone 4s was quasi komplett aus glas ist, stabiler und bei sturztest besser abschneidet als dein achso toller plastikbomber?...
 
@Fanel: glaubst du oder weißt du? Beim Gerät mit Kunststoffgehäuse passiert oft nix (oder nur der Akkudeckel springt ab, den man wieder anstecken kann, hab ich schon öfters erlebt oder beobachtet), Metall verbiegt sich oft und Glas springt oder splittert gar. Aber wer ohne Einzelfallbetrachtung schon von "plastikbomber" anfängt, will ohnehin nicht sachlich debattieren.
 
@Drachen: http://www.youtube.com/watch?v=6M5q5TRuAsY
ja ist nicht das 4s aber viele erzählen ja, das 4s ist kleiner und deswegen geht das 3s eher kaputt, das 5er geht wie gesehen noch weniger kaputt. und jetzt? Ja Plastikbomber ist und bleibt Plastikbomber. Ich gebe doch net 500-600 € aus um dann nen spielzeughandy in der Hand zu halten.
 
@Fanel: Wenn Du plastik generell mit Spielzeug gleich setzt, hast du eh keine Ahnung. Immerhin stimme ich dir zu, dass die Preise maßlos überzoegen sind, die Hälfte wäre vermutlich meist noch profitabel, nur kämen die dann mit der Produktion wohl nicht mehr nach.
 
Der Opel Kadett unter den Smartphones. Das ist nicht bezugnehmend auf die Hülle.
 
Bin mal gespannt, was sich Samsung da wieder hat einfallen lassen :)
Hoffentlich nicht größer als das GS3. Die Größe reicht vollkommen aus :)
 
Ach mensch immer diese leute mit kleinen händen die mein 5,5 zoll seinen zu groß .... es gibt menschen mit großen händen .... und selbst wenn ich es nicht mit einer hand bediehnen kann der vorteil eines größeren displays ist ja wohp bekannt warum kauft sich wohl keiner mehr 32 zoll tvs .... und nur so am rand ... ich hab grad sehr entspannt in der sbahn 7 kommentare untereinander lesen können ohne zoomen zu müssen ... danke

Ahja und kunststoff ist eftl nicht so wertig aber belastbar ... soll jeder das kaufen was ihm gefällt... ich kann dazu nur sagen hatte auf meinem s2 ein alu akku deckel das ding hatte nach n paar monate einige dellen drin glas wird dann nicht besser sein ... wer eh immer n case benutzt und das handy nicht als gebrauchs gegenstand sieht ... hat verliren
 
@Tea-Shirt: dellen im Glas? ^^
 
@PrinzPii: ^^ man du weißt was ich mein aber wie gesagt jeder wie er will kunstoff ist nicht sehr wertig aber robust und die hardware ist doch überall mehr oder weniger gleich also wurst .... mich würde eher intressieren obs nun echt n lcd display bekommt ... wäre ja warscheinlich für viele ein grund sich das nicht zu kaufen .... auch wenn die farben auf dynamisch sehr extrem sind bei amoled so sieht das ganze auf natürlich umgestellt doch um längen besser aus als lcd ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S4 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles