Curiosity: Defekter Flash-Speicher macht Probleme

Die Techniker der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA kämpfen gegenwärtig mit Problemen beim Mars-Rover Curiosity. Dafür scheint ein defektes Flash-Speicher-Modul in erster Linie verantwortlich zu sein. mehr... Nasa, Mars, Curiosity Bildquelle: NASA Nasa, Mars, Curiosity Nasa, Mars, Curiosity NASA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kaputt gehen kann alles, jederzeit, auf dem Mars ist das nur ziemlich doof, weil man da, egal wie klein und unbedeutend der Schaden ist, nicht mal eben hin fahren kann mit einer Kiste Ersatzteile...
 
@KnolleJupp: Hmm, so ist das also?! :-D
 
@KnolleJupp: Es wird alles so gebaut, dass es kaputt gehen kann. Geplante Obsoleszenz nennt es sich. Mann könnte alles natürlich viel Nachhaltiger bauen, aber dann würde die Hersteller vermutlich nicht so viel verkaufen. So zumindest der Gedanke
 
@BiggiX: Und das ganze dann ohne Funktionstest. Nicht das das reine Überprüfen der verbauten Komponenten die Lebensdauer schon um 2,739 Std verkürzt !!!11!
 
@BiggiX: bei der nasa? denke nicht^^
 
@BiggiX: Meinst wirklich dass sie mit der geplanten Obsoleszenz den Verkauf von Marsrovern ankurbeln wollen? :)
 
@Tomarr: Jaaaaa er hat sich bestimmt auf die Rover bezogen und nicht ganz allgemein auf den Kapitalismus. Ab und zu auch mal mitdenken Leute, das tut ja weh.
 
@flail: Mein Fehler... für dich editier ich meinen Betrag nochmal in der Hoffnung dass du ihn dann besser verstehst.
 
@Tomarr: Tut mir Leid, man muss sich hier auf Winfuture halt auf einiges gefasst machen. Wenn da 2 sinnlose Kommentare auf einen zu Unrecht abgewerteten Beitrag folgen ist der dritte um so leichter Eingestuft. ;)
 
@flail: Der Beitrag ist wohl abgewertet worden, weil er hiermit wenig zu tun haben dürfte, die NASA wird wohl kaum ihre Teile für einen Marsrover bei Walmart einkaufen.
Ansonsten ist die geplante Obsoleszens natürlich schlecht und einfach entgegen einem der wichtigsten Ziele für die menschliche Gesellschaft, der Nachhaltigkeit.
 
@flail: Naja immerhin geht es bei dem Thema "NUR" um den Marsroboter. Und da sollte man schon wissen, dass in diesem bestimmt keine absichtlichen Fehler eingebaut werden, das er die """"Garantiezeit""" nicht überlebt ;-)
 
@flail: zu unrecht abgewerteten Kommentar? soso und du sprichst quasi für alle als jmd einziges der den Kommentar natürlich nicht nur völlig richtig verstanden hat, sondern auch seine Meinung teilst ja? Ahja dann können wir ja demnächst alle unseren Quark stecken lassen und du analyisiert dann hier die Beiträge, denn nich nur mich eingeschlossen, sondern auch alle anderen sehen das hier wir Tomarr, aber du lehrst uns ja zum Glück eines Besseren ;)
 
@andi1983: Naja, der erste Post suggeriert das es schon völlig normal ist, dass man Dinge frühzeitig reparieren muss. Daraufhin wird auf die Obsolenz hingewiesen, HÖCHSTwahrscheinlich aber natürlich nicht im Bezug auf den Rover. Dann gehen ein paar Leute aber genau davon aus und manche verstehen es bis heute nicht.
 
@Tomarr: Ja, jeder sollte mindestens ein Mal im Jahr einen kaufen.
 
Wird das Teil etwa von einem S3 gesteuert?
 
@heidenf: >> + <<
 
Hieß es nicht immer Flash-Speicher dürfte man keiner Temperatur Schwankung von -+50°C aussetzen? Ist das jetzt so veraltet wie Festplatten defragmentieren?
 
@vizalminiteah: Meinst du nicht, dass die NASA solche Dinge weiß und darauf reagieren kann? Entweder indem spezielle temperaturresistente Flashspeicher eingesetzt werden oder eben die Flashspeicher gesondert geschützt werden?
 
@Draco2007: Autsch ok dein erster Satz. Der Trieft nur so vor Ironie oder meinst du das ernst? Wen ich sagen wir mal die Letzten 12 Situationen revue passieren lasse von DINGEN die die NASA weiß und darauf reagieren hätte/sollen/müsste dan fällt mir nur ein Spruch ein "Was nach oben fliegt, kommt auch wieder runter.". Mehre hundert Seiten Nasa Geschichte gelesen und ich muss sagen es Arbeiten echt Kluge Leute dort aber diese sind auch gleichermaßen mit Dummheit gesegnet.
 
@vizalminiteah: Ich bin der Meinung, dass "Fehler machen" nichts mit "Dummheit" zu tun hat!
 
@algo: Das Behaupte ich auch nicht. AUs dem Fehler nicht zu Lernen ist die Dummheit!
 
@vizalminiteah: und wie passt das dann alles bitte mit deinen behauptungen in [re:3] zusammen?!
 
@vizalminiteah: Wann war denn das letzte Mal, als die NASA einen Flash-Chip durch das Weltall geschickt hat, der dann durchgebrannt ist?
 
@vizalminiteah: Dann erzähl mal von den letzten 12 Situationen, nur damit ichs verstehe...
 
@vizalminiteah: Das Problem ist nicht die Temperatur, eher die außerordentlich hohe Strahlung hat den Speicher gegrillt (soweit die aktuelle vermutung). Selbstverständlich sind die Speicher auch gegen Strahlung geschützt, aber letztendlich ist das eine Frage der Wahrscheinlichkeit ob die Strahlung schaden verursacht oder nicht.
 
@DevSibwarra: Richtig. Die ganze Raumfahrt hat eine wahnsinniges Problem mit der fortschreitenden Miniaturisierung und der ganzen Halbleiterei. Moderne Opto-Elektronik gibt schon nach 10^10 schnellen Neutronen pro cm² den Löffel ab. Die hat man im Weltraum recht fix beinander. Und bei den ganz dünnen Leiterbahnen reicht manchmal auch schon ein einzelner Treffer eines hochenergetischen Teilchens um sie zu zerstören.
 
Bleibt für den Hersteller des Speichers nur zu hoffen, dass er keinen Vor-Ort Service anbietet.
 
@tacc: Warum? Wäre doch glatt ein Grund sich dort zu bewerben um eine solche Spezialaufgabe zu übernehmen. Eine Reise zum Mars auf Firmenkosten, einen bessere Job gibts nicht.
 
@Memfis: Na nicht das die Firma, während du unterwegs bist, deswegen insolvent wird und der Rückflug daher ausfällt *fg Ansonsten ist die Nasa sicher dran interessiert, zu erfahren, wie du die wochen, eher monatelange Einsamkeit gesund überstehen willst ;-)
 
@DerTigga: Rückflug? Wieso Rückflug? Endlich weg von diesem Planeten und seiner Bevölkerung. Hat was für sich ^^
 
@DerTigga: Ich glaube die Einsamkeit wäre kein Problem für mich, zumal man ja mittels Funk verbunden ist und ich bin eh zu viel im Internet. Außerdem hätte man wenigstens seine Ruhe und niemand würde einem auf den Sack gehen. Natürlich würde ich aber Unterhaltungselektronik dabei haben wollen, beispielsweise eine Spielekonsole, DVDs oder so. Andernfalls könnte das wirklich ein langweiliger Flug werden. Btw. würde ich das für die Firma umsonst machen und mir das Geld über die Vermarktung an TV-Anstalten und so holen. Da käme man am Ende mindestens als Multimillionär zurück.
 
@Memfis: funk ist gut^^ wird spannend wenn die antwort tage dauert^^
 
@hellboy666: Naja, Tage sind das nicht, 8 Minuten oder so. Trotzdem ein blödes Telefonieren. Auch die Antwortzeit beim Webseitenaufrufen wäre wohl auf Dauer nervig.
 
Bisjetzt ist bei jedem Marsrover irgendwas am Arsch gegangen...
Einer hat ein Rad kaputt!
Der Andere hat ne ziemlich verstaubte Solarzelle und ein steifes Bein!
Und jetzt hat halt der neue ein kaputtes Flashmodul!

Und alle arbeiten immernoch... Die NASA kriegt sowas schon hin.
 
@Windowze: Haste gestern Nacht auch die Doku auf N24 gesehen?
 
@Memfis: Ich kenne diese Doku aber ich weiß auch so über die Fakten bescheid, weil ich viel lese
 
@Windowze: Naja, offenbar weißt du das nicht, da du schreibst, dass alle noch arbeiten. Der MER Spirit ist nämlich schon seit 2011 nicht mehr aktiv…
 
Hat Howard Wollowitz wieder ne Freundinn in den Steuerungsraum gebracht?
 
@GerdGyros: Und die Tussi wollte Nackbilder auf die Mars-Cloud laden? ^^
 
Das dürfte das geringste Problem sein, denn am 19. Oktober 2014 gibt es einen möglichen Kometeneinschlag auf dem Mars, der 20 Milliarden Megatonnen TNT, einen 500 km großen Krater und globale Klimaveränderungen bewirken wird.
 
@xcore7: Bitte eine Quelle dazu!
 
@Mandharb: Such nach ''komet mars'' und dann die Ergebnisse unter ''News zu komet mars'' Am besten die ersten 3 Ergebnisse (RIA Novosti, scilogs und scienceblogs)
 
http://lmgtfy.com/?q=19.+Oktober+2014+Mars
 
@xcore7, @monte: 19. Oktober 2014 Mars ... kopp-verlag.de ... astronomie.info ... grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de ... zeit-zum-aufwachen.blogspot.com ... da habt ihr ja nur die zuverlässigsten Quellen hinter euch :D :D
 
@pflo: Es ist nur eine Anleitung zur Selbsthilfe. Ausserdem können wir ja nix dafür, dass google bei dir so 'seriöse' Seiten anzeigt^^. Du hättest z.B. auch auf die Idee kommen können weiter zu googeln nach dort neu in Erfahrung gebrachten Begriffen wie z.B. "C/2013 A1".
 
@monte: Die Wahrscheinlichkeit eines Einschlags liegt derzeit bei 0.08%, 1:1250. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kometenschweif den Mars trifft liegt jedoch bei 100%. D.h. heftiger Kometenschauer - was ebenfalls gefährlich für die Marssonden ist. http://spaceobs.org/en/2013/03/03/probability-of-collision-with-mars/ http://spaceobs.org/en/2013/02/27/new-data-concerning-the-close-approach-of-comet-c2013-a1-to-mars/ Aber wie gesagt, das kann/wird sich noch ändern...
 
@pflo: Ich habe oben zuverlässige Quellen genannt. Aber siehe auch Kommentar von monte unten. Richtig suchen lernen und dann meckern.
 
@ephemunch: Sorry, aber das JPL der NASA und Spaceobs erscheinen mir zuverlässiger! Kommt man hier mit Fakten, geht gleich die Diskussion wer hat die besseren Quellen los?!
 
@xcore7: Wird ja teilweise in den Artikeln auch drauf verlinkt. Aber klar, die sind natürlich zuverlässiger. Hab dein Kommentar mit den Links irgendwie übersehen.
 
@xcore7: Die Wahrscheinlichkeit ist derzeit wohl bei so rund 1:7000 für einen Einschlag. Recht hoch an sich, aber gering genug, um sich erstmal nicht ernsthaft darüber sorgen machen zu müssen. Und für das Schauspiel nimmt man ein paar defekte Rover und Satelliten gern in Kauf
 
@zwutz: Es ist derzeit noch zu früh um eine genaue Aussage zu machen, denn durch den Kometenschweif kann die Wahrscheinlichkeit stark steigen oder sinken. Nichtsdestotrotz wird der Mars in jedem Fall von dem Kometenschweif getroffen, was heftiger Kometenschauer bedeutet. Wo steht eigentlich 1:7000?
 
@xcore7: Das steht im Internet ... oder bei Google.
 
@wuddih: Nein, das konnte ich nur hier finden. Neusten Berechnungen zufolge passiert der Komet den Mars in einer Höhe von 53500km über der Oberfläche +-202000km.
 
@xcore7: http://lmgtfy.com/?q=19.+Oktober+2014+Mars+1:7000
 
geplante Obsoleszenz*HAHAHA
 
...bestimmt von OCZ
 
Die sollten mal MemTest laufen lassen :D
 
Schade nur, dass bereits jetzt, nach so kurzer Zeit, auf das Reserve-System umgestellt werden muss. Da waren die beiden alten "Vorgänger" haltbarer.
 
@tim-lgb: Damals war die Technik auch qualitativ hochwertiger als heute.
 
@Stoik: Sagt Stiftung Warentest? ;-)
 
@Yamben: Nein generell mein Empfinden was Technik angeht die war mal robuster...
 
@Stoik: Naja, okay, ich halte es nur für etwas gewagt die Technik in einem Mars Rover mit Glotzen zu vergleichen die früher 15 Jahre hielten und man nun eh alle 4 Jahre neu kaufen soll... ;-) Man bekommt was man verlangt... und immer "noch billiger" hat halt seinen Preis, hat aber nix damit zu tun das man zu blöd ist gute Technik zu bauen...
 
@Yamben: mit Blödheit hat es nicht wirklich was zu tun. Vor paar Jahren war alles eben langlebiger, heute gibt es viel zu viel Technik die nicht mehr langfristig hält. Darauf will ich hinaus.
 
do u try to turn it off and on again?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles