Windows Phone 8: Microsoft stellt Photosynth vor

Die Photo-Stitching-Lösung Photosynth aus dem Hause Microsoft steht seit geraumer Zeit, um genau zu sein seit April 2011, für die Nutzer des iOS-Betriebssystems von Apple zur Verfügung. Jetzt hat Microsoft nachgelegt. mehr... Microsoft, Windows Phone, Photosynth Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows Phone, Photosynth Microsoft, Windows Phone, Photosynth Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurde jetzt ans "linse" zur Cam hinzugefuegt. auf www.photosynth.net sieht man auch beeindruckende Bilder. Dort kann man auch Ausschnitte aus dem Bild zb markieren. Also nicht vergleichbar mit einfachen "panoramas"
 
Das funktioniert ja mal wirklich spitzenmäßig. Sowas nenne ich mal "intuitive Bedienung". Und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen.
 
@DON666: finde es im Vergleich zur Android photosphere unhandlich zu bedienen. Außerdem muss man bei den MS-proprietär-Formaten wie silverlight immer Angst haben, dass die Daten in 10 Jahren nicht mehr geöffnet werden können weil MS silverlight bis dahin eingestampft hat.
 
@PrinzPii: So wie du hier immer schreibst, besitzt du garantiert kein Windows Phone (8). Und da diese Version erst gestern erschienen ist, behaupte ich mal, dass du sie nicht bewerten kannst, im Gegensatz zu mir. Denn ich habe meinen Beitrag geschrieben, *nachdem* ich es mit meinem Lumia real ausprobiert habe. Andere schreiben ja gerne grundsätzlich in jeden WP-Thread, nur um das System schlechtzureden... ^^ EDIT: Und BTW, was nützt mir bitteschön die supertollste Android-App, wenn ich nun mal ein Windows Phone habe? Ziemlich sinnfrei, oder?
 
@PrinzPii: Davon abgesehen, dass Software nicht einfach "kaputt" geht, nur weil der Hersteller keine Updates mehr rausbringt; wie muss ich mir das Erstellen von Panoramen mit der von dir genannten App vorstellen? Es gibt viele Produkte (Desktop-Programme), da muss man selbst "Hand anlegen" (und die Bilder sortieren).
 
@PrinzPii: Als Android User über Umständliches UI aufregen, ich lach mich weg :D
 
@PrinzPii: Wie heißt die Android-Anwendung genau? So finde ich sie im PlayStore nicht. Das Ding (PlayStore) ist übrigens auch extrem unübersichtlich!
 
Doof nur, dass man Silverlight benötigt, um sich das im Browser anzuschauen. Wäre schöner, wenn das mit normalen Webtechnologien laufen würde, die ohne Plugin auskommen.
 
@noneofthem: Vielleicht sind diese Webtechnologien noch nicht soweit. Deswegen ist Microsoft bestimmt auf Silverlight ausgewichen. Silverlight ist auch eher eine Kombination aus Adobe Flash, Java und Adobe Air. Der Vorteil ist halt, dass die Silverlight Webanwendungen sich auch lokal auf Macs und Windows PCs installieren lassen können, und vielleicht auch offline nutzen lassen. In manchen Fällen hat Silverlight schon noch eine Daseinsberechtigung. Wenn sie da aber auf offenen Webtechniken gesetzt hätten, wäre es natürlich besser gewesen, aber nicht auf WebGL oder MapsGL Basis.
Und für XP und den IE8 hätte man als Ausweichmöglichkeit weiterhin auf Silverlight setzen können, dann wäre jeder zufrieden.
 
@eragon1992: bullshit. Die photospheres von Android gehen in jedem Browser: https://plus.google.com/photos/110023707389740934545/albums/5808606988734372865
 
@PrinzPii: Ich meinte eher MapsGL in Google Maps. Und nicht die photospheres von Android. Ein großer Unterschied.
 
@noneofthem: Dann schieße einfach die Fotos, die auf's Panorama sollen und "bearbeite" diese dann am Desktop mit ICE (http://research.microsoft.com/en-us/um/redmond/groups/ivm/ice/). Die Software ist besser, als die von mir getesteten, die man so von Kameraherstellern bekommt.
 
Wieder so eine proprietäre Lösung für die man silverlight, den unnützen Klon des aussterbenden Flash, benötigt. MS lernt einfach nicht dazu. PS: bei Android gibts standardmäßig die Funktion Photosphere, die Kugelpanoramen in einem standard-jpeg speichert! Funktioniert in jedem browser: https://plus.google.com/photos/110023707389740934545/albums/5808606988734372865
 
@PrinzPii: Silverlight ist mehr als Flash und HTML5, wann lernt ihr das endlich? Aber bei euch ist jede Mühe nutzlos.
 
@eragon1992: Ich habe mir sagen lassen, dass Silverlight viel in Intranets zum Einsatz kommt (also als Technologie für Firmensoftware gefragt ist). DAS wollen viele aber nicht verstehen ... dass Technologien nicht nur für IHREN privaten Kram da sind: so lässt's sich leichter rum-maulen.
 
@HirschHorst: Ist auch wirklich so, dass es auch in Firmenintranets verwendet wird. Mit HTML5 ist es auch nicht wirklich vergleichbar. Wer glaubt, dass Silverlight nur eine Internettechnologie ist, kann nicht mehr klar denken. :-)
Anstatt das diejenigen rummaulen, sollten die sich besser darüber informieren, und nicht alles glauben, was bei heise online steht.
 
@PrinzPii: Ganz toll. Dann hab ich Panorama-JPGs. Sowas kann man auch mit anderen WP-Apps oder auch mit stinknormalen Digitalkameras erzeugen. In den Photosynth-"Bildern" kann man sich aber frei drehen, heranzoomen etc. Das ist ganz was anderes.
 
@DON666: informier dich doch erst einmal, frei drehen und zoomen geht natürlich auch mit PhotoSphere. Ohne Silverlight. Mit ganz normalen jpegs.
 
@DON666: Du hast weder meinen Beitrag richtig gelesen, noch verstanden worum es geht. Googles Photospheres (für dich: "sphere" = "Kugel") werden als ein verzerrtes jpeg gespeichert und lassen sich mit Standardalgorithmen in das Innere einer Kugel projizieren, wo Drehung und Zoom möglich ist - in jeden Browser. Siehe mein Link. Da brauche ich keine hochproprietäre "Silverlight"-Absurdität für, die auf kaum einem Gerät läuft.
 
@PrinzPii: Und MapsGL für Google Maps läuft auch nicht auf jedes Gerät, und auch nicht in Non-WebKit Browser. WebGL ist auf älteren Rechner auch sowas von unperformant, dass man es wirklich vergessern kann. Silverlight läuft sogar auf betagteren Computer flüssiger und stabiler. Diese Technologien kann man aber nicht wirklich vergleichen.
Außerdem kann HTML5 nicht jedes Plug-In (nicht Add-ons (Firefox)) ersetzen.
 
@eragon1992: Non-Webkit-Browser? Welche sollen das sein? Jeder relevante Browser basiert auf Webkit: Chrome, Firefox, Safari, Opera, etc etc.
 
@PrinzPii: meine Güte, nun brüll deine Ahnungslosigkeit doch nicht so laut heraus. Firefox basiert zum Glück nicht auf Webkit.
 
@der_ingo: Was nichts daran ändert, dass MapsGL(->WebGL) auch mit Firefox funktioniert. Sogar auf meiner 2008er Low-End-AMD-Krücke unter Linux ohne Performanceprobleme. Im Gegensatz zu Silverlight übrigens ;)
 
@der_ingo: Und das ist auch gut so.
 
@nicknicknick: Kommisch. Auf meiner AMD Graka von 2009 läuft der Mist komischerweise nicht funktioniert. Browser waren Firefox und Chrome. Silverlight funktioniert sogar auf 5 Jahre alte Rechner, was man von MapsGL und WebGL nicht behaupten kann.
 
@eragon1992: Wie gesagt läuft es bei mir und die angegebenen Systemvoraussetzungen sprechen dafür. Und Silverlight läuft eben nicht auf jedem Rechner, mal davon abgesehen, dass es selbst von MS mittlerweile aufgegeben wurde.
 
@PrinzPii: Vielleicht wurde auch einfach Silverlight genommen, da man sich Zeit spart? Silverlight ist ja auch (zufälligerweise) das Framework für die Windows-Phone Anwendungen...
 
@PrinzPii: Google hat auch ein eigenes, proprietäres Format definiert für seine Photospheren, da es einfach noch keinen Standard für so etwas gab. Das Google Format beinhaltet ein einfach zusammenge'sticht'es großes JPG, das aber natürlich nur ein einfaches, stilles Bild wäre. Daher werden zusätzliche Informationen in XML-Daten abgelegt. Erst mit diesen Metadaten kann man daraus die Photospheren berechnen. Aber natürlich braucht es dazu mehr als nur einen JPG-Betrachter.
 
Silverlight? No thanks ...
 
Es ist bereits ein HTML5-Viewer vorhanden der ohne Silverlight auskommt (einfach mal als User-Agent IE10 für WP8 einstellen). Allerdings sind dort noch keine Highlights implementiert, und solange wird auf Platformen für die es Silverlight gibt noch der Silverlight-Viewer verwendet (und leider auch vorrausgesetzt).
 
@christoph_hausner: Wird wahrscheinlich noch für den IE8 unter Windows XP gebraucht. Aber ganz so schlimm ist Silverlight auch nicht, da es nicht nur für WebApps verwendet werden kann, sondern auch für lokale Anwendungen.
 
@eragon1992: HTML5 kann man ja auch als lokale Anwendung nutzen. Vorteil ist halt, man brauch keine Browserplugins!
 
@gstrahl: Das ist mir schon klar. Bloß, dass HTML5 noch kein fertiger Standard ist, deswegen würde ich solche Programme nicht in Intranets von Unternehmen einsetzen, da es sein kann, dass dafür nötige Spezifikationen wieder aus den Standard rausfliegen, außerdem ist es noch nicht so "mächtig" wie Silverlight, und hat sogar noch Beta Status. Auf unfertige Standards würde ich mich wirklich nicht verlassen.
 
@eragon1992:http://www.heise.de/ix/meldung/W3C-erklaert-HTML5-fuer-fertig-1770814.html
 
@iWindroid8: Aber noch nicht alle Spezifikationen, oder?
Das konnte ich aus der News nicht rauslesen. Wenn es wirklich fertig ist, dann ist es schon sehr gut.
 
@eragon1992: Vllt. hättest du dich vorher informieren sollen, bevor du soviel Quatsch geschrieben hättest ;)
 
@gstrahl: Du schreibst aber auch viel Quatsch. Aber lassen wir es jetzt. Und danke für die Minuse von dir und Prinz Pi.
 
@iWindroid8: *rofl* Du bist genial! Du hättest vielleicht den Artikel lesen sollen den Du da verlinkst und nicht nur die Überschrift. Lesen bildet!
 
@gstrahl: Und Nachteil ist, es werden nicht alle fertigen HTML5 Standards von allen aktuellen Browsern unterstüzt. Und der IE 10 unterstützt alle fertigen und verabschiedenten HTML5 Standards. Die ganzen WebKit Spezifikationen sollte man eher nicht als Webstandards bezeichnen, da sie immer ihre eigene Suppe kochen, und zueinander teilweise inkompatibel sind, da jeder WebKit Browser eine andere Version und Renderer von WebKit benutzt.
Wenn HTML5 wirklich fertig und Final ist, was jetzt noch nicht der Fall ist, dann können wir ruhig weiter darüber schreiben.
 
Photosynth gab es schon lange unter WP 7 nicht nur zuerst unter iOS
 
@Menschenhasser: Photosynth ist erst ende Mai 2012 im Marketplace erschienen. Also gab es Photosynth schon 13 Monate für iOS.
 
@William: Kann ich bestätigen. Die WP7-Nutzer waren "damals" (von "lange" kann man hier wirklich nicht sprechen!) sehr enttäuscht über diese Situation.
 
@Menschenhasser: Stimmt, Photosynth gab es sei locker über einem Jahr für WP7. Sie ist nur jetzt erst für WP8 erschienen. Ist im Artikel definitiv falsch dargestellt.
 
@HeadCrash: Im WP(7)-AppStore ist der 29.05.2012 als Erstveröffentlichung angegeben. iOS-Nutzer hatten tatsächlich lange Zeit vorher schon die Chance, die App zu verwenden. Im Artikel geht es um das Update (Version 1.5) exklusiv für WP8, auch wenn das nicht ganz klar rüberkommt.
 
Is definitiv ne geile App, war total erstaunt, als ich die damals entdeckte auf iOS. Nur zu empfehlen... Dagegen is der "Panorama Modus" nen Scheißdreck...
 
Photosynth, ein geniales Werkzeug, das ich als Architekt bis letztes Jahr regelmäßig auf meinem iPhone benutzt hatte. Seit dem warte ich als Android Umsteiger auf eine angepasste Android Version.
 
@Lupatix: Wozu, es gibt doch PhotoSphere?!
 
@Lupatix: ist bei Android längst bereits ins system integriert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles