Filmindustrie nimmt illegale Mobile-Apps ins Visier

Die amerikanischen Filmstudios und Musikkonzerne nehmen sich nach dem Vorgehen gegen illegale Video- und Musikportale nun verstärkt "illegale" Apps für mobile Geräte vor, die Bilder aus Fernsehsendungen und Filmen ohne ihre Zustimmung verbreiten. mehr... Hintergrundbild, Wallpaper App, Film-Wallpaper Hintergrundbild, Wallpaper App, Film-Wallpaper

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe ein bessere Idee, jeder der solch eine App benutzt wird per GPS geortet und für 100.000 Jahre ins Gefängnis gesperrt!!!
Meine güte liebe Filmindutrie was darf man eigentlich noch?
Ich bin mal gespannt wann die ersten DVD's/Bluray's kommen, welche sich nach einmal abspielen selbst zerstören.
 
@happy_dogshit: http://en.wikipedia.org/wiki/DVD-D
 
@happy_dogshit: Gibt es schon. Zumindest theoretisch, zum Glück noch nicht auf dem Markt.
 
@happy_dogshit: Das selbe macht doch im Prinzip DRM.
 
na dann kauft doch erst recht keiner mehr was.traue ich den geldgeilen vertreiber aber zu.
 
Ach ich boykottiere schon jahrelang diese Contentmafia. Keinen Cent von mir. Never ever.
 
@Ispholux: Glaub ich nicht! Du hast den Maden mindestens schon mit dem Erwerb einer CD/DVD/USB-Stick/Brenner usw. Geld in den Hintern geblasen.
 
moment. Wegen Bildern? ahja... wenn man sonst keine Probleme hat.. -_- Ich wuerde ja verstehen, wenn man direkt den ganzen Film angucken kann mit einer App oder kA was. Aber wegen einem Bild? XD
 
@StefanB20: Jetzt weißt auch warum die Strafen für Raubkopierer teilweise höher gefordert werden als die von Gewaltverbrechern. Du schaust dir dann rund 50 illegale Bilder pro Sekunde an. Dann sind die Strafen doch ein echtes Schnäppchen.
 
@Tomarr: stimmt. Daran hab ich gar nicht gedacht. Kein Wunder das man auf solche hohen Summen kommt. :)
 
@StefanB20: Ein interessantes Bild von einem Film, das womöglich auch andere sehen, könnte ja tatsächlich Werbung FÜR den Film sein, und sowas muss die Mafia natürlich verhindern... *facepalm*
 
Da sieht man wieder das es schon lange nicht mehr um Vernunft geht sondern nur noch um Geld und Prinzipien. Früher hätte sich JEDER beteiligte eines Films darüber gefreut wenn sich jemand ein Bild aus dem Film (egal woher) aufgehängt, ausdruckt, abmalt, oder wie auch immer verwendet hätte. Heute fühlt man sich nicht mehr geehrt sondern in seinen Rechten verletzt :(
 
ich wart ja auf ne news wie: content mafia lässt dachböden und keller durschsuchen, bereits 100.000.000 magnetband tonträger beschlagnahmt und deren inhaber angezeigt^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!