Corning: Geräte mit flexiblem Willow-Glas erst 2016

Der Glas-Hersteller Corning hat 2012 das neue "Willow Glass"-Material vorgestellt, dieses soll künftig bei geschwungenen Displays zum Einsatz kommen. Der Hersteller rechnet aber erst 2016 mit breiter kommerzieller Verfügbarkeit. mehr... Glas, Corning, Willow Glass Bildquelle: Corning Glas, Corning, Willow Glass Glas, Corning, Willow Glass Corning

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist das ganze dann endlich mal bruchfest?
 
@shriker: Es gibt kein absolut bruchfestes Glass welche die Eigenschaften eines Touchdisplays erfüllen. Es gibt alternativen wie Lotus Glass (auch von corning) oder DragonTrail Glass. Diese sind Bruchfester als Gorillaglass, da Plasik beigemischt ist. Allerdings dürften diese dann weniger Kratzfest sein, es sei denn es kommt noch eine Zusatzbeschichtung drauf. So viel Details hat Corning leider nocht nicht präsentiert.
 
@shriker: die berühmten gesplitterten (häufg: Apple-) Displays rühren nicht von der mangelnden Bruchfestigkeit der Gläser her, sondern von dem Fehlen oder der konstruktiv mangelhaften Ausführung des Kantenschutzes. Dort ist das Glas zugunsten eines 'einzigartigen Nutzererlebnisses' ;) nämlich schutzlos der Kerbwirkung von fremden Gegenständen ausgeliefert. Bei Vorhandensein einer sinnvoll schützenden Kanteneinfassung überlebt das Display wilde Stürze auch ohne Bruch.
 
@kleister: Sehr gut erklärt! :)
 
@kleister: und wo gibt es einen guten Kantenschutz?
 
@shriker: Nur in einer Kugel, weil es da keine Kanten gibt ;)
 
@shriker: bei jedem Device, dessen Einfassung wenn auch nur minimal über die Glasfläche er höht ist und zudem durch eine gewisse Elastizität das Durchschlagen einer kerbend wirkenden Kante bei inem möglichen Aufprall nach einem Sturz verhindert. Die Festigkeit von Glas wird wesentlich durch die Oberflächenspannung bestimmt. Wird diese zerstört (Kratzer, Kerben), sinkt die Widerstadsfähigkeit rapide.
 
@kleister: und wie ist das bei frontalen Steinschlag?
 
@shriker: Lumia 800, 900, 820, 720, 520, 920. Haben alle einen breiten Rahmen und/oder ein gewölbtes Glas, welches zur Mitte hin dicker wird, die Ränder abgerundet. Das verteilt die einwirkenden Kräfte besser, man muss schon ordentlich Gewalt walten lassen oder es muss aus 2m Höhe fallen, damit es bricht wie beim Eifon
 
@shriker: Nichts ist bruchfest...
 
Das Bild zeigt eine Folie die normalerweise zwischen 2 Schwarzwälder Schinken klebt, recycling von Verpackungsmaterial?
 
@realGoliath: der Kommentar zeigt einen Sinn der normalerweise zwischen 2 schwarzen Löchern klebt, zimmertemperiertes IQ-Material?
 
@PrinzPii:

Die Folien gibt es auch bei Käsescheiben, kein Witz!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen