Entlassungen bei Logitech: Weniger PC, mehr mobil

Der Peripheriegerätehersteller Logitech hat eine Umstrukturierung bekanntgegeben, in deren Rahmen das Unternehmen sich auf den mobilen Markt ausrichten will. Dies bedeutet gleichzeitig auch, dass man sich von diversen Mitarbeitern trennen will. mehr... Gaming, Maus, Logitech, Mouse, Logitech Gaming Mouse G300, G300 Bildquelle: Logitech Gaming, Maus, Logitech, Mouse, Logitech Gaming Mouse G300, G300 Gaming, Maus, Logitech, Mouse, Logitech Gaming Mouse G300, G300 Logitech

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte nicht die Tastaturen und Mäuse abschaffen :(((
 
@neo325: Der Tastatur gebe ich keine lange Zukunft mehr. Die maus wird als Präzisionswerkzeug noch ne weile leben denke ich.
 
@wasserhirsch: aber Unity war doch ein guter Anfang USB-Ports zu sparen :)
 
@neo325: Darum gings mir eigentlich gar nicht. Ich denke das im Laute der Touch Geräte Tastaturen als solche überflüssig wird. Ich halte es tatsächlich für wahrscheinlich das diese Aufgabe irgendwann durch Tablets oder andere Technologien abgelöst wird.
 
@wasserhirsch: Das höre ich schon seit ca. 25 Jahren. Bis jetzt sind alle Alternativen zur Tastatur am Desktoprechner gescheitert. Spracheingabe ist schon in den 90er Jahren bei OS/2 gefloppt. Bei langen Texten wird auch keiner auf dem Bildschirm herumschmieren wollen. Weitere Alternativen sehe ich nirgends.
Die Tastatur wird mit Sicherheit erhalten bleiben.
 
@wasserhirsch: Ne also mal im ernst, solange es Desktop Rechner gibt, wird es auch Tastaturen geben.

Oder willst du vor den Desktop Rechner ein Tablet legen, dass die Tastatur übernimmt ;-)
 
@wasserhirsch: Und Text wird in Zukunft dann mit Hammer und Meisel eingegeben?
 
@chronos42: Lese doch nochmal meinen Re:3
 
@wasserhirsch: Da verweise ich doch direkt auf Re:6 ;-)
 
@chronos42: Du hast meinen Re:3 nach wie vor nicht gelesen. Bzw. bist null drauf eingegangen.
 
@wasserhirsch: "im Laute der Touchgeräte überflüssig wird" steht da, was immer das auch bedeutet. Und ich sage, dass niemand auf Touchgeräten große Texte verfassen wird. Jetzt nicht und in Zukunft auch nicht. Es ist einfach nicht brauchbar dafür. Die Tastatur wird also nicht verschwinden. Dass die Absätze geringer werden, kann hingegen durchaus sein, da viele PCs tatsächlich in bestimmten Bereichen von mobilen Geräten abgelöst werden. Das sind aber zwei verschiedene Dinge.
 
@wasserhirsch: Plausible alternative, ich habe mir allerdings bisher kein Tablet gekauft weil ich es für mich als nicht praktikabel sehe und mir ein Tablet aufzuzwingen weil es keine Tastaturen mehr gibt fände ich frech und vor allem teuer.

Dazu kommt noch, dass Logitech lange Zeit die Gamer bedient hat mit Tastaturen usw. ich denke in diesem Segment wird auch nicht unbedingt jeder auf Sein Tablet einprügeln wollen.
 
@gustle: Das wird wohl eher eine Entwicklung als eine bewusste Umstellung sein. Die Zeit wird kommen das Tablets etwas normales im Haushalt sein werden. So werden sie durch bluetooth auch als Tatstauren oder Trackpats eingesetzt werden können. Das wird eine normale tatstaur langfristig obsolet machen.
 
@wasserhirsch: Ich kann deine Ausführungen nachvollziehen...allerdings nur für den reinen "Anwendungsbereich". Was Spiele angeht, sind mir meine G19 und G700 heilig. Ich nutze Seit ca. 10-15 Jahren Logitech-Produkte (achja das Z5500 digital und G27 gehört auch noch dazu) und möchte darauf auch nicht verzichten. Dennoch könnte ich mich im reinen "Schreibverkehr" mit der Touch-Lösung anfreunden, auch wenn das mit Sicherheit noch nicht die endgültige Lösung ist.
 
@wasserhirsch: Die Maus und die Tastatur sind die bislang die effizientesten Bediengeräte die es gibt und kann durch nicht ersetzt werden. Tablets sind nur Zubehör oder eine Ergänzung aber kein ersatz.
 
@neo325: Um ganz ehrlich zu sein, ein großer Verlust, wenn es keine Logitech Tastaturen mehr gäbe, wäre es für mich nicht. Die Logitech Mäuse verwende ich auch nur, weil ich kein qualitativ hochwertiges Konkurenzprodukt, für Nicht-Spieler, kenne, welches die Funktionen einer größeren Logitech Maus hat.
 
@Lastwebpage: Die Aussage versteh' ich jetzt nicht... Du verwendest eine Logitechmaus, weil Du keine vergleichbare findest und müsstest wenn Logitech keine mehr herstellt auf ein 'schlechteres' Konkurenzprodukt ausweichen und würdest dem nicht nachtrauern??? strange... Bin auch nicht-Gamer und war todunglich als meine "MX Revolution" nach langjähriger nutzung das Zeitliche segnete und nicht mehr verfügbar war aber die "MX Performance" ist ein guter ersatz. Die Tastatur wäre mir fast egal aber die Unity Lösung spart USB-Anschlüsse :(
Virtuelle Tastaturen sind für mich noch keine alternative Eingabemöglichkeit ... Das ist immer eine Frickelei auf dem Tablet und auf meinem Monitor hab ich auch ungerne Fingertatschen ...
Na mal sehen was die Zukunft bringt
 
@neo325: Nein ;) Die Qualität von Logitech Produkten ist ja nicht ganz so schlecht, nur die könnte eben auch besser sein (oder wieder werden...) Bei Tastaturen gibt es qualitativ besseres, im selben Preissegment, blos bei Mäusen habe ich da noch nichts gefunden. Ich habe zzt. die G700, wie gesagt, ganz schlecht ist die nicht, aber wenn es eine vergleichbare eines anderen Herstellers gäbe, würde ich die dann doch mal zumindest probieren. Razer und Roccat sind mir leider etwas zu Spieleorientiert, ich habe z.B. nichts vergleichbares zu dem "freien Mausrad" gefunden. MS beschränkt sich bei Mäusen leider auch nur auf das notwendigste.
 
Dann werfen sie jetzt auch ihre Entwickler auf Smartphones und Tablets? ;)
 
Wenn ihr die G-Reihe verkleiner oder abschafft wars das Logitech! hab euch zwar gerne benutzt, weil einfach Qualität stimmt, tja muss man sich vielleicht nen neuen Hersteller suchen. Kennt da jemand einen guten außer Razer?
 
@shriker: Roccat wäre auch noch einer
 
@He4db4nger: bei Roccat hatte ich bisher noch nie eine Maus in der Hand, wie sind die so im vergleich zu meiner G500?
 
@shriker: Ich hatte die erste Kone...war ganz gut. Ich bin allerdings wieder auf Logi (G700) umgestiegen. Aber das Roccat Kave möchte ich nicht mehr missen...geiles Headset!
 
@shriker: SteelSeries, QPAD, Das Keyboard
 
@shriker: Ich kann Roccat auch nur empfehlen. Habe Aktuell das Kave (Headset), Kone+ (Maus), Isku (Tastatur) und - nur damits auch vollständig ist - ein Alumic Mauspad. Und alles davon ist bis jetzt echt super. Benutze die Hardware jetzt ca 1/2 Jahr - außer das Headset, das is älter.
 
@craze89: ich hab ne Logitech g105 (tastatur), eine G500(Maus) und die scho seit über 2 Jahren ohne große Alterserscheinungen und als Headset ein Corsair Vengeance 2000 (ist wirklich super das Teil). hmm hat jemand Erfahrung mit Corsair Maus und Tastatur?
 
@shriker: gerade im Moment (am Arbeits-PC) benutze ich meine ausrangierte ca. 9 Jahre alte Logitech MX518 und Sie funzt immer noch wie am ersten Tag ^^ Aber die neuen Sachen von denen taugen mir irgendwie nicht mehr so :(
 
@shriker: Ich hatte mal ne Razer, aber die hielt eine Woche durch und dann waren die Maustasten defekt. Ausserdem sind die anscheinend für Kinderhände gemacht. Also mir zumindest viel zu klein. Als beste Maus die ich je hatte würde ich die Logitech MX-510 bezeichnen. Die lief auf allen Mousepads oder Oberflächen super und hatte auch keine Ruckler oder Abweichungen. Leider ist sie mir vor ein paar Jahren abhanden gekommen. Zur Zeit benutze ich eine R.A.T. 7 Contagion in weiss. Die liegt bei mir jedenfalls gut in der Hand, ist robust, hat ein hohes Gewicht (das man aber nach Bedarf verringern kann) und ist insgesamt durch seine Ergonomie gut zu bedienen. Mir gefällt besonders das Scrollrad. Klar definierte Rasterung und griffiges Gummirad. Das einizge was ich bei der R.A.T. 7 Contagion bemängeln kann, ist der wählerische Laser, der mir auf einigen Mousepads einen wandernden Mauszeiger beschert, der es dann schwer macht gewisse Dinge zu treffen wie z.B. das rote X um ein Fenster zu schliessen oder in Texten etwas zielgenau zu markieren oder einen Cursor zum Editieren zu plazieren. Wenn ich die MX-510 und die Contagion direkt vergleichen müsste, würde aber die MX-510 gewinnen. Sie ist ergonomisch noch besser geformt, und ist nicht wählerisch was den optischen Sensor anbelangt. Das bessere Scrollrad und bessere Einstellungsmöglichkeiten jedoch bietet die R.A.T. 7 Contagion. Ach ja, die ist eigentlich von Saitek.
 
Also die Logitech-Qualität hat in den letzten Jahren (ca. 2010) merklich nachgelassen. Da sind manche kostengünstige Hersteller gleichauf. Wenn ich mal ein Maus oder Tastatur kaufe bediene ich mich zuerst bei Logitech (da ich noch die guten Zeiten kenne). Meistens geht das Produkt aber wieder zurück da es anscheinend keine Qualitätskontrollen mehr bei Logi gibt. Was mich allerdings vor ein paar wochen überrascht hat war die K400r das ist wieder alte Logi-Qualtiät aber für viele Produkte gibt es günstigere Anbieter mit der gleichen Qualität.
 
@Foxyproxy: Hab eine Ultraflat Tastatur aus dem Jahre 2003. Die ist bis jetzt funktionsmässig das beste was ich je hatte. Ich fürchte den Tag an dem sie mir kaputt geht oder abhanden kommt. Selbst für ihr Alter sieht sie aber immer noch fast neu aus, wenn man mal von den blankgewetzten Tasten absieht (die aber immer noch alle Buchstaben und Zeichen draufhaben) Ich wünschte ich hätte damals gleich drei Stück oder mehr davon gekauft als sie noch verfügbar war.
 
Die stellen jetzt virtuelle Bildschirmtastaturen her...:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles