PS4 wohl mit 4K-Kanal und 100-GB-Downloads

Der japanische Elektronikhersteller Sony bildet derzeit die Speerspitze der Bemühungen rund um die 4K genannte Auflösung der nächsten Generation. Eine 4K-Funktionalität wird ziemlich sicher auch die PlayStation 4 haben. mehr... Sony, 4K, OLED, ces 2013 Bildquelle: Sony Sony, 4K, OLED, ces 2013 Sony, 4K, OLED, ces 2013 Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
äh ja... sehr gut *rolleyes
 
<Ironie>Zum Glück investiert unsere Regierung mehr als ausreichend in den Glasfaserausbau. Wir werden sicherlich die letzten sein die mit dem Datenvolumen ein Problem haben. </Ironie>
 
@hezekiah: mal abgesehen von den dawonloadlimits der provider... ich weiß nicht, wie es heute ich, aber vor zwei jahren noch hat zb 1und1 nach 100 GB Donload im Monat auf DSL 1000 gedrosselt.
 
@Slurp: nicht wirklich, auch 250-300gb pro monat waren völlig problemlos drin. ohne drosselung.
 
@Strappe: joa, wie gesagt, ich weiß nicht, ob das heute auch noch so ist, kann mich aber an die fälle noch erinnern... genau wie die reizende post von 1und1 oder freenet, die mitte der 2000er den Leuten schriftlich nach 40 GB Download ans Herz gelegt haben, sich doch bitte einen neuen Anbieter zu suchen :D
 
@Slurp: das war nicht nur früher so sondern gibt es heute bei den ganzen billig Anbietern immer noch. Ist mir erst vor kurzem bei Alice, mittlerweile zu O2 gehörend passiert. Dort wurde mir einfach mal nach 4 Monaten der Vertrag fristlos gekündigt nachdem ich für ihre angebotenen 19€ Flat mit 16k Leitung im Monat zu viel Volumen verbraucht habe... Wenigstens durften sie mir den Ausfall bezahlen (Telekom hat erst 1 Monat später geschaltet, also 1 Monat ohne Anschluss) und die Gebühren für die Einrichtung bzw Freischaltung haben Sie dank nem netten Brief vom Anwalt auch übernommen :) Schließlich ist es verboten dem Kunden auf Grund zu hohen Datenverbrauchs zu kündigen. Vor allem wenn man sein Angebot ausdrücklich als Flat Tarif betitelt. Lasse mich von denen doch nicht verarschen :)
 
@Slurp: bei mir wird z. B. nach 200 gb gedrosselt. (telekom vdsl 50, vor 3 wochen geschlossen den vertrag)
 
@s3m1h-44: Hol dir Entertain, kostet nicht viel mehr und da wird nicht gedrosselt...
 
@Foxyproxy: ich bin zufrieden. hatte vorher dsl 6000 und jetzt bezahl ich für 5 euro mehr monatlich vdsl 50. nach 200 gb wird die leitung auf dsl 6000 gedrosselt. mehr als 6000 ist nur ein kleiner komfort für den ich gerne 5 euro im monat ausgebe.
 
@s3m1h-44: hätteste den mal mit entertain genommen dann wärst du nicht gedrosselt worden.
 
@timeghost2012: Wo genau finde ich den Link zum Entertain-Paket? Bin grad wirklich ins Grübeln gekommen!
 
@timeghost2012: da musste in dein kundencenter unter anschluß und tarif und da den tarif auf entertain comfort oder premium umstellen und schon haste keine drosselung mehr den reciver musste nicht nehmen der tarif langt und dann greift die drossel nicht mehr hab diesen Monat schon über 200 GB an traffic und es geht alles ohne Bremse
 
@Slurp: Hol dir nen Anbieter mit Video on Demand. Die koennen nicht drosseln - sonst koenntest du ihren dienst ja nicht nutzen
 
@-adrian-: brauch ich nicht.. hab weder nen Anbieter mit Drosselung noch werd ich mir ne ps4 zulegen ;)
 
@-adrian-:
die steinzeit ist leider vorbei, der provider kann ganz gezielt den saft ab drehen. sei es über IP adressen, ports oder top aktuell durch analyse der datenpakete.
 
@tobi14: .. kann er machen - die tarife haben aber keine volumenbegrenzung
 
@hezekiah: Wer braucht schon Glasfaser, jetzt wo die Regierung den flächendeckenden Ausbau von LTE "befohlen" hat und diesen Erfolg feiert. 100 GB sind in meinem Tarif gerade mal 20 Monatsvolumen... hoffe es gibt neben den Über-Nacht-Downloads auch noch Übers-Jahr-Downloads, für einen guten Film warte ich gerne 2 Jahre auf den Download ^^
 
@Tyndal: ja find ich auch, wenn man bei Vodafone zb nett frägt ob man auch mehr wie 30gb Datenvolumen bekommen kann, heißt es mit sehr netter Stimme: dann laden sie halt im Monat nicht so viele Filme runter. :/
 
@hezekiah: Warum sollte der Ausbau mit Steuergeldern finanziert werden?
 
wieso soll ein 4 mal grösseres bild plötzlich über 10mal mehr speicher benötigen?
 
@AR22: ein 1080p stream auf einer Blu-Ray hat ca. 25-40GB. Je nach Audiostreams mehr oder weniger. Die Rechnung passt doch wunderbar?
 
@espresso.: mit der richtigen komprimierung lässt sisch ein spielfilm in voller auflösung locker unter 10gb halten. ein codec dieser art sollte die ps4 problemlos entfesseln können
 
@AR22: Komprimierung vermindert aber üblicherweise die Qualität und dann kann ich auch direkt unkomprimiertes 1080p ausgeben.
 
@Draco2007: Rofl, der war gut. Wenn man keine Ahnung über die Materie hat sollte ... :D Nen unkomprimiertes 1080p Bild (Vergleichbar mit einem .bmp screenshot), hat ca 6MB, jetzt stell dir mal nen Film von 2h mit 25 Bilder die Sekunde vor... Ums einfach zu formulieren: unkomprimiertes Videomaterial ist im consumer Bereich nicht existent.
 
@AR22: 10GB für n 4k!? Niemals verlustfrei... ne. Glaube ich nicht. Und selbst wenn: warum sollte denn Sony die Konsole vielleicht bis zum Rauchen quälen, nur um ein platzsparenden Film zu schauen, wenn an den "einfach so" schauen könnte?
 
@tomsan: mit dem neuen Codec schon welcher derzeit etwickelt bzw in Zulassung ist. Nennt sich H265 und erlaubt im Gegensatz zum alten H264, welcher schon hervorragende Ergebnisse abgeliefert hat bei der Komprimierung in 1080p, eine fast nochmal 50 % bessere Komprimierung der Daten und wird auch oft im Zusammenhang mit Ultra HD bzw dem umgangssprachlichen 4K genannt sowie wenn es darum geht den Datentransfer im Internet zu halbieren. Gemessen an 1080p Filmen dürfte dieser dann ohne Qualitätsverlust bei ca. 4-5 GB liegen inkl DTS Tonspur, Animierte bzw Zeichentrickfilme bei 2-3 GB. in 4K sind dann 10-15GB möglich ohne Qualitätsverlust. Derzeit liegen 1080p Filme bei ca. 10GB und Animierte bei ca. 5-6 GB.
 
@lurchie: Danke für die Info! Klingt gut... mal hoffen, das auch ein akzeptierter Standard draus wird.
 
@AR22: Wie funktioniert das mit der Komprimierung genau? Gibt es verschiedene Ansätze? Man kann doch nicht einfach Pixel verschwinden lassen!?!?
 
@s3m1h-44: Es gibt viele verschiedene Ansätze zur Komprimierung. Nehmen wir einen Text AAAAA, den könntest Du komprimieren mit 5*A. Das nennt sich Runlength Encoding und ist einer der einfachsten Möglichkeiten. Eine andere ist das Erzeugen eines Lexikons, z.B. MFG=Mit freundlichen Grüßen, u.=und, Schugel=Schornsteinfegerputzkugel. Damit kann man den Text auch gut verkürzen: Mir fehlt Schugel u. Zeit. MFG Heinz. Das Prinzip wird zum Beispiel beim LZMA in 7.zip verwendet. Bei Binärdaten ist das alles natürlich komplizierter. Außerdem gibt es Daten, bei denen leichte Abweichungen vom Original nicht schlimm sind, z.B. Photo, Video, Audio. Das wichtigste Verfahren von JPEG rechnet zum Beispiel ein Bild in einen anderen Farbraum um und schneidet dann Teile weg, die der Mensch eh nicht wahrnimmt. Das lässt sich dann wieder sehr gut mit Runlength encoding komprimieren. Aber natürlich kann man daraus dann nicht das 100%ige Original wieder herstellen. Und je mehr man wegschneidet, umso besser kann man komprimieren, aber desto schlechter wird auch das Ergebnis nach dem Auspacken wieder. Video und Audo werden im Prinzip ähnlich komprimiert, das artet nur in sehr heftige Mathematik aus.
 
@Nunk-Junge: Geil. Danke für die Antwort. Muss man theoretischer Informatiker sein, um damit ständig konfrontiert zu werden?
 
@AR22: Ein Spielfilm unter 10 GB? Dann bist Du wahrscheinlich auch noch der Meinung, dass DVDs tolle Qualität haben. Sorry, das ist von der Technologie 2 Generationen zurück. Selbst wenn H.265 die angestrebte Verbesserung irgendwann mal erzielen sollte, dann passt ein 4K-Film niemals in 10 GB. Eine BluRay hat bis 40 GB, bei 1920x1080 mit 24 fps, codiert mit H.264/MPEG-4 AVC. Wenn H.265 die Verbesserung von 50 % schafft, dann bleibt allein die BluRay schon bei 20 GB. Ein 4K-Film (UltraHD) hat 4-mal so viel Pixel und käme überschlagsweise damit auf 80 GB. Und das willst Du in 10 GB packen können. Dann melde Dich mal, dass Du 8-mal besser komprimieren kannst als H.265. Du wirst damit sicher vielen einen sehr lustigen Tag bescheren.
 
Wenn H.265/HEVC wirklich noch einmal Faktor 2 bringen wird, dann wäre auch UHDTV kein Problem mit heutigen Leitungen. Wenn man H.264 auf hohe Qualitätseinstellungen trimmt, bekommt man FullHD-Aufnahmen (je nach Material) in 4-12 Mbit/s codiert, sprich 2-6 für HEVC und eine lineare Skalierung vorausgesetzt damit 8-24 Mbit/s für UHDTV/4K. Das wäre immer noch weit weniger als eine BD-ROM im Schnitt verbrät.
 
@Stratus-fan: +, nur schon alleine für "UHDTV" und nicht "4K"....
 
@valoN: Und was kommt nach Ultra? Mega? Und dann? Super-Mega-Krass-Alter? Ich find schon High Definition einen bescheuerten Begriff. Dann doch besser 1080p, und 4k ist dann nichts anderes als 2000p (Sorry, da wird ja die vertikale Auflösung genommen und nicht die horizontale (4000))
 
@Draco2007: Hat dich was gestochen oder wie? Bleib geschmeidig.
 
@valoN: Sorry, ich wollte nur deutlich machen, wieso Ultra-High-Definition ein blödsinniger Begriff ist, vor allem im Hinblick auf jede Weiterentwicklung.
 
@Draco2007: Das ändert aber nichts daran, dass es (und da muss ich Dir zustimmen) leider die offizielle Bezeichnung geworden ist. Aber vielleicht nennen wir alles danach ja nicht mehr xyzTV sondern ganz anders^^
 
@Stratus-fan: Danke.
 
@Draco2007: "Momomo-Monster-Definition" (16K). 64K wäre dann "Ludicrous-Definition" und ... ich glaub ned das es nach 64K noch weitergehen wird.
 
@Aerith: Mehr als das Auflösungsvermögen des Auges ist vollkommen unnötig. Und das hängt dann eben von Größe des Bildschirms und Entfernung zu diesem ab. Ich denke bei 4k dürften wir diesen Schritt in den meisten Fällen schon erreichen. Bei riesigen TV-"Leinwänden" sieht das halt wieder anders aus, oder wenn man sich 10cm vor den 80'' TV setzt ^^
 
@Draco2007: Aye. Ich hab aber eh nur angeben wollen wies mit der Namensgebung weitergehen könnte. (KP ob du die Unreal Tournament referenz mitbekommen hast^^)
 
@Stratus-fan: Sehr gut mein Junge
 
@Stratus-fan: endlich mal einer der fakten sprechen lässt und nicht einfach BÄÄÄÄÄH schreit. ich freu mich auf den H265 Codec. Wird mal wieder nen bisschen Festplattenspeicher frei^^
 
Dank der weiterentwicklung von h264 sollte größe echt nicht 100gig übersteigen... davon mal ab, mir kann keiner erzählen das er den unterschied zwischen 1080p und 4k wahrnimmt auf einem normalen fernseher ^^
 
@BenZ2k3: Solche Formate sind auch eher für die 80 Zoll TVs und Projektoren gedacht ;-)
 
@BenZ2k3: hier hier ich kanns wahrnehmen, aber für 100gb Downloads bräuchte ich bestimmt nen halben Monat.
 
@BenZ2k3: Soll auch Leute geben, die meinen "Full-HD braucht man nicht. HD ready reicht völlig auf meinem normalen Fernseher " ;)
 
@tomsan: Hängt von der Größe des screens und vom Couchabstand ab, aber viele gängige setups ermöglichen keine Unterscheidung zwischen 720p und 1080p.
 
@Aerith: Achwas :D .... und bei einer ausreichenden Größe kann man doch auch einen Unterschied zwischen HD und 4k feststellen
 
@tomsan: Mhm und nu berechne mal die Größe die sone Glotze haben müsste damit du da noch was von hast undd überleg mal ganz genau ob du die überhaupt in deine Hütte reinkriegst. Geh mal davon aus das das menschliche Auge nicht mehr als 2mm auf einer Distanz von 2.5m aufgelöst bekommt. Protip: Format is nur was für Projektoren. Glotzen damit sind marketing BS.
 
@Aerith: Widerspreche da ja nicht ;)
 
@tomsan: Sarkasmus in Textform is immer so schwer zu erkennen. ._.
 
@BenZ2k3: naja aber wenn ich eien 4k fernsehr habe möchte ich auch 4k inhalte.. ich schließ ja auch nciht an meinen 1080p TV meinen VHS Recorder an ;)
 
@BenZ2k3: ich würde ihn schon auf meinem TV sehen. Ab einer bestimmten screensize verpixelt das Bild leider. (1080p geht bei mir noch, bei 720p sieht man Pixel und alles darunter wird hochgerechnet)
 
100gig für ein spiel... leute, kommt mal klar ey :D --- das ist krank !!
 
@citrix no. 2: Diskriminiere mal nicht die 100GB Spiele! Die Spiele können doch nichts dafür. Sie wurden so geboren!
 
@hezekiah: Ich sehe eine neue Diskussion entfachen :D Rassismus gegen 100gig Spiele :D
 
@citrix no. 2: In Uganda droht 100 GB Spielen die Todesstrafe wegen fehlenden Breitbandverbindungen :(
 
@citrix no. 2: Immer diese nazistischen Spiele-Fanatiker. Die müsste man mal zur Folter einen Monat in einen Raum ohne Spielekonsole oder Gaming-PC einsperren.
 
@citrix no. 2: Nee her damit, endlich mal vernünftige Texturen, bei dem der ingame character nen Mikroskop an die wand stellen und auf die Moleküle runterschauen kann. :<
 
Wird es die PS4 auch in Weiß geben?
 
@Tracker92: Es wurde noch nicht mal die Konsole gezeigt und du fragst hier nach den Farbvarianten?
 
@Tracker92:
Nein, da hat Apple ein Patent drauf ;-).
 
@Tracker92: großartige Frage :D
 
@Tracker92: der bereits vorgestellte controller ist schwarz. demnach kann man davon ausgehen, dass die konsole auch (erstmal) in schwarz raus kommt. eine weiße variante wird dann sehr wahrscheinlich später erscheinen.
 
@Tracker92: Du kannst aber gerne auch die üblichen Autofolien drüberkleben. Die gibts in allen Farben. Nur beim späteren Entfernen mit Heissluftfön würd ich etwas aufpassen.
 
100 GB in 2 Stunden um LIVE zu streamen... da würde man eine 200 Mbit Leitung brauchen. Diese liegt sogar tatsächlich vor der Haustüre (Telekom Glasfaser) aber man kann es derzeit nicht buchen, wegen Testphase... Aber laut dem Fiber 200 Vertrag wäre nach 4 Filmen im Monat eh Schluss, weil nach 400 GB Traffic deutlich gedrosselt wird.
 
@FatEric: hoch leben die Drosslung der Internetleitung.
 
@FatEric: Sei froh, ich werde mit meiner 128MBit-Leitung ab 100GB gedrosselt.
 
Bin ich froh lebe ich in der Schweiz und habe eine 150.000er Leitung was 18MB pro Sekunde oder im Durchschnitt 6 MP3s pro Sekunde entspricht. Das heisst wenn ich richtig rechne, in allerhöchstens 2 Std sind die 100GB runter. Dumm nur, dass mich die Playstation4 überhaupt nicht interessiert Har Har Har
 
@vectrex: ...naja... interessiert aber auch keinen, ob es dich interessiert ;)
 
@vectrex: Das Thema PS4 rückt hier tatsächlich in den Hintergrund. Wer hat denn die entsprechende Leitung überhaupt? Und wenn, ab wann wird gedrosselt? Das sind doch die eigentlichen Themen. Der Preload sollte für die wenigsten mit einer vernünftigen Leitung das Problem sein...aber das Gesamtkontingent schon.
 
@tommy1977: soweit ich weiss wird selbst beim Call and Surf Tarif der Telekom bei VDSL50 nach knapp 200GB und somit 2 Filmen auf 6000er DSL Leitung gedrosselt. Tolle Wurst, 2 Filme geguckt und dann Leitungstechnisch um Jahre zurückgeworfen ;-p
 
@Frankenheimer: Genau DAS meine ich. Die Leitungen geben oftmals schon viel her, aber die Drosselung lauert im Genick.
 
@Frankenheimer: Mein VDSL25 wurde auch nach 300 Gig im Monat nich gedrosselt. Lange machen die Festplatten diese Dauersaugerei aber eh ned mit. :D
 
@tommy1977: Hier gibts keine Drosselung! Die sind von gestern ! Nicht mehr zeitgemäss !! Als Deutscher würde ich auf die Barikaden gehen !
 
@vectrex: Mach ich ja...aber da oben erfriert man ja, da es keinen interessiert... ;-)
 
Ein so ein Film und Kunden von 1und1 etc bekommen eine Abmahnung ;-)
 
Tja... Eine (dämliche) Idee, die zum Scheitern verurteilt ist. Wie so manches von Sony.
 
Hatte hier mehr Diskussionen in Richtung: Wozu ist denn 4k gut? Erwartet.
Ich sehe den Sinn nicht. Es sei denn, man hat eigene Kinosäle. Kinofilme werden meines Wissens in 4k abgespeichert und über entsprechende Projektoren an die Leinwände geschmissen. Auch mitnem 60" Fernseher dürfte man von 4k nichts mitbekommen. Aber die Elektronikindustrie muss ja von was leben. Jetzt hat jeder mind. Nen 40"-50"er zu Hause stehen. Mehr als 1080p braucht man dafür nicht. Daher 4k damit man sich schnell nen neuen Fernseher kauft. Was für ein Unsinn.
 
Prima, dann haben wir ne riesen Auflösung und die Filme haben 192Kps ^^ damit man die Auflösung streamen kann. Uns wird dann aber erzählt, endlich gestochen scharfe Filme ° _ °#)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles