F2P: Crytek will mit Warface Vorurteile abbauen

Free to Play (F2P) ist besser als sein Ruf. Davon ist man beim deutschen Entwicklerstudio Crytek überzeugt. Mit dem kommenden F2P-Shooter will man auch erreichen, dass (westliche) Spieler ihre entsprechenden Vorurteile abbauen. mehr... Shooter, Crytek, Warface Bildquelle: Crytek Shooter, Crytek, Warface Shooter, Crytek, Warface Crytek

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
solange aus F2P kein Pay2Win wird habe mit dem Konzept kein Problem. id Software hat das mit Quake Live schon seit Jahre hervorragend umgesetzt.
 
@W4NN1: Schlimmer als das Pay2Win vorzeige Game schlecht hin Forsaken World kann es ja nicht werden.
 
@W4NN1: Ich hoffe Crytek bekommt ein brauchbares f2p Spiel hin. Leider steht hinter all dem EA, deswegen hab ich große Sorgen, dass es sich doch zu p2w entwickelt.
 
@ipman: Warface hat überhaupt nichts mit EA zu tun. Crytek ist bei Warface vollkommen unabhängig.
 
@L_M_A_O: Nein, unabhängig sind sie hier auch nicht.... Bei Warface setzt Crytek auf mehrere regionale Publisher. Hier bei uns ist das Trion Worlds (Rift, Defiance,...)
 
@ipman: ich hoffe, dass Crytek schnell realisiert, dass f2p Bockmist ist. Ich hasse F2P weil meistens P2W unmittelbar nach dem "erfolgreich sein" folgt.
 
@W4NN1: Team Fortress 2 ist auch ein toller f2p shooter. Valve bekommt das Balancing sehr gut hin.
 
@kadda67: TF2 ist kein F2P, denn man muss es vorher kaufen. F2P ist es nur, wenn man gar nichts dafür zahlen muss, weder zum Kauf, noch zum spielen (regelm. Gebühren).
 
@Scaver: Oh da hast du aber viel verpasst. TF2 ist schon seit langem F2P.
 
@W4NN1: Fast alle F2P sind auch automatisch Pay-2-Win, egal in welchen Genre sie angelegt sind. Und was gerade bei Shootern oft dazu kommt, ist die extreme Cheaterei, gegen die Null unternommen wird.

Und auch Quake Live hatte damit sehr lange sehr stark zu kämpfen, bzw. nur die Spieler, da ID Software nichts gemacht hat. Und ich spreche da mit Erfahrung aus erster Hand als ehemaliger ESL Admin (mich dort zu finden ist kein Problem ^^).

Hoffen wir, dass Crytek und Trion es schaffen, beide Probleme zu beheben/vermeiden, dass es kein Pay-2-Win wird und nicht von Cheatern überrannt wird.
 
Solange mir Origin fernbleibt werde ich das gerne mal ausprobieren.
 
@shriker: Laberlaber...Plaplapla...Was hat Origin mit F2P zu tun?
 
Das Spiel ist einfach gruselig schlecht. Die Spielmechanik is total langweilig, die Charaktere bewegen sich wie Roboter, die Grafik sieht trotz CryEngine 3 grotten langweilig aus (weil's halt F2P für jederman zugänglich soll) und die Levels haben auch absolut null grafische Abwechslung... Und dieser ach-so-tolle co-op mode gegen die KI ist auch nur mega langweilig und schlecht. Epic Fail - leider!
 
@AudigY: habs auch gezockt und muss sagen, dass es mega langweilig war...
 
@Magguz: dann lieber in nen guenstigen Angebot BF3 holen, hat man mehr spass ...
 
Naja... ich muss sagen seit EA schreckt mich F2P eh nicht mehr so. Wenn ich da nur an diese ganze Premiumkacke bei Battlefield denk, an die ganzen (u.a. Cheat-)DLCs bei allen anderen Spielen, also da greif ich doch lieber zu einem F2P Titel anstatt zu einem Vollpreis-Titel der im Prinzip genauso Pay2Win ist bzw einem das Gefühl gibt einen F2P-Titel zu spielen weil jeder 2. Pixel der Werbung für Premiumkram , DLCs und irgendwelchen Packs gewidmet ist. Dass F2P auch eine Chance für was neues ist, find ich hat PS2 gezeigt, ich kann mir nicht vorstellen dass man mit einem gewöhnlichen Vollpreistitel tausende Spieler gleichzeitig auf eine einzige Map bekommen könnte. Und wenn man sich alles was einem Vorteile bringt (XP Booster lass ich durchgehen) auch erspielen kann, und die Vorteile sich auch in Grenzen halten ... warum nicht. Jedoch muss ich sagen dass das was ich bisher von Warface gesehen hab mir wirklich keinerlei Zweifel lässt, dass es Schrott wird.
 
Das für mich beste F2P Game ist zwar kein FPS aber ein schönes Hack'n Slay namens "Path of Exile". Man sieht das es auch ohne p2w geht, warum sollte es bei einem FPS nicht gehen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
 
da crytek mit ea zusammenarbeitet, denke ich, da wird nichts gutes bei rauskommen das man als voteil für den spieler definieren könnte. da die heulbojen crytek nur stupideste shooterkost kreieren können, ists kein verlust für die spielebranche wenn sich crytek mit dem f2p gerümpel das grab schaufelt aus dem sie einst entstiegen sind.
 
@Rikibu: Crytek will f2p um EA loszuwerden... Bei f2p braucht man keinen Publisher mehr, wenn die Kohle schon da ist ;)
 
@Magguz: wär ich ea, ich würd die sofort gehen lassen. innovationen, kreativität bringen sie seit jahren nicht. alles was crytek kann, genauso wie treyarch und andere schießbudenentwicklerschmieden, sind fließbandshooter mit setriler generischer optik, die sich scheiße spielen und vor lange weile strotzen, aber schön aussehen.
 
@Rikibu: Stimmt, EA ist ja bekannt für seine innovativen Spieleschmieden :P
 
@Rikibu: Nunja aus technischer Sicht ist ihre Engine das Ultimative, die aber kaum Verwendung findet.
 
@shriker: ja gibt glaub ich nur ein game was auch noch auf die cryengine setzt... Soll wohl sehr schwer zu verwenden sein...
 
Ich hoffe, das ein Spiel wie Quake oder Ut erst in 10 Jahren fortgesetzt wird und vom F2p Shit Casual Shit verschont bleibt.
Seit den ganzen Konsolen Shit gibt es kaum spiele mit Movement und Aming.
Evtl. Halo in den letzten Jahren. Aber Halo erinnert immer mehr und mehr an Cod womit man Skill mit Perkz besiegen kann und vom peer to peer müll mit ping balken system müll fange ich erst gar nicht an zu reden.
Zum glück werden die alten shooter noch in massen gezockt .
Ps : Mein lieblings ftp, war ein ftp zu seiner Zeit obwohl der Begriff Ftp noch gar nicht verbreitet war und hies einfach nur kostenloser Download. RTCW ENEMY TERRITORY . Wenn ich heute das Spiel starte komme ich mir vor als würde ich mit einen Trabbi gegen einen Porsche rennen fahren. Aber genau das , war eigentlich das was die Spiele damals ausgemacht hat. Man musste Zeit investieren um gut zu sein und das ist leider heut zutage nicht mehr gegeben .
 
@zislak: frage: schaffst du es einen satz ohne das wort "müll" und den pseudo coolen gamer slang zu vollenden?
 
@Rikibu: Kleiner Tipp: Es gibt einen Grund, warum es F2P und nicht FTP genannt wird......
 
F2P Cheats sind das Problem siehe LOL oder S4L, auch die Leute benehmen sich wie sau.
 
also ich kann dieses ganze f2p nicht ab weil ma zwangsläufig immer mehr geld in das spiel steckt .... sonst würde es ja keiner so machen wenn sie nicht mehr geld mit machen würden ;)

aber für pc hält sich das ja noch in grenzen schlimmer sind die spiele für handys wo man ab einem gewissen lvl nicht mehr weiter kommt ohne ingame payment -.- ich würde wieder lieger meien 50 € für ein spiel bezahlen und dann ist gut ... problem ist sobald sich das spiel nicht mehr rechnet wars das mit den servern ;)
 
Ich sag nur: Path of Exile hat F2P sehr schön umgesetzt, und es ist absolut kein P2W, da man sich nur so schönheits schmarn kaufen kann ;) wird also warface wie path of exile dann lob ich mir das. Und unterstütze diesen schritt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte