Microsoft: Touchscreen-Mangel bremst Windows 8

Microsoft geht davon aus, dass die Verkaufszahlen von Windows 8 und den damit ausgestatteten neuen Computer im weiteren Verlauf des Jahres stabil steigen werden, auch weil sich die Kunden zunehmend mit dem neuen Betriebssystem anfreunden. mehr... Microsoft, Taiwan, Microsoft Taiwan, Davis Tsai, Hung, CCSA Bildquelle: TechNet Microsoft, Taiwan, Microsoft Taiwan, Davis Tsai Microsoft, Taiwan, Microsoft Taiwan, Davis Tsai Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Navajo: Nach 1 Monat Testzeit muss ich sagen, die Kacheln und die Suche regen mich auf!
 
@Navajo: Nö, das neue Startmenü ist um einiges besser und dass man den Desktop kurzzeitig (während man etwas im Startmenü sucht) nicht sieht, sehe ich jetzt auch nicht als Nachteil.. Sonst hat sich ja auf dem Desktop ja nicht viel geändert (außer zum Positiven).. Brauchst dir also keinen Touchscreen für den Desktop zu holen, da der PC weiterhin mit Maus und Tastatur gut zu bedienen ist..
 
@GlockMane: Nach 4 Monaten sind Kacheln und ein Vollbildstartmenü für mich immer noch eine Katastrophe.
 
@wasserhirsch: Hm warum denn?
 
@GlockMane: Ich finde es einfach unübersichtlich
 
@wasserhirsch: dann solltest mal dein Startmenü aufräumen und sortieren
 
@Navajo: Ich mag Windows 8...
 
@Navajo: also auf nem reinen desktop pc ohne touch, würde ich dem zustimmen, dass es mist ist, respektive einfach unnötig und bringt keinerlei produktivitätsvorteile..
 
@luckyiam: Diese Aussage ist faktisch zu 100% NICHT korrekt. :)
 
@craze89: wow, bei so einer begründung deiner aussage, kann ich nur den hut ziehen.. chapeau!
 
@luckyiam: Das muss man auch garnicht begründen, weil es einfach so ist. Sorry, aber wer behauptet es gäbe keine "produktivitätsvorteile", der hat halt einfach mal null Plan und hält (anscheinend) die UI für 100% des Systems... simple as that
 
@craze89: Dennoch ist es Fakt, das die meisten Verbesserungen gegenüber Windows 7 für viele Nutzer weniger relevant sind. Tja und ist es in dem Fall dann lohnenswert als Desktop-Nutzer die ganzen Verschlimm-besserungen in kauf zu nehmen?! Nach einem halben Jahr Windows 8 war ich so happy als ich Windows 7 wieder drauf hatte. Meiner Ansicht nach tut sich auch im Punkt Geschwindigkeit so gut wie gar nichts, aber vlt liegt das auch an meinem Rechner. ^^
 
@Si13nt: Es mag durchaus sein, das es für manche Leute keine oder kaum Vorteile gibt, das will ich ja nichtmal bestreiten, dem steht aber die Aussage gegenüber, das es "keinerlei produktivitätsvorteile" gibt - und das ist nunmal ein himmelweiter Unterschied und zudem ist die Aussage halt einfach falsch. Ich benutze Win8 übrigens seit der CP produktiv und bin vollauf zufrieden. Es gibt ein paar Features, die will ich einfach nicht mehr hergeben. Und nach n paar Stunden hatte ich mich auch ans neue Startmenü gewöhnt und komm seither super damit zurecht. Und außerdem kommt es mir immer wieder so vor, das die meisten Leute die Win8 ablehnen (ein paar wenige haben tatsächlich gute und nachvollziehbare Argumente) einfach nur lernresistente Fortschrittsverweigerer sind. Die legen nämlich ein ähnliches Verhalten an den Tag, wie die meisten IT-Berufsschullehrer "Ich kenn das _SO_, also ist das das einzig Wahre und Richtige, der neue Kram ist alles nur Schnickschnack und Müll" - Aber das ist ne andere Story XD
 
@craze89:
Ich habe Win8 auf meinem Laptop installiert um es einfach mal zu testen udn zu schauen, wie es sich unter realen (außerhalb von VMs) Bdingungen verhält.
Nach einigen Wochen bin ich gemischter Gefühle.
Hier mal meinen Contras/Pros:
- Apps für nenn Desktop finde ich grausig.
- Dann bei Apps der Vollbild zwang (und bitte nicht mit dem Splitscreen kommen) ist für mich der schlimmste Rückschritt.
Allein schon das der startscreen bei Microsoft Apps in einer Farbe in Vollbild gezeigt wird ist , meiner meinung nach, einfach nur Ekelhalft. Vollbild Pink bei 24" :-(, wofür?
- Die Einstellungen unter Metro sind einfach nur ein Witz.
-- Vorallem "Geräte" ich kann dort einfach keine Bluetoothgeräte verbinden/Verbindung trennen. Nur als Beispiel.
-- Ich kann unter Windows Update die Einstellungen nicht anpassen
-- Es geht zwar über den Desktop, aber das ist und bleibt einfach umständlich. und nciht jeder kenn sich gut genug dafür aus.
- Ich finde auch die Metro Oberfläche ist viel zu unflexible. Anordnungen sind statisch und nciht änderbar. Ich würde gerne Gruppen auch optisch sortieren, wie z.B. 3x3 oder so.

Hier jetzt noch ein paar Pros:
- Kopieranzeige: Die finde ich super. einerseitz den Graphen, andererseits die Pause Taste.
- Das Kantigere Design gefällt mir gut. Aero vermisse ich da nicht ganz so.
- 2 verschiedene Hintergrundbilder auf 2 verschiedenen Monitoren möglich oder ein gespanntes Bild über 2 Bildschirme. Colle funktion, die "endlich " eingebaut wurde. Andere OS können dieses schon Jahre.
- Die Überarbeiteten Überwachungstols sind auch gut gelungen :-)

Zusammengafasst:
Auf meinen Desktop kommt das System erstmal nicht drauf.
Und Windows 8 ist für mich ein Grund, weshalb ich mich momentan in Linux einarbeite und Langfristig mein Haupt-OS ändern will.
MS versucht dem Store Trend zu folgen und wird damit immer mehr (als es je eh schon ist) zur Datenkrake 2.0. Die stehen Google in nciht mehr vielem nach, nur das deren Nutzer nicht zu zahlreich sind.

Das Betrübt mich.
 
@craze89: ahh ok.. ich kann das ja nachvollziehen, dass du so denkst. damit habe ich auch garkein problem. ich habe gesagt, dass es OHNE TOUCHSCREEN keine produktivitätsvorteile gibt. das bedeutet, dass die summe der verbesserungen, nicht die nachteile wett macht, die man OHNE touchscreen hat. Ich rede einfach mal von PC ausschalten.. windowstaste + i.. wusa.. bis ich das mal raus hatte, vergingen lockere 10 minuten. dann die direktsuche, geht erst mal nur auf dateien.. dann fährt der pc in regelmäßigen abständen einfach nicht korrekt runter und will beim neustart reparieren.. ok, schnellstart feature ausgeschaltet.. jetzt dauerts wirklich lange. anstatt die verschachtelung abzubauen, wird es noch schlimmer. trennung von systemsteuerung und systemeinstellungen. die tollen features die man am rand hat, sind einfach ohne touchscreen sinnlos.. ich rede immer von "OHNE TOUCHSCREEN".. ich stell mir das auf nen tablet ganz toll vor, habe leider keins, aber für normale desktop pcs ist es einfach absolut kein vorteil. achja.. und die apps.. also so oft wie die apps abkacken ist auch nicht feierlich.. klickst auf nen bild auffm desktop (und der startet standardmäßig ne app? sinn?) und dann kommt nach ner minute "die app konnte nicht in einer angemessenen zeit gestartet werden!" - wusa! tolles system! und nochwas raven.. "es gibt nen paar features, die willst du einfach nicht mehr missen" - schön, dann nenn sie doch mal. solche aussagen sind einfach nur inhaltslos und haben mit deinen genannten "fakten" einfach nix zu tun.
 
@ravn83: bei einigen sachen kann ich dir zustimmen.. der kopiervorgang ist deutlich verbessert, der taskmanager ist nen traum.. aber sind das produktivitätsvorteile für nen normalen anwender?
 
@luckyiam: Einerseits ist es wie craze89 sagt, pauschal nicht beschreibbar.
Bisher habe ich positive Resonanz von einige bekommen, das die neue UI hübsch sei (vorwiegend durch Frauen :-) ),doch noch niemanden, das es sich besser und schneller (was für mich halt produktiver bedeutet) arbeiten lässt. Es verleitet zum Spielen und ist somit aus meiner Sicht nicht für Business geeignet. Und ich rede hier ausschließlich von FAT Clients, nicht von Präsentationslaptops oder Präsentationsbildschirmen mit Touch o. ä.!
Im Büro haben die meisten Büroangestellten ein Office Programm oder eine Fachanwendung offen. Und da hilft die neue UI einfach nicht, produktiver zu sein. Und kein Unternehmen wird wegen Win8 eine Metro UI bauen lassen, wenn es nicht sein muss. Außnahmen bestätigen hier natürlich die Regel ;-).

Und auch wenn ich es nicht direkt geschrieben habe, stimm ich dir zu. Win8 wird in nächster Zeit nicht den Weg auf meinen PC finden, da ich hier im produktiven Bereicht keine Vorteile sehe.
Vielleicht wird "Blue" daran was ändern, wer weiß.

Wobei es eine Sache gibt, wofür ich Microsoft dankbar bin:
Es wird jetzt die Produktion für Touchbildschirme massiv gesteigert und es sollte demnächst einen ordentlichen Preisrutsch geben.
Den ich mag touch, auch wenn dieser sich nicht immer als optimal erweißt.
Und ja, ich bin ein Spielkind :-D
 
@ravn83: ich sehe doch einen vorteil. die integration der einzelnen plattformen, smartphone, pc und tablets wird durch das system in den nächsten jahren sehr massentauglich (für leute die keinen bock auf apple haben).. die sind auf nem guten weg.
 
@craze89: Die Aussage zwecks Produktivitätsvorteile stammt ja nicht von mir. Meiner Ansicht nach gibt es bei Windows 8 aber auch nicht nur Fortschritt, es gibt Punkte wo es mir eher vorkommt als würde es Rückwärts gehen. Sicherlich gibt es auch viele Leute die Windows 8 verteufeln ohne es ausführlich und neutral getestet zu haben und einfach nur zu faul sind sich um zu gewöhnen. Die haben natürlich nur unbegründete Vorurteile, mehr nicht. Zudem muss man bei Fortschritt auch mal alte Gewohnheiten ablegen. Meiner Ansicht nach gibt es wirklich einige Verbesserungen, aber es wird auch vieles vorgetäuscht, gehypt und eine Marketing-Strategie krampfhaft durchgesetzt die ich so nicht gut heißen kann. Zudem sehe ich keine wirklichen Vorteile gegenüber Windows 7. Geschwindigkeitsvorteile gibt es bei einem High-End-Gerät irgendwie nicht, als Feierabend-Gamer sogar eher Geschwindigkeitseinbussen wenn man ein Game anmacht. Optisch hat mir Windows 7 auch viel mehr zu bieten, da ist Windows 8 nicht mal Ansatzweise auf dem Niveau. Gut, nur nach der Optik macht man kein gutes System aus. Das neue Startmenü ist meiner Ansicht nach auch nur ein Krampfhafter versuch es allen Seiten recht zu machen. Dem typischen Nutzer der seinen Desktop zumüllt, der Nutzer der seine Verknüpfungen ins Startmenü einsortiert und natürlich dem Touchscreen-Nutzer der eine Vorliebe dafür hat seinen Monitor ein zu fetten. Der Grundgedanke mag ja ganz nett sein, aber da fehlen noch viele Anpassungsmöglichkeiten um es allen recht zu machen. Die Backup-Funktionen in Windows 8 sind auch ganz nett, ich brauch sie allerdings nicht wirklich. Cloud-Speicher finde ich ganz nett, aber bei einem Betriebssystem will ich so etwas nicht haben, besonders nicht bei einem System was so schon ständig nach Hause telefoniert. Die Änderungen am Windows-Explorer und Task-Manager sind ganz nett und waren teilweise wirklich schon notwendig. Was mich auch wundert, wie schafft es Windows 8 bei bedeutend weniger laufenden Prozessen und eine so abgespeckte Optik, genauso viele Ressourcen zu fressen wie Windows 7? Ist das wirklich der Fortschritt? (Ich muss mal lernen weniger zu schreiben, ich hab sicherlich noch viele Argumente, aber der Text ist lang genug, glaub ich.)
 
@luckyiam: ich stelle mir grad vor, wie (wenn man diesem Trend-Geschwafel glauben sollte) zB. GuildWars 2 oder meinetwegen auch Assasins Creed 3 mit Touch zu bedienen wäre... ne Wischorgie ohnegleichen ^^
 
@Navajo: ich schon :-D
 
@Navajo: ich habe ein Windows Phone 7.5 Handy. Ich mag die Oberfläche.. Ich hab ein 10 Zoll Tablett Android. Ich mag es.. Ich habe Windows 7 Rechner.. Ich mag ihn.. Ich habe Windows 8 ausprobiert. Ich mag es nicht..
 
Ich hoffe echt das ich/wir in 10 Jahren nicht alle vor einem Monitor sitzen und wild mit den Armen fuchteln müssen um den Rechner zu steuern.
 
@Mudder: Naja so wie in Iron Mann fände ich das schon ziemlich cool.
 
@Mudder: Ich könnte mir vorstellen das in 10 Jahren der Monitor nicht mehr uns gerade gegenüber steht, sondern eben wie ein großes Tablet auf dem Tisch liegt.
 
@wasserhirsch: Ist aber auch doof, die ganze Zeit nach unten zu schauen, da finde ich einen Monitor auf Augenhöhe schon ergonomischer.. Es wird wohl eher in die Google Glass Richtung gehen, dass wir irgendwann alles immer direkt vor Augen haben..
 
@GlockMane: Halte ich für wiederum unwarscheinlich.
 
@wasserhirsch: Da wird sich dein Orthopäde aber freuen ;-)
 
@borbor: Wer sagt denn das es Orthopädisch falsch ist? Wie hast du denn 10-13 Jahre in der Schule verbracht?
 
@wasserhirsch: Das steht in so ziemlich jedem Dokument, das sich mit Ergonomie am Arbeitsplatz beschäftigt. Augen immer geradeaus, Monitor-Oberkante auf Augenhöhe.
 
@borbor: Mir wurde auch beigebracht das man nassen haaren rausgehen krank macht, was natürlich totaler Unsinn ist.
 
@wasserhirsch: Nur dass es für die Positionierung des Bildschirms eine vernünftige (und belegbare) Begründung gibt ;-)
 
@borbor: Die da wäre? Lange Zeit ging man von aus das man gerade sitzen muss. Seit einiger Zeit ist man sich sicher, das rum lungern auf dem Stuhl genau so wichtig ist, da es zur entspannung beiträgt. Ich habe ernsthafte Zweifel daran das die Blickrichtung, sofern sie nicht verkrampft ist, entscheident ist
 
@wasserhirsch: In dieser Position ist die Belastung der Halswirbelsäule am geringsten. Zusätzlich sind Schulter- und Nackenmuskulatur maximal entspannt, was Verspannungen vermeidet.
 
@borbor: Sagt wer und ist von wem verifiziert dem man das glauben darf? Heute, wo Ansichten öfter als Unterwäsche gewechselt wird? Gehe mal zu drei Orthopäden, du bekommst drei Meinungen.
 
@wasserhirsch: Das ist ganz simple Physik: Wenn du den Kopf nach vorne kippst ensteht ein Übergewicht, dass deine Wirbelsäule belastet und von der Muskulatur aufgefangen werden muss...
 
@borbor: Wenn das für dich ein Problem ist, dann hats du bereits ein orthopädisches Problem. Denn, du wirst es kaum glauben, ein gesunder Mensch sollte problemlos in der Lage dazu sein. Stichwort: Muskeln. Man darf und sollte sie auch benutzen.
 
@wasserhirsch: -.- alles klar...
 
@wasserhirsch: "ein gesunder Mensch" Natürlich kann ein gesunder Mensch alles machen. Nur sollte dieser gesunde Mensch sich dann nicht wundern, wenn er sich plötzlich zum "ungesunden Menschen" macht, indem er Ergonomie als Hexenwerk ansieht :P
 
@Mudder: keine sorge, apple hat es ausführlich getestet und es geht nicht, zumindest nicht ohne eine sehnenscheidenentzündung zu bekommen.
 
@Mudder: Eine alternative, auch ergonomisch wäre das Leap.
Darauf bin cih echt gespannt.
das teil lässt jeden Touchscreen hintersich, sei es in sachen geschwindigkeit, genauigkeit und multipoint erkennung.

Sowas könnte mit der Zeit als hilfreiche ergänzung zur Maus, Tastatur werden.
 
Selbst wenn sie eine Überproduktion von 100 Milliarden Touchscreenpanels hätten, würde ich mir keinen auf meinen Schreibtisch für meinen Desktop-PC stellen. Das ist doch wirklich das unbequemste und unergonomischste was es gibt, mit langem Arm am Monitor rumzufuchteln. Ich glaube, ich bin da auch nicht ganz alleine, mit der Ansicht.
 
@Pegelprinz: Wer sagt denn man immer, dass man alles muss? und vor allem immer muss? Aber bestimmte Spiele zB sind bestimmt auch ganz nett, wenn sie mal mittels Touch spielen kann... oder Kinder am Bildschirm mit den Fingern malen lassen..
 
@bLu3t0oth: Ja am Tablett ist das ja ganz cool, aber es hat nichts auf dem guten alten Desktop verloren, noch nicht einmal auf dem Laptop.
 
@shriker: Jo auf dem Tab ist es natürlich ganz was anderes. Das Tab liegt auf dem Schoss oder dem Tisch und die Arme bzw. Hände in unmittelbarer Nähe. Da muss man nicht gross rumfuchteln bzw. gar nicht. Das macht es absolut Sinn.
 
@shriker: Nein, auf keinen Fall sollte dort diese zusätzliche, nach Belieben nutzbare *Möglichkeit* der Eingabe angeboten werden! Wo kämen wir denn hin? Leute könnten das ja vielleicht sogar schätzen lernen... Engstirnigkeit ist schon was Tolles.
 
@DON666: wenn das ganze auf nem matten Screen, der gut mal n Meter weit weg is, funktionier oder Sinn macht ok aber den konnte ich nicht finden und ich will einen matten Bildschirm, kein Spiegel!
 
@shriker: Das mit dem Hochglanzscreen will ich mal gelten lassen, die Dinger kann ich auch nicht ab. Sowas sollte sich aber technisch sicher noch lösen lassen, und wenn in absehbarer Zeit die Touchfähigkeit bei Monitoren genauso Standard sein wird, wie es heute FullHD oder sonstwas ist, wird da auch kein Hahn mehr nach krähen. Und ich wüßte jetzt absolut nicht, warum ich - wenn ich es denn gerade will - nicht z. B. ein Video mal eben schnell durch Berühren des Bildschirms pausieren können soll o. ä. Ich habe keinen blassen Schimmer, was Leute dagegen haben, etwas nutzen zu KÖNNEN (nicht MÜSSEN!), und von wem dafür hier auch noch Minus verteilt wird. Aber das ist hier ja so üblich. Wer prinzipiell gegen Windows 8 sein will, kann natürlich keinerlei Zugeständnisse machen.
 
@DON666: Wenn du das so willst werde ich dich nicht versuchen aufzuhalten auch wenn es für mich keinen Sinn macht. Jemanden aber aufzuzwingen einen Touchscreen zu nutzen, so wie es MS macht, kann ich aber nicht ab.
 
@shriker: Aufzwingen? Unsinn, ich benutze Windows 8 ganz normal mit meiner Maus und Tastatur hier am PC. Keinerlei Probleme.
 
@shriker: Es gibt convertibles (Ideapad Twist)/Slider (Vaio Duo 11)/Slate Tablets (Surface Pro)/ Dockable Tablets (Thinkpad Helix) die mit Windows 7 keinen Sinn machen würden.. Ein normales Notebook mit Touchscreen oder einen Monitor damit finde ich auch sinnlos...
 
@shriker: Die Betonung liegt auf "alt" Irgendwann werden wir uns von den derzeit bekannten Systemen verabschieden müssen und dem Fortschritt eine Chance geben. Wenn ich da an einige "Erfindungen" aus diversen Science Fiction Filmen denke...
 
@Cykes: Das ist auch richtig so, aber wenn man ein System auf einem Desktop-Markt bringt sollte es dafür ausgelegt sein.
 
@shriker: Ich finde es passt sehr gut zum Desktop.Markt. Ich arbeite damti genauso schnell wie unter Windows 7. Es ist vlt nur der erste Schritt auf dem Weg weg von der Tastatur/Maus - Generation hin zu reinem Touch
 
@Cykes: Dann brauch ich aber noch gut funktionierendes Multitasking.
 
@shriker: Ist vermutlich in den Köpfen der Designer und Visionäre schon vorgesehen...nur die Technik ist noch nicht weit genug.... oder der Anwender noch zu verschloßen revolutionären Neuheiten gegenüber
 
@shriker: Und warum ist Windows 8 nicht für den Desktop-Markt ausgelegt? Vor geschätzten 20 Jahren gab es auch keine Mäuse und viele Leute haben behauptet, dass sich ein solches Gimmick nicht durchsetzen wird. Nur weil Windows 8 auch Touchscreens unterstützt heißt es noch lange nicht, dass du es mit Maus und Tastatur nicht mehr bedienen kannst. Es heißt auch nicht, dass man Maus und Tastatur verdrängen soll. Es mag keinen Sinn ergeben ein Standard Monitor mit Touch zu haben, weil es unangenehm ist ihn mit den Händen zu erreichen, aber das heißt noch lange nicht, dass es gar keine Anwendungsmöglichkeiten gibt.
 
@shriker: mein reden, für tablets und smartphones ok, aber desktop, nein nein nein.
 
@bLu3t0oth: Wenn es die Funktion gibt, dann sollte sie auch Sinn machen, damit man sie auch nutzen möchte. Wozu sonst, sollte ich mir den Bildschirm kaufen?Damit ich es nicht nutzen muss? Ich sag jetzt schon, dass ich es nicht nutzen werde. Probier es doch mal aus. Immer den Arm oder auch beide Arme hochheben, dann gestreckt auf dem Desktopmonitor rumfuchteln, dann wieder zurück auf den Tisch, was tippen... Das ist ein dermassen dämlicher Schwachsinn. Darauf braucht man wirklich gar nicht weiter eingehen....
 
@bLu3t0oth: wenn ich jmd erwische, der mit seinen Fettfingern auf meinem Bildschirm "was malen" will, bekommt dieser umgehend von mir einen Blick, der dem der Medusa in nichts nach steht.....................
 
@Pegelprinz: Nutzt du Tastatur oder Maus? Ich nutze beides zusammen und/oder abwechselnd. Je nach gewünschter Aktion ist das eine oder das andere sinnvoller. Was ist so schlimm daran jetzt noch eine weitere Eingabemöglichkeit zu haben? Mein Bildschirm steht etwa eine Armlänge weg. Wenn ich ein Foto betrachte und einen speziellen Ausschnitt vergrößern möchte ist es sicher einfacher das das mit Fingern groß zu ziehen als das mit Maus oder Keyboard zu machen. Als die Maus raus kam hat auch jeder gesagt das ist Unfug, da muss man ja die Hände dauern vom Keyboard nehmen. Heute hat jeder PC eine Maus oder einen Mausanschluss.
 
@Spacerat: Häh? Wenn ich ein Bild vergrößern möchte, drehe ich am Mausrad. Oder drücke vielleicht im Photoshop Strg&+. Aber meine Arme sind immer unten. Wozu soll ich also für die gleichen Funktionen nun noch die Arme hochnehmen und meinen Monitor verschmieren? Es ist nicht schlimm eine weitere Eingabemöglichkeit zu haben, aber nicht wenn es dadurch umständlicher, anstrengender oder sonstwie nachteiliger wird.
 
@Pegelprinz: Wenn ich Strg&+ drücke wird in den meisten Programmen die Bildmitte gezoomt, dann muss ich noch zu dem Bereich scrollen den ich sehen wollte.
 
@Spacerat: Dann mit Z oder Leertasten den Bereich verschieben. Mein Gott, wenn Du Auto fährst und musst blinken, dann benutzt Du auch den im Kofferraum zusätzlich montierten Schalter und nicht praktischen, naheliegenden in der Nähe der Lenksäule?!
 
Ich mag Windows 8
 
@bLu3t0oth: Ich auch ;)
 
@GlockMane: Ich auch.
 
@Lloyyd: Ich nicht.
 
@bLu3t0oth: Finde es auch sehr gut
 
@bLu3t0oth: ich mag win 8 auch
 
Mal ganz im Ernst: will denn irgendjemand wirklich einen Laptop haben, bei dem man auf dem Monitor rumwischt? Tablet ist was anderes, aber schon beim Laptop kann ich keinen Vorteil eines touchfähigen Monitors sehen.
Und beim Desktoprechner schon erst recht nicht. Was soll das für ein ergonomisches Arbeiten sein, wenn man mit ausgestrecktem Arm über dem Schreibtisch am Monitor rumwischt - von der Sauerei verschmierter Monitore mal abgesehen.
 
@Bengurion: Ja, und ich habe sogar einen Laptop, bei dem ich "rumwischen" kann. Ich will es nicht mehr missen - man gewöhnt sich verdammt schnell daran. Und es ist oft schneller als mit der Maus!
 
@Bengurion: Ich kaufe ja keinen Laptop ohne Keyboard und Touchpad. Also muss ich auch nicht dauernd mit ausgestreckten Armen herumfuchteln. Ich tippe auf den Bildschim, wenn es schneller ist als Keyboard oder Touchpad. Z.B. das Starten eines Programms via Icon. Hier tippe ich schneller auf den Bildschirm als ich mit dem Touchpad den Mauszeiger dorthin bewegt habe. Es schreibt ja auch keiner via Maus mit dem virtuellen Keyboard längere Texte, dort nimmt man die Tastatur. Man nutzt für jede Aktion das Eingabegerät seiner Wahl. Je mehr Eingabegeräte ich nutzen kann (nicht muss) umso besser!
 
@Bengurion: freu mich schon auf die ultrabooks mit touchscreen.
 
@Bengurion: Es mag vielleicht sein, dass in sitzender Position mit dem Laptop vor sich häufig die Maus die bessere Möglichkeit bietet mit dem Laptop zu interagieren. Allerdings wenn ich ihn auf dem Schoß oder auf dem Bauch liegen habe (bspw. im Bett), dann benutze ich den Touchscreen mehr als die Maus. Zum Lesen und zum Internet-Surfen benutze ich ständig den Touchscreen. Ich bin der Meinung: "Alles kann, nichts muss". Es macht mir Spaß und ist in vielen Fällen angenehmer als eine Maus. Auch beim Desktop kann ich mir vorstellen, dass ein Touchscreen hilfreich sein könnte, wenn man z.B. den Bildschirm so neigen kann, dass man ihn in einem 45° Winkel vor sich hat. Das Bildschirme dreckig werden lässt sich wohl kaum verhindern. Ich meine auch ohne Touchscreen fassen viele Leute häufig den Bildschirm an um z.B. eine Stelle in einem Dokument aufzuzeigen. Und wie oft ich schon ausversehen den Bildschirm angeniest habe ;-)
 
Ist jetzt nicht böse gemeint, aber wenn man sowas liest und sich allgemein mal Windows 8 betrachtet, da kommt einem wirklich die Vermutung auf, dass in Redmond irgendwelche verbotenen Substanzen dem Trinkwasser beigemischt werden. Der Laden erinnert mich immer mehr an die Schildbürger.
 
Da hat Microsoft aber auch recht. Wen man bedenkt, wie viele Notebooks von allen Herstellern auf den Markt gebracht werden und wie wenig wirklich sinnvolle Convertibles/Slate Tablets/Slider/Dockable Tablets es da gibt fragt man sich ob die Hersteller Windows 8 bewusst boykottieren (aus Wut wegen dem Surface Pro) oder ob sie alle auf Haswell warten...
 
@paul1508: Oder vll. weil Windows 8 von den wenigsten Desktopnutzer Kunden wirklich gewollt ist.
 
@wasserhirsch: Es gibt vergleichsweise wenig Desktop Neukäufe (neunutzer)... Ziemlich jeder kauf sich privat ein Notebook und hängt dann höchstens noch einen Monitor, Tastatur und Maus dran, das reicht für 90% der Leute... Und wenn man dann hört, dass zu diesem Weihnachten mehr Tablets verkauft wurden als Notebooks kommt man schon ins grübeln warum man nicht beides in einem hat...
 
@paul1508: Weil wenn ich Leistung brauche, ein Tablet nicht angemessen ist. Als Gamer, als Grafiker, als (web)-Designer auch als Programmiere möchte ich kein Tablet.
 
@wasserhirsch: Ich hab auch einen Gaming-PC mit richtig Leistung im Haus, nur zähle ich mich da zu den 10% die wirklich die Leistung eines Stand-Rechners benötigen. Es gibt auch Convertibles mit richtig Power (Thinpad x230t), das reicht auf jeden Fall für einen Grafiker und (web)-Designer...
 
@paul1508: Das es so etwas gibt ändert nichts daran das ich so etwas gar nicht haben möchte.
 
@wasserhirsch: Ich brauche ein Tablet lediglich, um damit Gläser tragen zu können ;)
 
@wasserhirsch: Was definitiv der Fall ist: Windows 8 ist nur bei Touchscreen interessant. Und Touchscreen ist für mich nur bei Tablets oder Notebooks die man als welche verwenden kann interessant... Windows 7 war für alle Systeme interessant, auch bestehende.
 
@paul1508: Wo zum Teufel ist das denn definitiv der Fall? Oder habe ich das kaiserliche Edikt von Paul dem 1508ten über Windows 8, heute früh in der Post und den Nachrichten übersehen? Warum wollt ihr Leute eigentlich immer eure persönliche Meinung allen anderen aufdrücken?!
 
@AnisOne: Es hat mich nur eine Google Suche nach "mehr tablets als notebooks" gekostet das von mehreren Quellen bestätigt zu bekommen... Willst du es vielleicht auch probieren? Es geht mir hier weniger darum, meine Meinung anderen aufs Auge zu drücken, sondern darum die Leute über den Tellerrand hinaus schauen zu lassen. Die meisten die Windows 8 verteufeln habens gar nicht probiert und ein großer Teil des Rests kennt auch die ganzen Convertibles usw. nicht. Wer einen Stand-PC hat und wem Windows 8 nicht darauf gefällt und darum das Betriebssystem als ganzes verteufelt hat meiner Meinung nach Scheuklappen auf. Es stimmt zwar, dass Windows 7 auf Desktops vielleicht Vorteile gegenüber 8 hat und es stimmt ganz sicher, dass Windows 7 ein größerer Schritt war als 8, das macht aber eben nicht alle Kunden aus. Und die Kunden die auf Convertibles usw. setzen (was meinem Glauben nach durch die integration von Notebook und Tablet immer beliebter werden wird sobald es sie in ausreichenden Ausführungen und Geschmäckern gibt) können eben mit Windows 7 nicht und mit Windows 8 schon!
 
@paul1508: Meine Antwort bezog sich auf [re:3] und deine Aussage: "Was definitiv der Fall ist: Windows 8 ist nur bei Touchscreen interessant". Ich nutze Windows 8 auch ohne Touchscreen ganz klassisch nur mit Maus und Tastatur
 
@AnisOne: Natürlich geht es auch, nur fängt man mit Windows 8 ohne Touchscreen keine oder kaum Mäuse wie du siehst.. Ein Bruchteil der Windows Geräte verwendet Touchscreens, darum auch der Unmut in der Bevölkerung... Mir persönlich ist es wurscht, wenn ich meinen Gaming-PC zuhause neu aufsetzten würde, dann wahrscheinlich eh mit Windows 8 (Ich bekomms gratis von der Uni)... aber ich verstehe, dass Windows 8 für Desktops eigentlich kein Kaufargument hat wenn man schon Windows 7 Besitzer ist..
 
@paul1508: Okay, in diesem Punkt hast du natürlich Recht. Windows 8 hat auf dem Desktop für Otto-Normal-PC-Benutzer kaum Vorteile gegenüber Windows 7. Aber für viele Leute gibt es trotzdem Kaufargumente, z.B. integriertes Hyper-V, insgesamt fixer als Windows 7, Storage Spaces, verbesserter Explorer (endlich kann man die Shell in dem Ordner öffnen in dem man sich gerade befindet, man muss die Ordneroptionen nicht mehr aufmachen für so simple Sachen wie versteckte Elemente anzeigen, es gibt den Up-Button wieder, ...), verbesserte USB 3.0 Support, Windows to Go, Windows einfacher auffrischen ohne Neuinstallation, Einstellungen werden über verschiedene Geräte geroamed und ein besserer Task Manager. Es gibt also viele Gründe für Windows 8 auf dem Desktop, eben nur nicht für Leute die nur mal eben die Mails checken oder einen Brief schreiben wollen. Aber die nehmen ein neues Windows sowieso meist nur, wenn sie einen neuen PC kaufen.
 
@paul1508: Maxwell? Klär' mich bitte auf. Hab' ich was versäumt?
 
@departure: Ich meinte Haswell... Haswell ist der Nachfolger von Ivy Bridge und wird viele Stromsparfunktionen die für Ultrabooks wichtig sind und man von Tablets und ARM kennt einführen... Maxwell ist der Nachfolger von Kepler (nVidia Grafikchip) und hat einfach einen zum verwechseln ähnlichen Namen... http://en.wikipedia.org/wiki/Haswell_(microarchitecture)
 
@paul1508: Danke. Sind ja eigentlich gute Nachrichten. Wäre klasse, wenn ein vollwertiges x86-Tablet ganz allmählich an die Akkulaufzeiten von ARM-basierten Tablets herankäme. Gäbe es solche Architekturen schon länger, hätte es gar kein Surface RT gebraucht (ARM), sondern es hätte gleich mit dem Surface Pro (und natürlich Hybriden und Convertibles anderer Hersteller) begonnen werden können. Und niemand müßte sich über das "falsche" Windows (Windows RT) aufregen.
 
@departure: Besser hätte man es nicht sagen können.
 
@paul1508: "fragt man sich ob die Hersteller Windows 8 bewusst boykottieren" Naja, wenn ich Hersteller von Notebooks wäre und ich sehe das die Kunden Touchbedienung nicht mögen dann bringe ich doch nicht solche Geräte auf den Markt die mir keiner abkauft und ich bankrott gehe. ;) Genau das ist das Problem das Microsoft mit Win8 am Markt vorbeientwickelt hat und unfähig ist dies zu akzeptieren aber allen anderen die Schuld in die Schuhe schiebt!
 
@marcol1979: Die Tatsache, dass mehr Tablets als Notebooks verkauft werden zeigt das Gegenteil...
 
Im Grunde gesteht Microsoft ein, dass Windows 8 sich jetzt nur besser verkauft weil PCs mit Windows 7 im Handel weniger werden. Der Otto-Normalverbraucher denkt sich nichts dabei und denkt, dass Windows 8 besser ist, weil es eine neuere Version ist. Aber hinterher ist die Enttäuschung groß und man bittet jemand Windows 7 drauf zu installieren.
 
@Sapo: Das stimmt so nicht. Windows 8 wird nur auf den Startscreen reduzuziert. Tatsächlich läuft Windows 8 sehr rund und kann in Sachen Performance einen Abstand zu 7 gewinnen.
 
@wasserhirsch: Die par Millisekunden die Win8 schneller sein soll, macht die auf Touch ausgerichtete Bedienung zunichte. Auf dem Desktop ist dieses BS weit davon entfernt nutzerfreundlich, geschweige produktiver als Windows 7 zu sein.
 
@Sapo: Es sind sehr viele Anwendungen und Spiele die bei mir deutlich schneller laufen als unter 7.
 
@wasserhirsch: Wenn man Win7 auf einer SSD installiert hat ist der Geschwindigkeitsunterschied zu Win8 kaum spürbar.
 
@Sapo: Kann ich nicht mitreden, auf normalen Festplatten ist der Unterschied sehr deutlich spürbar.
 
@Sapo: Er ist kaum spürbar und vor allem, wie oft booten die Leute ihre PCs. 10 mal in der Stunde? Das wird immer so als Killerargument für Win 8 dargestellt. Lachhaft.
 
@wasserhirsch: Dann würde ich mir an deiner Stelle erstmal eine SSD einbauen, anstatt mir Win 8 anzutun.
 
@Pegelprinz: Ich habe kein Interesse an SSDs.
 
@wasserhirsch: Aha, das Tempo von Anwendungen und Spielen interessiert dich also nicht?
 
@Pegelprinz: Bedingt. Die Geschwindigkeit von normalen Festplatten ist mehr als ausreichend. Im Preis/Leistungsverhältnis lohnen sich SSDs für mich absolut nicht.
 
@wasserhirsch: Diverse Tests zeigen, dass kaum etwas schneller läuft (außer der Systemstart ein mal den Tag)
 
@Sapo: Also ich stelle auf für Privatleute PCs auf und repariere sie und man wundert sich, wieviele von sich aus schon sagen, dass sie vielleicht dann noch schnell einen neuen PC kaufen wollen, bevor sie einen mit Win 8 nehmen müssen. Mich wundert dann schon, woher die "Muttis" und andere Otto-Normalverbraucher, diese Aversion haben. Ich bestätige dann nur noch, dass es wohl wirklich besser ist, kein Win-8 zu nehmen.
 
@Pegelprinz: Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es so viele verbissene Leute gibt, die Windows 8 schlecht machen. Ich meine diejenigen die ohne Argumente einfach drauf rumhacken und nicht diejenigen die Windows 8 zurecht an der ein oder anderen Stelle kritisieren. Mir passiert es auch oft, dass Leute mich fragen: "Windows 8? Ist das nicht dieses schlechte neue Betriebssystem?". Dann zeige ich es den Leute und es stellt sich heraus, dass sie es noch nie benutzt haben und einfach nur irgendwo mal gehört haben, dass es schlecht sein soll. Hinterher mochten sie es dann doch.
 
Ich check nicht, was die Touchhysterie soll. Der Startbildschirm lässt sich mit der Maus astrein bedienen, besser, als das Startmenü. Für Tastaturjunkies ändert sich eh nichts.
 
@Kirill: Finde ich auch. Mit dem Mausrad oder Touchpad lässt sich das neue Startmenü auch hervorragend steuern. Macht richtig Spaß.
 
@Kirill: metro lässt sich mit der Maus "astrein bedienen"? LOL der war gut ^^
 
@PrinzPii: LOL dich ins Knie. Der Start-"Button" ist da, wo der vorher schon jahrelang war und auf dem Startschirm lassen sich Programme deutlich besser raussuchen, als im alten Startmenü, wo jede Gruppe ein Unterordner ist, den man erst mit einem Klick aufmachen muss.
 
@Kirill: gibts kilometerpauschale für die mauswege bei metro?
 
@PrinzPii: Stell die Mausempfindlichkeit von ganz niedrig auf Mittel. Dieses Bizzel Handgelenkbewegung wird dir keinen vorzeitigen Ruhestand einbringen. Dafür sind die Schaltflächen deutlich größer, du kannst die Maus also schnell durch die Gegend hauen.
 
Also ich habe letztes gewechselt. Am Anfang gab es noch reichlich performenceprobleme, welche ich aber beheben konnte. Seit dem konnte ich Windows 8 als ein viel bedienfreundlicheres OS kennen lernen als das es Win7 war. Alles ist intuitiver und schneller geworden. Die suche von Programmen läuft schnell und generell gewöhnt man sich schnell an die Optik. Ich würde Win8 Wind7 immer vorziehen
 
@Stylos: such mal die lokale Benutzerverwaltung und leg einen neuen Benutzer an mit lokalen adminrechten.. Schreib wieviel Minuten du gebraucht hast.
 
Ach so, daran liegt es also - wer hätte das gedacht? Ja, dann kann es dieses Jahr ja richtig losgehen...
 
@doubledown: Bin ja mal gespannt, welche Ausrede sie dann Ende des Jahres parat haben, wieso Win 8 gefloppt ist. Da bin ich echt neugierig :-D.
 
@Pegelprinz: wie soll es floppen wenn alles OEM es in ihren system anbieten?
 
@-adrian-: Ich kenne einige, die es partout nicht auf ihrem neuen PC haben wollen. Und ich kenne genug Händler die genau das anbieten. Abgesehen davon, gibt es viele Komplettrechner/Laptops die zwar mit Win 8 ausgeliefert werden, aber auf deren Webseiten extra eine Rubrik für die passenden Win 7 Treiber anbieten. Das lässt ja nun auch tief blicken.....
 
@Pegelprinz: ja. naemlich dass win7 treiber kompatibel sind. viele bieten win7 dann auch fuern aufpreis an. waer da noch drauf eingeht ist selbst schuld. Kenne auch leute die mich fragen wie ich es finde. dann sag ich - habs doch hier drauf und druecke auf start.. und dann schauen sie komisch. Muss sagen es ist auch definitive einfacher wenn man keine Anssprueche an bestehende software hat. Dann kann man naemlic halles einfach aus der MUI raus steuern und muss nicht zwingend auf den desktop. Damit meine ich browser mail contacts calendar etc .. wenn du dich nur in dem Umfeld bewegst ist es der reinste spass.
 
"dass das neue Betriebssystem bereits weit über 60 Millionen Mal verkauft werden konnte." ja weil mans auf laptops und fertig pc´s ja leider aufgezwungen bekommt. wieviele davon auch tatsächlich noch genutzt werden will ich garnicht wissen. ich allein hab in meinem bekannten kreis inzwichen schon 5 laptops und 2 desktop pc´s auf windows 7 downgegradet da die leute damit einfach nicht klar kamen, in einem fall lies sich der laptop nichtmal mehr starten, nichtmal die recovery partition von windows 8 da das uefi dies erfolgreich verhinderte. uefi im bios aus und pc lies sich starten aber keinerlei zugriff auf die vorhandenen partitionen ... radikalkur und win 7 druff. und allein was ich bisher eben aus meinem bekannten kreis an erfahrungen sammeln konnte und in meinen eigenen tests FÜR MICH SELBER feststellen konnte: windows 8 wird mir am viel besagten ar*** vorbei gehen :)
 
Ich warte nur auf den Moment an dem meine vorurteilhaften Freunde sich W8 etwas genauer anschauen um dann schlussendlich darauf umzusteigen. (Gleiche Geschichte wie bei W7). In dem Moment stürze ich durch's Fenster und schreie: ICH HABE ES DOCH GESAGT! Mit dem Fenster ist Optional aber mal schauen.
 
@Lloyyd: Windows 7 hat Microsoft nochmal den Arsch gerettet, nachdem Vista so ein Reinfall war. Windows 7 läuft für die meisten Windows-User super und es besteht kein Grund auf Windows 8 umzusteigen. Leute, die kein Windows nutzen, brauchst du gar nicht erst zu fragen. Für die bestehen noch weniger Gründe. Windows 8 ist auf dem Desktop aktuell einfach keinen Kauf/kein Upgrade wert.
 
@noneofthem: Gibt sogar ne Menge Gründe. Ausserdem kann man problemlos upgraden und seine Daten behalten, es spricht nichts dafür mit W7 weiterzuarbeiten wenn W8 auf dem Markt ist.
 
Windows 8 bremst Windows 8

http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/378752_700b.jpg
 
Herrlich, die Geschichten von MS. Erinnert mich an Märchenstunde.
 
Damit gibt Microsoft eigentlich zu, dass Windows 8 auf Touchbedienung ausgelegt ist und für die klassische Bedienung mit Maus und Tastatur (sprich: für den Desktop) wenig geeignet ist. Denn wäre es dafür geeignet, könnte ein Mangel an Touchscreens wohl kaum den Absatz einbremsen.
 
@TiKu: Boah !! jemand auf WF der aus Texten logische Informationen und Schlüsse erkennen kann. Danke, TiKu. Hab das gleiche gedacht. Ich bin doch nicht allein. Aber das macht wohl unsere alte P3D Schule ;-)
 
Ich habe lange Überlegt ob ich zu Windows8 wechseln soll, aber ich bin vollens zufrieden und habe für mich die richtige Entscheidung getroffen. Habe mir gleich ein neues Notebook mit Touch gegönnt und wenn die Leute behaupten das rumgewische auf dem Monitor ist zu aufwendig oder nur herumfuchtelei dann sollte er es bitte vorher ausprobieren. Ich arbeite viel mit CAD und Programmierung und es ist eine sehr große Erleichterung. SOgar die Kollegen freut es, denn sie können mir direkt am Rechner zeigen wo was zu machen ist oder zoomen rein.
 
Darum würde ich mir nie einen Touchscreen kaufen
(Fliege auf Touchscreen: http://youtu.be/9mAoo-UwrsU) und weil ich den nicht ständig putzen will :-P
Warten wir einfach mal ab bis Sommer ist und die ganzen Fluginsekten raus kommen... Ist sicher spaßig einen Win8 Menschen mit Touchscreen zu sehen der am verzweifeln ist weil eine Fliege ständig das Startmenü öffnet, Textstellen in Word markiert oder Fenster hin und her schiebt 8-P
 
Eher: Windows wird durch die neue Version Windows 8, wie schon damals zu Windows Vista Zeiten, ausgebremst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles