IE10: Minesweeper wird zum Browser-Benchmark

Gestern hat Microsoft nach langer Wartezeit die finale Version seines Webbrowsers Internet Explorer 10 für Windows 7 freigegeben. Im Zuge dieser IE10-Veröffentlichung bietet Microsoft auch einen neuen Benchmark-Test an: Minesweeper. mehr... Benchmark, Internet Explorer 10, IE10, Minesweeper Bildquelle: MSDN Benchmark, Internet Explorer 10, IE10, Minesweeper Benchmark, Internet Explorer 10, IE10, Minesweeper MSDN

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zocke ich gerne mal zwischendurch..
 
Ganz nett, was aber fehlt ist jeweils die Anzahl der noch verbleibenden Mienen. Aber ansonsten gutes Arbeit...
 
Wieder ein Sinnloser Mircobenchmark.
 
@klink: Der arme Mirco... ;)
 
hab mal mit meinem system rumprobiert, win 7 64bit und da komm ich auf folgende werte für IE10, Checker, Island (in der reihenfolge immer): FF 5,70 27,90 7,70; Chrome 5,30 26,70 7,50; IE9 x64 18,10 97,30 22,70 und IE9 12,40 68,40 18,90. was mich verwundert das es sooo große unterschiede beim ie9 als 32bit und 64bit variante gibt. kann das einer erklären?
 
@Wuesty: Bei der 32bit Variante wird das JS nicht vorkompiliert ;)
 
@Wuesty: Die schnelle/Moderne javaScript Engine fehlt der in der x64 Version des IE9.
 
ich firefox kann ich es nicht selber spielen weil die da die rechte mailtaste icht benutzen kann, im chrome klappt es aber (auch mit sounds, welche im FF auch nicht funktionieren..)
 
@Natenjo: opera auch ohne mp3-unterstützung aber rechtsklick geht, aber der benchmark ist bei opera fast 20 sekunden, bei chrome nur knapp 7 sekunden.
 
Google Experiments, IE Test Drive, Mozilla Hacks,... da wird seit Jahren von allen Herstellern gesagt wie gut doch ihre Browser für das geniale HTML5 geeignet sind, und wie schlecht die anderen, nur damit man Minesweeper und PacManSpielen kann? Mal irgendeine gut gemachte HTML 5 Webseite oder komplexere Spiele wie Farmville und Quake, auf diesen Testseiten, das wäre mal nett, nicht nur diese Spielchen oder irgendwelche kleinen Beispiele, das wäre mal gut.
 
@Lastwebpage: stimme dir zwar zu aber http://www.adityaravishankar.com/projects/games/command-and-conquer/
 
@0711: ja, schon ganz nett, blos warum macht MS oder Google selber nicht mal irgendwas halbwegs vernünftiges?
 
Immer ist aber der IE der Browser, der bei der Web-Programmierung die meisten Probleme macht.
 
@citrix no. 2: Chrome ist auch ganz gut mit dabei ;)
 
@Knerd: Verbreitest du diesen FUD absichtlich wider besseren Wissens? In jeglichen developer-challenges weltweit ist Chrom ganz vorn, dicht gefolgt von Firefox. IE ist leider immernoch nur wenig standardkonform.
 
@PrinzPii: Was hat das mit FUD zu tun? :D Versuch mal jQuery.ajax als async zu senden ;) Oder CORS ;)
 
@PrinzPii: Ach und übrigens, der IE9 besteht den Acid1, Acid2 & Acid3 Test.
 
Überraschung, ein Benckmark von Microsoft. In dem die Konkurrenz auf wundersame weise sicherlich wieder schlecht abschneiden wird. Es gibt genug W3C-Benchmarks die auf HTML5-Standardfunktionen basieren. Und da schneidet der IE traditionell wieder (und immernoch) schlecht ab.
 
@PrinzPii: Tut mir leid. Aber auf den Benchmarkseiten von Google schneidet Chrome auch meistens besser ab als die anderen. Das gleiche auch bei Mozilla und Apple. Microsoft ist da nicht die einzige Firma.
 
Mal ehrlich, so beim normalen Surfen hab ich noch nie einen Unterschied zwischen den Browsern bemerkt von der Geschwindigkeit her. Mich interessiert vielmehr, die Optik und das drumherum. Am FF finde ich immernoch genial: Synchronisation (die Passwörter und Favoriten/Quicklinks werden einfach zwischen Laptop und PC gesynct), AdblockPlus und das Addon TreestyleView (Tabs werden nichtmehr oben sondern rechts wo eh Platz satt ist untereinander angezeigt, vieeel übersichtlicher) und die Autoupdates, so dass ich eigentlich nichts mehr davon mitbekomme (auch wenn die Updatefrequenz viele ja angeblich stört, man merkt es doch eigentlich gar nicht).
 
@bowflow: Leider doch, ich bemerke da schon Geschwindigkeitsunterschiede. Nicht unbedingt in der Zeit die ein Browser braucht um eine URL anzuzeigen, da merke ich bei meinem VDSL 50 keinerlei Unterschiede. Bei der Zeit "Ich gebe die URL an"->Browser zeigt die Seite an, allerdings schon. Das "Handling" ist für mich bei Chrome schneller, an vielen Punkten, beim IE ist einiges recht umständlich, bzw. gar nicht möglich.
 
@bowflow: Syncronisierung gab es mal mit Live Mesh. Wenn man den IE in kombination mit Windows 8 nutzt, dann werden sowohl, die Startseiten, Einstellungen, Favorieten und Verlauf Syncronisiert. Wegen NoScript gibt es dann die verschiedene Sicherheitszonen (zugegeben, sie sind etwas umständlicher zu bedienen als NoScript. Ghostery und Adblock Plus (könnte aber einfacher zu bedienen sein) ist beim IE 9 und 10 eigentlich auch überflüssig, da schon ein richtiger Tracking Schutz dabei ist, was man vom Do-Not-Track Header nicht behaupten kann.
Nutze den Firefox aber trotzdem gerne neben den IE. Mal ist der eine in einer Diszliplin besser als ein anderer, und mal andersrum.
Was den WebStandards angeht, beherrscht der IE10 schon alle aktuellen Drafts. WebGL, etc gehören nicht zur Standard. Zum Glück steigen weder Mozilla noch Microsoft auf WebKit um. :-)
 
Ein Benchmark der auf einen Browser zugeschnitten ist, wie objektiv!
 
Mein iphone 5 schafft IE10 in 7 Sekunden, Island in 10 Sekunden und checker in 29 Sekunden. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!