Tablets bleiben bei den meisten Nutzern Zweitgeräte

Tablet werden auch zukünftig trotz ihrer schnell wachsenden Verbreitung aller Voraussicht nach weder die Produktklassen der Notebooks noch der Smartphones ernsthaft in ihrer Existenz bedrohen. mehr... Tablet, Ipad, Kinder Bildquelle: Eric Peacock / Flickr Tablet, Ipad, Kinder Tablet, Ipad, Kinder Eric Peacock / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich brauche kein Tablet. PC und Smartphone reichen mir.
 
@MrInternet: Aha. Moment, ich hole das rote Telefon raus und informiere Gorbatschow.
 
@MrInternet: Ich würde gerne mehr 7" PhoneTabs sehen. Ist mir egal das es merkwurdig aussieht sich so ein Teil an den Kopf zu halten, wofür gibt es denn Bluetooth Headsets? Mein 7" passt bei mir in die Jackentasche und ich habe es auch immer dabei. Da stört mich eher das ich zusätzlich ein Telefon brauche, obgleich das Tablet Internetinhalte um ein vielfaches besser darstellt.
 
@flail: Dann wäre das Samsung Galaxy Note 8 das Richtige für Dich. ONTOPIC: na hoffentlich lesen und kapieren diese News auch die ganzen "Der PC ist tot!"-Schreier. ^^
 
@MrInternet: Die Uhr für Tablets ist eh schon abgelaufen, die Ablösung steht parat: Phatlets. Und Apple verschläft den Trend, gut so :>
 
Nutzungshäufigkeit bei mir: 1. Desktop-PC, 2. Smartphone, 3. Laptop, 4. Tablet.
 
@Xerxes999: Bei mir seit einiger Zeit: 1. iPad, 2. Smartphone, 3. Laptop. Könnte zwar auf den Laptop nicht verzichten aber nutze diesen mittlerweile am wenigsten.
 
@Xerxes999: bei mir: 1. Tablet, 2. Smartphone und Desktop
 
@wingrill4: gut auch mein senf. 1. Ipad 2. PC 3. Macbookpro 4. Iphone
 
@Xerxes999: will auch mitspielen: 1. Respekt-Book (Dell M6600 W8/Touchscreen), 2. Smartphone 3. Who's your Daddy? :-)
 
@Xerxes999: zu Hause: 1. Tablet (auf dem Klo gibt's nichts besseres), 2. Desktop, 3. Smartphone
 
@Xerxes999: Dito, mit den Unterschied das Punkt 4 bei mir ein Netbook ist. Ein Tablet ist nichts halbes und nichts ganzes, also unnützer Kinder-Spielkram. Da kann ich ja lieber meine alten Legosachen aus dem Keller hervorholen und hab mehr davon :>
 
Deckt sich gut mit den Beobachtungen in meinem Umfeld - alle rannten los und mussten ein Tablet haben, aber wirklich etwas damit anfangen können die wenigsten. Zum angeben taugte es auch nur 2-3 Wochen. Aber zumindest die kleinen Kinder kann man damit 1-2 Stunden ruhig stellen - praktisch auf Veranstaltungen wie Hochzeiten oder auf langen Autofahrten. Babysitter 2.0
 
@Tyndal: "...auf langen Autofahrten. Babysitter 2.0" Um dann dann kurz vorm Ziel aufs Display zu reihern. ^^
 
@tommy1977: warum sollte das passieren?
 
@shriker: Weil viele "reisekrank" werden, wenn sie während der Fahrt nicht in Fahrtrichtung aus einem Fenster sehen können... ich kann auch kein Buch lesen während der Autofahrt - selbst als Beifahrer nicht, wird mir tatsächlich übel ;)
 
@shriker: Hast du Kinder?
 
@tommy1977: nein ich kann nur von mir reden, dass ich ab 7 bei längeren Autofahrten nur Gameboy gespielt hab ;)
 
@Tyndal: Die Formel ist einfach: Konsumieren: Tablet. Kreieren: PC
 
Ich finde die Dinger geil, man kann schon sehr viel damit machen. Aber sie stecken noch in den "Kinderschuhen" ... einige Sachen gehen halt immer noch nur am PC. Ich hoffe das ändert sich noch, dann können Laptops echt einpacken.
 
@Einste1n: Das Totschlagargument schlechthin ist für mich, dass die Dinger bis max. 10" Sinn machen. Und das ist wiederum zu wenig, um damit vernünftig zu arbeiten. Von daher können die Teile Desktop oder Notebook nie ersetzen. Ich werd mir in den nächsten 1-2 Jahren bestimmt auch so ein Teil kaufen, allerdings als Ersatz für meinen betagten eeePC.
 
ich bin der meinung das ein "reines" tablet auch nie ein anderes gerät ersetzten kann -> weder im handysektor noch im spielesektor noch im privat computersektor und schon garnicht im geschäftlichen sektor... im geschäftlichen sektor kann ich mir das gut zum präsentieren vorstellen (als 2. gerät) und im privaten gerät für unterwegs zum lesen oder surfen... da aber auch kein hauptgerät...
 
@JesusFreak: gleich werden dich die surface pro befürworter belehren :)
 
@Balu2004: nö, da surface kein "reines" tablet ist ;)
 
@JesusFreak: Och ich denk mal einen Gameboy kann ein tablet locker konkurenz machen. Es ist bunt größer und läst sich anders bedienen und es gibt tausende spiele für zwischendurch kostenlos.
 
Wer hat eigentlich den Floh in die Welt gesetzt das die Dinger als Erstgeräte konzipiert sind? Ich finde es ziemlich abstrus darüber zu diskutieren low-end Hardware als Ersatz zu leistungsstarken Maschinen anzusehen. Ein Tablet ist ein Zubehört, es erweitert meine Möglichkeiten arbeiten zu können. Mobil, unterwegs für das notwendigste und zu Hause als Zusatz am PC. Aber keines Falls ein Ersatz für den PC.
 
Bin ich definitiv nicht der Meinung, das Iconia W700 ist durch die Docking Lösung ein kompletter Business PC Ersatz und für mich der erste Schritt in Rictung Notebook Ade, wobei ich kein Laptop mehr seit dem Galaxy Tab besitze. Ich glaube einigen wird erst so langsam klar was Microsoft da mit Windows 8 geschaffen hat, vor allem die Krititker sind seit Release verstummt. Tablet + Handy ( oder gar nur Handy ), das wird die Zukunft sein.
 
Ich frage mich schon seit langem was die "vielfältigen Funktionalitäten" sein sollen. Außer gelegentlich mal bei IMDB nachzulesen wie ein Film so ist kann man doch kaum was wirklich sinnvolles damit machen, jedenfalls nichts was mit einem Subnote nicht um längen besser ginge.
 
@Johnny Cache: also ich lese und bearbeite z.B. pdfs auf dem tablet (note 10.1) und mache mir doch zu akten notizen, anstatt immer wieder irgendwelche papiere voll zu kritzeln.
 
@SvenL1986: Und wie komfortabel ist das verglichen mit einem Notebook? Selbst bei kurzen Suchanfragen bekomme ich schon eine Krise, längere Texte kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen.
 
@Johnny Cache: Es ist sehr komfortabel, da ich z.b. mit dem stift schneller passagen in pdfs markieren kann als mit dem laptop. außerdem ist es komfortabler das tablet mitzunehmen und dort die daten aufzurufen, da 1. das gerät leichter ist als mein 15 zoll laptop und 2. ich mit dem finger schneller die gesuchten dateien aufrufen kann.
klar nutze ich auch oft den laptop zum schreiben etc. aber für viele dinge ist das tablet nun mein ersatz. und ne suchanfrage ist auch kein problem, da die systeme schnell und flüssig geworden sind und somit auch eingaben kein problem sind.
 
@SvenL1986: Tja, dann liegt das wohl eher an meiner Einstellung. Irgendwie komm ich mit Tablets so gar nicht zu rande. Aber solange es noch Alternativen gibt ist es ja gut.
 
@Johnny Cache: Ist denke ich auch alles Geschmackssache und kommt viel auf den Anwendungsbereich an. Letztlich ist es natürlich kein Produkt was man haben muss, aber ich persönlich habs in manchen Situationen bequemer, aber das kommt ganz klar auf den Anwender an.
 
@Johnny Cache: Ich nutze es z.B. als Fernbedienung für Sat Reciver inkl. Fernsehzeitung, Zum Webclips gucken (Youtube und co.), zum chaten während ich auf der Couch gemütlich einen Film gucke und ab und an zum spielen.
 
Ich frage mich, warum Tablets immer in die Konkurrenz zu Desktop und Notebook gedrängt werden, um dann zu behaupten, sie wären keine Konkurrenz. Ich meine eine PS steht ja auch nicht Konkurrenz zum PC oder Notebook, wenn es um das Arbeiten gehen. Man könnte sonst ja genauso gut sagen, dass eine PS niemals einen Desktop oder ein Notebook ersetzen wird. Es sind halt zwei paar Schuhe. ... und an alle, die kein Tablet haben und das hier mit dem Grund der Sinnlosigkeit argumentieren: Die meisten Dinge, die man sich anschafft, sind nicht nötig und trotzdem kauft man sie sich, weil man einfach Bock drauf hat.
 
@Remotiv: man kann Tablets schon produktiv einsetzen. Ich kann nur für das Ipad sprechen, damit gehen Präsentationen, Skizzen, Fachliteratur etc... schon gut von der Hand. Interessant wäre das Macbook zum Klappen mit Stiftbedienung, praktischein SurfacePro mitRetina und das ganze auf 15 Zoll.
 
Also richtig arbeiten kann ich damit nicht, es ist eher zum komfortablen surfen oder E-Mails bearbeiten, auf dem Smartphone ist mir das so klein. Was arbeitet ihr denn so mit einem Tablet?
 
@Navajo: servieren.
 
@Navajo: oder http://9gag.com/gag/6669619
 
@Navajo: Notizen machen, lesen, surfen, emails abrufen.
 
@SvenL1986: ja... schon klar, aber arbeiten? Office, Buchhaltung, Grafikprogramme was weiss ich noch alles, geht das wirklich mit einem Tablet?
 
@Navajo: Hm Grafikprogramme würd ich erstmal sagen nein, aber damit hab ich auch nicht viel zu tun :) Mit Photoshop kann man zwar mal ein bissl die Bilder bearbeiten, aber ob mehr möglich ist weiß ich nicht, da das meine Kompetenzen überschreitet :D
Ich persönlich muss beruflich pdfs lesen und viele Notizen etc. machen und recherchieren und das geht jedenfalls mit dem Samsung Note 10.1 wunderbar. Ich denke aber, dass für Buchhaltung und ähnliche anspruchsvollere Aufgaben doch eher ein PC geeignet ist.
Office nutze ich je nach Bedarf. Ich schreibe auch hin und wieder Texte auf dem Tablet, jedoch ist es angenehmer, diese auf dem Laptop zu schreiben, sofern sie etwas länger sind. Alternativ könnte man sich natürlich eine Tastatur kaufen, macht für mich in meiner Situation aber keinen Sinn.
 
Bei mir liegt das Tab nur in der Ecke rum und ich muss mich schon zwingen, es zu benutzen, weil es sonst zu schade ist, zum rumliegen :-D. Meine Freundin hat ihres wieder verkauft. Smartphone und PC reichen völlig aus. PC ist vor allem viel komfortabler, auch beim reinen Surfen. Meine/unsere Meinung....
 
ich denke über kurz oder lang werden die grenzen zwischen den ganzen endgeräten immer mehr vermischen. sieht man sich die leistungsfähigkeit moderner smartphones an so können diese für 0815 aufgaben bereits genügend power haben um mithilfe einer dockingstation z.b. als pc eingesetzt zu werden. solch ein wp8 basiertes konzept wurde doch auch gerade in einer anderen news gepostet... aber bis dieses wirklich produktionsreif ist denke ich das dies noch ein paar jährchen dauern wird..
 
@Balu2004: mit Ubuntu fände ich das viel interessanter aber jeder soll das System nutzen was ihm gefällt. Ich hoffe das sich diese Konzepte durchsetzen.
 
@shriker: richtig .. hoffe ich auch denn ich finde das sehr spannend.
 
So richtig viele Einsatzgebiete sehe ich für mein Tablet in den eigenen 4 Wänden nicht. Höchstens wenn man viel unterwegs ist, ist dieses brauchbar, sofern man sich nicht an der Größe stört. Am Schreibtisch nutze ich natürlich den Desktop-PC. Auf dem Sofa kommt das Notebook zum Einsatz und im Bett ziehe ich das Netbook vor. Mein Tablet nutze ich meist nur, wenn ich mal schnell was nachgucken will, hier reicht aber auch oft das Smartphone aus. Daher nutze ich mein Tablet relativ selten.
 
@DraGonIR: Für mich war das Tablet auch nur eine nette Spielerei, als es neu war. PC/Laptop und Smartphone werden sich meiner Meinung nur durchsetzen. Vor allem die Mini-Tabs haben irgendwie überhaupt keinen Sinn.
 
@Pegelprinz: mir fällt spontan nur ein, das es bei pendeln sehr interessant ist, da ein Laptop oder Netbook zu sperrig und zu kurze Akkulaufzeit hätten.
 
Habe mir erst gerade die DJ Anwendung Traktor für mein Tablet gezogen, ist mächtig und läuft erstaunlicherweise flüssig. Wenn man eine musikalische Idee hat, ist dieses Werkzeug schnell zur Hand... http://www.native-instruments.com/en/products/traktor/dj-software/traktor-dj/?content=2393
 
Nachtrag: Ja sicher ist es auch für mich ein Zweitgerät, weil ich mit der momentanen Touchtechnologie nicht so genau arbeiten kann wie mit einer speziell schnellen Maus und mit einer Tastatur mit vielen Spezialtasten. Denke aber, in ein paar Jahren sind diese Touchscreen-Ungenauigkeiten passé.
 
Hab auch ein Tablet daheim rumfliegen was ich vor einem Jahr mal in der Preisklasse 140 Euro gekauft hatte. Aber ich nutze es derzeit fast kaum und dieses Jahr war es bisher noch nicht an, da der Laptop eh fast die ganze Zeit läuft und ansonsten mein Smartphone,Samsung Galaxy Media Player oder PC an ist.

Finde Laptop, Smartphone oder den Media PLayer handlicher wenn man mal schnell surfen will. Läuft natürlich alles über WLAN....
 
Wenn ich solche Statistiken lese muss ich immer lachen. Ich frage mich wo die ihre Werte her haben. Es haben sicher schon viele Leute ein Handy, aber doch niemals fast ein Drittel aller Haushalte.

Da wird doch sicher mit ein paar Zahlen jongliert und dann nach der genialen Formel Haushalte / Gekaufte Tablets eine Zahl berechnet.
 
@mikemodanoxxx: bei 22 Millionen gekauften Tabletts und 60 Millionen Haushalten kommt das schon hin.
 
@shriker: Es kann schon sein, dass das hinkommt. Aber die Schlussfolgerung, das auf die Haushalte umzuwälzen hinkt doch einfach. Es gibt garantiert Haushalte, bei denen mehrere Tablets vorhanden sind. Ich frage mich auch, ob es gezählt wird, wenn jemand ein Tablet kauft, es zurückschickt und sich ein neues kauft. Sind das dann zwei gekaufte Tablets?

Die gekauften Tablets mit der Anzahl der Haushalte in Verbindung zu bringen ist einfach ein blöder Vergleich. Dazu müsste man schon eine (repräsentative) Umfrage durchführen.
 
"Geschätzt wird es vor allem wegen seines Designs und seiner Bedieneigenschaften, nicht jedoch aufgrund seiner vielfältigen Funktionalitäten." <-- Das liegt daran, dass die Mehrheit der Tablet-Besitzer auf Android und Apple setzen. Mit den Geräten beider Klassen kann man super Musik hören, Videos anschauen und auch spielen. Aber zum produktiven Arbeiten taugen sie nichts. Das widerum ist der Grund, warum ich einem Windows-Tablet vorziehe.
 
1. Einsatzzweck eines Tabs = Medienkonsum:
z.B. Ebooks, Videos, Musik, Spiele, Fotos
2. Einsatzzweck = Internet:
z.B. Surfen, Einkaufen, Banking
3. Einsatzzweck = Kreativ:
z.B. Zeichnen, Malen, Musizieren, Mixen
4. Einsatzzweck = Organisation:
z.B. Haushaltsbuch, Datenbank, Einkaufsliste, To-Do Liste ******

Kommunikations-Anwendungen über das Tab sind eher unpraktisch, Tastatureingabe nur bedingt nutzbar, zum Chatten und Mailen werden Smartphone + PC / Notebook bevorzugt, da mobiler / komfortabler.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles