Gollum-Filmtechnik wird erheblich einfacher & besser

Eine neue Special Effect-Technologie soll Schauspieler wesentlich einfacher in künstliche Film-Welten integrieren - aber auch Medizinern und Sportlern bessere Analyse-Verfahren an die Hand geben. mehr... Film, Kino, Filmrolle Film, Kino, Filmrolle

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Arme Schauspieler - kaum Geld und dann noch unbequeme Sachen tragen
 
Ändert leider nichts daran das Filme nichtmehr um der handlung/Story wegen produziert werden, sondern nurnoch wegen der Komerziellen Ausschlachtung. der Hobbit wäre ein Buch für einen Film, aber um kräftig abzuzocken macht man 3 daraus. 3D und 4K sollen kaschieren das die meissten Drehbücher inzwischen der letzte Dreck sind.
 
@GerdGyros: Hmm ich hab den Hobbit lieber in 3 Filme a 3 Stunden verpackt als alles in einem 3 Stunden Film wobei dann das dreifache an Inhalt fehlt! Aber in allgemeinen hast du recht, mitterweile werden schlechte Handlungen nur noch mit Effekten usw. Kaschiert!
 
@GerdGyros: war HDR nicht auch nur ein Buch was wegen besseren Vermarktung auf 3 Bücher gestreckt wurde ?
 
@CvH: Ne, sind mehrere Bände. Geschätzt etwa zehn Mal der Umfang des Hobbits.
 
@Big_Berny: ne das weiß ich schon, aber ich glaub mal gelesen zu haben das es ursprünglich alles nur ein Buch war (HDR) was auf druck von irgend einem Verleger oder so auf 3 Bücher "aufgebläht" wurde (nicht das das schlecht wäre^^).
 
@CvH: J.R.R. Tolkien Lebte von 1892 bis 1973. Da gab es solche Vermarktungstricks noch nicht. Schon gar nicht im Bereich von Büchern, denn die Schinken zieht man sich ja nicht passiv rein, man muss sie schon lesen. Mal abgesehen davon dass diese Mittelerdegeschichten eine wirkliche Leidenschaft von ihm waren. Auf so einen Kuhhandel hätte er sich glaube ich nicht eingelassen.
 
@CvH: Als damals Herr der Ringe erschien, war es wirklich nur ein Buch. Tolkien wollte auch das es als EIN Buch erscheint. Man musste es aber Aufteilen auf drei Bände da damals solche Bücher sonst zu viel gekostet hätten und es sich kaum einer leisten hätte können. Halt wegen dem Papier. Das wird in den Specials der SEE erwähnt.
Tolkien war auch mit dem Titel "Die Rückkehr des Königs" nicht glücklich da es zuviel vom Inhalt preisgibt.
 
Ich würde ja gerne mal sehen, wie so eine Software mit einem dieser
"Harlem Shake Videos", die neuerdings im Netz rumgeistern, klarkommt :D
 
@Billkiller: ja so ein schwachsinn, mein gott wo soll das blos alles enden?
 
Wer sich mehr dafür interessiert, auf seiner Homepage findet man seine Publikationen rund um das Thema: http://www.mpi-inf.mpg.de/~hasler/
 
wie schon gesagt wurde der hobbis ist fürn arsch ... also solln sie machen was sie wollen ... wenn man ein so dünnes buch in 3 filme auf teilt kann man doch wohl von ausgehn das sie sich zu 100% ans buch halten .... denkste -.- alles voll mit hollywood scheiß schön für ihre technik .... ich werd mir die letzen 2 teile garnicht erst antun
 
Seit wann können Rechenverfahren patentiert werden?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen