Auch Deutschland ist Ziel chinesischer Angriffe

Auch deutsche Konzerne verzeichnen nach Erkenntnissen der Bundesregierung immer mehr Angriffe, die mit großer Wahrscheinlichkeit aus China stammen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' in seiner heutigen Ausgabe. mehr... Hacker, Zahlen, grün Bildquelle: Brothersoft Hacker, Zahlen, grün Hacker, Zahlen, grün Brothersoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sollte da Deutschland eine Ausnahme sein?!
 
@hhgs: Gleich auf RTL: "Ist so etwas auch in Deutschland möglich? Deutsche Experten sagen n..."
 
Ich würde zu gerne wissen, sind das private Hacker, eine (oder mehrere) kriminelle Organisationen oder staatlich gelenkt?
 
@Antiheld: wenn aus China, dann sehr wohl staatlich, privates gibt es dort nicht...
 
@citrix no. 2: Woher weist du das? Warst du schonmal dort?
 
@elpsychodiablo: diese blöden "Infragesteller" immer, warst du denn schon mal dort, hast du etwas dazu zu sagen oder willst du nur alles in frage stellen?
 
@Navajo: Ich hab da schon längere Zeit gelebt und nicht bei den vierteln von den Ausländern, sondern bei den einheimischen in Chongqing, Shunde, Beijing, Cheng Du und Guangzhou. Das war zu den SARS Zeiten 2001-2006. Das was hier berichtet wird ist eher Propaganda das kann ich dir versichern.
 
@elpsychodiablo: nun, schreib das das nächste mal dazu, dann bist du ausnahmsweise mal keiner von denen die nur labern.
 
@elpsychodiablo: Ja, ich war seit 2010 ca. 10 Mal in China, weil ich dort unter anderem mehrere Monate in Xiamen studiert hab, eine chinesische Freundin hatte und vieles mehr... und ich hab in keinen Laowai-Compounds gelebt ;)
 
@citrix no. 2: Das behauptet wer ? Ich denke und behaupte das Gegenteil. Wie einfach ist es für eine andere Nation dort jemanden zu beauftragen oder jemanden hinzusetzen der von dort aus agiert. Danach kann man immer sagen die bösen Chinesen.
 
@Antiheld: Wenn im Vorfeld von G20 die Hacker Informationen zu Energie und Finanzen abfangen wollen, dann dient das sicherlich dazu, den eigenen Diplomaten einen Wissensvorsprung zu verpassen und eigene Positionen besser durchsetzbar zu machen. Von daher denke ich, dass "private Hacker" wenig Interesse daran hätten.
 
@Antiheld: wo ist jetzt im Bezug auf China der Unterschied zwischen privaten Hackern und staatliche Stellen? das is doch da alles das gleiche... am besten china ip ranges sperren und ruhe wär...
 
@Rikibu: Wie bestellen die dann unsere Exporte?
 
Hier sollte es heißen, warum aus China ? Wer so was macht hat sicher kein Problem mit seinen Ursprung zu verstecken. Wir sind hier nicht in Mission Impossible wo jeder mal so nebenbei alles an Netzwerken hackt was da ist und dann ins Nirwana verschwindet. Und China als Proxy zu nutzen ist doch nicht Dumm, wer will einen da noch nachstellen wenn er dann seinen Vermeidlichen Feind hat.
 
Die Chinesen führen mit Sicherheit Cyberartacken aus. Aber einer unserer "besten Freunde" ist auch unser größter Feind; nämlich die USA. US Unternehmen sind in der Wirtschaftsspionage ganz weit vorne.
Ebenso aber auch Rußland von denen ich persönlich glaube, daß von ihnen die meisten und agressivsten Angriffe ausgehen.
 
@Z3: Ich würd schon fast behaupten die USA machen auch ihre Cyberattaken und nutzen da Chinesische Proxys etc. unter Fals Flag Aktion.
 
@Z3: Die Staaten brauchen nicht spionieren. Die haben durch das Gesetz schon den Zugriff auf die Mehrheit der Daten im Internet. Naemlich alles bei dem ein Server oder Dienst in den Staaten steht
 
Genau...deshalb brauchen die Staaten auch keine Dienste. Ist ja nicht so also ob es uns interessieren würde, wie weit Nordkorea in der Raketenentwicklung wäre, oder die Russen, welche wirtschaftlichen und politischen Vernetzungen von diplomatischer Beteutung sein könnten. Habt ihr in der Schule garkeine Bildungsfächer mehr?
 
@Z3: Ich glaube du hast die Quintsessenz meines Kommentars nicht verstanden - womoeglich habe ich mich aber auch nicht deutlich genug ausgedrueckt.
 
@Z3: Die USA brauchen keine Attacken - das nennt man "Kooperationsvereinbarungen" - leider
 
"mit großer Wahrscheinlichkeit"

Dann wär ich mit solchen Aussagen aber auch vorsichtig. Ich finde das recht pauschalisierend, die Nationalität sollte außerdem keine Rolle spielen. Oder will jemand in China einrücken um die Leute dingfest zu machen?
 
deswegen brauchen wir auch dringendst die Vorratsspeicherung und noch 2000 Cyperns Polizisten [/Ironie] [mach ich jetzt mal sicherheitshalber]
 
@wydan: Darauf läuft es hinaus
 
"Auch die Grünen wurden schon mal zum Ziel, hieß es."
ich lache mich tot. wer hat diese meldung herausgebracht, die grünen selber?
"wir auch, wir auch, ja wir sind auch wichtig"
einfach lächerlich.
 
Ach das ist doch alles nur Spielkram von den Grossen. Jeder versucht jeden aus zu Spionieren. Wenn nicht klapt oder zu lange dauert wird halt versucht Schaden anzurichten. Egal ob Politik Wirtschaft oder Geheimdienste oder Private. Komisch das man Plötzlich vom "Anonymus" nichts mehr liest, hätte man schnell nen Sündenbock.
 
Da haben sie die Richtigen gefunden. Die Leute in der Regierung wissen doch gar nicht, was E-Mail-Anhänge sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter