Windows Blue soll die Suchmöglichkeiten erweitern

Im Hinblick auf das umfangreiche Update namens Windows Blue will Microsoft auf einen kurzen Veröffentlichungszyklus setzen. Schon im Sommer soll dieses Update zur Verfügung stehen, eine öffentliche Vorabversion ist ebenfalls geplant. mehr... Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue" Bildquelle: Deviantart Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue" Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue" Deviantart

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt nach Unity Lenses bei Ubuntu. Dort kann man nach zig verschiedenen Arten von Daten/Informationen aus verschiedenen Quellen suchen, darunter Wikipedia, Amazon (das sollte bekannt sein), ThePirateBay, StackOverflow uvm.
 
@noneofthem: Kann man bei Windows 8 auch - aber sags keinem
 
@-adrian-: Wie geht das denn? Davon weiß ich bisher wirklich noch nichts.
 
@hurt: Im Suchmenü hat man immer allgemeine Sachen wie Programme, Dateien und Systemsteuerungselemente und dann noch applikationsabhängige Sachen wie Kontakte und E-Mails die eben von der geöffneten App abhängen.
 
@noneofthem: Ich finde es wirklich nicht schlimm. Unity hatte auch die Jumplists aus Windows 7 übernommen. Aber dafür bin ich denen gegenüber auch nicht Sauer. Es ging zwar umständlicher. Aber im Windows 7 Startmenü konnte man auch nach Informationen aus dem Netz suchen. Das geht sogar aus dem Windows Explorer heraus. Dazu braucht man offiziele Operatoren. Weis aber nicht mehr wo die sind.
 
@eragon1992: Da für hat win7 vieles aus KDE4 übernommen. Aber dafür bin ich denen gegenüber auch nicht sauer. ^^ Ich als win7-Nutzer hab ja profitiert davon.
 
@moribund: Was denn zum Beispiel? Keine Sorge das finde ich auch in Ordnung.
 
@eragon1992: Die Technik heißt "Search Connector", siehe http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd742958(v=VS.85).aspx
Ist in Windows 8 allerdings nicht mehr enthalten und durch die Suche in Apps abgelöst worden! :(
 
@ImPAcT: Stimmt, jetzt kann ich mich auch wieder daran erinnern. Danke. :-)
 
@noneofthem: Obwohl es in Richtung Krunner schon besser wäre, so könnte man wie bei Krunner das Suchfeld zum steuern der Fenster, der MediaPlayer, zum Rechnen, zum Umrechnen von Einheiten etc nutzen.
 
Wenn Windows irgendwann mal wieder ein ansprechendes Design bekommt und man am Desktop nicht mehr mit Touch-Kram genervt wird, kaufe ich mir vll. auch mal wieder eine neue Version.
 
@TiKu: welchenTouch-Kram
 
@xanax: Weiß doch jeder, dass am neuen Startschirm die Maus deaktiviert und der USB-Port, an dem die hängt, verriegelt wird.
 
@xanax: Metro und all die anderen Stellen, an denen man z.B. aufgefordert wird, etwas anzutippen oder eine umständliche Mausgeste auszuführen.
 
@TiKu: dann mach das doch nicht, niemand wird gezwungen die metroUI zu nutzen. und am desktop lässt sich wunderbar mit tastatur und maus arbeiten.
 
@xanax: Du verstehst es nicht. Man wird auch am klassischen Desktop immer wieder mit Metro-UI genervt.
 
@TiKu:
Dann installier dir XP und genieße den altbackenen Look.
Niemand wird an irgend einer Stelle in in Win8 zu was gezwungen.
 
@Nania: Für altbackenen Look ist Windows 8 zuständig. Dagegen wirkt XP tatsächlich modern.
 
@Nania: Warum Windows 7 reicht aus.
 
@TiKu: Ich verwende Windows 8 seit beginn und ich wurde noch nirgends aufgefordert eine Mausgeste - egal ob einfach oder umständlich - zu tätigen. Ich hab nicht mal nen Touch-Monitor und verwende mein Windows 8 wie Windows 7.
Du hast nen Desktop und da funktioniert auch alles genau so, wie bei Windows 7. Den App-Bereich nutze ich nur, wenn ich mich via iPad auf Windows8 aufschalte. Keine Ahnung, was dieses kategorische Rumgeheule immer soll, wenn man sich noch gar kein echtes Bild davon gemacht hat. Wie die Kleinkinder, die kein Brokkoli wollen, obwohlses noch nie gegessen haben. PS: ich bin Software-Entwickler und nutze meine PCs produktiv.
 
@TiKu: Ich weis ja nicht wann es Windows 9 gibt, aber vielleicht ist bis dahin ja dein Monitor kaputt gegangen, und du bekommst keinen mehr ohne Touch? Des weiteren wenn MS bei Windows 10 vor der Wahl stehen würde Metro ODER Desktop, wäre ich mir nicht so 100% sicher wie MS sich da entscheiden würde. Nein, ich persönlich spekuliere da irgendwie auf eine Integration von beidem, aber mit dem Schwerpunkt Metro/Touch.
 
@Lastwebpage: Kannst du dir vorstellen 8 Stunden am Tag mit einem Touchmonitor zu arbeiten? Damit Software zu entwickeln? Selbst wenn mein nächster Monitor Touch hat, weil es nichts anderes mehr gibt: Nutzen werde ich das dennoch nicht, denn am Desktop ist das viel zu unpraktisch.
 
@TiKu: du tust ja glatt so, als MÜSSTE man die Touchgesten auf dem Desktop nutzen. Die einzige "Touchgeste" die man machen muss, ist, wenn man den PC herunterfahren möchte und selbst das kann man z.B. mit strg+alt+entf umgehen...
 
@TiKu: Da kriegste auf jeden fall Muckis inne Arme wenn du die 8h pro Tag ausgestreckt halten musst. :D
 
@TiKu: "Arbeiten" (irgendetwas produktives machen), ich meine was will man mit Touch überhaupt "Arbeiten"? Wenn ich im Kindergarten arbeiten würde und da irgendwas male vielleicht (wie in der TV Werbung), vielleicht irgendetwas wo ich nur irgendwelche Informationen abrufe und die präsentiere, vielleicht auch noch den Einsatz von Bildschirmtastaturen auf Tabletts und Smartphones, im Höchstfalle vielleicht noch irgendwelche Notizen, die dann automatisch in Text umgesetzt werden. Ansonsten fällt mir generell nichts ein, wie man mit Touch "arbeiten" könnte. Aber bei allem was nicht mit "Arbeiten" zu tun hat? rechts oben kommt eine Benachrichtigung über eine neue Mail, ich drück drauf und lese die Mail; rechts habe ich eine Liste mit meinen Sky Kontakten, ich drücke auf einen und wir chatten. Also Touch als Ergänzung zu Maus und Tastatur, auf einem Desktop PC mit Touch Monitor, kann ich mir sehr gut vorstellen. Für richtiges Arbeiten, braucht man zum Texte schreiben eh die Tastatur und für z.B. Zeichnen die Maus.
 
@Lastwebpage: Wenn ich am Desktop sowieso weiterhin Maus und Tastatur brauche, ist Touch erst recht unpraktikabel. Zum einen weil dann der Monitor weiterhin vor einem stehen und nicht liegen wird, zum andern weil man dann für einen einzigen Klick/Tipp von Maus auf Touch wechseln würde, was mal so gar keinen Sinn ergibt.
 
@Lastwebpage: Ich war Softwareentwickler in einem Unternehmen was für Außendienstdienstmitarbeiter (Sales und Service) Software entwickelt. Die arbeiten da schon lange produktiv mit Touchgeräten. Anders wäre die Datenerfassung dort kaum bzw nur schwer möglich. In diesen Touchgeräten sind häufig aber auch Kamera und Barcode-Scanner eingebaut. Man stelle sich vor, jemand müßte durch einen Laden laufen und dabei im Stehen Notebook und Barcode-Scanner jonglieren, dann noch Fotos machen und diese Fotos aus der Kamera auf das Notebook übertragen und dem Auftrag hinzukommen. Nein, das geht zum Glück wesentlich einfacher. Ander Einsätze findest du in fast jedem Cafe und jeder Eisdiele. Es gibt mehr Menschen die auf Touchgeräten produktiv arbeiten als man denkt. Man sollte nur eben nicht immer von sich (Softwareentwickler) auf andere schließen. Der Einsatz definiert doch, was produktives arbeiten ist. Und produktiv arbeiten ist nunmal nicht nur Softwareentwickeln, Briefe schreiben oder eine Excel-Tabelle anfertigen. Grade im medizinischen Bereich wird vermehrt mit Touch gearbeitet.
 
@ijones: ja, diese Arten von Touch Geräten sind mir auch bekannt, blos TiKu sprach von einem Desktop Gerät und da fällt mir spontan nicht ganz so viel ein. Ich kenne da nur z.B. Touch PCs, in irgendwelchen Arztpraxen, wo man irgendwelche Infos abrufen kann und andere Arten von Präsentationen. Medizin, Steurung und Regelung fällt mir auch noch ein, aber das würde ich alles nicht als Desktop PC bezeichnen. Vielleicht kommt da noch irgendwas, aber im Moment fällt mir das nicht allzuviel ein, außer eben die Bedienung von Windows selber oder z.B. start eines Chats in einem Messengerprogramm u.ä.
 
@TiKu: "Kannst du dir vorstellen 8 Stunden am Tag mit einem Touchmonitor zu arbeiten? Damit Software zu entwickeln?"

Zur ersten Frage: ja, kommt eben auf den Einsatz an. Wenn ich zb Außendienstmitarbeiter bin und damit Sachen einscannen und fotografieren muss, dann wäre mir eine mobile Lösung mit Touch und optimal auf meine Bedürfnisse zugeschnittene Software lieber, als ein völlig überdimensioniertes und unhandliches Notebook. Wer definiert was produktives Arbeiten ist? Für mich arbeitet auch eine Eisdielenbeschäftige mit Touchgerät zur Erfassung der Bestellungen damit produktiv. Man stelle sich vor, die gleiche Angestellte würde das mit einem für deinen Geschmack produktiverem Notebook erfassen. Dann müßte sie das Notebook irgendwo ablegen und sie könnte nicht das Gerät einfach an ihren Gürtel knipsen und gleichzeitig bei anderen abservieren. Wer denkt, dass nur Softwareenwtickler produktiv mit Computern arbeiten können, denkt für meinen Begriff zu eingeschränkt. Man muss für jedes Einsaztgebiet das optimale Arbeitsgerät finden. Bislang war man da leider recht eingeschränkt.
Ich persönlich arbeite auf der Arbeit an einem Notebook mit Dockingstation, privat an einem Desktop. Aber ehrlich gesagt, arbeite ich die wenigste Zeit privat am Rechner. Und daher nutze ich dort auch immer mehr mein Tablet. Ich finds immer lustig, wenn bei Tochgeräten immer der Ruf laut wird: was arbeitet man produktiv damit? Also ich denke man kann mit einem Rechner wie auch einem Tablet auch mal einfach nur Medien konsumieren. Ich muss nicht rund um die Uhr arbeiten. Bei vielen Leuten sieht es doch so aus, dass sie privat vielleicht mal 2-3 Briefe im Monat verfassen, einmal im Jahr die Steuererklärung und vielleicht noch etwas Onlinebanking. Das wars meistens doch schon mit privates arbeiten am Rechner. Für das meiste im privaten Haushalt ist in meinen Augen ein Tablet viel besser geeignet. Da gibts z.B. eine Heizungsapp und die starte ich einfach und programmiere meine Heizung. Was soll ich dazu extra ins Büro rennen, bzw. extra mein Notebook im Esszimmer aufbauen? Das mach ich gemütlich von der Couch.
 
@TiKu: richtig, das Design ist einfach nur hässlich, ein Riesen Rückschritt zu Win7.
 
@TiKu: Die einzige Stelle, an der ich mit Metro in Kontakt komme ist das Startmenü und das gefällt mir weitaus besser als das alte und ich benutze nur Notebook und Desktop Rechner ohne Touch.. Und XP als modern im Vergleich zu Win 8 zu bezeichnen, dazu fällt mir nichts ein.. Stelle mal zwei PCs nebeneinander, und installiere die Systeme parallel.. Da geht's bei XP schon mit dem SATA Controller los ;)
 
@GlockMane: Es ging um das Design, nicht um die Hardwareunterstützung. Zu Metro: Auf dem klassischen Desktop wäre da die Charms Bar, der AutoRun-Dialog usw.
 
@TiKu: Charms Bar nutze ich nicht, könnte ich auch komplett deaktivieren, aber sie stört einfach nicht, selbst wenn man in die Ecke fährt um ein Fenster zu schließen.. Ich gebe zu manche Sachen sind schwer zu finden wie z.B. der Autostart Ordner, aber da googelt man kurz, macht sich ne Verknüpfung und fertig ist die Laube.. In meinen Augen ist das schon Kritik auf sehr hohem Niveau bei Windows 8, für mich ist das ein Top OS.
 
@TiKu: Leider wird das in naher Zukunft bestimmt nicht passieren, sodass man irgendwann zwangsläufig Windows 8,9 oder X kaufen muss.
 
Die jetzige Suche finde ich ziehmlich grausam und ungenau ausserdem findet er vieles unter Windows nicht. Ich habe vieles ausprobiert aber keine Lösung gefunden.
 
@Menschenhasser: Die Suche ist im Grunde seit Vista unbrauchbar. Für Leute, die kaum etwas mit dem Rechner machen, mag es ja sinnvoll sein, viele Dateitypen gar nicht erst zu durchsuchen. Aber für mich ist die Windows-Suche seit Vista wertlos. Ich nutze seitdem xplorer² oder den Total Commander wenn ich etwas suchen muss.
 
@TiKu: unterstuetzt der total commander schon kontextmenues und copy and paste mit steuerung c und v?
 
@TiKu: wiederrum richtig, seit Vista kann man die Suche vergessen. Verwende Agent Ransack, der findet alles.
 
@Menschenhasser: Wir wär's denn mal mit Beispielen? Vielleicht kann man helfen...
 
@Menschenhasser: Ich finde bei der Suche blöd, dass ich dort erst noch auf "Dateien" klicken muss. Wäre mir lieber wenn die Tastatur zum suchen ausreichen würde
 
@wolle_berlin: Versuch's mal mit Win + F, dann bist du direkt in der Dateisuche drin.
 
@freumark: n1, danke
 
Was in meinen Augen ganz wichtig ist - ein einheitlicher Store fuer alle Plattformen UND Desktop Programme im Store
 
@-adrian-: Die Desktop Programme aber bitte nur auf Windows 8 x86 und Windows 8 64, aber nicht auf RT Geräte, dass würde nur mehr zu Verwierung sorgen.
 
@eragon1992: Auf den jeweiligen Geraeten einstellen, dass nur nach Prozessorunterstuetzung gesucht wird, oder nach freier unterstuetzung. Sonst waers ja schwierig die Lizenzen von den anderen Systemen einzusehen bzw zu erwerben. Koennte man direct neben die "Sprachunterstuetzung" im Shop schreiben
 
@-adrian-: Wäre auch eine Möglichkeit.
 
Hoffentlich gibt es dann die Möglichkeit, den Desktop als Startseite festzulegen, damit ich nach dem Start auch mein Desktop sehe und nicht den Metro Style, was meiner Meinung nach eher im Hintergrund bleiben sollte.
 
@algo: Und was ist das erste was du nach dem Systemstart auf dem Desktop machst?
 
@-adrian-: Einfach nur anschauen, was scheinbar die meisten hier machen!
 
@-adrian-: Programme/Ordner öffnen, die ich auf dem Desktop habe. Ich mag es eben aufgeräumt. Und falls ich etwas nicht finde, könnte ich den Windows Button drücken und die Suche nutzen, vorausgesetzt, MS gibt mir die Freiheit zu entscheiden, was nach dem Systemstart bei mir erscheinen soll.
 
@algo: ich mags auch aufgeraeumt - deshlab ist auf meinem desktop keine verknuepfung - wieso auch ... sonst muesste ich ja jedes mal zum desktop um irgendwas zu oeffnen .. entweder ich habs sauber in den schnelldstarts des alten startmenues gehabt oder in der taskbar.. die schnellstarts sind jetzt einfach in die neue oberflaeche gewandert... da kann ich sogar nch geschaeft privat games adminstration schoen ordentlich gruppieren. Spart mir sogar klicks gegenueber deiner altmodischen variante :)
 
@-adrian-: Unter Windows 8 wäre das erste, das ich nach dem Systemstart auf dem Desktop machen würde, vermutlich das Startmenü von ClassicShell zu öffnen.
 
@TiKu: puh.. wieso dann nicht einfach das startmenu nutzen was nach system start angezeigt wird? zu einfach oder? am ende kriegt man durch die live tiles noch mit obs news nachrichten oder emails gab. du magst es wohl sinnlos rumzuklicken :)
 
@-adrian-: Ich mags aufgeräumt, und Metro ist quasi ein Desktop, der mit Icons zugepflastert ist. Das Gezappel von Metro geht mir mehr auf den Sack als dass mich die Infos interessieren würden.
 
@TiKu: Und? Dann deaktivierst du halt die Live-Kacheln und gut. Sind 2 Klicks je Programm. Aber klar, das ist natürlich extrem anstrengend, kann ich verstehen.
 
@DON666: Das Gezappel ist bei weitem nicht das einzige, das mich am Metro-Startscreen stört.
 
@TiKu: Der grösste Störfaktor scheint die Umgewöhnung an etwas neues zu sein.
 
@glurak15: Ja, genau, drum bin ich bis Windows 8 auch immer kurz nach Release auf die neue Version umgestiegen...
Ich habe kein Problem mit Neuerungen. Ich bin aber auch keiner, der Neuerungen um der Neuerung wegen will. Etwas neues muss mir einen Vorteil bieten. Windows 8 mag schnell sein, bringt sonst für den Desktop aber quasi nur Nachteile mit sich.
 
@TiKu: Also ganz ehrlich - die Nachteile sind mir leider noch nicht untergekommen. Sogar die Unternehmensrelevanten Dinge wie Novell und SAP laufen ohne Probleme
 
Was habt ihr für Probleme mit der Suche bei win 8. Wenn Ihr auf der Metro Oberfläche seit einfach ohne irgendwas zu klicken die Afangs Buchstaben ( zb Ep ) eingeben und es wird mir alles Angezeigt was mit EP anfängt.
 
@chesterfield81: Klugscheisser ^^
 
@chesterfield81: Naja, aber ich würde diese Dreier-Unterteilung abschaffen, alle Apps, Einstellungen und Dateien anzeigen und dort dann als Unterrubriken unterteilen. Es nervt z.B., wenn ich auf dem Startbildschirm "Updates" eingebe und dann nochmal auf Einstellungen klicken muss. Das fand ich bei Windows Vista und 7 besser.
 
@Lesphea: Dann zieh die updates in das Startmenue dann wirds dort als App gelistet
 
@chesterfield81: ich nutze diesen riesigen media center Klon namens metro aber nicht.
 
Im Web nach Filmen etc suchen? So wollen die wahrscheinlich ihr Bing pushen, ob es dann damit ordentliche Suchergebnisse gibt?
 
@Janino: In der Tat sind die Suchergebnisse von Bing nicht schlecht. Ich nutze am Desktop weiterhin Google, aber auf dem Tablet habe ich absichtlich Bing eingestellt. In Realität sind die Suchergebnisse nicht wirklich schlechter, aber für den jahrelangen Google-Nutzer "ungewöhnlicher". Unterbewusst nimmt man immer wahr, dass "hier etwas nicht simmt". Dieser Gewöhnungsaspekt lässt sich aber nicht umgehen ohne eine 1:1-Kopie anzubieten.
 
@deadbeatcat: kopiert bing die Google Ergebnisse immer noch 1:1 ?
 
@DerSteffman: nur in der Bildersuche oder :P
 
Wow, mehr bing in der charms bar? Und wieder keine Verbesserungen am desktop? Nein danke Microsoft. Langsam denke ich sie wollen ihr desktop OS absichtlich beerdigen.
 
@DerSteffman: Du weißt natürlich jetzt schon, was alles in einem zukünftigen Update drin ist und auch was nicht. Du bist mein Held!
 
@der_ingo: Lass ihn einfach. Er kennt Windows anscheinend nur oberflächlich und von der GUI her....
 
Hm Win blue kann ich dann als 7 user wohl auch überspringen. Nix interessantes drin (bis jetzt).
 
@Aerith: Wird wohl so weiter gehen. Für diejenigen, für die es nichts ist, können bis 2020 ja noch bei Windows 7 bleiben.
 
Blue wird es kostenlos geben, hier mehr zu erfahren:

http://www.chip.de/news/Windows-Blue-Mehr-Speed-fuer-Win-8-Preview-im-Mai_60458655.html
 
und an die ganzen Kritiker hier.... Ihr nervt!!! Es zwingt euch keiner Windows 8 zu nutzen, wenn es euch nicht passt, dann nutzt eben W7, das ewige gejammere über W8 geht schon seit Juli und wird und ist nur noch langweilig!

Findet euch damit ab, dass MS euch in keinster Weise erhören wird, kapiert ?!
 
@Faith: "Findet euch damit ab, dass MS euch in keinster Weise erhören wird, kapiert ?!" ... der kunde dient dem konzern, nicht umgekehrt .. gut erkannt!
 
@ruder: Nicht alles was der Kunde will, ist gleich gut. Wenn es nach euch ginge, hätte Windows bestimmt noch eine GUI wie Win1 oder 95. Manchmal (aber nicht immer) muss man den Kunden zu seinem Glück zwingen. Entweder man macht das mit, bleibt bei seinen eigenen System, wechselt auf Linux oder OS X, oooder man macht selbst Verbesserungsvorschläge und Designentwürfe. Weis du für was "BVJ" steht? Besser werden, Verantwort übernehmen und Nicht Jammern.
Als letzte Möglichkeit wäre, wenn man aus Protest das Produkt ohne zu jammern einfach nicht kauft.
Wenn du alles besser weist, was für alle Kunden das "beste" ist, dann bewirb dich doch bei Microsoft.
 
@Faith: MS will die Leute aber zu Windows 8 zwingen. Kein Wunder dass alle Welt zu Mac und ubuntu greift.
 
also irgendwie haben das nicht wirklich viele verstanden ... Das Kachel UI hat eigentlich nur einen Zweck, vielleicht zwei; und keiner hat mit usability/Benutzerfreundlichkeit zu tun. es geht vordergründig darum das es jetzt sowas von modern ist, das man apps kaufen muß ... siehe mediaplayer. man wird gezwungen (siehe auch office 2013) sich anzumelden, man will den apple - google user haben, der dann alles offenlegt ob er will oder nicht. ich denke ms hat noch nicht wirklich eine idee davon was man mit den daten denn anfangen will, aber das muß jetzt sein ..... zweitens will man einfach werbung platzieren auf teufel komm raus ... mir ist klar das der privat/medion kunde sich das gerne bieten läßt, firmen wie zB EADS die auch wirklich geheime daten zu verhandeln haben, werden das niemals akzeptieren, und nutzer die aufgeklärt sind auch nicht wirklich ... wenn man wirklich einen neuen Desktop anbieten wollte hätte man das startmenü gut erhalten können, aber das ist Diktatur!
 
@ruder: Firmen haben auch weiterhin die Chance, sich Windows ganz einfach per Gruppenrichtlinien so anzupassen, wie sie es gerne haben wollen.
 
@ruder: Was findest du so schlecht am Startmenü? Davon abgesehen, nutze ich bei Windows 8 gar keine Metro Apps, man zwingt mich auch nicht dazu ;)
 
@GlockMane: ähhmmm schonmal das hirn eingeschaltet bei dieser aussage???
 
@ruder: Müsste an gewesen sein, was stört dich an der Aussage?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles