Firefox 20 bringt verbesserten Download-Manager

Kurz nach der Veröffentlichung der Version 19 des Firefox-Browsers hat Mozilla nun nachgelegt und eine erste Vorabversion von Firefox 20 vorgestellt. Einen ersten Eindruck von den neuen Features kann man sich damit bereits machen. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Feature sieht doch sehr nach Safari aus ;-)
 
@borbor: Hab ich beim Downloadmanager auch gedacht. Der sieht genau aus wie der von Safari. Finde ich aber gut, weil ich finde der Downloadmanager von Safari ist super integriert und so wird mein Lieblingsbrowser Firefox wieder ein Stück besser.
 
@Windows8: Seh ich auch so. Ist ja nichts Schlimmes, so ein Feature zu kopieren ;-)
 
@borbor: Als wäre der DLM das wichtigste überhaupt beim surfen. Macht ihr noch was anderes als DLs im Web ? dann ist FF eh die falsche Software...
 
@pubsfried: Oje - Du könntest uns ja aufklären was DU so im Netz machst.

Damit wir mal die wichtigen Sachen im Web kennenlernen.
 
@borbor: In dem Fall wurde das Feature aber von Safari kopiert, nur, dass Safari früher rausgebracht wurde. http://limi.net/articles/safari-downloads/
 
@DraGonIR: Ist schon klar.
 
@DraGonIR: Wenn das Mozilla Team nicht aus dem Tee kommt, Pech gehabt! Der Safari hat das bereits seit 1,5 Jahren (seit OS X Lion rauskaum, um genau zu sein).
 
@borbor: meine fresse, da ist nen pfeilchen in die toolbars gekommen und die downloadliste hat sich von nem eigenen fenster is die historie verschanzt, simple änderung des UIs mehr nicht. den manager per toolbar gabs schon vor 7 jahren als addon
 
@wuddih: Das sehe ich selber... sonst hätte ich wohl kaum den Kommentar geschrieben.
 
@borbor: Dann wirst du auch selber wissen, dass da nichts von Safari geklaut wurde. Aber das weißt du wohl nicht, darum kam der Kommentar bei raus. Und nun wieder brav das iPad ausschalten, danke.
 
Und schon wieder so ein Feature für das es bereits tausend Alternativen in Form von Addons gibt. Wenn man viel runterläd nimmt man schon seit Jahren DownThemAll und für eine schöne Anzeige der aktiven Downloads vielleicht Download Statusbar.
Die spannende Frage ist ob man jetzt jedes mit der neuen Implementierung ohne Addons überhaupt noch den Status der Downloads permanent einblenden kann, oder ob man jedes mal diesen Button anklicken muß, was ich mal wieder vermute.
 
@Johnny Cache: also ich persönlich mag lieber einen vernünftig implementierten und optisch super schlichten Downloadmanager als son "Fettsack" an Addon wie DownThemAll... Und warum willst du den permanten eingeblendet haben? siehst in der Taskleiste das da noch was runtergeladen wird und wenn du es genau wissen willst klickst du oben auf den Knopf! Ich finds toll gelöst!
 
@Magguz: Für einen Download ist Lösung von Firefox ja noch ok, aber sobald es mehr werden verliert man schlagartig die Übersicht was gerade so alles läuft. Ein extra Fenster kann ich jederzeit auf ein anderes Display schieben und beobachten, während jetzt wohl immer der Knopf explizit gedrückt werden muß, welcher sich dann über den Browser legt und dessen Inhalt verdeckt.
 
@Johnny Cache:
Es gibt nach wie vor die möglichkeit "extra fenster" "extra Tab" oder "in Sidebar öffnen"
 
@tobi14: Na immerhin. Sowas ist bei denen ja leider nicht selbstverständlich.
 
@Johnny Cache: Also die Übersicht verlierste vlt ab 30 Downloads die paralell laufen... Und wer hat die schon laufen? Die 5 Leute werden weiterhin auf DownThemAll setzen und gut ist! Der jetzige Downloadmanager vom Firefox ist aber definitiv userunfreundlich...
 
@Magguz: Und wer es wirklich haben will, kann ja noch den Download Statusbar installieren. Desto mehr Add-ons installiert werden, desto mehr mögliche Sicherheitslücken werden aufgerissen. Ich habe auch nur das nötigste installiert, und das reicht mir auch.
 
@eragon1992: Genau deswegen verstehe ich nicht warum man permanent gezwungen wird Addons zu installieren und nicht bestehende womöglich sogar durch Mozilla mit unterstützt werden. Das wohl übelste Beispiel dürfte wohl "Switch to Tab no more" sein, welches man auch einfach mit einer Option hätte realisieren können.
 
@Johnny Cache: Das gleiche habe ich ja bei Thunderbird auch geschrieben. Natürlich hast du auch Recht. Man könnte es intigrieren, und dann im about:config deaktivieren. Dann kann jeder der es haben will einfach wieder aktivieren.
 
@Magguz: Download Statusbar ist nur kompatibel bis Firefox 12, so steht es zumindest auf der Addon-Seite. Das ist auch einer der Hauptgründe aus dem Firefox von meinen Systemen verbannt wurde, wenn ein Update raus kommt sind erstmal viele Erweiterungen kaputt.
 
@otzepo: Ich nutze die Statusbar in jeder Version, so auch in der aktuellsten und ich hatte noch nie ein problem damit.
 
@glurak15: das hier: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/download-statusbar/ ? Benutzt hatte ich Firefox von 0.8 bis 3.6, bei der 4 bin ich auf Opera ungesattelt - vorher hatte ich bei jedem Update Probleme mit deaktivierten Addons da sie inkompatibel waren und die Entwickler nicht zeitnah nachgebessert haben.
 
@otzepo:
auch vor 3 Jahren konnte man schon manuell den kompatibilitätscheck in firefox deaktivieren oder die versionsnr. im manifest des Addons ändern.
deine geliebte statusbar hat ihr letztes update 2011 erhalten wäre mehr als fahrlässig wenn der autor damals schon in seinem addon eine freigabe bis version 99 hintelegt hätte.
zu 99,9999999% laufen die alten dinger aber trotzdem mit einer aktuellen version wenn man den check deaktiviert
 
@tobi14: und was ist einfacher, den browser wechseln bzw die alte version nutzen oder die versionsnummer eines addons ändern? ich für meinen teil habe einfach opera genommen, weil da alles so funktioniert hat wie es sollte und fast alle addons die ich verwende dort schon fester bestandteil sind. vor neun jahren habe ich den browser das erste mal verwendet und mich im gleichen jahr über inkompatible erweiterungen geärgert.
 
@otzepo:
ein simples "true" in "false" ändern finde ich jedenfalls leichter als mit dem browser komplett um zu ziehen ;-)
 
@otzepo: Deshalb bleib ich auch beim Opera :D Der ist fast perfekt... Hoffe nur das die Webkit Implementierung schnell von statten geht...
 
@Magguz: hoffentlich setzen die Opera-Programmierer die Speeddial in Opera Ice um, denn dieses Feature fehlt mir bei Chrome sehr.
 
@otzepo: Ich denke Opera wird sämtliche Features behalten und auch die Oberfläche gleich lassen. Nachdem nicht alle User glücklich über den Webkit-Umstieg sind wollen sie die nicht noch mehr verärgern. Und Speeddial, eine von Operas Vorzeigefeatures (ist ja eine Opera-Erfindung), werden sie sicher nicht vernachlässigen :-)
 
@moribund: im prinzip sind alle browserfeatures opera-erfindungen, ich sage nur die reiter, diese revolution gab es bei opera schon unter windows 3.11. Speeddial ist quasi LiveTiles. nur die addons fallen mir für mozilla ein, aber wenn man opera nimmt vermisst man kaum ein feature, selbst wenn man keine opera-erweiterung installiert. wie steht es eigentlich um die 64bit version vom firefox, die soll jetzt wohl doch weiter entwickelt werden, opera gibts als native 64bit version.
 
@otzepo: ja die 64bit version von Opera gibts... Aber die läuft doch absolut bescheiden, jedenfalls bei mir! Abstürze, träge und reaktionsfreudig wien Baum...
 
@Magguz: Firefox frage ich, da gibts bei mir nur 404
 
@otzepo: Es ist traurig dass der mit Abstand innovativste Browser sich mit einen Marktanteil von 1-2% begnügen muss, während andere seine Features kopieren und dafür sogar auch noch oft die Lorbeeren kassieren können.
 
wow endlich kein extra fenster mehr? wenn man chrome gewohnt war, war der dl manager von ff aus der steinzeit.
 
@Mezo: dieses externe downloadfenster vermisse ich in chrome, weil man den browser nicht schließen kann ohne das die downloads abbrechen.
 
@wasserhirsch: auch kann man so ein zusätzliches Fenster auf nen anderen Monitor schieben und ab und zu einen Blick drauf werfen ohne mehr als die Augen bewegen zu müssen... naja, den Kopf vielleicht auch ein wenig, aber das ist alle mal besser und schneller als nen Knopf mit der Maus anzusteuern und draufzuklicken.
 
@Link: Oben rechts auf das "Chrome anpassen" Symbol klicken, Download, ein neues Tab öffnet sich. Willst du das Tab als eigenes Fenster, so packst du es oben und ziehst es dorthin wo dus haben willst. Das geht natürlich auch auf den anderen Monitor.
 
@wasserhirsch: " Strg + J " ???
 
@wasserhirsch: ich hab' auf der Lesezeichenleiste einfach einen Link auf chrome://downloads/ - ob Downloads in Hintergrund weitergeführt werden kann man, glaube ich, aktivieren. /edit: nö, kann man nicht, hintergrundapps aktivieren reicht dafür nicht aus.
 
@wasserhirsch: wieso?! wenn mann den chrome browser schließt läuft der download im hintergrund weiter.
 
@enism: tuts bei mir auch. aber lass die leute lieber mit ihrem halbwissen die leute beurteilen. und mit strg+j den download tab öffnen und diesen auf nen anderen monitor ziehen funktioniert natürlich auch nicht.
 
@enism: Wenn ich den Browser schleiße bekomme ich eine Warnung das auch die Downloads abgebrochen werden.
 
Wow, das sind ja mal endlich wieder gescheite Neuerungen... ich wart zwar immernoch auf Elektrolysis und so, aber immerhin mal was anderes als der übliche Social-Krempel...
 
@lutschboy: Elektro-was?
 
@winül: Sollte schon einsehbar sein, da es komplett OpenSource ist. Denn Quellcode musst aber selbst suchen.
 
@winül: natürlich, mozilla hält die opensource fahne von allen browserherstellern am höchsten. such mal nach firefox source code
 
@winül: klar. hier: https://developer.mozilla.org/de/docs/Entwicklerhandbuch/Quelltexte/Mozilla_Quelltexte_herunterladen
 
Wenn die mit den Versionsnummern so weitermachen dann haben wir bis in 5 Jahren Mozilla Version 285.
Wegen jedem bischen was geändert gleich eine Nummer nach oben ist doch quatsch.
 
@bebe1231: Und ich wette du bist in 5 Jahren immernoch dabei und quasselst über die Versionsnummerierung.
 
@lutschboy: Vermutlich hast du da dann auch wieder einen dummen Kommentar darauf
 
@bebe1231: Warum? Es ist jetzt schon 2 Jahre her dass Mozilla auf den schnelleren Releasezyklus umgestiegen ist, und du laberst immernoch drüber. Aber ich geb dir ein Tipp: Man kann beim Firefox die Versionsnummer beliebig ändern. Also änder's doch auf 1.0, vielleicht kannst du dann wieder feucht träumen.
 
@bebe1231: Das mit den Versionsnummern hab ich mir auch gedacht. Ich würde jetzt mit 20.13.1 anfangen und somit Release-Stufen schaffen und jedes Jahr die zweite Zahl einen Zähler erhöhen. Somit wäre eine eindeutige Zuordnung nach Jahr und der unterjährigen Version möglich.
 
@bebe1231:
stimmt versionsnr. wie
4.3.141543
4.3.341612
4.3.751637
4.3.653543
4.3.853545
4.3.853555
4.3.863543
4.3.923545
4.3.938545
4.3.953545
4.3.987524
4.4.000545
würden natürlich aus User sicht so vieles leichter machen *fresse*
oder man könnte es so wie beim IE6/7 z.B. machen, da gab es 5 Jahre lang nur eine öffentiche Versionnr. Genau wegen solch langen nr. oder wenn über jahre sich nichts ändert updatet eben kein mensch regelmäßig. wie´s mozilla jetzt macht ist es nur mehr wie richtig. da bekommt eventuell auch die 80 jährige oma mal mit das es eine neue version gibt und updatet mal.
 
@tobi14: Man kann man alles Schwarz und Weiss sehen wenn man will.
Das was du da bringst ist wieder das andere extreme.
 
... hat Google Chrome schon lange und ist schneller, sicherer und besser... Firefox WAR mal gut... Chrome ist um WELTEN besser. (hab selbst Jahrelang Firefox benutzt, dann ne Zeit lang mit Chrome parallel, und jetzt schon länger nur noch Chrome, ist einfach besser.)
 
@Pug206XS: Opera! :p
 
@ThreeM: Internet Explorer (10)! :D
 
@Pug206XS: Das ist wie der Vergleich von iphone und Android. Für den DAU ist Chrome natürlich besser. Wer sich ein wenig auskennt wird allerdings schnell merken, dass Chrome doch nicht den Funktionsumfang des Firefox hat.
Mal abgesehen vom Datenschutz und dem aufs offene Internet scheißen.
 
@aney1: Kann man sehen, wie man will. Wenn man so wie ich umfangreich die Google-Dienste nutzt, dann ist Chrome sicherlich die bessere Alternative. Früher habe ich dagegen Firefox genutzt. Aber sind wir doch mal ehrlich...wofür nutzen die meisten den Browser ausschließlich? Richtig, zum Surfen! Und das beherrschen alle Browser ausreichend gut.
 
@Pug206XS: Bitte was? Der Download-Manager von Google Chrome basiert auf einer Webseite und nicht auf einem Pop-Up.
 
Ich find ihn eigentlich richtig gut, aber leider zeigt er nur 3 Downloads an. Das war in den Versionen davor wo man ihn noch extra aktivieren musste besser, da hatte der Manager ne Scrollbar. Wenn ich jetzt alle Downloads sehen möchte (mehr als drei ...) dann lande ich wieder im alten Fenster. Find ich eigentlich ziemlich dämlich. Kennt jemand ne Lösung dafür?
 
@cronoxiii: about:config / browser.download.useToolkitUI auf true setzen.
 
@OttONormalUser: Ja, so schaltet man den neuen Downloadmanager ein, so hab ich das auch in den vorherigen Versionen gemacht. Meine Frage bezog sich auf die neue Maximalmenge von drei angezeigten Downloads.
 
@cronoxiii: Nein, so schaltet man ihn aus, und das ist die einzige Möglichkeit für dein Problem. Alternativ gibt es diverse Erweiterungen, wie etwa Download Statusbar.
 
@OttONormalUser: Ausschalten betrachte ich jetzt nicht gerade als Problemlösung, aber trotzdem danke.
 
@cronoxiii: Naja, du willst es so wie es vorher war, also schalte das neue ab ;)
 
@OttONormalUser: Nein, wollte ich nicht oO Ich wollte mehr als 3 Downloads angezeigt haben im NEUEN Downloadmanager wie es in der Beta schon war.
 
@cronoxiii: Ah, ok, dann hab ich das falsch verstanden, sorry. Ich nutze Download Statusbar im Kompaktmodus, da lässt sich so einiges einstellen.
 
@OttONormalUser: Ist nett, aber der neue Downloadmanager gefällt mir eigentlich grundsätzlich nen ticken besser als die Download Statusbar. Mein Firefox ist auch so schon unaufgeräumt genug ^^
 
Einen neuen Download-Manager im Firefox würde ich begrüßen. Der aktuelle gefällt mir nicht. Wobei ich auch sagen muss, dass mir der vom IE9 und IE10 auch nicht gefällt, da waren mir sogar die einzelnen Fenster für jeden Download lieber.
 
Kurz nach Version 20 hat Mozilla eine Vorabversion von Firefox 106 zur Verfügung gestellt, bei der ein Icon getauscht wurde.
 
@nexo: nee nee das wird es schon ab Version 84 geben...lol
 
Den neuen Downloadmanager nutz ich jetz seit zwei Wochen. Steht schon seit Monaten zur Verfügung, einfach mit about:config "browser.download.useToolkitUI" auf false setzen. Denke mal die werden noch etwas dran schrauben um das alte Fenster gänzlich zu killen. Den Grenzwert sowie die Zeitbeschränkung für Plugins hab ich auf 6 Sekunden gesetzt. 45 ist viel zu lange. lg
 
Arbeitet auch schon jemand an der Verbesserung des verbesserten Downloadmanagers (Zum Beispiel um den Download kurzzeitig mal anzuhalten) ?
 
@mschmidt: Lol, Rechtsklick und "Pause"! ^^
 
Nutze zwar Opera, finde diese Idee mit dem Download-Manager gut :-)
 
Ist letztens nicht erst 19 erschienen ???? O.o
 
@ch4z0r: ja... skynet ist auch so, das kommt immer schneller... alles kommt allmehlig schneller als erwartet^^
 
@ch4z0r: Soll das witzig sein? Oder nur zu faul, auch nur den ersten Absatz zu lesen?
 
Was, erst 20? Die Mozilleros waren auch schonmal schneller <scnr>

Der Versionsnummernwahnsinn ist doch einfach nur krank. Für jede noch so kleine Änderung eine Major Release Number raushauen zeugt keineswegs von Kompentenz. Versionierung folgt normalerweise (tm) einem ganz bestimmten Schema. Das war für mich der Hauptgrund, wieder zum IE zurückzuwechseln. In der Firma wird ebenfalls aus diesem Grund Mozilla strikt abgelehnt. Beim IE muß ich wenigstens nicht jeden Tag nachsehen, welche Version ich denn eigentlich grad benutze. Danke Mozilla, daß du die Entscheidung gegen dich so leicht machst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles