Cyber Attacken: Auch Microsoft wurde angegriffen

In den letzten Tagen sorgten erfolgreiche virtuelle Angriffe auf bekannte US-Unternehmen im IT-Umfeld, zu denen beispielsweise das Social Network Facebook oder der Computerkonzern Apple gehören, für Aufsehen. mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehe, letztes mal war noch die Schadenfreude über Apple ziemlich groß...
 
@NoMaam: Ich hatte irgendwas von einer Java Lücke gelesen. Da können weder Apple noch Microsoft was dafür.
 
@eragon1992: doch können, zumindest im fall von apple denn Oracle hatte einen fix für die lücke bereits veröffentlicht, apple verteilt die Java updates aber selbst und apple hatte das update noch nicht freigegeben - das haben sich übrigens immer noch nicht sondern ein update verteilt dass Java im browser deaktiviert anstatt die fehlerbereinigte Java Version zu verteilen.
 
@0711: seit 10.8 ist java seitens apple optional ...
 
Microsoft verwendet Macs?
 
@shriker: Da Microsoft office auch für Mac entwickelt würde ich sagen ja, die haben Macs.
Itunes gibt es auch für Windows also hat Apple auch Windows...
 
@M. Rhein: Ok das leuchtet ein aber das heißt ja dass Zugriff auf Entwickler-PCs bestand.
 
@shriker: Warscheinlich, leider wird sicherheit nicht mehr so großgeschrieben, wobei das früher auch nicht so "wichtig" war, aber in Sachen Sicherheit lassen leider viele PC's nach.

Wobei man da auch wieder Apple nicht schlecht reden darf.
Es gibt auch dafür entsprechend Software und Administratoren, da hätte Microsoft besser aufpassen müssen ;)
 
@M. Rhein: Oder die Leute glauben einfach, dank des gerede der Hersteller, dass ihr System sicher genug ist.
 
@M. Rhein: wie soll MS da besser aufpassen wenn apple verfügbare updates nicht freigibt damit diese eingespielt werden können? (sofern es um die gleiche lücke geht)
 
niemand ist sicher im netz. alle haben es so gewollt mit dem ewigen fortschrit. versucht mal ein blatt papier zu hacken :=))
 
@snoopi: Warum hast du ein Schloss an deiner Büro-/Wohnungstür? Wenn man Papier (repräsentativ für die analoge Welt) nicht "hacken" kann...
 
@snoopi: Achso.. ok Fortschritt muss man aufhalten ?
Dann will ichs ehen wie du in einer Höhle wohnst...
 
@M. Rhein: Wir haben ohne Internet in Höhlen gewohnt? Ötzi, bist Du es?
 
Gehackt, Rechner infiziert, ein ganz normaler Tag also bei Microsoft :D
 
@karlsen: Wegen den Java Lücken hätte es auch Linux treffen können. Die Lücke nichts System spezifisches. Am besten erst noch bei anderen Quellen nachlesen und vergleichen, dann schreiben.
 
@eragon1992: theoretisch ja, praktisch nein. Es gibt noch keinen funktionieren Exploit der Java Lücke für Linux. Das Problem, Dateien müssten erst manuell ausführbar gemacht werden und wenn sie nicht ausführbar sind, kann der Code die Java-Schwachstelle auch nicht ausnutzen. Inzwischen ist die Lücke aber schon geschlossen, geht also gar nicht mehr. Vllt. hätte Microsoft ihre Arbeitsrechner schneller patchen sollen?
 
@karlsen: die lücke auf macs ist noch nicht geschlossen, java wurde lediglich per update im browser deaktiviert (zum Zeitpunkt des angriffs gabs den patch zumindest für macs auch noch nicht). Und praktisch nein, es gibt noch kein öffentlich bekannten exploit, die schattenwirtschaft ist hier meist eh schneller.
 
@0711: du wirfst Äpfel mit Birnen zusammen, erst einmal rede ich hier von Linux und Unix Systemen, die von der Schwachstelle nicht betroffen sind, da es noch kein Exploit schafft eine heruntergeladenen Codefragment von selbst ausführbar zu machen. Zum anderen läuft auf einem Mac von OSX, Linux bis Windows alles, aber vllt. hast du es ja verwechselst und meinst OSX. In Zukunft solltest du einfach vorher noch einmal deinen Kommentar gegenlesen, dann passieren solche Fehler auch nicht :)
 
@karlsen: der Kommentar bezüglich lücke auf den macs war darauf bezogen dass du geschrieben hast "Vllt. hätte Microsoft ihre Arbeitsrechner schneller patchen sollen?" und apple hat das update weder vor noch nach dem angriff bereitgestellt. Und wenn man von macs redet kann man schon davon ausgehen das osx gemeint ist - auch setzt eben MS auf macs auf osx und nicht auf eine alternative.
 
@karlsen: Ach Unix ist nicht betroffen? MAC OS IST EIN ZERTIFIZIERTES UNIX!!!!!!!! Deine Aussage ist somit absurd!
 
@karlsen: Was laberst du? Die Lücke ist in JVM und wenn du ne Seite mit Java Applets besuchst musst du sicher nicht "die Datei ausführbar" machen!!!! Schon mal daran gedacht das wir nicht betroffen sind, weil sogut wie alle Linux Distrubtionen auf IcedTea/OpenJDK setzen und nicht Oracles JDK/JRE?
 
Das kann gar nicht sein. MS verwendet doch die Windows Firewall und das Antivirus...und das soll doch so gut sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr