FDP will keine Twitter- & Facebook-Freunde kaufen

Vor kurzem ist es zu einem sprunghaften Anstieg an Twitter-Freunden um rund 30.000 Stück bei der deutschen Partei 'FDP' gekommen. Der Parteisprecher Peter Blechschmidt hat für diese Entwicklung keine Erklärung parat. mehr... Twitter, Tweet, Vogel Bildquelle: Twitter Twitter, Tweet, Vogel Twitter, Tweet, Vogel Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum macht man überhaupt so nen Schrott, von wegen Fans kaufen? Die Partei jedenfalls wird dadurch nicht besser oder interessanter...
 
@Stefan Hueg: richtig! interessant waren die irgendwie noch nie, eher sone kleine Randerscheinung im Bundestag. durch den stimmenkauf (was sicher auch andere machen) schießen sie sich nur mehr ins abseits...
 
@Stefan Hueg: Naja im Grunde passt es ja zum Konzept dieser Partei. Sie "kauft" ja sowiso ihre Wähler in aus der Wirtschaft, warum also nicht auch Onlineshopping betreiben, ist bequemer und die Lieferzeiten sind wesentlich kürzer.
 
@Stefan Hueg: Warum macht man überhaupt so nen Schrott, von wegen WERBEFLÄCHEN kaufen? Die Partei jedenfalls wird dadurch nicht besser oder interessanter...
 
Ist klar... die machen doch alles für Stimmen.
 
@nodq: Die Seite hat schon gestern bestätigt, dass die FDP keine Fans gekauft hat. Die soll "komischerweise" einer der Konkurrenten gekauft haben. So schmutzig und niveaulos wie dieser Wahlkampf war wohl noch keiner...
 
@nodq: Ich glaube denen, dass sie sich keine FB Freunde kaufen... Wieso sollten auch Politiker, die es gewohnt sind, sich kaufen zu lassen plötzlich selber auf Einkaufstour gehen? Wäre ja in etwa das gleiche, als würden "richtige" Prostituierte plötzlich anfangen ihre Freier zu bezahlen... macht einfach keinen Sinn...
 
@pessoa: Der Dieb hat auch sicher mal irgendwann sein Werkzeug gekauft um irgendwo ein zu brechen. Oder eben das Werkzeug auch geklaut. :)
 
Sooo lächerlich sooo lächerlich....
 
Woanders auf der Welt leiden Menschen jeden Tag Hunger und hierzulande kauft man sich Facebook-Likes. So langsam wär's doch mal wirklich Zeit für die Endzeit.
Zitat: "Stellen Sie sich vor, Sie haben über 10.000 Freunde... [...]
... EIN MUSS! und durchaus gewinnbringend!" Stellen Sie sich vor, Sie hätten Intelligenz und Charisma und ein wirklich gutes Produkt/Unternehmen am Start. Dann gäb es die Freunde gratis.
 
Ok 900 Follower kommen von der politischen Konkurenz und von wo kommen die restlichen 29100 Follower her? Das ist nichts als eine Ausrede weil die ertappt worden sind! Die FDP hat die selber gekauft.
 
@Xelos: Jepp, eigtl müssten alle Politiker einen Hut tragen, um ihre Teufelshörner zu verdecken...
 
Ist mir irgendwas entgangen? Das ist für mich doch eine Dementi- Nachricht, mir ist jetzt spontan weder hier noch auf Spiegel-Online eine entsprechende Ausgangs-Nachricht bekannt. Ich kann mich an " für Aufsehen in den Medien und für kontroverse Diskussionen" wenigstens spontan nicht erinnern.
 
naja ist doch egal ob sie da irgendwas gekauft haben. nur weil sie jetzt mehr follower und co. haben werden sie ja nicht automatisch die wahlen gewinnen. außerdem bringts dennen auch nicht viel es sind nur irgendwelche "bots" die nix machen.
 
Da hats wohl eine Partei richtig nötig, ich hoffe nur das passiert nicht mit Deutschen Steuergeldern.
 
Achso haben sie es vorher schon getan ? :P Weil der Titel besagt es schon so haha
 
Man muss sich an dieser Stelle fragen wo Wahlkampf aufhört - und Manipulation der breiten Masse anfängt.
 
"Das relevante Benutzerkonto sei jedoch ohne jeden Zweifel mit einer E-Mail Adresse einer anderen deutschen Partei eingerichtet worden." - Entweder zu doof zum sch*** oder ein Abschiedsgeschenk zum Abstieg unter die 5%-Hürde :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!