ProSiebenSat.1 peilt Übernahme von BigPoint an

Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 will wohl den Hamburger Hersteller von Online-Spielen BigPoint übernehmen. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin 'Capital' unter Berufung auf informierte Kreise. mehr... ProSiebenSat.1, Medienkonzerne, Media AG Bildquelle: ProSiebenSat.1 Media AG ProSiebenSat.1, Medienkonzerne, Media AG ProSiebenSat.1, Medienkonzerne, Media AG ProSiebenSat.1 Media AG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ProSiebenSat.1 nicht schon bei Bigpoint beteiligt? Wozu noch übernehmen und die umkosten auflasten?
 
@vizalminiteah: Dachte auch "na wenn die nicht eh schon lange quasi zusammen gehören".
 
wenn bigpoint pleite gehen sollte, ist das doch eigentlich ein gutes zeichen...denn das heißt doch, daß die deutschen noch nicht vollkommen verblödet sind, weil sie deren reines abzocksystem(pay4win) endlich durchschaut haben...soll doch pro7/sat1 den rest aufkaufen um die eigene pleite ein bisschen zu beschleunigen...
 
@Rulf: oder es heißt das die alle ihr geld auf facebook lassen umd dort pay4win spiele zu spielen und die konkurrenz stärker geworden ist
 
Wie schön. Und wie praktisch dass der Chef von ProSiebenSat.1 Games von 2004 bis 2010 bei BigPoint war!
 
@Mockmoon: Waren da nicht mehrere schon bei BigPoint? ProSieben hat ja da eine recht "direkte" Abwerbung gemacht.
 
wert des unternehmens die jahre gefallen. der hype vorbei
 
"Die Sendergruppe würde dabei das entstandene Führungsvakuum nutzen, dass mit dem Abgang von BigPoint-Gründer Heiko Hubertz entstanden sei." - Endlich schreibt Herr Kahle "dass"...aber leider wieder an der falschen Stelle....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen