Preisabsprachen: Dell will nun Geld von Philips

Die illegalen Preisabsprachen unter Display-Herstellern, die in den letzten Jahren unter anderem die EU-Kommission beschäftigten, sollen nun auch Dell eine zusätzliche Einnahmequelle bringen. mehr... Pc, Computer, Dell, Xps, Tower Bildquelle: Dell Pc, Computer, Dell, Xps, Tower Pc, Computer, Dell, Xps, Tower Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum eigentlich, in Endeffekt ist ja der Kunde der Geschädigte, die Firmen hauen ja nur ihre prozentualen Gewinne auf das fertige Gerät und außerdem dürften, all die anderen Fertiger auch gleich mehr bezahlt haben, zudem ist dies ja auch Verhandlungssache.
 
@wydan: minus, interessant! Anscheinend hab ich das nicht rübergebracht, was ich sagen wollte. Oder waren es Fanboys.
 
Dell braucht scheinbar dringend Geld
 
@ayin: Naja...Dell und viele andere Firmen haben für die Panels vermutlich zuviel Bezahlt ;) Irgendwie ja verständlich oder? ^.^
 
@Edelasos: Dell bezieht seine Panels gleich wie Apple von HP.
 
@ayin: Apple bekommt das meiste in seinen Geräte meist 30% günstiger als der rest, wieso auch immer von daher verstehe ich Dell voll und ganz.
Preisabsprachen sollen und müssen meiner Meinung nach Strafrechtlich verfolgt werden.
 
@M. Rhein: aber dann ist doch philips die falsche adresse wenn die ihre teile von wem anders bekommen.
 
@gast27: Warum vill. haben Sie nur bei Phillips entsprachende beweise gefunden, also ist das schon die richtige Adresse.
 
Und welche Absprachen hat DELL mit Wintel?
 
@emantsol: Keine? Ausser vielleicht das MS das Geld irgendwann wieder zurückhaben will? ;)
 
@emantsol: Welche Absprachen sollen das sein ?
Linux ist kostenlos und OS X darf nicht erwendet werden.
So vil bleibt da nicht übrig...
Andere hersteller nutzen auch Microsoft Produkte.
ICh denke Microsoft macht da keine absprachen da Sie Wissen dass Linux nicht genommen wird und OS X nicht verwendet werden darf.

Sprich: Es würde Microsoft einfach nichts bringen denn Lizenzen "müssen" Sie alle bezahlen ;)
 
DELL soll seinen Laden lieber direkt zumachen. Auch die intensivierte Kooperation mit MS ist hier eher kontraproduktiv. Beide Firmen sind nicht mehr "cool" und die Produkte sind auch eher unteres Mittelmaß.
 
Dell ist ein Drecksladen. Von Kundenservice haben die auch noch nichts gehört. Nachdem mein nagelneuer Dell Ultrasharp gleich einen Pixelfehler hatte (trotz "premium panel guarantee"), wurde ich am Telefon nur mit frechen Antworten und Ausreden abgewiesen. Nie wieder!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen