Musikindustrie fühlt sich von Google hintergangen

Die Musikindustrie wirft dem Suchmaschinen­konzern Google weiterhin vor, nicht genügend dafür zu tun, dass urheberrechtsverletzende Webseiten schlechter gefunden werden. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die arme arme arme Musikindustrie hat so schwer zu leiden :( Man sollte Google und alles andere auf der Welt verbieten, so geht es ja nun gar nicht! Die armen Plattenbosse wissen bald nicht mehr, wie sie ihre Familie ernähren können... [/ironie] --- Und spätestens wenn die letzte Webseite dicht gemacht ist, wird die Musikindustrie feststellen, dass neue Lieder nicht mehr so rasch weltweit bekannt werden.. Gäbe es YouTube nicht, hätte es PSY niemals soweit geschafft, und den Herren Plattenbossen soviel Plattenverkäufe beschert... die schießen sich doch selbst ins Knie damit.. meine Fresse.
 
@citrix no. 2: Ja! Ja! Es ist ja sooo einfach gegen die Contentbetreiber zu sein! Und gegen die Verlage ja sowieso! Nur warum sollen die mit einmal Pleite gehen, wenn sie bei Google nicht mehr gelistet werden? Die haben Jahrzehnte Bestand gehabt ohne dass es Google gab. Meine Fresse nochmal....... immer dieses undifferenzierte Geschreibsel.
 
@Kiebitz: Natürlich haben sie auch damals ohne Google überlebt. DAMALS! Damals waren aber auch die Verbreitungswege und die Mentalität der Gesellschaft eine vollkommen andere. Ohne ein Unternehmen wie Google im Hintergrund, was quasi irgendwie alle Menschen die hierfür notwendig sind(Anbieter/Käufer) zusammenbringt, wird das im Jahr 2013 nix mehr. Im Zeitalter von Clouddiensten, Flatrates, iTunes usw…
 
@Kiebitz: wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit ;)
Irgendwann kapieren das auch die "großen" Ich hoffe nur ich erleb das noch mit. Auf den spähren wo die ganzen medienbosse schweben dauert sowas ja leider meist etwas länger -.-
 
@Sebaer: Wer im Laufe der Zeit immer mehr mit EINEM Konzern geht, geht auch irgendwann. Denn der wer hat dann nichts mehr zu melden sondern nur noch der Konzern.
 
@Kiebitz: Wenn eine Firma HEUTE nicht bei Google zu finden ist, dann gibt es sie nicht!
 
@Kobold-HH: Ach? Und andere Suchmöglichkeiten gibt es nicht und andere Suchmaschinen auch nicht? Ich hätte da noch einige Alternativen für Dich parat.
 
@Kiebitz: Danke für den Kommentar. Zeigt deutlich, dass Du die die Problematik in seiner globalen Dimension nicht verstanden hast... *facepalm*
 
@Kobold-HH: Danke ebenfalls! Zeigt es doch deutlich dass wir armen Dummen unbedingt Allwissende wie Dich brauchen, damit uns der rechte Weg gewiesen wird. Aber vergesse bitte nicht, die globale Dimension (beruhend auf dem Globus) ist eine Kugel die sich ständig dreht und was heute oben ist ist morgen unten! Und passe auf, dass Dir keine Kokusnuss auf den Kopf fällt, ist schlecht für selbigen.
 
Die sollen sich ins Knie f*****. Langsam geht mir das ganze sperr dies sperr das auf den Sack.
 
@valoN: In der Tat wäre es vielleicht besser, wenn eine Suchmaschine neutral Ergebnisse anzeigen würde. Ich sehe da nur ein Problem: Die Entfernung von Kinderpornos sieht wohl jeder als legitim an. Die Entfernung spezieller politischer Meinungen sieht wohl jeder als Zensur an. Aber was ist mit dem ganzen Content, der irgendwo dazwischen in einem möglichen Graubereich existiert? Ich glaube, dass es sehr schwer ist, das "Richtige" und das "Falsche" zu unterscheiden.
 
@elbosso: nö, Ganz einfach- Inhalte die grundsätzlich schon illegal sind können gerne rausfliegen. KiPo etc. So bleibt die Suchmaschine neutral. So einfach könnte es sein ;)
 
@SebastianM: scheinbar sieht das Microsoft anders, dort stellt man lieber Löschanfragen an Google. In der eigenen Suchmaschine Bing löscht man die gleichen Verweise an die man sich so stört lieber nicht.
 
@SebastianM : Du "... Inhalte die grundsätzlich schon illegal sind können gerne rausfliegen...". Eben, richtig! Und -wie es in der News steht- "urheberrechtsverletzende Webseiten" sind illegal und können denn ja auch gerne "rausfliegen"!
 
@elbosso: vielleicht weisst du es ja, vielleicht auch nicht, jedoch werde ich es dir nun erlaeutern. Probleme kann und werden nie nie nie nie durch Sperren/Verbieten/Gesetze gelöst. Klar, ich gebe dir Recht! Kinderpornos sollte es nicht geben! Doch indem man diesen Index verbietet/sperrt oder was auch immer schiebt man das Problem immer von sich hinaus! Ich finde, nichts sollte gesperrt werden, damit alle sehen wie Krank diese Welt noch ist! Und das endlich mal etwas unternommen wird! Etwas das fruchtet! Denn, wenn wir alle "gut" wären, was gut ist oder nicht, sei dahingestellt, wuerde es keine Kinderpornos geben.
 
@valoN: KP sind das Werk geistig Gestörter, die würde es leider trotzdem geben. Die Frage ist, inwieweit sind die angewandten Methoden effektiv um das Ziel "keine KP" zu erreichen im vergleich zur Gängelung der Allgemeinheit? Wie viele KP Seiten wurden denn schon auf dem Wege der Sperrlisten geblockt, und wie viele waren Falschmeldungen und keine KP? Die Welt wird niemals GUT sein, weil es immer Neid und Hass geben wird, gewöhn' dich besser daran. Die Frage ist, wie können wir unsere Welt besser gestalten, oder auch denen die weniger haben nahe bringen, dass sie (vielleicht auch über Generationen) den Wohlstand selbst erarbeiten können; und denen die Stand heute zuviel haben DASS sie zuviel haben? Und wie haushalten wir selber, ohne uns zu überschulden? Klar, letzteres ist blöde Frage, ist ja schon 30 Jahre zu spät. Aber die vorherige Generation war halt lieber auf Woodstock und hat geglaubt das alles eben irgendwie schon gehen wird, und es gibt Frieden und und alles ist gut und so... Kopf im Arsch halt. Sorry für die letzte Anekdote ;-)
 
Eine Runde Mitleid für die RIAA, die Ärmsten der Armen. 'Ne Packung Tempos zu Tränentrocknen hab ich auch noch übrig (ganz kostenlos).
 
Wer fühlt sich von Google nicht hintergangen?
 
@alh6666: Kannste mal bitte sämtliche Verbindungen ins Netz bei dir trennen! Dann wirst du nie wieder von Google hintergangen. Und wenn nicht nenne dich bitte ab sofort "Dr. Troll".
 
@Holotier: Wie jetzt? Ist bei Dir "Netz" gleich Google? Bei mir und vielen anderen aber nicht.
 
@Holotier: Ich hab nicht uns Nutzer sondern die Firmen gemeint...Microsoft, Apple, usw.
 
Wer Videos sperrt, weil im Hintergrund kaum zu hören ein Autoradio läuft, wie bei einigen 30 Sekunden Videos des Meteoridenapsturz, sollte nicht auf Sympatie hoffen. Von mir aus kann die ganze "Musikindustie" mit ihren Labels und Gemas pleite gehen.
 
@crapware: Und ich möchte wetten, dass es trotzdem noch berühmte und auch reiche Musiker geben wird!
 
@bowflow: Das ist nichtmal anzuzweifeln. Wenn Musik gut ist wird sie auch weiterhin bekannt werden. Vielleicht würden wir damit dem modernen Chart-Dreck entkommen, der nur aufgrund von teuren Marketing-Kampagnen überhaupt so bekannt wird.
 
@eisteh: Wer aber ist denn wesentlich beteiligt daran dass der "...moderne(n) Chart-Dreck..." so verbreitet wird? Eben Google und Co.!
 
@crapware: "kann die ganze "Musikindust(r)ie" mit ihren Labels und Gemas pleite gehen.". Aha! Und wer liefert dann die Musik und stellt die dafür notwendigen Voraussetzungen (Studios, Technik, Konzerte usw.) zur Verfügung? Google mit Sicherheit nicht und YouTube mit Sicherheit auch nicht. Erstere (Google) baut doch sein Geschäftssystem darauf auf Vorhandenes ungefragt und unlizenziert zu übernehmen. Und YouTube (eigentlich ja auch Google!) schafft es bestimmt NICHT einen funktionierenden Musikmarkt aufzubauen.
 
@crapware: Wie schön für Dich.
 
@Kiebitz: Ich gehe nicht auf viele Konzerte, und ALLE letzten waren von englischen Bands, weil aus Deutschland fast nichts kommt. Silbermond wäre interessant, haben aber leider nicht in der näheren Umgebung gespielt (als Stadtmensch wird man faul). Ganz im Ernst: Ich kann dir nicht sagen, wie die Gema darauf kommt so dreißt abzukassieren zu wollen wie mit der (ich glaube verschobenen (?)) Preiserhöhung für die Clubs. Warum will man 1/4 der Lokale in Deutschland quasi ausrotten? Warum ist es vom Gesetz her gestattet so ein Monopol derart auszunutzen? Hallo, hier stinkt etwas zum Himmel. Und wenn es an externen Verträgen der Gema liegt (vielleicht auch mit den armen, armen US RIAA, die dem Gegenstück wahrscheinlich ein neues Auto gekauft haben damit das durchgeht) dann sollte man das mal publik machen. Aber nein, wahrscheinlich waren die schlau genug entsprechende Klauseln in den Vertrag mit aufzunehmen - nur die Gema nicht. Ich bin für einen gewissen Grad an echter Konkurrenz. Lasst C3 eine Alternative bilden, und ich bin gespannt wer gewinnt. Ich mag keine 100% Marktwirtschaft und keinen 100% Kapitalismus, weil das (auf dauer) nicht funktioniert. Aber ein marktwirtschaftliches Monopol, dass per Gesetz auch noch legitimiert wird, ist noch schlimmer. Grundversorgung = Staat, Luxus = Industrie. Mag doch jeder Künstler selber entscheiden, was er nimmt... P.S.: Arbeitest du für die Musikindustrie? Deine Kommentare lassen den Schluß zu.
 
@thardem: "Mag doch jeder Künstler selber entscheiden, was er nimmt." ..... Dir ist klar, dass die Mitgliedschaft in der GEMA freiwillig ist? Die GEMA hat kein Monopol, sie ist nur der einzige Verein, zu dem die Künstler rennen.
 
@thardem: Nein! Ich habe überhaupt nix mit Musikindustrie und Co zu tun. Ich erlaube mir lediglich eine eigene -wenn auch Minderheiten- Meinung zu haben. Ist da was gegen zu sagen? Und Du weißt auch schon, dass die Künstler / Autoren der GEMA freiwillig beitreten und nicht per Gesetz oder sonstwie dazu gezwungen werden? Siehe auch bei (re:8) iPeople! UND grundsätzlich noch: Es gibt auch GEMA-freie Musik.
 
@Kiebitz: Die Menschen haben schon vor zigtausenden Jahren ohne Musikindustrie Musik gemacht und sie könnten dies auch noch heute. Und viele tun dies auch, von Straßenmusikern über Hobbymusiker. Es gibt so einige Radiostationen die nur lizenzfreie Musik rauf und runter spielen. Es ist traurig wenn Menschen denken man bräuchte eine Industrie für Musik.
 
Niemand sympatisiert mit nem Reichen, der nach mehr Geld schreit. Es erzeugt einfach nur mehr Ablehnung, aber nicht mehr Verständnis. Wann lernen die das denn? Faire Preise und ordentliche online Vertriebswege, Alternativen statt Verbote, Möglichkeiten statt Strafen, das ist der Weg den man gehen sollte!
 
Mit Verlaub - Schei* auf die MusikINDUSTRIE :-) Zur Not gibts schon genügend existierende Songs und frei verfügbare und Live-Musiker, um bis ans Lebensende auch ohne Musikindustrie versorgt zu sein höhö
 
Tja, da haben die illegalen Seiten wohl mehr Suchmaschinenoptimierungen vorgenommen, als die Verwerter...
 
Tja wer kauft sich Musik mit GZSZ Niveau?
 
@Menschenhasser: niemand. deswegen wird inzwischen "alte" musik viel häufiger verkauft als der ganze neue kack
 
@gast27: Nicht bei jeder Musik Richtung.
 
Das nennt sich Kundenservice! :P
 
Und die Gelben Seiten sollen als nächstes "unseriöse" Firmen aus dem Register streichen oder wie?
 
Wer weiß wo er suchen muss wird finden was er sucht. Wer illegal runterladen will sucht mit Sicherheit nicht mit einer Suchmaschine danach. Jedenfalls nicht mit einer Internet - Suchmaschine
 
Wenn's google und auch youtube nicht gäbe, würd ich viele CDs gar nicht kaufen, weil ich gar nicht wüsste, dass es die Songs gibt.
 
@Lofi007: Wie haben es die Laute denn vor Google und YouTube gemacht? Da wurden doch auch Platten verkauft, Hits gemacht, Musikstars bekannt!
 
@Kiebitz: Ja, vereinzelte Lieder durch Pushing von Radio-Sendern. Die spielen auch nur Mainstream und das wofür sie von der Musikindustrie gekauft werden. youtube sei Dank bin ich in den Genuss von weltweit verstreuten Songs gekommen, die ich sonst nie gehört hätte.
 
@Lofi007: also ich brauch dazu kein youtube. internetradio und aktiv die szene beobachten reicht. viele gute bands lernt man kennen, wenn man bei konzerten auch die supports mal anschaut und nicht erst zum Hauptact hin geht.
 
@Lofi007: Nun macht eben Google / YouTube das Pushing. YouTube.Wo ist der Unterschied? Es geht auch ohne YouTube. WIE wäre es mit sowas: Last.FM oder Jamendo usw.? Schon von gehört?
 
@Kiebitz: Nein und interessiert mich auch nicht.
 
@Lofi007: Da bist Du aber arm dran und kannst nicht wirklich mitdiskutieren. Und wenn Du es nicht kennst kannst Du es ja wohl auch gar nicht beurteilen und auch nicht wissen ob es Dich ggf. interessieren könnte. Und insofern kannst Du ja auch gar nicht wissen was es alles für Songs gibt!
 
@Kiebitz: Freut mich für dich, dass du so viel Zeit zum verschwenden hast. Ich nicht. Genau so wie alle anderen die arbeiten.
 
@Lofi007: Was sollen die dummen Sprüche? Du kennst mich doch gar nicht. Und was und wie ich arbeite weißt Du auch nicht. Und anscheinen bist Du ja auch mit reichlich Zeit gesegnet, da Du ja immer wieder schreiben / antworten kannst. Also ab und nicht hier andere anmachen, gehe dann lieber das Bruttosozialprodukt erhöhen.
 
Das wäre ungefähr so,als wenn man alle Autohäuser aus dem Telefonbuch streicht um Autodiebstähle zu verhindern
 
@spacereiner: nur die polnischen Gebrauchtwagenhändler
 
Musikindustrie?! Industrie? Musikmafia passt um Welten besser zu deren Praxis.
 
@klink: Nee, ist klar! Und die die dann die Schwarz-Downloads machen sind dann die Mafiosi - oder wie?
 
@Kiebitz: Erst das verhalten und die Gier der Musikmafia hat zu den illegalen Downloads geführt!
 
@klink: Gierig sind immer die anderen, gelle?
 
@iPeople: Hast du die Entwicklung der letzten 15 Jahre verschlafen oder bist erst kurz über 15 Jahre alt?
 
@klink: Ändert an meiner frage genau was?
 
@klink [re:2]: Genauuu! Und erst das Verhalten der Oma und die Gier ihr Geld nach Hause zu bringen hat zu Raubüberfällen geführt. Klar doch!
 
ich find die news um die gema und youtube viel spannender, denn dort macht sich die gema richtig zum horst!
 
Denen ist aber schon klar das einschlägige Torrent portale Suchfunktionen haben und mann einfach direkt bei denen suchen kann, statt erst lang über Google zu arbeiten oder? oO
 
wer nutzt den heut noch torrent ? lahm,unsicher,viele fakes...
 
Ja genau alle anderen haben schuld das Musik getauscht wird, ähhhh ist das nicht sogar legal !!!
Ich darf doch Kopien für verwandte anfertigen oder bereit stellen !!
Natürlich ohne irgendwelche Hilfsmittel, so wie früher.
Schei.... GEMA und diese Vereine.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles