Deutscher Tablet-Markt übertrifft alle Erwartungen

Die Hersteller von Tablets konnten sich im vergangenen Jahr auch in Deutschland über einen ordentlichen Sprung in der Entwicklung des Marktes mit hohen Wachstumsraten freuen. mehr... Sony S1, Sony S2, Sony Tablet S, Sony Tablet P Bildquelle: Sony Sony S1, Sony S2, Sony Tablet S, Sony Tablet P Sony S1, Sony S2, Sony Tablet S, Sony Tablet P Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bin einer davon. Note 10.1 :) bin super zufrieden damit. S-Pen fuer mich als jemand der gerne zeichnet, super. Wacom ist natuerlich weiterhin favorit. klar. Aber fuer unterwegs mal kurz was zeichnen/skizzieren perfekt. :D ich bin rundum zufrieden. Ersetzt fuer mich den Laptop perfekt und sogar besser.^^
 
@StefanB20: Habe vorgestern meiner Mutter ein iPad gekauft. Jetzt muss sie es nur noch verstehen :-)
 
@StefanB20: Und für mich gibt es bald ein Nexus 10. Evtl. die nächste Generation :-))
 
@StarFox72: das nexus 10 ist auch super, nur leider ohne S-Pen. haette es ein S-Pen, dann waere Nexus 10 sofort fuer mich ^^
 
@StefanB20: Auf den S-Pen bin ich ehrlich gesagt auch ein bisschen neidisch, auf der anderen Seite ist mir die Auflösung des Note zu niedrig und die Samsung-eigenen Erweiterungen sind auch nicht alle so gelungen. Am nervigsten ist diese blöde Screenshot-Taste, frage mich echt, was die sich dabei gedacht haben :D
 
@nicknicknick: ich find sie sogar eher top. Nur das sie etwas schlecht platziert ist, komme da zu oft drauf ausversehen. :P also die eigenen Apps nutz ich bei keinem Anbieter. Ausser ich kann mich doch dafuer begeistern^^ Also die Aufloesung reicht mir erstmal aus. Bin froh, dass es diese ist und nicht kleiner. ;D
 
@StefanB20: Ja genau das meine ich, da kommt man irgendwie ständig drauf. Die Stock-Lösung ist zwar fummeliger aber so oft mache ich nun auch wieder keine Screenshots. Kann verstehen, dass du mit der Auflösung zufrieden bist, aber wenn man einmal eine höhere gewohnt ist sieht das einfach nur scheußlich aus... also probier bloß kein Nexus 10 aus^^ Aber das Note bekommt ja bald einen Nachfolger, der dieses Manko auch nicht mehr haben soll, vielleicht ist das dann ja auch was für mich :)
 
@nicknicknick: Das glaub ich dir sofort. wenn man etwas "besseres" gewoehnt ist, will man das "alte" nicht mehr sehen. Momentan reicht mir das und bin auch super zufrieden. Das Ding hat fuer mich sogar mehr Sachen drin, die ich vorher nicht mal kannte und mich positiv ueberzeugen. Also rein fuer mich, was ich damit will, ueberzeugt es. Wie gesagt, Nexus kommt sofort ins haus, wenn Google auch einen S-Pen einbaut <3
 
@StefanB20: Kann man den S-Pen mit passenden Apps nicht mit jedem Tablet nutzen ?
 
@Da_real_Master: keine Ahnung. Hab ich mich nicht mit befasst.
 
@Da_real_Master: Im Gegensatz zu normalen Touchgeräten hat die Note-Reihe einen Digitizer von Wacom, d.h. die S-Pens werden als etwas anderes als ein Finger erkannt, sind viel genauer und unterstützen 1024 Druckstufen. Normale Touchscreen-Stifte bringen es leider überhaupt nicht.
 
@nicknicknick: Danke für die Info. Sehr schade, dass es mit anderen Tablets mangels Technik nicht funzt. Wollte mir ggf. einen Jot Pen für das iPad zulegen, um mal echte Notizen oder Skizzen damit zu machen... Ich warte dann wohl doch lieber auf das nächste Note ;)
 
Ich habe mein Notebook mit dem iPad (3. Generation) abgelöst. Sehr entspannt kann ich jetzt auf dem Sofa surfen, Videos anschauen, Apps nutzen usw. Anfangs habe ich Tablets als Spielzeug abgetan aber nun benutze ich meines Abends täglich und gehe seltener an den PC. Also für mich ein echtes Plus.
 
@dynAdZ: Wer einmal ein Ipad hatte, merkt erst mal was Windows da für einen schrott über die Jahre produziert hat.. ich möchte es auch nicht mehr missen..
 
@Horstnotfound: Rofl, selten so einen Quatsch gelesen. Viel Spass beim Arbeiten mit dem Teil... Für den Preis von einem iDreck bekomme ich ein top-ausgestattetes Notebook mit dem ich ALLES machen kann... dagegen ein iPad ... aber Glückwunsch zum herausgeworfen Geld :>
 
@karacho: Was aber, wenn er nur surft und einfach emails schreibt? Anscheinend reicht ihm ein iPad für seine(!) Aufgaben. Deshalb ist ein Windows System in seinen(!) Augen eben schrott. Bei mir ist es eben umgekehrt. Warum ist es deshalb "Quatsch"? Und zeig mir mal dein "top-ausgestattetes Notebook". Ich kann dir dann immer noch irgendein Gerät zeigen, dass widerum noch günstiger ist usw...Es gibt also kein "hinausgeworfenes Geld" ;)
 
@Horstnotfound: Was meinst du jetzt? Windows? Windows ist ein extrem gutes Betriebssystem, ich bin generell großer Microsoft-Fan. Das iPad hat keine richtige Alternative meiner Meinung nach, deswegen habe ich es mir gekauft. Und @karacho - wieso vergleichst du Tablets mit Notebooks? Ein wenig sinnlos.
 
@dynAdZ: bin zwar apple fan, hab mir das ipad aber auch nur gekauft weils keine aternative gibt. leider muss man dazu sagen, das ipad ist doch sehr beschränkt und der browser die grösste krücke. da muss grade was die nutzerfreundlichkeit betrifft noch ganz viel dran geschraubt werden.
 
@merovinger: was heißt bei dir nutzerfreundlichkeit? Das Herumschrauben am System oder die Nutzung des vorhandenen Systems?
 
@wingrill4: die nutzung des vorhandenen systems, es gibt einiges was man verbessern könnte um das browsen oder das schreiben zu vereinfachen. und wenn ich schrauben/basteln wollen würde, hätte ich mir ein androiden gekauft.
 
Mein PC ist kaum noch an. Ich hole mir die Infos fast nur noch mit dem Smartphone oder noch besser, dem Nexus 7. für 199€ ist das Tablet einfach der Wahnsinn!
 
@FatEric: Dann sind deine Ansprüche aber minimal.
 
@wasserhirsch: Er hat doch relativ genau beschrieben, was seine Ansprüche sind. Medien im weitesten Sinne konsumieren, dafür braucht man sicher keinen PC. Ich beobachte das ebenfalls sowohl bei mir als auch bei Leuten in meinem Umfeld, der PC wird nur noch sehr selten genutzt, wenn man erst einmal ein Tablet hat. Wer im IT-Bereich arbeitet wird damit natürlich nicht glücklich, das ist aber nur eine kleine Minderheit.
 
@wasserhirsch: Ich habe einen Desktop PC, ein Laptop, Smartphone der neuen Genertion und Tablet(s) - Nexus 7 und Ipad I. Jedes dieser Teile hat seine Daseinsberechtigung. Am Desktop mit dem grossen Monitor und dem grossen Festplattenspeicher werden halt meine Videos und Grafiken bearbeitet. Meine Mucke habe ich mobil auf dem Laptop und auch Officeanwendungen werden damit zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt. Abends kurz auf dem Sofa liegend in den Werbepausen des TV kurz in Facebook rumstöbern oder die Mails abrufen...kein Problem mit den Tablets. Gleiches gilt für unterwegs mit dem Smartphone. So kann ich nur sagen....jedem das seine. Ich habe halt für mich je nach Ansprüchen entsprechend ein Gerät. Natürlch bin ich, auch beruflich bedingt, sehr technikaffin.
 
Trotz Tablet und Smartphone ist der PC bei mir kein Stück unwichtiger geworden. Ich mache ihn vll. ne stunde später an und ne stunde früher aus, weil mein einfache Sachen Bequem am Tablet erledigen kann. Letztendlich sind einem Tablet aber auch klare Grenzen gesetzt, weshalb ich um den PC nicht herum komme. Da geht es bei sowas einfachen wie einer richtigen Tastataur schon los.
 
@wasserhirsch: Das kann ja jeder halten wie er will, ich nutze meinen PC jedenfalls nur noch, wenn es unbedingt sein muss. Für ein bisschen surfen, chatten, Mails beantworten und daddeln muss es jedenfalls nicht sein und falls ich längere Texte schreiben muss und nicht aufstehen möchte gibt es hervorragende Bluetooth-Tastaturen ;)
 
@wasserhirsch: Das trifft die Sache auf den Punkt. Mit einem Tablet kann ich viel aber nicht alles machen. Daher auch die Diversifikation der Technik. Für die Couch der Table- für's praktikable Arbeiten der PC/Laptop.
 
Nein danke, zum Arbeiten (Video, Bild, Web, Texte) und zum richtigen Spielen (3D Games) taugt ein Tablet nicht. Ich bleibe weiter bei einem Notebook und PC, womit ich wirklich alles mit erledigen kann. Für mich bleiben Tablets unnützer Spielkram ohne Mehrwert. Wenn ich hier so einige Vögel höre, dass sie (angeblich) nur noch mit Tablets arbeiten, kann ich nur mit den Kopf schütteln...
 
@karacho: die sehen halt ein wenig passives Websurfen als "Arbeit" an.
 
@der_ingo: Und warum zurm Henker muss man mit einem solchen Gerät immer "arbeiten"? Kann es nicht sein, daß die digitale Vernetzung mitlerweile einfach zum Leben (Freizeit wie Arbeit) dazu gehört und mit einem Tablet eben schön einfach geht? Wenn ich mir einen Fernseher kaufe meckert ja auch niemand, daß man damit gar nicht vernünftig "arbeiten" kann, sondern "nur konsumiert".
 
@karacho: Klar, wirkliches Arbeiten geht besser am PC - aber prüf mal ernsthaft wie viel Zeit Du vor dem PC mit: Surfen, EMailen, Videos, Chatten, Musik u.s.w. verbringst. Und genau dafür sind Tablets besser, da man sie schnell zur Hand hat und sich dabei sehr gemütlich irgendwo hinsetzen kann und sie im Grunde auch schnell wieder weggelegt sind und nicht stören! Ich kenne kaum jemanden der privat wirklich ständig Dokumente erstellt oder jeden Tag seine Videos und Fotos bearbeitet. Früher hat man sich ja sogar "mal eben an den PC gesetzt" um seine Mails zu checken, das braucht man heute einfach nicht mehr.
 
@karacho: Nicht alle wollen mit ihren Geräten nur zocken. Für einfach Aufgaben reicht ein Tablet (falls nötig mit Tastatur (Hybrid)) vollkommen aus... Wenn ich Leute sehe, die nur ihre Anwendungsfelder als Referenz, für alle potentielle Kunden dieser Welt, nehmen, dann kann ich auch nur den Kopfschütteln.
 
@karacho: keiner sagt, dass ein tablet alles besser kann ect pp :) Dokumente, Bilder bearbeiten ect pp geht am PC immer noch am besten. Wbei bei Bildbearbeitung abhaengig ist, was man am PC hat. denn mit Maus und Co ein Bild bearbeiten finde ich schlechter als mit stift (optional Wacom am PC) oder halt Tablet (sofern er einen hat). Desweiteren sind Tables dafuer gut, dass man schnell alle wichtigen Infos zusammen hat. Mail, Status, Bilder, Sharen, videos. ect pp und die apps starten bei den neuen Geraeten wirklich sehr schnell (ohne lange wartezeiten). Klar am PC auch, aber der frisst im Vergleich mehr strom oder braucht recht gute Komponente. Desweiteren kann man mit Tablets und sinnvollen Apps (ja die gibt es ;P) auch andere Dinge bedienen. Ich kann mit meinem zum Bsp. den TV bedienen, Youtube app aufn TV streamen und auch mein PC damit steuern, was den Vorteil hat, dass ich von der Couch aus mit dem Tab den Film meiner Wahl starte, pausiere ect pp.^^
 
@karacho: Schwachsinn! Wo lebst du denn? In der IT-Steinzeit? Werd mal erwachsen! Das Tablet ist das Allround Gerät überhaupt. Demnächst braucht man auch kein Herd mehr, weil die Touchoberfläche des Tablets dafür genutzt werden kann. Solche altmodischen Menschen wie du, die mit ihren Notebook/PC auch noch ernsthaft Arbeiten wollen, werden eh bald aussterben. Du bist der Dinosaurier unter den Nerds! Tablets sind das einzig wahre! Es geht nichts über ein Tablet und Touchbedienung!
 
@seaman: als ob man mit einem Tablet nicht arbeiten könnte ... ja ich weiß solche Experten wie euch haben auch schon behauptet das man mit einem Macbook nicht arbeiten könnte und stattdessen ein billig HP Laptopchen benötigen würde :D
 
@karacho: ich arbeite jeden Tag(!) beruflich mit dem iPad. Es ist in meinem Bereich wesentlich sinnvoller und praktischer anzuwenden, als ein Desktop-System. Immer diese voreiligen kategorischen Nervensägen...
 
bin seit kurzem mit dem Nexus 7 bei... tolle sache für 200 euro.
 
Seit es Windows 8 Hybrid Geräte gibt, kann ich ruhig auf Desktop Systeme verzichten. Externe Tastatur,Maus,Monitor angeschlossen und schon habe ich ein PC Ersatz. Nur in Sachen Gaming muss ich auf die neusten Grafik Kracher verzichten, aber für meine Anwendung eh nicht entscheidend!
 
Merkt man auf jeden Fall. Bei uns imMedia Markt ist immer die Hölle los in der Tablet Abteilung. Die sollten die viel größer machen.
 
@DerSteffman: PS: Habe übrigens das Nexus 10 und kann es nur empfehlen. Meiner Meinung ist es das beste Tablet derzeit am Markt.
 
@DerSteffman: Hi eine Frage, ich möchte mir auch das Nexus 10 kaufen. Benutzt du dafür bereits irgendeine Docking-Station, damit man es bei Bedarf in einen Notebook verwandeln kann und wenn ja, kannst mir eine empfehlen?
 
@mycomment: würde dir in dem fall einfach eine bluetooth tastatur empfehlen.
 
Also mein Notebook wurde durch mein Tablet auch komplett abgelöst, aber auf meinem Desktop will ich nach wie vor nicht verzichten. Aber trotzdem ist mein Desktop heute seltener an. Zum reinen Konsumieren, email abrufen, Kalender pflegen (und ähnliches) ist mein Tablet mein idealer Begleiter. Ein Notebook brauche ich jetzt nicht mehr. Aber das alles trifft natürlich nur auf mich als Privatperson zu. Beruflich sieht es da natürlich anders aus.
 
@seaman: Geht mir auch so... Desktop und Tablet... Und für Ultramobilität das Smartphone. Alles super abgestimmt. Was will man mehr?
 
Zum Arbeiten sitze ich natürlich lieber am Macbook. Aber ich arbeite nunmal nicht den ganzen Tag und merke zunehmend, dass ich für alle Aktivitäten aus der Kategorie "nicht-Arbeit", den Computer schon gar nicht mehr brauche. Viele Sachen machen Tablets sogar schon besser als Computer. Browsen mit Google Currents oder Flipboard ist viel angenehmer als das recht "umständliche" ansurfen von Websites über Browser. Ich muss im Job sehr viele PDFs lesen und bearbeiten und mache dass fast nur noch mit meinem Nexus, da es einfach ergonomischer ist und man nicht die ganze Zeit vor einem Bildschirm hocken muss. In kreativen Berufen (Musik, Ton, Visuelle Branchen) machen Tablets auch einen enorm guten Job und können Computer vollends ersetzen. In der Medizin sind Tablets genial und vielseitiger als jeder Computer. Die Geräte haben ihre Daseinsberechtigung und können produktiv benutzt werden, teilweise sogar besser als PC's. Alle die sagen "Tablets sind nur Spielerei und nicht zum arbeiten", haben leider eine sehr begrenzte Vorstellungskraft was möglich ist, oder einen sehr beschränkten Horizont.
 
Also ich hab dafür immer noch keinen Bedarf, mir reicht ein PC und ein Netbook völlig aus, kann mehr und kostet auch noch weniger, muss aber jeder selbst wissen. Ich nutze z.B. keinerlei Soziale Netzwerke, dafür spiele ich aber diverse online Flash-Spiele, woran die meisten Tablets scheitern.
 
Was macht man mit einem Tablet?
Irgendwie kapiere ich das Anwendungsgebiet nicht.
 
@Marathon: Lass dich von den "Nerds" hier aufklären, die nur noch Tabelts nutzen ... Meine Kombi ist Samsung-Notebook oder Netbook und dazu Smartpohne bspw. als mobiler Router. Zu Hause dann ein normaler Rechner. Damit kann ich zu Hause oder Mobil schnell und komfortabel arbeiten, spielen und mich anderweitig unterhalten, halt alles machen. Ist doch praktisch, wenn man eine riesige Programme-Auswahl auch als Opensource und Freeware (ohne Werbung!) hat, die um Längen mehr können als jede popelige Furzapp, die dann auch noch 1 Euro kosten soll...
 
Ich halte die Geräte immer noch für Überteuert! Aber die Hersteller müssen die Kuh ja melken so lange die Milch gibt.
 
@The Grinch: Wenn man dann noch überlegt, dass man für die Apps noch Geld bezahlen soll, die man als PC-Programm als Opensource- und Freeware für lau bekommt. Und dazu sind die Programme noch wesentlich leistungsfähiger und umfangreicher. Schönes Beispiel ist ja OpenOffice, viel Spass mit "ähnlichen" Apps, die nichts können und dazu noch min. 10 Euro kosten soll ...
 
gibt es eigentlich Tablets-Hersteller in Deutschland?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles