PlayStation 4: Mehr Informationen zur Hardware

Sony hat im Nachgang der ersten Ankündigung der PlayStation 4 nicht nur erste offizielle und vor allem konkrete Angaben zur verwendeten Hardware veröffentlicht, sondern auch erklärt, warum die neue Konsole selbst nicht unter Verschluss gehalten ... mehr... Logo, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4 Bildquelle: Sony Logo, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4 Logo, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4 Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Grafikkarte ist ja mal mau...
 
@skrApy: Was willste denn verlangen? Die können ja nicht ne GPU implementieren die alleine schon mal runde 400 Euronen kosten würde. Gutes Mittelmass ist da ausreichend. Die Abwärme spielt ja auch ne Rolle. Ich bin wirklich kein Konsolenfan und gehöre eher den Kritikern solcher Konzepte an, aber ich finde die Hardware ganz gut gewählt. Vor allem der GDDR 5 Speicher lässt auf gute Leistung hoffen. Was mir jedoch auch als PC-Gamer zusagt ist das Touch Pad auf dem Controller. Damit könnte man z.B. bei Autospielen die Lenkung realisieren. Man hätte damit erheblich mehr Feingefühl als mit Knöpfen die dich irgendwie so kantig um die Ecken fahren lassen. Auch dass es eine X86 basierte Plattform ist, finde ich gut. Dann sind hoffentlich die schlechten Portierungen von Konsole auf PC bald Vergangenheit.
 
@Traumklang: Sorry, aber Gamepads haben seit der PS1 einen Analogstick, damit man eben nicht mehr kantig um die Ecke fahren muss ;) - Das gabs vlt. zu SNES Zeiten.
 
@mike4001: mhm, das erste ps 1 pad war ohne analog stick, das kam erst später^^
 
@hellboy666: Ok sorry, nach dem SNES war die PS2 meine "erste Konsole" :) - PS1 hab ich übersprungen :D
 
@Traumklang: Der durchschnittliche Winfutureleser kennt kein Maß und würde selbst bei einer Geforce Titan in der PS4 meckern.
 
Wie sind die Daten im Vergleich zur gegenwärtig verfügbaren PC Harware (ultra teure high end Hardware mal ausgenommen) denn? Kann das jemand vergleichen :)?
 
@RuMem: Edith vergisst den alten Text. Hatte ganz falsche zahlen im Kopf. GPU natürlich wesentlich Leistungsschwächer entspricht der letzten GPU Generation. Hauptvorteil bei der ps4 also nur der ddr5 Speicher...
 
@Ripdeluxe: hahaha mein 500€ PC hat mehr Leistung als das Ding
 
@shriker: ja der traktor vom nachbar hat auch mehr leistung als mein pkw, trotzdem fahr ich schneller ;)
 
@Ripdeluxe: Entweder willst Du ihn verarschen oder Du hast schlicht keine Ahnung. Siehe letzter Absatz: Die CPU der PS4 entspricht AMDs Produkt für Tablets und die GPU der aktuellen Mittelklasse für ca. 130 EUR. Selbst ein PC für 500 EUR ist mit deutlichem Abstand leistungsstärker, zumindest was die CPU betrifft. [Der Text bezieht sich auf die ursprüngliche Version von Ripdeluxe' Beitrag, der nun überschrieben wurde.]
 
@Tjell: mit deutlichem Abstand würde ich übrigens nicht sagen. Für 500 bekommt man ne gute cpu + mainboard + Gehäuse und peripherie. Aber wenn man noch den Rest einplant bleibt für ne graka nicht sehr viel übrig. Da müsste man schon ziemlich beim Gehäuse und Netzteil sparen. es wird nicht wesentlich mehr als 130 Euro für die graka übrig bleiben wenn man etwas bessere Kühlung und Stromversorgung haben will.
 
@Tjell: vergleichst du ernsthaft eine konsole mit einem pc? ja, dann zeig mir mal ein pc mit der gleichen hardware, wie bei der XBOX 360, der crysis 3 oder ähnliches mit der gleichen grafik abspielen kann.. hast echt keine ahnung von der materie
 
@Turkishflavor: Du glaubst wohl immer noch das Märchen von "FullHD"-Konsolen, ja? Sowohl Xbox360 als auch PS3 können bei fordernden Games nur unter 720p berechnen und skalieren das dann auf 1080p hoch. Davon ab, von einer Next-Gen-Konsole hätte ich mehr erwartet, als den Einsatz einer popeligen Tablet-CPU. Die GPU hingegen scheint passabel zu sein. Trotzdem stellt die CPU der PS4 einen Hemmschuh für gesteigerte KI dar.
 
@Tjell: Die Frage nach der Hardwareleistung ist in meinen Augen eher sekundär. Tatsächlich interessant ist doch die Frage, wie die neuen Games auf der PS4 aussehen und sich spielen lassen. Neben dem gängigen Ansatz, für mehr Spieleperformance die Hardware aufzurüsten gibt es auch noch die Möglichkeit, die Software zu optimieren, sodaß weniger Leistung für das selbe Spieleerlebnis benötigt wird. Man darf nicht vergessen, dass die PS4 für das heimische Wohnzimmer konzipiert wurde. Eine geringe Wärmeentwicklung und damit Geräuschentfaltung ist damit Pflicht. Wenn du dir einen Silent PC zusammenbaust musst du bei der Wahl der Komponenten auch Kompromisse eingehen. Schnellere Hardware erfordert mehr Kühlung und das ist lauter. Für mich inakzeptabel. Ich bin jedenfalls gespannt, wie Sony diesen Drahtseilakt meistert. Aber eines ist klar. Ein PS4 Spiel, was ich kaufe läuft auch in zwei jahren noch gut und performant auf dieser Konsole. Kein Zwang, ewig die Hardwarekomponenten nachzurüsten. Alleine deswegen tendiere ich persönlich eher zur Konsole als zum PC. Ist aber Geschmackssache.
 
@heidenf: Da Portierungen den Markt bestimmen, gilt mittlerweile ähnliches für den PC. Nimm einen 4 oder 5 Jahre alten Gaming-PC und Du kannst immer noch bedenkenlos zocken. Nicht in den höchsten Grafikeinstellungen, aber mindestens auf demselben Niveau wie die Konsolen, bei denen es auch keine (Grafikr)Evolution gegeben hat. Damit will ich nicht den PC in die Rolle der Konsolen im Wohnzimmer hineindiskutieren, was definitiv nicht der Fall ist, aber die früher gültige "Aufrüstspirale" muss man schon lange nicht mehr mitmachen, wenn man wie bei den Konsolen mit einer stagnierenden Grafik leben kann. Meine Hoffnung war, dass die CPU von PS4 und der kommenden Xbox eher auf dem Niveau eines AMD A8- oder A10-5xxx liegen würde, damit nicht (nur) die Grafik plattformübergreifend besser wird , sondern nun eher KI und Physik gepusht werden. Nun bin ich eher skeptisch, aber warten wir mal ab.
 
@Tjell: Denke auch. Abwarten und Tee trinken. Auf jeden Fall wird die Konsolen Version eines Spieles mit gleicher Hardwarepower vermutlich besser laufen als die PC Version, weil man nicht die zig hundert verschiedenen Grafikplattformen und Treiberversionen berücksichtigen muss. Das lässt hoffen. Bestes Beispiel ist da ja Apple. iOS läuft extrem flüssig, obwohl die eigentliche Hardwareleistung deutlich geringer ist, als die vergleichbarer Androiden. Der Schlüssel wird auch bei der PS4 eine optimierte Software sein. Ich hoffe auch, dass die PS4 endlich mal ein vernünftiges Repartoie an Video Codecs kann, damit ich meine WD-Box in Rente schicken kann. Die PS3 ist grauenhaft in dieser Hinsicht.
 
@Tjell: Spiele für Konsolen werden sehr systemnah programmiert und an die entsprechende Hardware angepasst. Man kann es quasi wie eine Maßanfertigung sehen. Das macht schon einiges her...
 
@Ripdeluxe: GPU entspricht der kommenden Oberklasse, alles klar...Die GPU hat 1,8 TFLOPS. Schau mal was eine aktuelle Graka leistet. Tipp : mehr.
Leistung wird sich so im Bereich eines 500€ PCs ansiedeln. 1500€ ist ja wohl lächerlich! Die CPU ist auch nicht wirklich leistungsstark
 
@SpiDe1500: Ok Sorry nehmen alles zurück mein Fehler hatte noch die falsche GPU reviews im Kopf mit 1,5 tflops. Bei den aktuellen ist es natürlich schon doppelt so viel. My fault wird korrigiert =)
 
"...das über acht 64-Bit-fähige x86-Kerne vom Typ "Jaguar" verfügt..." Wie soll ich das jetzt verstehen? Hat die dann 8 x32 Bitfähige Kerne obwohl die auch 64Bit beherrschen könnten? o_O
 
@$Lupo$: Vermutlich ist damit x86-64 gemeint, damit also amd64 :)
 
@cH40z-Lord: Naja ich geh schon mal davon aus die die die 64 Bit Architekur beherrschen da ja auch 8 GB Ram verbaut werden.Ich frag mich nur was es mit den x86 Kernen auf sich hat
 
@$Lupo$: x86 gibts mit 32 und 64 bit. vermutlich sind hier also 64bit faehige CPU gemeint
 
@-adrian-: x86 gibt's ja auch mit 8 und 16 bit... die guten alten Intel 8008 oder 286er sind ja dort zu finden.
 
@3-R4Z0R: klar ;) x86 ist ja auch ein Befehlssatz und wird halt als Ausdruck für die 32 Bit Architektur verwendet.
 
@$Lupo$: Es sind keine reinen x64-CPUs. Daher ist x86 schon richtig. Die 64bit-CPUs, die wir in unseren Rechnern haben, sind x86 bzw. x86-64.
 
@sushilange2: Okay.Wieder was gelernt.Wusst ich auch noch nicht. ;)
 
@$Lupo$: Die Bezeichnung x86 ist ein weitläufiger Begriff für die 32 Bit Architektur, ist aber genaugenommen sowohl Baureihe als auch ein Befehlssatz der mit den Intel-80386 Mikroprozessoren Kompatibel war.
Bei Intel gab es dann IA-32 (Client CPUs) und die IA-64 (Hauptsächlich Server CPUs) Dann kam jedoch AMD und hat den AMD Sempron herausgebracht der dem x86er Befehlssatz (IA-32) konform war, jedoch eine Busbreite von 64Bit unterstützte und x86-64 (was offiziell eigentlich AMD64 heist und ist heute im Volksmund unter x64 bekannt) wurde geboren. Da die IA64 Prozessoren waren aber nur im Serverbereich erfolgreich (Xenon, Itanium) ist auch Intel auf die x86-64 Schiene umgestiegen (und Intel 64, Früher EM64T war geboren), hat aber immer noch Abwärtskompatiblität zu Intel 8080er Code und bringt somit auch Altlasten die (früher stärker, mittlerweile nahezu nicht mehr) zu lasten der Performance und Architektur gehen. Ein weiteres Problem ist dass der IA-64 zwar einen IA-32 Emulator hatte, der aber sehr inperformant und instabil lief. Wenn ich mich richtig erinnere gab es unter Windows Longhorn ein oder zwei IA-64 Builds und Windows Server wurde (meines Wissens nach) bis Server 2008 auch als IA-64 Version angeboten.

Die Wikipedia Artikel zu x86, AMD64, Intel 64, IA-64 und IA-32 sind da recht informativ und auch nett zu lesen, wenn man sich für die Geschichte von Prozessoren interessiert!
 
Auch die PS nun aus weitestgehend PC-Komponenten. Also jetzt zum selbst bauen. :D
 
"Was das System selbst angehe, müsse man "sich etwas für später aufheben", so werde die Öffentlichkeit bei den nächsten Events gelangweilt, so die simple Begründung. " - Ist da n Fehler drin oder wird die Hardware wirklich so schlecht sein?^^
 
Bestimmte Elemente des Controllers sind ja dreiste Kopien des 360 Controllers
 
@Banko93: ich bitte dich
 
@Stylos: Was bittest du?
 
@Banko93: Aufzählung bitte :)
 
@Schrimpes: Ich teille zwar nicht die Meinung von Banko93, gebe ihm aber teils Recht: Der Kopfhöreranschluss und die Trigger sind bei der 360 vorhanden oder ähnlich. Alles andere aber nicht !
 
@Da_real_Master: Nur weil 2 Geräte die gleichen Anschlüsse haben oder die gleichen Tasten, heißt es doch noch lange nicht, dass es Kopien sind ;) Grade beim Kopfhöreranschluss gibt es nicht besonders viel Spielraum, was die Gestaltung angeht ;)
 
@Schrimpes: Kopien habe ich nicht erwähnt, das kam von Urspungs Autor. Das einige Dinge ähnlich oder gleich sind, wollte ich damit sagen. Ist aber auch nicht schlimm. Es gibt genügen Alleinstellungsmerkmale des DS4 !
 
@Da_real_Master: 'Tschuldigung ;)
 
@Schrimpes: Ich verzeih Dir ;)
 
@Da_real_Master: Danke dir.....Aber Allgemein: Wir sprechen immer über Kopien. Ab einem gewissen Punkt, an dem es keine Neuentwicklungen mehr gibt, geht es nunmal nicht anders. Das Rad wurde auch nur einmal erfunden und wird nahezu überall verbaut. Da spricht aber keiner mehr von Kopie. Das muss man hinnehmen ;)
 
@Banko93: Soviel ich weiß kam die Playstation früher als die Xbox. Wenn das so ist habe der Controller der Xbox nahezu das komplette Tastenlayout "geklaut". Niemand will das Rad neu erfinden.
 
Ich denke mal, dass man sich über die verbaute Hardware nicht so den Kopf zerbrechen sollte. Wichtiger ist doch, dass die Software das beste draus macht. Es werden speziell für die Hardware Spiele entwickelt. Anders wie bei einem PC, müssen nicht zig verschiedene Grafikkarten usw. unterstützt werden. Und da sehe ich den Vorteil gegenüber dem klassischem PC. Diesen muss man häufiger an die Software anpassen.
 
@Schrimpes: Würde es gehen, bekämst Du 2 mal ein Plus von mir ;) Hier wird Die Konsolen Hardware mit PC Hardware vergleichen, was nicht vergleichbar ist. Ich gehe fest davon aus, dass mit gleichen Hardware die Konsole die Nase gegenüber dem PC vorne hat. Optimierung ist hier das Stichwort. Trotzdem beunruhigt mich das Gerücht mit dem Tackt. Teilweise tackten Smartphones höher. Immerhin sollte die neue Generation 6-7 Jahre halten. Aber wer weiß, vielleicht übernimmt in ein paar Jahren Gaikai die Rechenpower und lässt jeden PC Zocker, schnelle Internetleitung vorausgesetzt, als aussehen ;)
 
@Da_real_Master: Danke, ich fühle mich geehrt :) Beim dem Tackt gebe ich dir recht. Aber ich denke mal, da spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Ich könnte mir vorstellen, dass allein schon die Stromversorgung eine großé Rolle spielt. Bei Wikipedia habe ich folgendes gefunden: "Der Datendurchsatz eines Prozessors ergibt sich aus seinem Takt und der Datenrate seiner Anbindung an den Hauptspeicher. Die Rechenleistung (gemessen zum Beispiel in MIPS oder FLOPS) ist nicht nur von der Frequenz, sondern auch von der gesamten Architektur des Prozessors abhängig." .........Das könnte die eine oder andere Frage beantworten
 
@Schrimpes: Anscheinden ist bei mir und vielen anderen auch die Marketing Maschinerie der CPU Hersteller tief verankert. Höhere Tackt= mehr Leistung. Ich muss wohl meine Denkweise überdenken ;) und mich mit dem Hardware Thema etwas mehr beschäftigen. Eines steht bein all den technischen Werten fest: die gesamte Spielebranche, egal welche Plattform, wird von diesen Hardware Erneuerung profitieren und wir zumindest optisch eine Menge Spaß haben !
 
@Da_real_Master: Höhere Zahlen hören sich immer besser an :D aber was wirklich dahinter steckt, weiß heute kaum einer mehr....Hab da selber keine Ahnung. Meine Ausbildung ist schon länger rum.
 
@Schrimpes: Deswegen sind Konsolen auch so schick, Knopf an- zocken. Viele haben einfach keine Lust sich mit Komponenten, Treibern und Systemfehlern zu beschäftigen und wollen ein fertiges Ökosystem, sonst würde Apple nicht da sein, wo sie heute sind ;)
 
@Da_real_Master: Bin selber seit meiner Kindheit ein PC-Mensch gewesen. Aber so langsam überlege ich mir echt, ob ich auf Konsole umsteigen sollte. Zwar lassen sich da die Ego-Shooter nicht so schön spielen, aber die sind ja nicht das Maß aller Dinge.
 
@Schrimpes: günstige Konsolen haben gegenüber Gaming PC´s einige Vorteile, nicht nur preislich. Allein als Bluray Player oder Partykonsole eine feine Sache.
 
@Schrimpes: Natürlich hast du Recht, aber im Grunde halten sich die PC-Games auch nur an fest definierte Schnittstellen zur Hardware (DirectX, OpenGL). Demnach sollten keine extrem großen Unterschiede existiert was die Optimierung der Software zwischen PC und Konsolen angeht. Da die meisten Spiele eh für alle Plattformen erscheinen ist diese Optimierung auch nur sehr begrenzt möglich und meist eben zugunsten des PC's (siehe Crysis, Far Cry...). Diese Optimierung wirkt sich für mich nur so aus, dass man mit, zumindest auf dem Blatt, schwacher/mittelmäßiger Hardware durch Optimierung etwas mehr herauskitzeln kann.
 
vom Gddr5 Speicher ist der Speicher der GPU gemeint und nicht der richtige Arbeitsspeicher. Oder hab ich das nicht richtig verstanden?
 
@Dark9: 8GB GDDR5 ist für alles.
 
@Dark9: ne das gehört wohl zusammen
 
@BadMax: @iWindroid8: Danke !
 
@Dark9: Interessant wäre zu wissen, wie viel RAM sich das Betriebssystem gönnt.
 
@Da_real_Master: Ich vermute mal, dass die Grafikeinheit sich 2-3 GB gönnen wird und selbst bei 4, sind 4 GB Ram für das System immer noch weitaus genug, sofern das System per se nicht im Hintergrund hinter dem Spiel läuft (was meiner Meinung nach immer noch das größte Problem bei PCs ist)
 
@Ludacris: Danke für Deine Einschätzung, sollte für GTA 5 dicke reichen ;)
Aber lassen wir uns überraschen...
 
@Ludacris: Es wird garnicht unterschieden zwischen Grafikspeicher und herkömmlichem Arbeitsspeicher. GPU/CPU greifen beide auf den gleichen Speicher zu und es kann beliebig viel Speicher für die verschiedenen Sachen alloziert werden. Bei sehr grafikintensiven Spielen darf die GPU sich locker 6GB gönnen. Ich würde sogar behaupten, dass die meisten Spiele hauptsächlich durch Texturen viel Speicher verschlingen.
 
Schrott, wie alles was nach der PS2 (Fat) kam.
 
Bin über den Controller ein wenig enttäuscht. Das ist die selbe Technologie wie bei Move. Leider keine präzise Gyroskop-Steuerung wie bei Wii Motion Plus oder Wii U Gamepad. Naja so ist der Controller wenigstens billiger.
 
@Matti-Koopa: Warte doch erstmal ab. Nur weil das die gleiche verbaute Technik ist, heißt es noch lange nicht, dass sie genauso grottig funktioniert. Kann ja durchaus sein, dass sie weiterentwickelt wurde, was ich mir durchaus votstellen kann.
 
@Schrimpes: Jein. Natürlich kannd as sein - aber wieso würden sie dann die LED-Leiste hinten am Controller einbauen für die Kamera? Die brauchen sie als Zusatz damit sie die Position erfassen können une einen Cursor darstellen können (oder die Raumposition umgefähr ermitteln können). Wäre ansonsten nicht nötig gewesen.
 
@Matti-Koopa: Ist vllt ein redundantes System, um Fehler auszuschließen.... Hab keine Ahnung :(
 
Mal so ein Gedanke. Was ist wenn es die PS4 gar nicht gibt? Die ganzen Demos wurden auf normalen PCs gezeigt, Würde ja laufen weil alles x86 ist. Oder aber sie ist zumindest noch nicht so stabil dass man die vorzeigen könnte.....
 
@SpiDe1500: natürlich wurden die games auf einer Entwicklerkonsole gezeigt... was ein mist hier wieder verbreitet wird ist UNGLAUBLICH
 
@SpiDe1500: Es lief auch alles auf einem PC, wurde schon bestätigt. Eine PS4 wird es dennoch geben, weiß nicht genau auf was du hinaus willst?!
 
@hhgs: Quelle?
 
@Stylos: http://www.giga.de/spiele/watch-dogs-ein-neues-franchise-von-ubisoft/news/watch-dogs-ps4-demo-lief-in-wahrheit-auf-dem-pc/
 
@hhgs: Die PS4 ist quasi ein PC, zumindest von der Hardware...
 
@SpiDe1500: Was hast Du erwartet? Das alles auf einer fertigen PS4 läuft? Die Entwickler bekommen auch einen "PC" mit der zukünftigen Hardware. Alles also halb so wild !
 
@SpiDe1500: Die ersten Spiele der Xbox wurden auch damals auf einem PowerPC präsentiert.
 
oh mann immer dieser hirnlose vergleich zur normalen PC hardware.. es ist ein GEWALTIGER unterschied, ob die hardware in verbindung mit einer perfekt optimierten pS4 läuft, oder auf einen stinknormalen windows pc..
guckt euch doch mal die xbox 360 an. URALTE hardware, und dann die grafik dazu.. crysis 3 oder gears of war judgment. da kommt KEIN PC mit der GLEICHEN HARDWARE der xbox 360 auch nur ANSATZWEISE ran.. da liegen WELTEN DAZWISCHEN. warum? weil die hardware extrem auf die konsole zugeschnitten ist, und daher optimal ausreizt werden kann!
 
@Turkishflavor: Hab ich oben auch schonmal angesprochen :)
 
@Turkishflavor: Außerdem wird außer acht gelassen, welche Vorteile es bringt, wenn eine Hardware über Jahre nicht verändert wird (bzw. nur optimiert wird). Jedes PS3 Spiel läuft einfach auf jeder PS3, egal ob vor 6 Jahren gekauft oder vor 1 Minute. Da braucht man sich um nichts zu kümmern. Ob die Grafik auf meinem eigenen Desktop-Rechner jetzt besser ist, oder nicht, interessiert mich da überhaupt nicht. Mir gefällt da einfach der Komfort einer Konsole. Auch wenn mein Desktop-Rechner mittlerweile innerhalb von 5 Sekunden bootet, ist es trotzdem etwas anderes, ob ich auf einer Konsole spiele oder am Schreibtisch. Natürlich kann man einen Rechner auch an den TV anschließen, habe ich vor 10 Jahren auch schon gemacht und natürlich gibt es auch Spiele, die sich auf einem Desktop immer noch besser spielen. Aber um einfach mal nach der programmierei abends abzuschalten, spiele ich lieber auf der Konsole.
 
@Turkishflavor: naja, bleiben wir auf m teppich, auch wenn die ps4 pc ähnlich ist und die entwicklung auf dem ding theoretisch einfacher ist als auf nem cell prozessorkonstrukt... auch die ps4 und auch die xbox 3 werden ladezeiten usw. aufweisen und alles andere als perfekte geräte sein. von dieser utopie sollte man sich gleich verabschieden, dass es jetzt perfektes gaming gibt. ich wette das mit der nächsten generation genauso clipping fehler, scheiß kamerasteuerung, glitches usw. ebenso vorhanden sein werden, trotz besserer optimierbarkeit des codes. natürlich sind entwickler gezwungen, und gleichermaßen in der lage ihren code auf diese eine hardwarekonstellation hin zu entwickeln - was sie auch müssen um was ansehnliches auf ner 6 jahre alten hardware abzuliefern - auf pc wird einfach nur verschwendet und nur mit minimalaufwand auf ältere hardware hin optimiert, weil das zeit frisst. daher muss man sich eigentlich nicht wundern, dass das pc gaming so ein nischendasein fristet...
 
"[...] sondern auch erklärt, warum die neue Konsole selbst nicht unter Verschluss gehalten wurde.

Shuhei Yoshida [...] begründete den Verzicht auf die Enthüllung der PlayStation 4 selbst mit dem simplen Wunsch, noch etwas neues für später aufheben zu wollen. [...]"

Kommt es nur mir so vor, oder widerspricht sich der Artikel?
 
@ijones: nicht = noch
 
Ich freue mich schon auf die Konsole, aber nicht weil ich sie haben will, nein, weil ich mich auf dem Fortschritt beim PC freue. Die Spiele werden dank x86 CPU der Konsole nun mehr FPS auf dem Rechner bringen.
 
Da ist ja mein HTPC ja Leistungsfähiger
 
@Menschenhasser: na was willst du denn nun, einen media center pc - der vor allem medien a la filme, musik, bilder darstellt, oder ein gaming pc der viel eher mit einer konsole verglichen werden kann. dein vergleich hinkt wie ein hanghuhn... kann doch sony nix dafür, dass du deine medienzentrale hardwareseitig überzüchtest, bilder werden damit auch nicht schneller wiedergegeben und filme laufen darauf auch nur in echtzeit ab... was willst du uns also damit sagen? das du viel geld in hardware investiert hast um dann mit einer vollkommen anderen plattform, die einen vollkommen anderen fokus hat, zu vergleichen?
 
@Rikibu: Mein HTPC ist für A/V und Games und dank Steam Big Picture ist das ziehmlich geil mit den Games und überzüchtet ist er nicht. Dank eines Edlem HTPC Gehäuse sieht er auch noch ungemein schicke aus und der Bildschirm in der Front ist auch genial.
 
Interessant ist vor allem, der komplette CPU Architekturwechsel, der für mein Empfinden gleichzusetzen ist mit der entwicklungstechnischen Kapitulation gegenüber der einst gepriesenen Power der Cell Architektur, die aber mehrheitlich wohl von Entwicklern nicht gewünscht wurde. X86 bedeutet vor allem, dass von Tag 1 an ordentlich ausgereifte Software vorhanden sein wird, weil man auf lange Erfahrung bei der Entwicklung auf x86er CPUs zurückgreifen kann. Aber auch die Portierbarkeit von PS4 als Emulator auf PC dürfte rein theoretisch einfacher sein als je zuvor.
 
@Rikibu: hehe sagte man bei xbox auch u dxbx is immernoch nicht soweit auch nur im einstelligen prozent bereich komerzielle spiele wieder zu geben, obwohl diese eine reine direct X box ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles