Test: High End-Systemkameras auf DSLR-Niveau

Vollformatsensoren sind im Bereich der Digitalkameras nicht mehr nur den teureren Spiegelreflex-Modellen vorenthalten. Die ersten entsprechenden Systemkameras können sich sehen lassen. mehr... Kamera, Systemkamera, EVIL Bildquelle: thegeeksclub.com Kamera, Systemkamera, EVIL Kamera, Systemkamera, EVIL thegeeksclub.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Überschrift passt mal wieder nicht zum Text. Hier gehts doch nur darum, dass in Systemkameras Vollformatsensoren verbaut werden. Ob diese an die Fotos von SLR rankommen steht dort nicht
 
@JasonLA: Ehrlichgesagt sind die Canon und Nikon SLR und die Panasonic hat nicht einmal einen APS-C Sensor sondern nur m4/3... der ist nur halb so groß in jeder Dimension... Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht wie die GH3 so teuer sein kann, die ist was den Sensor angeht keine 400€ Wert (bzw. bekommt man um den Preis eine Sony F3 welche einen besseren Sensor hat)...
 
@paul1508: Paul, lies mal auf Traumflieger.de den Autofokus&Auflösungstest oder in anderen Foren, dann wirst Du Dir schnell die Frage stellen, weshalb man noch soviel Geld für die "Vollformat" (das heißt Kleinbild!) ausgeben und sich damit abschleppen müßte. Die Arroganz und Ignoranz von den etablierten Herstellern fällt ihnen bald auf die Füße. Die Nische, wo die früheren Platzhirsche noch führend sind, ist sehr sehr schmal geworden... Und einiges können sie gar nicht, sie sind langsamer und das Profiargument zieht nicht mehr so recht. Und wer mit einer wuchtig-großen Kamera protzen möchte, nimmt eher gleich Mittelformat!
 
@Luxo: Unabhängig von der Bildqualität bringen "große" Sensoren den Vorteil, dass man ganz easy Ultra-weitwinkel hat und prinzipiell schmälere DOF (Schärfentiefe). Um das Bild mit einem m4/3 zu bekommen welches man mti einer FF 50mm f/1,4 bekommt bräuchte man ein 25 mm f/0,7 Objektiv.. und so was gibts nicht. Wenns sowas geben würde, dann um 5000€ oder so ^^
 
@paul1508: Klar rauscht jeder Sensor. Ich sage ja nur, daß der Abstand sehr eng geworden ist. Ultraweitwinkel haben generell große Probleme mit der Bildqualität, wenn Du mich fragst, bin kein Fan davon. Es gibt übrigens ein sehr gutes MFT 0,95/25 Voigtländer, hab ich... Das taugt auch ganz offen was (Canon 1,2 oder das ganz alte 0,95 sind da wesentlich schlechter). Der Freistelleffekt ist zwar nicht ganz 1,4/50 Kleinbild (hab ich auch), aber wenn man das im Sinn hat => Mittelformat (hust). Bei ganz hohen ISO haben die Kleinbildsensoren natürlich Vorteile, sonst eher nicht mehr. Ansonsten kann man auch Bilder verkaufen, die mit MFT entstanden sind. Und die GH3 ist extrem gelungen. Für den Normalanwender reicht es ohnehin längst bis A2, wenn man nicht viel croppt. Das ist aber bei "Vollformat" nicht anders. Und ich glaube, daß APS-C in Zukunft ein Rechtfertigungsproblem bekommt. Die anderen sicher nicht, haben alle ihren Einsatzzweck. Nutze ich ja auch. Canon hat für meinen Geschmack ein Problem mit der Auflösung der L-Objektive.
 
@Luxo: Ich wüsste nicht warum man nicht APS-C bei spiegel-losen nehmen sollte? Immerhin vertraut die gesamte Kameraindustrie darauf... Canon, Nikon, Sony usw. mit m4/3 ist ein Format eingeführt worden, weil man dachte, man könnte keine kleinen APS-C Objektive bauen. Am 25mm f/0.95 sieht man das m4/3 auch nicht kleiner ist bei selben DOF... Samsung, Fuji, Sony und Canon bauen APS-C mirrorless... Olympus und Panasonic m4/3...
 
@paul1508: Seit ich die Sony Nex F3 habe gehört das Rauschen endlich der Vergangenheit an, falls Jemand mit dem Gedanken spielen sollte von Kompaktkameras zu Systemkameras zu wechseln. Das ist für Jemanden der rauschfreie Bilder mag sehr empfehlenswert, mal ganz abgesehen von der HDR-Funktion, absolut genial...
 
@Gunni72: Die großen Sensoren von CanonNikonSony rauschen auch wenig. Der kleinere von GH2/GH3 übrigens kaum mehr. Optische Sucher sind dann bei sehr wenig Licht allerdings unbrauchbar; hier punkten die elektronischen Sucher, die inzwischen sehr gut geworden sind.
 
@Luxo: Jeder Sensor rauscht, kommt nur darauf an bei welches ISO du das Foto machst...: http://goo.gl/Kf9Fa da rauscht die D3s noch nicht und da rauscht sie ein bisschen http://goo.gl/37YLN
 
@paul1508: Woran machst Du den besseren Sensor fest?! An der Größe auf dem Datenblatt? Probiere die besprochenen Kameras einfach mal aus. Ich habe noch keine APS-C-Kamera gesehen, die besser als die GH2/GH3 gewesen wäre. Und ich mache im Jahr über 20000 Bilder mit Kameras aller Größen. Die neue Canon 650D vom letzten Jahr versucht z.B. das Konzept der 2 Jahre älteren GH2 zu kopieren, scheitert aber kläglich (obwohl- da gibts auch diverse lobende Tests): Autofokus im Video (das Feature ist bei den neueren Canons wieder weg, warum wohl...) geht sehr schlecht, Klappdisplay, Touch-Bedienung. Probiere einfach mal aus...
 
@Luxo: An Farbtiefe, Dynamikbereich und ISO-Qualität (Bildrauschen)... Es gibt (echte) Kameraseiten die sowas testen und da kann man sich dann ansehen wie der Sensor da steht: http://goo.gl/RfxtZ (DxOmark)
 
@JasonLA: Und laut Stiftung Warentest ist der Testsieger eben die GH3 welche gegen die Vollformat SLRs von Canon und Nikon gewinnt... Würde mich interessieren wie die getestet haben.. Systemkamera ist im übrigen der Überbegriff für Kameras mit wechselbaren Objektiven... Unabhängig ob es jetzt SLR (Single Lens Reflex, Spiegelreflex), SLT (Single Lens Translucent von Sony) oder eben spiegel-lose Systemkameras sind...
 
@paul1508: Die Stiftung Warentest wird auch hier mal wieder keine Ahnung von der Materie gehabt haben, wie es so oft bei technischen Artikeln ist
 
@JasonLA: Ich glaube ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass der Begriff "Testsieger" eine Frage der Gewichtung der Prüfkriterien ist. Vielleicht liefert der Testsieger nicht das messtechnisch beste Foto ab, bietet aber (so lange die in der Technik nicht ganz daneben liegt) das beste Gesamtkonzept, bessere Bedienung und günstigeres Preis-Leistungs-Verhältnis? Normalerweise ist die Gewichtung bei denen dokumentiert, und jeder kann mit 'nem Taschenrechner überprüfen, wie das Ergebnis bei anderer Gewichtung ausfallen würde.
 
Die news enthält irgendwie keine wirklichen informationen. das einzige was mitgeteilt wird ist, dass man das Stiftung Warentest magazin kaufen muss um informationen zu erhalten. Zudem wird von vollformat geredet und ein APS-C Objektiv erwähnt (Sigma 18-200 II DC OS HSM) Bin gespannt ob das Warentest magazin etwas licht ins dunkle bringt
 
@AR22: Wenn man Bildqualität testen möchte, sollte man sicher kein 18-200 Suppenzoom anführen, egal bei welchem Aufnahmeformat...
 
Sorry ... schlechter Test. Sonys A900 und A99 ist im Test nicht enthalten. Vorallem gibts KB Sensoren schon seit über 1 Jahr in bezahlbaren Rahmen. Edit ... uhm ... muss mir mal Test durchlesen :-/
 
Bei einem Test sollte man schon ein Bild oder eine Tabelle (etwas anschauliches einbauen) und keinen nichtssagenden Text schreiben.
 
@(V) (*,,,*) (V): ja hab den Sinn der News auch nicht wirklich verstanden...
 
@(V) (*,,,*) (V): Den Test kannste gegen gereinges Entgelt bei der Stiftung Warentest nachlesen... Ja, die sind auf Einnahmen angewiesen. Das hier ist nur eine Kurz-Zusammenfassung. Allerdings so gekürzt, dass ich den Inhalt auch nicht auf Anhieb nachvollziehen kann^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen