Cisco-Managerin: Frauen sollten mutiger vorangehen

In die Debatte um mehr Frauen in Führungspositionen hat sich jetzt auch eine hochrangige Managerin des weltweit größten Netzwerkausrüsters Cisco eingemischt - mit Kritik an beiden Seiten. mehr... Padmasree Warrior Padmasree Warrior

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit dem Nachnamen ist es klar, dass sie das sagt ;)
 
Die Frau hat einfach Recht, im Gegensatz zu unseren Politikerinnen, die alles mit Gesetzen lösen wollen und hoffen das es klappt. Daran sieht man schon die Denkweise erfolgreicher Frauen und Frauen, die sich fürchten, irgendwann ihre gemütliche, ohne harte Arbeit erreichte, Führungsposition abgeben müssen.
 
@algo: Es ist doch generell so, dass Leute, die was reißen können, in die Wirtschaft gehen und der Rest in die Politik! Genauso mit verbeamteten Lehrern.
 
Man sollte in solchen Dingen erst gar nicht zwischen Frauen und Männern unterscheiden.
 
@Thaodan: Genau, da fängt der Blödsinn nämlich an...!
 
@Thaodan: Also derartige Ratschläge finde ich schon okay. Gleichmacherei wo nunmal Unterschiede sind bringt ja auch nichts.
 
@Achereto62: Aber hier betrifft der Unterschied nicht, immerhin kann es mir egal sein ob im Beruf jemand man oder Frau ist. du willst ja nicht mit jedem Mitarbeiter ins Bett oder ähnliches.
 
In manchen Sachen ist es sowieso egal, ob Mann oder Frau. Wichtig ist nur, ob die Person als solches in der Lage ist, diese Aufgaben zu schaffen. Fuer mich persoenlich ist das immer sowas von egal, welches geschlecht es tut, solange die Person es richtig macht.^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen