"iPhone-Strategie": Jedes Jahr ein neues HTC One

Für den taiwanischen Smartphonehersteller HTC beginnt mit der Einführung des neuen Flaggschiff-Modells One nach eigenen Angaben eine neue Ära. Künftig will man auf ein einziges Top-Modell setzen, das jedes Jahr aktualisiert wird. mehr... Htc, HTC One, HTC M7 Bildquelle: HTC Htc, HTC One, HTC M7 Htc, HTC One, HTC M7 HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und die haben bis jetzt gebraucht um das zu kapieren?
 
@shriker: Um was zu kapieren? Samsung schmeißt alle 3 wochen nen neues Smartphone aufn Markt. Die sind damit ja wahnsinnig schlecht unterwegs.
 
@FatEric: Dennoch ist das Samsung-Topmodell immer das "Galaxy S+Zahl".
Bei HTC gibt es bislang keine einheitliche Namensgestaltung
 
@FatEric: wer braucht ein samsung..
 
@FatEric: Samsung ist deswegen erfolgreicher als alle anderen Android-Anbieter, weil sie (bisher) als einzige kapiert haben, dass man ein Flagschiffmodel am High-End braucht, dass den Rest (auch Image-mäßig) mitzieht. Ist ja schon traurig genug dass HTC so lange brauchte um das zu kapieren.
 
@shriker: die frage ist eher ob sie es diesmal einhalten. Was ähnliches haben sie auch schon beim One X erzählt, dann hat sichs nicht so gut verkauft, sie haben kalte Füße bekommen und wieder angefangen unzählige Varianten auf den Markt zu werfen...
 
@shriker: Die gehen vom einem Extrem ins andere. Ob das der richtige Weg ist, weiß ich nicht. Ich fände es gut, wenn man ein Topmodell in verschiedenen Varianten rausbringt, zum Beispiel mit 4,3, 4,7 und 5 Zoll Display. Dann wäre für jeden eins dabei. Aber ganz abgesehen davon gefällt mir das One sehr, sehr gut und ich wünsche HTC, dass sie damit wieder auf einen grünen Zweig kommen :-)
 
@515277: Ich würde Deine Frage "das der richtige Weg ist" deutlich erweitern. Ist es überhaupt und allgemein der richtige Weg immer neuere und angeblich bessere Produkte in immer kürzeren Abständen zu entwickeln / fertigen / verkaufen? Und diese Frage ganz unabhängig vom Hersteller. Ich bin mir da nicht so sicher und frage mich, ob man da nicht nachhaltiger vorgehen kann.
 
@Kiebitz: So wie es scheint wollen es die meisten der kunden so. Minderheiten die dagegen sind wurden in der Geschichte der Menschheit noch nie beachtet und das meist auch zu recht. Sonst würden wir heute noch SD Material auf dem Fernseher schauen und dazu hätte jeder noch ne Röhre zu hause stehen anstatt nen Flat. Die Entwicklung ist nun mal sehr schnelllebig geworden so wie der Mensch selber auch immer "schneller" lebt. Ich finde es nicht schlimm und so ist es nun mal heut zu tage. Schlimmer finde ich Leute die 20 Handys zuhause horten anstatt sie zurück zu geben wenn sie nicht mehr gebraucht werden um die Rohstoffe wiederzuverwenden. Solle Leute belasten durch ihr Messi Verhalten unsere Erde mehr als die Schnelllebigkeit ansich
 
@lurchie: Du:"...Minderheiten die dagegen sind wurden in der Geschichte der Menschheit noch nie beachtet und das meist auch zu recht...". UND deswegen haben wir ja auch Energieknappheit, Umweltverschmutzung, Klimaveränderung /-erwärmung, Strahlenbelastungen, Feinstaubbelastungen, verstopfte Strassen, zunehmender Urbanisierung und abnehmende Naturressourcen, aussterbende Menschenvölker und
Tierarten und Pflanzenarten und...und... Ich wiederhole mal für mich: Ich bin mir da nicht so sicher und frage mich, ob man da nicht nachhaltiger vorgehen kann. Aber es ist schon so: Kritiker / Mahner wurden noch nie gern gesehen und lieber verteufelt. Weil, man müßte sich sonst selbst in Frage stellen und nachdenken.
 
@Kiebitz: du hast ja recht, deshalb ja auch mein "und das MEIST auch zu recht" was ja darauf hindeutet das es nicht immer das beste ist "mit dem Strom zu schwimmen"
 
@515277: Mit den Modellen stimme ich dir zu, ich würde mir auch wieder mehr 3,7" Geräte wünschen, 4,3" geht zwar auch noch, ist bei mir aber de absolute Grenze bei den Smartphones.
 
Man sollte denke ich vor allem die Produktpalette konsequent klein halten und dafür sorgen, dass man über einen langen Zeitraum schnell Android-Updates bringt. Im letzten Jahr folgte den drei "One"-Geräten (von denen das X ja sogar noch ein Update bekam) noch ein ganzer Rattenschwanz von anderen Geräten im unteren Preissegment.
 
@pr0g4m1ng: Das hat HTC ja auch angekündigt und dann natürlich komplett über den Haufen geworfen. Das ist jetzt das wievielte HTC One? Das siebte?
 
@pr0g4m1ng: das find ich bei sony besser. alle 2011 geräte haben 4.0 die neuren bekommen 4.1 und für das Z ist schon 4.2.2 angekündigt.
 
@gast27: Gab es bei Sony nicht auch ein(ig)e unrühmliche Ausnahme(n)? Dieses PS-Handy? Egal. Ich möchte einfach Planungssicherheit. Der Hersteller muss keine vier Jahre Updates liefern, meinetwegen nicht einmal 3, aber 2 wären nett und 1 sollte das mindeste sein. Echte Planungssicherheit gibt es nur wenn Hersteller sich selbst verpflichten oder werben, dass sie für einen bestimmten Zeitraum Updates liefern.
 
@pr0g4m1ng: ja stimmt am anfang gab es ganz grobe fehler. aber daraus haben die gelernt. für das PS-Handy kam später noch eins aber das war dann "auf eigene gefahr" weil die leistung drunter leiden konnte. bei schwachen handys(so wie bei meinem vorletzten) die es so nie bekommen hätten haben die eine lösung gefunden indem sie den usern die möglichkeit geben bestimmt dienste auszuschalten damit das ganze flüßig laufen kann. also bei sony kannst du inzwischen wirklich damit rechnen das du min. 2 updates bekommst.
 
Das ist eigentlich der falsche Weg. Allein mit 1 Handy pro Jahr ist es nicht getan. Da muss man auf mehrere Sachen achten, die sich nur Apple als einziger iOS Unterstützer leisten kann. Android verwenden aber viele Partner. Da kann HTC nicht einfach ein Geräte pro Jahr verkaufen. Aber die Strategie One als Marke, wie Galaxy, zu verkaufen finde ich gut.
 
@algo: Da steht Flagschiff Modell.. du glaubst doch nicht, dass sie ihren billigen Modelle einstampfen
 
@algo: Ich finde es sehr gut, wenn nur ein Modell pro Jahr rauskommt. Dann macht sich HTC wenigstens Gedanken, wie das Phone auch 1 Jahr am Markt bestehen kann. Und der Wiederverkaufspreis bleibt höher.

Außerdem hat man nicht ständig das Gefühl, etwas veraltetes zu kaufen.
 
@Tic: Tja und ich hätte beim iPhone erst recht das gefühl, etwas überteuertes zu kaufen (also mal abgesehen davon, dass die Geräte eh zu teuer sind) obwohl die Geräte schon 9 Monate aufm Markt sind und immernoch das gleiche kosten. So könnte man bei HTC zu einem ebenfalls 9 Monate altes Modell greifen und nochmals 150€ gegenüber dem einführungspreis sparen. Ok man müsste damit leben, nicht den längsten zu haben, was hier scheinbar kaum einer schafft, aber man hat nen Top gerät zu einem fairen Preis.
 
Ich fände Mal anders Farbigeres Metall super Smaragtrot oder Orange das würd mich auch von dem Tristen abheben mit dem Plus an Metal ^^
 
Ich warte mal noch Nokia ab mit ihren neuen Modellen...
 
@ElWa: Hatten sie nicht erst vor ein zwei Monaten neue Modell vorgestellt?
 
Hmm. Also ob das funktioniert. Ich glaube es kaum! 3-4 Geräte dürften es schon sein um die Wahl zu haben. Ansich war das letztes jahr gar keine schlechte Idee mit dem One X,S und V. Für jeden Geldbeutel etwas. Ich werde mir das One dann definitiv mal ansehen und es mir ggfs. zulegen, wenn der Preis etwas gesunken ist. Ich hoffe nur, dass es HTC dann nächstes Jahr noch gibt um Updates dafür zu liefern. Man scheint ja wirklich sein letztes Kapital in das Gerät gesteckt zu haben. Die Marketingkampagne dürfte ziemlich teuer sein!
 
@FatEric: Die günstigeren Modelle wird es auch weiterhin geben. Es wird lediglich das "One" nur einmal pro Jahr aktualisiert. Denen die sich ein günstigeres Gerät kaufen ist es egal ob sie "das Beste" haben oder nicht, wenn sich jemand aber extra für das Top-Modell entscheidet möchte derjenige nicht nach 2 Monaten das neuere Modell in der Werbung sehen..
 
Ganz tolle Strategie. Weil man ja von HTC auch ganz sicher nach zwei Jahren noch Updates bekommt, wie bei Apple. Mein OneX ist mein letztes HTC-Handy. Verarschen kann ich mich auch alleine, da brauche ich kein HTC.
 
@Karmageddon:
Mal im Ernst, du brauchst htc, wer verarscht sich schon selbst? ;)
 
@Karmageddon: bekommt dein One X etwa keien Updates mehr? "Quelle" bitte! Laut TechStage wird das One X auch noch Sense 5 bekommen. Das One X hat übrigens 5 oder sogar 6 Softwareupdates im letzten Jahr bekommen. Jetzt läuft es perfekt.
 
@FatEric: Noch bekommt es Updates. Aber es ist noch nicht mal ein Jahr alt. Ich rechne nicht damit, nächstes Jahr auch noch Updates dafür zu bekommen. Und perfekt läuft das X schon gar nicht. Seit es seit dem Jelly-Bean-Update nicht mehr als Massenspeicher erkannt wird, ist der Datenaustausch mit dem PC ein absolutes Grauen.
 
@Karmageddon: Anschließen benutzen. Was Leute immer für Probleme vorgaugeln müssen...
 
Mal wieder die selbe Ankündigung von HTC wie damals als die ersten one Modelle eingeführt wurden. Mal schaun wie lang sie es diesmal durchhalten nur ein Flaggschiff Modell raus zu bringen. Ich seh ja schon die nächsten One XL, XXL, S, SL, usw kommen.
 
@Ripdeluxe: Ich hätte nichts dagegen, wenn HTC neben dem One auch ein One S und ein One L oder so rausbringt. Hauptsache, es bleibt überschaubar. So würden sie mich mit einem "One S" sicher ansprechen, wenn es zwischen 4,0" und 4,3" hätte. Die technische Ausstattung sollte aber identisch sein bzw. insoweit identisch, dass es nicht ein komplett anderes Gerät ist. Wenn die Pixeldichte stimmt, die Leistung, die Kamera und die Akkulaufzeit, wäre das schon gut.
 
Imo ist der 12-Monats Rhytmus inzwischen auch überholt, die Technik im mobilen Bereich entwickelt sich zu schnell. 6 Monate sollten es imo schon sein.
 
Wenn das nicht so riesig wäre, wäre ich echt versucht, mir das zu kaufen. Vielleicht teste ich ja doch mal ein 4,7"-Phone, kleine Hände hab ich nicht und anscheinend ist das ja die neue Standard-Größe. Die 4,3", die ich gerne hätte, liefert kaum noch jemand... und wenn, dann ist der Rest Mist.
 
@eN-t: Hab mir erst vorletzte Woche das One X+, den Vorgänger mit 4,7" geholt. Kam vom Legend mit 3,2". Die 4,7" sind zwar recht wuchtig, aber nach 2-3 Tage Gewöhnungszeit sehr angenehm. Mobiles Surfen mach m.M.n. damit erst richtig Spaß.
Ein Kumpel hat sich das Motorola Razr i geholt und auch sehr zufrieden damit. Gute Android-Anpassung von Motorola, 4,2" und eine sehr gute Akkuleistung.
 
ist halt wie im restaurant -- viele gerichte auf der karte heisst nicht, dass jedes gericht gut ist --> ganz dem motto: qualität statt quantität...die zukunft wird zeigen, ob htc dennoch aus der vielzahl ihrer - naja sagen wir mittelmäßigen geräte - etwas für die qualität gelernt haben...
 
In 3 Monaten gibt es das One+ und alle Schwüre sind vergessen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter