Sparkasse: Info-Webseite von Hackern angegriffen

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat bekannt gegeben, dass die Info-Seite (nicht aber das Online-Banking) des Bankunternehmens am Montagnachmittag mit Schadsoftware infiziert gewesen sei, wer sie zu diesem Zeitpunkt aufgerufen hat, ... mehr... Zahlen, Binärcode, Nummern, Null, Binary Code, Eins Bildquelle: Michael Coghlan / Flickr Zahlen, Binärcode, Nummern, Null, Binary Code, Eins Zahlen, Binärcode, Nummern, Null, Binary Code, Eins Michael Coghlan / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
garantiert wieder die chinesen
(der rote drache erwacht langsam)
 
Es ist schon krass was zur Zeit abgeht. Cyber-Crime entwickelt ganz neue Dimensionen. DIe Unternehmen täten gut daran das Thema ernster zu nehmen und mehr Sicherheitsexperten und Techniken einzusetzen. Das Thema ist bei vielen Unternehmen einfach noch viel zu wenig auf dem Schirm.
 
@paris: Da geht sicher noch einiges in nächster Zeit wo das ein oder andere WTF kommt.
 
@paris: Ja - Das Problem ist , dass sicherheitsexperten nicht immer geliebt werden von den Angestellten. Denn man tritt ja meist mit ihnen in Kontakt wenn etwas nicht geht.
 
@-adrian-: Naja mit der Einstellung: "kein System ist sicher also brauch ich da nichts machen." kommt man halt nicht weit
 
@-adrian-: Außerdem verwechseln viele Sicherheit mit Kontrolle.
 
@JSM: Naja - Willst du Sicherheit gewaehrleisten ohne Kontrolle? Controlling braucht es wohl fuer Sicherheit auch
 
@-adrian-: Klar geht es nicht ohne, es bleiben aber zwei verschiedene Dinge. Ich wollte nur darauf hinaus das ein "Überwachungsstaat" auch nicht die Lösung ist. (ist evtl. etwas off-topic)
 
@paris: Ich denke nicht, dass es derzeit mehr Cyber-Crime gibt; er wird nur schneller/häufiger entdeckt als früher. ;)
 
Leider fehlt eine wichtige Info: Welche Betriebssysteme sind betroffen? Nur Windows? Da dort aber von "Virenschutzprogrammen" die Rede ist, gehe ich mal davon aus, dass es nur Windows betrifft. Aber trotzdem sollte das explizit erwähnt werden!
 
@seaman: Man könnte darauf spekulieren dass der Angriff über Java stattfand. Somit würden sich eigentlich nur Windows und Mac OS anbieten.
 
@seaman: im nachhinein zu sagen welche exploits benutzt oder welche viren verstreut wurden kann man ja nicht sicher sagen ... deshalb wird das generell allen besuchern geraten
 
Zitat Sparkasse: "es bestand zu keiner Zeit irgendeine Gefahr für Seiten einzelner Sparkassen oder gar Online-Banking-Seiten" Alter Schwede! Da werden sich die 30000 Besucher, die in die Falle getappt sind, aber freuen.
 
Die Sparkassen arbeiten Kundenorientiert und kennen jeden Namen der Kunden (Laut Werbung soll das ja das Konzept der Spasskasse sein). Betroffen können dann persönlich angerufen werden.
 
@JuanPabloIssa: Kennen tuen nur die Ortssparkassen jeden Kunden mit Namen.

Die Hauptseite der sparkasse wird niemanden kennen.
 
@sebastian2: Okh mensch es sollte ein Hauch von Sarkasmus rüber kommen :(
 
Das Internet ist nicht sicher und wird es auch nie sein.
 
spaßkasse :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen