Windows "Blue": Bilder aufgetaucht; RTM im August?

Microsoft arbeitet unter Hochdruck am ersten großen Update für Windows 8, das Teil des breit angelegten Projekts Windows "Blue" ist. Jetzt sind erste Bilder von Entwicklerversionen veröffentlicht worden, die angeblich "Blue"-Builds von Windows ... mehr... Windows 8, Leak, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Wallpaper, Windows 8 Beta Microsoft, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Confidential Microsoft, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Confidential

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na hoffentlich sind bei der Updatewelle auch welche dabei, die das System wieder Desktop-tauglich machen und ihm ein ansprechendes Design verpassen (letzteres würde auch anderen Microsoft-Programmen wie Visual Studio gut zu Gesicht stehen).
 
@TiKu: Wird nicht kommen. Und VS 2012 sieht bedeutend schicker aus als 2010.
 
@Knerd: "Und VS 2012 sieht bedeutend schicker aus als 2010." Wenn man einige Pillen wirft, dann vll.
 
@TiKu: Naja, vllt. solltest du weniger Pillen nehmen ;)
 
@Knerd: Einfach ignorieren, nicht den Fehler machen und den Trolls Beachtung schenken.
 
@hhgs: Das hat nix mit Trollen zu tun, das ist Tatsache. Ich finde die neuen Designs (Windows 8, Metro, Outlook.com, Visual Studio) auch alle für den Arsch.
 
@NRG: Dein Geschmack ist also Tatsache? Soll ich lachen oder heulen?!
 
@hhgs: Nein unsere Meinung ist Tatsache, weil du behauptest wir würden Trollen.
 
@Knerd: Wie gut die GUI von VS2012 ankommt, sieht man übrigens daran, dass der Wunsch nach farbigen Icons auf http://visualstudio.uservoice.com mit riesigem Abstand ganz vorn liegt. Und auch der Wunsch nach Menüs in normaler Schrift mischt vorn mit.
 
@TiKu: Ich finde die monochromen und sehr schlichten Ansichten besser als diesen bunten glossy Quark. Gibt übrigens ein Addon was sich Visual Studio 2012 Color Theme Editor nennt. Kannst das dir da einstellen wie du willst. Und was am meisten nervt in VS 2012 ist dass die Setups rausgeflogen sind. Und normale Schrift hab ich nirgends gefunden in den Top 20 ;)
 
@Knerd: Danke, aber ich boykottiere VS2012 lieber. Ich sehe ebenso wie bei Windows 8 nicht ein, Microsoft für diese Machwerke auch noch Geld in den Rachen zu werfen und sie so ihn ihrer Linie zu bekräftigen. Mal davon abgesehen, dass ich monochrome Icons u.a. deshalb nicht mag, weil ich Icons auch anhand der Farben wiedererkenne und nicht nur anhand der Form, haben sie auch einen riesigen Nachteil in Sachen Usability: Man erkennt kaum noch, was disabled und was enabled ist.
 
@Knerd: Was die Menüs angeht: Platz 6 mit 2956 Votes.
 
@TiKu: Nope, kann ich sehr gut erkennen. Aber gut, jedem das seine. Mir gefallen Windows 8, Office 2013, WP und VS2012 sehr gut. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, was alle an XP, Office 2003 und VS vor 2010 so gut fanden. Optisch waren die in meinen Augen Mist.
 
@Knerd: Office fand ich nie wirklich toll. VS war vor 2010 einigermaßen schnell und vor allem stabil. VS2010 finde ich optisch okay, aber es ist äußerst instabil (zumindest bei C++) und oft quälend langsam.
 
@TiKu: Da hab ich keine Ahnung, von bin C#, Java und JS Entwickler. Und mit WPF war VS 2008 einfach nur bescheiden.
 
@TiKu: Menüs mit normaler Schrift ist ein einziger Registry Flag, der zu setzten ist.
 
@Mister-X: Echt? :D
 
@Knerd: MS bietet mit dem kommenden Update wieder ein blaues Theme für VS2012 an. Auch dem Druck der vielen User Votes wird sich MS noch beugen. Das erste Update hat ja auch die Compilierung dür XP wieder zurückgebracht, nachdem sich viele beschwert haben.
 
@sushilange2: Das blaue Theme gibt es mit der benannten Erweiterung seit Veröffentlichung von VS2012 ;) Das blau finde/fand ich in 2010 einfach zum kotzen ^^ Genauso wie Office wurde das direkt auf Dark umgestellt :)
 
@Knerd: Die Erweiterung ist aber nicht von Microsoft. Nutze selbst die Erweiterung. MS baut aber auf vielfachem Wunsch das blaue Theme nun wieder direkt ein. Auch die Icons hat man ja von der Beta zur Final noch aufgrund vieler Beschwerden geändert, da sie vorher komplett farblos waren. Aber auch jetzt sind viele, inkl. mir damit noch nicht zufrieden, da es total schwer geworden ist, schnell etwas zu erkennen. Vor allem beim Solution Explorer und in den Toolbars. Die Menü-Texte hab ich per Registry-Trick auch auf normal gemacht, da die Großbuchstaben total dämlich sind. Metro ist wie gesagt in größtenteils gut, aber hat noch Verbesserungsbedarf bzgl. der Unterscheidung zwischen reinen Texten und anklickbaren Texten, sowieso der allgemeinen Unterscheidung zwischen Bereichen. Wie schon gesagt, bei Office 2013 ist alles nur noch einfarbig, z.B. weiß. Man kann als Benutzer viel schwerer erkennen, welcher Text oder welches Control zu welchem Bereich gehört, da es keine visuellen Abgrenzungen mehr gibt. Bei VS2012 ist es nicht ganz so schlimm, aber auch dort ist viel zu viel reingeflossen, sodass vieles fast nur noch einfarbig ist.
 
@sushilange2: Die Theme-Extension ist von MS, schau mal nach :) Und welche Compilierung für XP meinst Du, die mit dem Update 1 gekommen sein soll? Mit VS 2012 konnte man dank Multi-Targeting immer schon für XP kompilieren.
 
@HeadCrash: Oh, war die von Anfang an von MS? Hätte schwören können, dass die Erweiterung von jemand anderem ist... Mit VS2012 und C++ ließ sich XP nicht als Target auswählen, man verwies darauf, dass man VS2010 nutzen solle. Mit dem Update 1 lässt sich nun aber auch für XP compilieren. Zurückrudern: XP-Target, Farbige-Icons, Blaues Theme. Bei Gesprächen ergab sich auch, dass noch das ein oder andere umgesetzt werden soll, da man sich dem Druck der vielen User-Votes ja nicht gänzlich entziehen kann ;-)
 
@sushilange2: Ich bin gespannt. Die bisherigen Versionen von VS Next, die ich kenne, sehen noch exakt so aus, wie 2012. Und bei C++ wählst Du doch keine Plattform als Target, sondern eine Runtime? Solange VS 2010 installiert ist, sollte die auf dem System existieren und man sollte noch die alte VC100 oder sogar VC90 auswählen können. Ich bin allerdings kein C++-Experte.
 
@HeadCrash: Das Problem ist/war, dass ja nicht jeder VS2010 hat ;-) Compiler, Runtime und Libraries waren bei VS2012 nur für Vista und höher ausgelegt. Das mit den Icons hat sich ja von der Beta zur Final geändert. Bei der Beta waren alle Icons schwarz, nun sind wenigstens einige farbig, um sie schneller zu finden. Das blaue Theme wird mit Update 2 fester Bestandteil. Mal sehen wie es weiter geht :-)
 
@Knerd: VS2012 ist jawohl ne Katastrophe in Sachen UE! Hab schon einige Hacks und Erweiterungen installiert, damit es wieder nutzbar ist, ohne, dass man stundenlang etwas sucht oder Abgrenzungen erkennen muss. Ich bin für das Metro-design, aber nicht auf Teufel-Komm-Raus. Bei Desktop-Anwendungen ist es genauso wie bei Metro Apps auf dem PC nicht passend. Metro ist nur für Smartphones und Tablets sinnvoll. Schau dir Office 2013 an. Man erkennt kaum noch, welcher Teil der Anwendung nun welchen Bereich darstellen soll. Bei Metro ist auch nicht klar, was anklickbarer Text ist, oder was nun eine Überschrift sein soll. Zurück zu VS: Klar gibt es mit Abstand keine IDE, die auch nur annähernd an VS ran kommt. Dennoch ist VS2012 optisch Mist. Nicht umsonst rudert MS langsam wieder zurück :-)
 
@sushilange2: Ich nutze das Dark Theme und kann mich nicht beschweren ;) Und auch bei Office kann ich nicht verstehen was alle haben. Kleiner Tipp, schau dir mal http://windows.github.com/ an, ist auch Metro ;)
 
@sushilange2: MS rudert zurück? Wo?
 
@sushilange2: Wo rudert MS denn zurück? Wem das UI zu farblos ist, der soll die Theme Extension installieren :) Und so schlimm, dass man permanent suchen würde ist nicht mal das Light Theme. Es ist aber tatsächlich gewöhnungsbedürftig.
 
@TiKu: Office 2012 gefällt mir auch mehr als 2007 und 2010 .. soll ich auch zu Pille greifen.? Über Geschmack lässt es sich nicht streiten ... Und VS 2012 sieht bedeutend schicker aus als 2010. denn kann ich zu 100% zustimmen
 
Die Frage ist, ob dieses Update etwas kosten wird oder nicht! An und für sich, sollte es denn stimmen, finde ich die Idee von Windows Blue sehr gut - alle Geräte bekommen gleichzeitig ein Update. Mein Computer, mein Laptop, mein Tablet, mein Smartphone...alle auf einen Schlag auf dem neusten Stand. Ich denke, dass das die richtige Richtung ist - ein solches Ökosystem (sollte dann alles auch wirklich gut miteinander harmonieren) wünsche ich mir schon sehr lang.
 
@hhgs: Alle auf einen Schlag? So wie bei Windows Phone? In der Theorie wäre es echt klasse - in der Praxis ist es aber bei WP noch NIE der Fall gewesen. Leider.
 
@PranKe01: Nein, die Updates werden nicht alle gleichzeitig kommen. Es geht nur darum, den Update-Zyklus für alle zu verkürzen und auf einen in etwa jährlichen Rhythmus zu kommen.
 
@HeadCrash: War doch bei Windows Phone schon so. WP7.5 kam ja nach ungefähr einem Jahr. WP8.0 wieder ein Jahr später.
 
@PranKe01: Ja, aber die Produkte waren sehr unabhängig voneinander. Blue ist glaube ich eher der Versuch, die Produktzyklen insgesamt zu verkürzen (also auch für Windows, Dev Tools, Office etc.) und die Produkte besser aufeinander abzustimmen. Wie gut das klappen wird, wird sich wohl zeigen, aber ich setze derzeit viel auf die "Blue-Welle" bzgl. Windows, Phone und Xbox. Es wäre absolut genial, wenn man eine Software einmal schreiben, aber auf allen Plattformen laufen lassen könnte. Das wäre ein super Gewinn.
 
@hhgs: Für Benutzer mit Windows 8-Lizenz wird das "Update" sicherlich kostenlos. Es wäre ja das erste mal, dass Microsoft für einen Service Pack etwas nehmen würde. Windows Blue ist wenn man so sehen will, aber weder neue Version noch Service Pack. Microsoft will zukünftig schneller auf Änderungen reagieren können und daher wird es in kürzeren Abständen (jährlich?) Aktualisierungen bestimmter Betriebssysteme und Anwendungen geben. Windows 8 ist einfach das erste Betriebssystem, auf dem das neue Blue-Verfahren angewendet wird. Ich persönlich habe mir nur die Lizenz gekauft, da ich auf Verbesserungen in der GUI hoffe. Zuviel sollte man aber mit dem ersten Blue-Update auch nicht erwarten, schließlich wird Microsoft nicht gleich das gesamte Konzept wieder über Bord werfen.
Zukünftig werden die Aktualisierungen sicherlich auch Geld kosten. Man muss sich das wohl dann ähnlich zu Apples Strategie vorstellen. Nur werden die Updates dann sicherlich nicht mehr so teuer sein wie früher. Ich rechne dann mit ca. 15-20 Euro je Update.
 
@hhgs: Ich vermute, dass man dann monatlich etwas an Microsoft zahlt. Quasi ein Abo für die Updates. Auch den Umfang dann. Also nur die wichtigsten Updates oder welche Geräte-Updates man aboniert (Desktop, Tablet oder/und Smartphone). Das ist meine beführchtung wie es laufen wird.
 
@Motti: Da glaube ich erst dran, wenn ich es sehe. Ich glaube eher, dass der erste Schritt kostenfrei sein wird. Wenn dann erst mal der regelmäßige Update-Zyklus erreicht ist, werden die Updates wahrscheinlich einen geringen Geldbetrag kosten.
 
Mir gefällt das Hintergrundbild auf dem zweiten Bild.
 
@Lastwebpage: Kannste in 2 minuten mit Paint machen.
 
@Menschenhasser: Das bezog sich eher auf den neuen Inhalt der News. Eine Versionsnummer und 2 Bildchen. ;)
 
@Menschenhasser: begabt...kannst mal n Video davon machen?
 
Und nen versionsupdate auf 6.3 ....... *Ironie an*mal sehen, wann endlich das "echte" Windows 7 raus kommt.*Ironie aus* (Obwohl ich Windows am laufen habe und keine Probleme damit habe mir win8 gefällt)
 
@karl marx: Wird wohl irgendwann sowieso kommen. Aber vermutlich erst wenn eine ganz neue Generation Hardware auf den Markt kommt und sie den Kernel stark verändern müssen. Bis dahin tut der Vista-Kern seinen Job.
 
@Matti-Koopa: Ich tipp eher darauf, daß das passiert wenn die Metro UI etabliert ist und der Desktop mehr oder weniger darüber läuft (statt, wie momentan, andersherum). Dann gibt's auch einen neuen Kernel, der dann auf Metro optimiert ist - und, wenn MS diesen Weg weitergeht, wahrscheinlich auch ein Standardkernel für PC, Tablet und Phone wird. Mit ein bißchen Glück wird der dann sogar modular. :o)
 
@karl marx: lieber hab ich da in x Jahren noch ne 6 vorne drann stehen, als dass ich nen ganzen haufen Hardware / Software nicht mehr ein setzten kann, für den ich (verallgemeinert) ewig viel Geld ausgegeben habe.
 
@karl marx: Was kommt zuerst: Google Chrome 100.0 oder das echte Windows 7.0...?
 
Und und sind diese kurzen Updates dann kostenlos, oder sollen sie jedesmal 30 Euro kosten ?

Oder wie will Microsoft in Zukunft dann das Geld verdienen.

Auf jedenfall sollten sie dann mehrere Bezahlsysteme einführen, weil Kreditkarte lege ich mir nicht extra wegen Microsoft zu.
 
@andi1983: Zumindest im WP-Store kann man seit WP8 auch per Paypal zahlen. Geht das etwa mit W8 nicht oder wie kommst du auf Kreditkarte?
 
@andi1983: Was soll in Deutschland der Hass gegen Kreditkarten, ich verstehe es nicht. Gut ich war viel in der Welt unterwegs und gerade in Nordamerika wird die KK überall akzeptiert, aber hier weniger. Ändert aber nichts daran das wirklich jeder hier eine kostenlose KK seiner Hausbank haben kann oder sich iwo her eine Prepaid KK holen kann. Das aufladen dauert genauso lange wie hier einen Kommentar schreiben Andi. Eine Prepaid KK hat extreme Vorteile, was hast du dagegen ? Technologie Verweigerer ? Traurig
 
@SebastianM: das liegt an den hohen Gebühren die bei Zahlung mit einer KK der Shop berappen muss.
 
@fazeless: Und bei Paypal, EC-Karte, Nachnahme usw. muss der Shop das nicht??
 
@JanKrohn: doch aber weitaus geringer. Ich habe mal im Verkauf gearbeitet. Der Händler muss 3-5% des Betrages an die KK-Unternehmen abdrücken. Eine EC-Zahlung war glaube ich bei 10Cent pro Buchung.
 
@SebastianM: Das kann man unterschiedlich betrachten. Ich habe das früher ähnlich gesehen wie du. Unterdessen zahle ich jedoch wieder lieber mit Bargeld und gehe sogar wieder lieber in Ladengeschäfte, nachdem ich den ein oder anderen Ärger mit Fehlbuchungen und Ärger mit zahlreichen Online-Händlern hatte. Dennoch habe ich weiterhin eine KK, die für mich als Reisezahlungsmittel auch bisher unverzichtbar bleibt, aber ich versuche das Ding immer weniger einzusetzen. Ich habe gerne wieder mehr Kontrolle. Das betrifft übrigens meinen ganzen bargeldlosen Zahlungsverkehr.
 
@SebastianM: Wieso Hass ?

Ich habe in meinem Leben noch nie eine Kreditkarte benötigt.
Und auch andere Shops usw haben alle Zahlungsmöglichkeiten.

Soll man sich dann nur wegen Microsoft eine Kreditkarte zulegen ?

Und da ja jetzt anscheinend Paypal funktioniert haben sie das wohl auch erkannt.

Damals als ich reingeschaut habe, wurde nur die Kreditkartenzahlung angeboten.
 
Ich glaube wer sehr viele Änderungen erwartet wird wahrscheinlich eher enttäuscht werden. Früher haben sogar Servicepacks länger gebraucht bis sie getestet und ausgerollt waren und hatten zum Großteil nur minimale Änderungen. Aber es wird wohl so sein, daß die Desktop-OSses sich immer mehr den Releasezyklen der Mobilen Plattformen angleichen - bei Apple ist das ja schon seit 2011 der Fall.
 
@Givarus: Ich denke sogar, dass es sich beim x86 Windows um ein rein kosmetisches Update handelt. Verbesserung von Modern UI und ggf. Erweiterung der App-API. Wirkliche Änderungen wird's wohl nur bei RT und Phone geben (Unterstützung weiterer Prozessoren, neuer Auflösungen, ect.). Was ich mir aber in jedem Fall für x86 Windows wünschen würde, das wäre ein zeitgemäßerer Umgang mit unterschiedlichen Display Auflösungen. Ich habe derzeit FullHD auf 18,4". Da kann man entweder nichts erkennen oder es sieht mies aus, wenn die Anzeigegröße auf 125% oder 150% gestellt wird. Denn mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet Windows bisher nicht.
 
diese news ist schon sehr wertig ... irgendwie kommt dann irgendwann irgendwas .. und das schaut dann sowieso irgendwie so aus .. oder halt bluna .... und von der heißen news abgesehen weiß man noch nichts genaues ... (ich sag nur trashy .. und das will ja microsoft jetzt werden, irgendwas zwischen McDonalds und apple)
 
Mich würde es nicht wundern, wenn bei dieser Blue-"Update-Welle" auch die neue XBox dabei wäre. ;)
 
Na nun darf wieder eifrig spekuliert werden, was alles kommt und wie viele Zusatzfeatures dabei sind oder auch nicht. Am besten erstmal in Ruhe abwarten.
 
@philg75: ich hoffe auf das Microsoft den fehler mit der Metro Oberfläche einsieht und es Desktop Usersn ermöglicht wieder auf den "Klassischen" desktop Modus zu wechseln ;)
 
@Natenjo: Klick einfach auf das Desktop-Tile und Du hast den klassischen Desktop-Modus ;-) Ich glaube, Du meinst eher, dass sie den Metro-Desktop abschalten sollen, aber genau daran glaube ich nicht mehr. Es ist eine Veränderung, an die man Anwender heranführen muss und da wäre es wenig zielführend, nach der ersten Version gleich wieder alles zu verwerfen. MS verfolgt ja eine langfristige Strategie damit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum