Kabel Deutschland: Tele-Columbus-Deal geplatzt

Der Kabelnetz-Anbieter Kabel Deutschland wird seinen Mitbewerber Tele Columbus wohl nicht übernehmen dürfen, da man Bedenken des Bundeskartellamtes nicht ausräumen hat können. Die Wettbewerbsbehörde wird den Deal deshalb nicht genehmigen. mehr... Kabel Deutschland, Kabelanbieter, Unterföhring Bildquelle: Kabel Deutschland Kabel Deutschland, Kabelanbieter, Unterföhring Kabel Deutschland, Kabelanbieter, Unterföhring Kabel Deutschland

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"[...]da man Bedenken des Bundeskartellamtes nicht ausräumen hat können. Die Wettbewerbsbehörde wird den Deal deshalb nicht genehmigen." Das finde ich sehr gut! Wenige Anbieter in einem Gebiet ist immer schlecht!
 
@hhgs: in diesem Fall trifft es leider nicht zu, Tele Columbus ist wirklich das Letzte und ich hätte gern KD aber es ist nicht möglich da in unserem Haus TC das Sagen hat...
 
@hhgs: Angesichts der Tatsache, dass man , zumindest hier, außer TC nichts anderes wählen kann, weil kein anderer hier anbietet, sind die Argumente des Amtes ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Wo vorher kein Wettbewerb war, kann auch zukünftig keiner verhindert werden.
 
@hhgs: Ob das so gut ist mag ich bezweifeln. Zumal diverse Vermieter Verträge mit TC haben und man gezwungen wird dort TV/Inet zu nutzen. Da hilft auch keine freie Anbieterwahl bzw. verschiedene Anbieter.
 
@Stoik: Ist bei mir genau so, der Endverbraucher (Mieter) hat überhaupt keine Wahl einen anderen Kabelanbieter zu nutzen. die einzige vernünftige Alternative für mich war IPTV der Telekom (Entertain) mit VDSL 50.
 
@Barney: Jau, ich hätte in ein anderes Haus gegenüber Ziehen müssen um KD zu bekommen. Telekom wäre auch die alternative gewesen.
 
@Barney: Genau so sieht es bei mir (im Ruhrgebiet) auch aus. Eigentlich ist Unitymedia hier für die Region zuständig, allerdings hat unsere Wohnungsgemeinschaft mit TC einen Vertrag. Unitymedia hätte ich mir noch angetan (hatte ich in der alten Wohnung), über TC allerdings nur schlechtes gehört. Also liegt der Kabel-Anschluss in der Wohnung brach und TV + Internet kommt über VDSL50 von der Telekom mit Entertain, was im Endeffekt aber leider etwas teurer ist als es über Unitymedia wäre. Aber gut... immer noch wesentlich besser als (augenscheinlich) TC.
 
@RebelSoldier: Also ich bin mit TC zufrieden, seitdem sie ihre Tarifstruktur angepasst haben (vorher hatte ich DSL, weil die Mondtarife von TC nicht zumutbar waren). Ich nutze den Anschluss allerdings nur für Internet, keine Ahnung wie es mit Telefonie und TV aussieht.
 
@hhgs: Du vergisst nur, dass es in fast allen Fällen so ist, dass man den Kabelbetreiber sowieso nicht wählen kann. Von daher wäre es eben nur ein Wechsel von einem Zwangs-Betreiber zu einem anderen geworden. Die halten nur einen Bewerber am Markt klein. Wir hatten TC, als wir noch in Berlin gelebt haben ... und es gab schon nettere Kontakte zu Telekommunikationsunternehmen in meinem Leben ... sowohl von der Kommunikation, der Service-Flexibilität, als auch der Preisgestaltung.
 
dafür aber preislich besser eigentlich bei kdg.. schade wäre gern weg von TC gekommen
 
@scary674: Kommt drauf an was man benötigt. Ich zahle bei TC dauerhaft 14,99 EUR pro Monat für Internet (16MBit/s down, 1MBit/s up). Mittlerweile kostet dieser Anschluss für Neukunden zwar 17,99 EUR, ist damit aber immer noch günstiger als das günstigste Angebot von KDG, bzw. vermutlich das günstigste Angebot für drahtgebundenes Internet überhaupt.
 
@eenemeenemuu: nur mal im vergleich... 100mbit kosten bei kdg nur 20.. und selbst nach zwei jahren nicht mal allzuviel mehr...
 
@scary674: Brauch ich aber nicht, wozu also mehr bezahlen? Übrigens kosten die 100MBit/s bei KDG bereits ab dem zweiten Jahr 39,99 EUR! TC hat etwas feiner abgestufte Angebote, falls ich doch mal aufstocken wollen würde. Der einzige Vorteil bei KDG wäre, dass sie im größten Paket 6 statt 4 MBit/s Upstream bieten (dafür "nur" 100 statt 128 MBit/s Downstream).
 
Sauerei das dass Kartellamt so ein Saftladen wie TeleColumbus am leben lässt.
 
schade, bei meinen Eltern hätte ich gern alles auf KD umgestellt, aber so lange TC bleibt, ist es keine Option... da Teile ich mit denen lieber nen DSL/Telefonanschluss... auch ne Win-Win-Situation... KD wäre für viele TC-Kunden wohl das Beste gewesen, was hätte passieren können... ich hoffe, dass KD jetzt den alternativen Weg einschlägt und entsprechend unterversorgte Gebiete ausbaut.
 
Kabel Deutschland ein Fall für sich. Im Zweifel gilt, solange man keine Probleme mit seinem Anbieter hat, wechselt man auch den nicht. Auch wenn ich bspw. die neuen AGB von KD für fragwürdig erachte.
 
Also noooooooch ist KD echt gut. Aber ich habe so das Gefühl, dass das Internet immer träger und ausfallfreudiger wird und coole TV-Sender haben die leider immer noch nicht, da ist SAT-TV um Meilen besser. Aus diesem Grund werde ich in meinem neuen Haus kein Kabelanschluss verlegen lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr