Bill Gates: 'Enttäuscht' von früherer Mobilstrategie

Der langjährige Microsoft-Chef Bill Gates hat in einem Interview frühere Fehler des von ihm mitgegründeten Unternehmens eingeräumt. Man habe in Bezug auf Smartphones "klare Fehler" gemacht und Innovationen vermissen lassen. mehr... Microsoft, Ceo, Bill Gates Bildquelle: Bill Gates Microsoft, Ceo, Bill Gates Microsoft, Ceo, Bill Gates Bill Gates

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer ist das nicht? =( Habe seit dem MDA immer wieder gehofft. Mir Geräte angeschaut. HTC HD und HD2 usw. Aber an das Iphone mit iOS kam lange nichts ran. Erst Android hat vieles richtig gemacht... und Microsoft kommt nun leider fast schon zu spät...
 
@Kjuiss: Das HD2 und Windows Mobile waren eine verdammt geile Kombination!
 
@coxjohn: war noch eins der besseren. Ja =)
 
@Kjuiss: Nutze ich auch heute noch mit Android ;)
 
@coxjohn: noch besser ist die Kombination HTC HD2 und Android.
 
@shriker: zur zeit des hd2 sicher nicht, android konnte damals vergleichsweise wenig bis nichts.
 
@0711: Schwachsinn. Als Android für das HD2 geportet wurde gab es bereits 2.3 und das war Ende 2010
 
@rancor187: dir ist aber klar dass, das hd2 da schon ein jahr auf dem markt war und die nachfolger bereits verfügbar? edith grad noch mal nachgeschlagen, von einer verfügbarkeit von 2.3 auf dem hd2 kann man erst anfang 2011 sprechen
 
@Kjuiss: Ich bin mit dem HD2 heute noch sehr zufrieden und sehe auch keinen Grund ein neues Handy zu kaufen. Auf Android habe ich bis lang verzichtet, da das Windows Mobile für meine Zwecke alle Programme, die ich brauche integriert hat. Außer TomTom muss ich nichts nachinstallieren. Wirklich zu gut, dass kaum einer Interesse an Windows Mobile hat, so kann ich getroßt auf einen Virenscanner verzichten ;)
 
Bill, du fehlst an der Spitze...
 
Wenn man an die Bedienung und das uneinheitliche fummellige WindowsMobile denkt ist das kein Wunder das das nichts für die breite Masse war. Im Vergleich war mein Palm Treo besser als mein WinMob Smartphone.
 
@Rabenknecht: erstmal das und, dass man viel zu lange noch rein auf der Business-schiene gefahren ist und nicht gesehen hat, wie sehr die normalen customer sowas haben wollen
 
@Slurp: das lag aber auch an den preisen für mobiles internet
 
Wenn Windows 8 wirklich für MS "der Schlüssel der Zukunft ist", dann hat Microsoft ein Problem. Ein sehr, sehr großes Problem.
Zu dem fast unmöglichen Aufholen im Mobilbereich gegenüber der etablierten Konkurrenz kommt dann noch der Absturz im Desktopbereich. Die haben sich in eine sehr unangenehme Situation gebracht.
Selbst schuld, wenn man schon während der Betaphase auf seine Kunden nicht hört und einfach gegen den Willen der Nutzermehrheit weiter drauf los "metrofiziert". Mein Mitleid hält sich in Grenzen, obwohl ich seit Jahrzehnten MS Software nutze. Ignoranz wird auf Dauer bestraft, das bekommt MS die nächste Zeit zu spüren, falls da nicht jemand noch rechtzeitig die Notbremse betätigt und W8 in seiner derzeitigen Form in den Gully tritt.
 
@chronos42: Absturz ist sicher nicht das richtige Wort, aber die Bedienung von Win8 nähert sich mehr und mehr OSX und Linux an, weswegen diese bei einem möglichen Umstieg attraktiver werden. Die größte Konkurrenz kommt mit Win7 aber immer noch aus dem eigenen Haus.
 
@Johnny Cache: Wo nächert sich Windows 8 Linux oder OSX an?
 
@shriker: Der Bedienkomfort hat mit Win8 wie schon bei den Versionen zuvor deutlich abgenommen, weswegen zumindest für mich die ebenfalls alles andere als komfortabel zu bedienenden OSX und Linux-Derivate langsam aber sicher attraktiv werden. Das einzige was mich vor ein paar Wochen von einer Testinstallation von OSX abgehalten hat war die fehlende Unterstützung meiner Radeon HD7770, aber das dürfte sich wohl vermutlich schneller geben als die Designschwächen von Win8.
 
@Johnny Cache: Über 8 wird viel gestritten, deswegen sage ich da mal nichts zu, aber Windows 7 ist bedeutend besser bedienbar als XP.
 
@Johnny Cache: Hast du jemals ernsthaft eine Linux-Distro verwendet die größer als 200mb war? wo sind denn deiner Meinung nach die Fehler in der Oberfläche?
 
@Knerd: Ich wüßte nicht was die Nachfolger von 2000 bzw. XP besser gemacht haben sollten. Letztendlich haben sie nur die GUI etwas aufgehübscht und an einigen Stellen zusätzliche Dialoge eingefügt, welche erst weggeklickt werden müssen bis man zu dem altbekannten mit den eigentlichen Einstellungen vordringen kann.
 
@Johnny Cache: Das Startmenü von Windows 7 ist um Längen besser als das von XP ;)
 
@Johnny Cache: Du machst hier einen großen Fehler, denn du vergleichst nur das Aussehen, aber nicht die Funktion dahinter.
Ja, vom aussehen her, die Aero-Funktion mal abgesehen, hat sich von Windows 95 - Windows 7/8 (wenn man nur den Desktop benutzt) nicht viel verändert. Außer, dass die sich Farblich einwenig verändert haben. Aber die Algorithmen sind verbessert worden, beschleunigt worden. Mehrkern Prozessor fähig gemacht, Arbeitsspeicherbenutzung vergrößert. Diese Sachen wurden zwar auch bei XP noch nachgeführt, aber es war nicht Nativ im Code vorhanden. Und alles ist nun einmal schlechter, wenn es erst nachgerüstet werden muss. Dann "an einigen Stellen zusätzliche Dialoge eingefügt, welche erst weggeklickt werden müssen" müsstest du Linux ja hassen. Diese Dialoge dienen deiner Sicherheit, man kann sie aber auch einfach wegklicken und dann sich über den Virus freuen...Bei Linux ist das übrigens das gleiche. Das Startmenü ist optimiert worden und der Schritt von XP zu vista war schon ein großer, denn nun konnte man einfach den Windows button klicken und die anfangsbuchstaben des Programms. Selbst Ordner etc wurden darunter gefunden. Wenn man weiß wie, kann man mit Windows 8 optimierter arbeiten. Nur wenn man gleich mit einem haß dadrauf loszieht, weil leute, die sozusagen Neuerungen nicht mögen, es schlecht ansehen, kann man kein System, egal welches, als gut empfinden. Überlege darüber mal nach. Gruß
 
@chronos42: warum wird win8 immer an den kacheln festgemacht? wer die nicht nutzen will braucht das auch nicht.
 
@xanax: Bist du während der Diskussionen um W8 die letzten Monate im Koma gelegen? Anders ist die Frage nicht zu erklären.
Wie oft soll noch darüber diskutiert werden, dass das Bedienkonzept auf dem Desktop Unfug ist und sich der Quatsch nicht vollständig entfernen lässt.
 
@chronos42: Du hast vollkommen Recht (Bedienkonzept auf dem Desktop mehr als Unfug + lässt sich nicht entfernen). Trotzdem nutze ich die Kacheln wie xanax überhaupt nie.
 
@chronos42: Es ist zwar nicht entfernbar, aber man brauch es auch nicht zu nutzen. Es ist sozusagen ein nettes Feature für die, die solch ein Monitor haben. Wenn es aber nach eurer Meinung geht: Warum haben wir überhaupt Innovationen? Lassen wir es doch so, wie es vor 10 Jahren war...
Ich habe auch kein Touchdisplay und benutze nicht eine Kachelapp. Dennoch ist die Funktionsweise des Startmenüs genauso wie unter 7 und meines erachtens, wegen dem ganzen Bildschirm, besser. Gruß
 
@Forster007: Eine Innovation muss sinnvoll für den Nutzer sein. Metro auf dem Desktop ist sinnlos und damit keine brauchbare Innovation. Man sollte nicht Innovation mit Designschrott verwechseln. W8 könnte so gut sein, wenn man bei der Installation Metro und Apps komplett und rückstandsfrei abwählen könnte. Die Metro "Innovation" haben wir nur deswegen, weil MS unbedingt das Design auf dem Desktop an das Design seiner bis jetzt erfolglosen Mobilsysteme anpassen will. Mit der Folge, dass die Mobilversionen derzeit weiterhin erfolglos bleiben und die Desktopuser eine totale Stuss-Oberfläche verpasst bekommen haben. Tolle Innovation....
 
@chronos42: falsch. Du hast mein Beitrag nicht verstanden. Denn das System wird nicht aufgehalten durch die Möglichkeit der Apps. Dennoch ist noch ein vernünftiger Desktop vorhanden, den man auch nutzen kann, aber nicht muss. genauso muss man die Apps nicht benutzen, oder wär zwingt dich hier? Selbst alte Rechner laufen, die schon mit XP so ihre Probleme hatten, mit Windows 8 genauso flüssig (eigene Erfahrung -> Nur wurde die Grafikkarte nicht mehr unterstützt, auch keine Unterstützung mehr vom Grakahersteller) oder ruckelig wie XP. Innovation ist eine Neuentwicklung, die aber nicht für jeder Man sinnvoll sein muss. Das Metrozeug ist für einen Touch sehr gut, nur das Touch sich noch nicht im Desktop so weit durchgesetzt hat. Ich erinnere mich noch an Zeiten, als der Schritt von windows 3.1 zu Windows 95 ging. "Das Startmenü ist doch schlecht" ist damals durch die Runden gegangen. Heutzutage wollen alle dieses Startmenü wieder haben. Wieso hatten sie dann aber solche Probleme am Anfang damit??? Außerdem, nur weil du oder ein paar andere, es nicht für gut oder wichtig ansehen, muss es dann für andere unwichtig sein? Also dann auch keine Innovation??? Wenn du es für Sinnlos erachtest, dann ist das deine Meinung und du musst es ja auch nicht benutzen. Aber du Entscheidest dann auch für andere... Microsoft hat hier (Tabletmäßig sieht es anders aus) einen Guten weg eingeschlagen, dass sie den Desktop nicht aufgegeben haben und die Metzroapps als Zubehör/nettes Feature für den, der es nutzen möchte, anbietet. Gruß
 
@Forster007: Ja, schon klar, ich habe deinen Beitrag nicht verstanden. Das Standardargument, wenn die Argumente ausgehen. Warum Metro und Apps die Bedienung negativ beinflussen wird schon seit Monaten dargelegt, es ist mir schlichtweg zu blöde, das zum 10000ten mal wieder zusamenzufassen und darüber zu diskutieren. Das einzige, was mich interessiert ist die Reaktion von MS. Einsicht oder stur weiter den Irrweg gehen. Mal sehen, für was sie sich entscheiden. Im Gegensatz zu MS habe ich Zeit, ich muss mir die nächsten Jahre kein neues BS zulegen. Wenn MS nichts mehr an mich und an viele, die das genau so sehen, verkaufen will....ok, deren Entscheidung. Ob das aber eine gute Geschäftsidee ist bleibt abzuwarten.
 
@chronos42: Wenn du ihn verstanden hättest, dann wäre re:14 von dir nicht gekommen: Hautknackpunkt war nämlich: Die eigene Meinung, aber das habe ich ja auch schon in re:16 erläutert. Dein Letzter Beitrag ab "Das einzige, was mich...." ist in Ordnung, weil du hier klar stellst, dass es deine Ansicht ist und nicht die Allgemeine. Wobei man auch bei einer Ansicht aufpassen sollte, wenn man Argumente bringt, die sollte dann zumindest auch stimmen. Beispiel: Windows 8 hat kein Startmenü mehr" -> diese Aussage wäre falsch. Wenn man aber schreiben würde "Windows 8 neues Startmenü finde ich nicht sehr gut" dann wäre die Aussage richtig. Ich hoffe nun ist es klarer geworden. Gruß
 
@Forster007: Nein, es geht nicht NUR um das fehlende Startmenue. Ich weiß nicht, was ihr immer mit dem Startmenue habt, das ist nur ein Punkt von vielen, wenn auch kein unwichtiger. Aber wie schon geschrieben, das wurde alles bereits in aller epischen Breite diskutiert, hier gibt es nichts neues mehr zu sagen. Das Thema ist durch. Jetzt ist MS dran, da wieder irgendwie die Kurve zu kriegen.
 
@chronos42: Und schon wieder ist mein Beitrag scheinbar nicht gelesen wurden. Vorallem die Beispiele am Ende. Da wäre dir aufgefallen, das dein erster Satz aus re:23 eine falsch aussage ist. Denn es gibt ein Startmenü in Windows 8. Klicke einfach mal mit der Maus in die unterste Linke Ecke oder benutze die Windows Taste. Und wenn man dann noch die Überschrift liest, dann liest man "Start". Von hier können nun die Apps oder Programme, je nachdem, was man angehängt hat, starten. Diese Funktion war auch schon in XP genauso vorhanden. Wenn du nach der Windowstaste einfach dein Programm mit der Tastatur (ob nun Bildschirm oder Hardware ist hier egal) eingibst, dann erscheint dieses Programm bzw. mit Ordnern etc. Das ist schon seit Vista so, nur dass es optimiert unter Windows 8 läuft und ein paar "ZUSÄTZLICHE" Funktionen bietet, die aber nicht genutzt werden müssen. Die einzige Veränderung ist die Ausschaltung. Die ist hier nicht mehr zufinden. Aber das ist von Windows ja gewollt, weil sie möchten, dass der Einschaltknopf auch als Auschaltknopf benutzt wird, so wie es bei den Mobilen geräten der Fall ist, und auch bei Windows 3.1 (Früher weiß ich es nicht) so war, auch wenn bei Windows 3.1 noch ein Schritt mehr vorher gemacht werden musste. Wie du nun erkennst, gibt es das Startmenü noch sehr wohl, nur es hat vom Aussehen her ein komplett überarbeite Version bekommen. Ob man die nun gut oder schlecht findet, kann jeder für sich entscheiden, aber zu behaupten, es gäbe es nicht mehr... Gruß
 
@Forster007: Ich gebs auf....
 
@chronos42: Um dich mal zu zitieren: "Das Standardargument, wenn die Argumente ausgehen."... Gruß
 
@Forster007: Das Standardargument, wenn der Diskusionspartner am Thema vorbei argumentiert. Ich habe es drei mal versucht, jetzt reicht es.
 
@Forster007 und Alle: DAS ist aber genau mein Problem, was zumindest ich und ich denke auch viele andere mit Win8 habe. Metro, neu, aber geschenk;. Startmenü, kein Thema, mit beidem, selbst wenn es einem nicht unbedingt, kommt man nach 1-2 Tagen klar. Kein Aero mehr? Über Geschmack lässt sich immer streiten. Bis zu diesem Punkt hast du Recht, Win 8 ist nicht so verkehr und sogar vielleicht besser. NUR... du hast es ja selber geschrieben: "Drücke die Taste", andere schreiben"Startmenü? Nie verwendet, ich habe es schon immer in die Suche eingegeben". Der Bruch bei Win 8 ist nicht nur die Einbindung von Touch, nein, viel entscheidender ist für mich die verstärkte Nutzung der Tastatur und Abkehrung von der Maus. (Warum haben z.B. Metroapps kein kleines "x"? Stattdessen dieses "runterziehen" mit der Maus oder dann doch eine Tastenkombination. Und obwohl ich es nicht vermisse, das Startmenü war auch für die Maus gedacht). An einem Punkt muss ich Jonny Cache Recht geben, der Vergleich mit Linux. (Vorsicht, das folgende enthält einige Vorurteile über Linux) Ich finde es schon seltsam, dass wenn man eine MS Windows 8 Tastatur kauft, eine der Sondertasten die Systemsteurung öffnet. Nach der Win8 Installation konnte ich alle meinen ODBC Datenquellen Einstellen, aber kein Programm über die Metroüberfläche deinstallieren. Maus in die rechte obere Ecke, da kann man höchstens sein Leid "Teilen". Nein, in der Summe ist für mich Metro und Touch nicht das Problem bei Windows 8, ich gehe immer noch davon aus, dass es spätestens zu Weihnachten kaum noch TFTs ohne Touch geben wird, und ich finde das sogar gut, nur wie sieht Windows 8 aus Sicht eines "Otto Normal" Nutzers aus? Überall kann man irgendwas Einstellen, (an entscheidenden Punkten wie z.B. einer Metroapp dann aber doch nicht), die Benutzerfreundlichkeit und Benutzereinfachheit ist auch irgendwie zurückgegangen und der Begriff "rundes Gesamtbild" fällt mir bei Win8 auch nicht ein, das Wort "Zusammengeschustert" schon eher.
 
@Lastwebpage: Jap, das ist einwenig unübersichtlich. Aber: hast du mal ein rechtsklick auf die zu deinstallierende App gemacht? Hier kannst du die jeweilige App deinstallieren. Aber ich gebe dir hier recht, manches ist für den ersten Blick nicht sehr intuitiv, sondern muss erst nachgelesen oder durch ausprobieren herausgefunden werden. Aber, dass Windows 8 vermehrt für Tastatur programmiert worden ist, kann ich so nicht ganz nachvollziehen. Sondern, es ist an die Fingersteuerung angepasst, zumindest, wenn man die Appversionen nutzt. Denn hier geht das durch einfaches Streichen die Apps zu beenden. oder am Bildschirm irgendwo anders anzudocken. Aber das ist halt nicht so intuitiv, sondern man muss es halt wissen. Bei den Optionen kommt es auf die App an, und wie die Programmiert ist. Da gibt es gute, sowie schlechte Apps. Wie bei IOS, Android oder Windows Phone. Gruß
 
@Forster007: Will ich ja nicht unbedingt gleich deinstallieren, aber viele Nutzer, denke ich, würden wohl einen Rechtklick machen, wenn sie die Einstellungen für eine App suchen. Das ist für mich genau das selbe wie das kleine "x", um eine App zu schließen. Es hätte ja wohl kaum einen gestört zusätzlich die "klassische" Mausbedienung in Metro zu haben.
Tastatur? Also wenn ich mich hier auf WF so umsehe wie viele Win 8 verwenden und Anwendungen starten in dem sie die Windows Suche verwenden, anstatt auf der Metroapp zu suchen, und in einigen MS-Hilfen steht auch man sollte die Suche verwenden, glaube ich schon dass es von MS so angedacht ist die Suche, und damit dann auch die Tastatur, häufiger zu verwenden.
 
@chronos42: [re:14] Sehe ich ganz genauso. Microsofts Intentionen könnten offensichtlicher kaum sein.
 
@chronos42: So, du verlangst also allen Ernstes, dass die Leute jetzt endlich die Schnauze halten und deine Ansicht bezüglich der Bedienbarkeit von Windows 8 als endgültig, in Stein gemeißelt und "die einzig wahre" akzeptieren? Ziemlich unverschämt von dir, wenn ich das mal anmerken darf.
 
@xanax: Jap, leider verstehen dieses nicht viele, das es nur ein Feature ist, was man ja nicht zwangsweise nutzen muss. Gruß
 
http://www.duden.de/rechtschreibung/verabsaeumen

Krasse Sache. Hab ich heute zum ersten Mal in meinem Leben gelesen. Und ich bin Philologe.

Unabhängig davon ist so eine realistische Weltsicht, die kleinere Töne anschlägt, wesentlich sympathischer als die überhebliche herausposaunte Perfektionismuslüge so manch anderer Unternehmen.
 
@pool: Sympathiasche Worte :9
 
Offtopic: Habe Bill Gates noch nie so gepflegt gesehen...
 
@AlexKeller: Ich hab ihn noch nie ungepflegt gesehen
 
Späte Einsicht, denn nicht nur bei Smartphones hat Microsoft den Zug verpasst, schon bei XP-Tablet Edition hat man nur Murks an den Kunden geliefert!
 
In einigen Jahren wird auch Herr Gates erkannt haben, dass Windows 8 und Modern UI der falsche Weg waren.
 
@Memfis: Nein. Es war nicht der falsche Weg, sondern "der Markt war noch nicht dafür bereit".
 
@Memfis: bezweifel ich, an Win8 gibt es sicherlich noch Detailverbesserungen (die mit Blue kommen werden), Modern UI ist für mich aber absolut gelungen. Das das Designkonzept anklang findet sieht man auch in immer mehr anderen Bereichen/Designs die sich an ModernUI und der Kacheloptik orientieren.
 
@Memfis: Windows 8 nicht, das ist eine gelungene Weiterentwicklung von Windows 7, lediglich die Modern UI war ein schlimmer Fehler und gehört abgeschafft.
 
@doubledown: Aber Modern UI ist überall in Windows 8 präsent? Also ist Windows 8 Mist.
 
@Memfis: Nein, unter der Haube ist Windows 8 richtig gut. Ich nutze es auch nur im Desktop, von daher bekommt man von der grausigen Modern UI ja zum Glück nichts mit. Für Smartphones und Tablets wäre es besser, wenn sie wieder zu den bewährten Icons mit frei wählbarem Hintergrundbild zurückkehren würden. Machen wir uns nichts vor: Der einzige Grund, warum die Modern UI überhaupt existiert, ist, um etwas grundlegend "anderes" zu haben als die Konkurrenz. Die UI sieht aber nur anders aus und bietet keinen Mehrwert - im Gegenteil, sogar.
 
@doubledown: @xanax: Ich zitiere mal chronos42: "Bist du während der Diskussionen um W8 die letzten Monate im Koma gelegen? Anders ist die Frage nicht zu erklären. Wie oft soll noch darüber diskutiert werden, dass das Bedienkonzept auf dem Desktop Unfug ist und sich der Quatsch nicht vollständig entfernen lässt." Heißt: Man kann es einfach "nicht nutzen". Überall kriegt man Metro zu sehen. Auch auf dem Desktop.
 
@Memfis: Schon mal die Oberfläche auf einem Tablet probiert? Hab ein Hybrid und bin fast nur auf Metro unterwegs.
 
@Matti-Koopa: Mag sein, dass das Konzept auf Smartphones und Tablets funktioniert, aber nicht auf Desktop-Rechnern.
 
@Memfis: Hab W8 jetzt seit 4 Monaten auf dem Desktop und keinerlei Probleme damit. Die Verbesserte Performance beim Start etc will ich nicht mehr missen. Ich klicke nach dem Start einmal auf die Desktop Kachel danach ist für mich auf dem Desktop fast alles wie vorher - wo ist das Problem? Keiner zwingt mich auf dem Desktop die Metro Apps zu verwenden.
 
@paris: Man könnte sicherlich noch mehr Ressourcen sparen, wenn man dieses Anhängsel entfernen könnte.
 
@paris: Ja hab ich mir auch gedacht. Keiner zwingt mich....
Aber das die dich aus dem Desktop in die ModernUI kicken wenn ich eine .pdf oder ein Video schauen will.... - also erst einmal die Standardprogramme anpassen, das durfte ich jetzt schon bei ein paar unbedarften Leuten machen. Ich bin Desktop Nutzer, ergo erwarte ich eine Desktop Umgebung. Das ist ja auch so sinnvoll wenn man mit einen Riesen Monitor eine .pdf vorgesetzt bekommt.
Sobald sich Windows 8 aus dem Desktop verabschiedet um irgendeine "APP" zu öffnen fühle ich mich so als ob mein workflow gestört wird. - mmn sollte MS bei Windows 8 einiges nachbessern.
 
@Mr.2double3: Bei den Standardprogrammen gebe ich dir da sicher recht, könnte man im DesktopMode per Standard so machen das dann auch eine DesktopApp aufgeht. Ist aber sehr leicht Änderbar und aus meiner Sicht auch für nicht erfahrene Anwender machbar.
 
@Memfis: auf desktop-rechnern brauchst du die kacheln ja nicht nutzen. mache ich auch nicht.
 
@Memfis: ---"Mag sein, dass das Konzept auf Smartphones und Tablets funktioniert, aber nicht auf Desktop-Rechnern." --- Dem widerspreche ich. Ich arbeite mittlerweile mehr mit meinem Stifttablet als je zuvor, vor allem auch in nichtgraphischen Anwendungen und neuerdings unterstützt durch ein W8-Touchpad mit Gestensteuerung. Das ist unbestritten eine Umgewöhnung, aber sie lohnt. Zudem beschleunigt die direkt im Startschirm mögliche Texteingabe selbst solche Sachen wie die Systemverwaltung, ganz abgesehen vom Programmstart. Es lohnt sich, sich damit zu beschäftigen, auch wenn man an ein paar Stellen erst mal umdenken muss und zwischendrin vlt auch mal genervt ist.
 
@Memfis: Wo geht es hier bitte um Desktop-Rechner? Weder in der News noch bei Metro geht es um diese. Außer du hast dort einen Touchscreen-Bildschirm. Auf Desktop-Rechnern ist Metro nur ein individuelleres Startmenü und kann sonst eigentlich ganz ignoriert werden. Imo reicht auf Desktop-Rechnern auch Windows 7. Aber auf Smartphones und Tablets ist es unglaublich praktisch.
 
@Memfis: Du bist einer der Leute, die einfach nicht weit genug denken bei diesem Thema. Wer das Kachel-UI schon auf Tablets und Smartphones genutzt hat, weiss wie gut das dort funktioniert. Ich möchte z.B. mein WP8-Telefon nicht mehr eintauschen. Dass ich - wenn ich es möchte - eine gleichartige Oberfläche auf meinem Desktop habe, ist nur hilfreich. Und der Schritt in die bekannte Desktop-Oberfläche ist so einfach, dass ich es auch dem durchschnittlichen Schimpansen aus dem nächsten Zoo diese zutraue. Die langfristige Strategie von Microsoft gilt einem übergreifenden Ökosystem. Und da passt Win8 perfekt rein, da es für beide Welten bedienbar ist. Man muss sich etwas anpassen ... aber nur etwas. Wer da noch immer rummeckert ... den kann ich nicht verstehen. Win8 ist genauso und besser bedienbar, als es Win7 war. Wo soll also das Problem sein? Der ein Knopf, dass man auf dem Desktop landet? Die Situation, dass das Startmenü nun anders ausschaut? Wer sowas ins Felde führt, zeigt doch nur, dass die Flexibilität ein nicht sonderlich ausgeprägter Wesenszug ist. Ein wirklichlicher Grund für solch massive Kritik ist es aber nicht.
 
@Memfis: Metro /Modern UI finde ich gut und ich könnte mir sogar einen Touch-TFT vorstellen zu kaufen, blos leider passt da für mich einfach nicht viel zusammen, irgendwie ein Flickenteppich.
(Ich könnte mir sogar Desktop-PC ohne "Desktop" vorstellen, und fände dass, wenn es gut gemacht ist, vielleicht sogar ganz gut)
 
Die brauch doch nur mal in einigen der vielen IT-Foren stöbern um den Mangel Innovationen aufzufüllen.
 
@MR.SAMY: Da ist das Problem imho de Deutungshoheit, die sich ITler gerne zumessen und einem anschliessend erklären, wie gut das und das bereits seit 10 Jahren mit Linux funktioniert. Dem gegenübergestellt sei, dass die entscheidenden Innovationen bei Apple z.B. von Leuten kamen, die keine ITler sind, sondern einen anderen Zugang haben. Abgesehen davon hat W8 auf Systemebene eine ganze Menge an Innovationen zu bieten, allein was z.B. die Sicherheit des Systems oder die Verwaltung und Organisation von Massenspeichern angeht. DA redet anber i-wie keiner drüber.
 
@MR.SAMY: Eine wirkliche Innovation in diesem Feld ist etwas, das von einer großen Masse an Nutzern genutzt wird und vor allen Dingen genutzt werden WILL. Ein paar zehntausend IT-affine Personen nützen da gar nix ... es müssen Innovationen sein, die das Potential haben Millionen von Kunden anzulocken. Da hat Apple z.B. mit iTunes einen der größten Würfe der letzten Jahre gemacht. Auf diesem Feld fehlt es Microsoft ... die haben sich eher zu viel auf IT-Foren herumgetrieben, als wirkliche Spezialisten am Ohr des Kunden gehabt zu haben, um geheime Wünsche zu erkennen, die man ggf. technisch erfüllen kann ...
 
Hilfe, die Österreicher kommen! ;-) Vielen Dank WF, mal wieder was gelernt. Das "verabsäumt" im Artikel hat mich veranlasst, mal danach zu googeln, weil ich dieses Verb im Leben noch nie gehört oder gelesen habe.
Aber es gibt dies tatsächlich, laut Duden Österreichisch: verabsäumt
Deutsch: versäumt.
 
@Bengurion: also nach dem link aus [o5] scheint das völlig korrektes deutsch zu sein http://www.duden.de/rechtschreibung/verabsaeumen
 
@0711: Da steht aber "schwaches Verb" ^^
 
@0711: Hab ich was anderes behauptet? Aber erstens steht im Duden "Papierdeutsch", zweitens scheint es in Österreich tatsächlich üblicher gebraucht zu werden als in Deutschland, trotzdem bleibt es korrektes Deutsch, genauso wie "das Joghurt" und "das Cola".
Aber damit wir es nun ganz genau wissen:
Infinitiv Präsens

verabsäumen

Partizip

Präsens
verabsäumend
Perfekt
verabsäumt

Indikativ

Präsens
ich verabsäume
du verabsäumst
er/sie/es verabsäumt
wir verabsäumen
ihr verabsäumt
sie/Sie verabsäumen
Präteritum
ich verabsäumte
du verabsäumtest
er/sie/es verabsäumte
wir verabsäumten
ihr verabsäumtet
sie/Sie verabsäumten
Futur I
ich werde verabsäumen
du wirst verabsäumen
er/sie/es wird verabsäumen
wir werden verabsäumen
ihr werdet verabsäumen
sie/Sie werden verabsäumen

Imperativ

verabsäume
verabsäum
verabsäumen wir
verabsäumt
verabsäumen Sie

Konjunktiv I

Präsens
ich verabsäume
du verabsäumest
er/sie/es verabsäume
wir verabsäumen
ihr verabsäumet
sie/Sie verabsäumen
Futur I
ich werde verabsäumen
du werdest verabsäumen
er/sie/es werde verabsäumen
wir werden verabsäumen
ihr werdet verabsäumen
sie/Sie werden verabsäumen

Konjunktiv II

Präsens
ich verabsäumte
du verabsäumtest
er/sie/es verabsäumte
wir verabsäumten
ihr verabsäumtet
sie/Sie verabsäumten
Futur I
ich würde verabsäumen
du würdest verabsäumen
er/sie/es würde verabsäumen
wir würden verabsäumen
ihr würdet verabsäumen
sie/Sie würden verabsäumen
Zusammengesetzte Zeiten Einfache Zeiten

Infinitiv Perfekt

verabsäumt haben

Indikativ

Perfekt
ich habe verabsäumt
du hast verabsäumt
er/sie/es hat verabsäumt
wir haben verabsäumt
ihr habt verabsäumt
sie/Sie haben verabsäumt
Plusquamperfekt
ich hatte verabsäumt
du hattest verabsäumt
er/sie/es hatte verabsäumt
wir hatten verabsäumt
ihr hattet verabsäumt
sie/Sie hatten verabsäumt
Futur II
ich werde verabsäumt haben
du wirst verabsäumt haben
er/sie/es wird verabsäumt haben
wir werden verabsäumt haben
ihr werdet verabsäumt haben
sie/Sie werden verabsäumt haben

Konjunktiv I

Präteritum
ich habe verabsäumt
du habest verabsäumt
er/sie/es habe verabsäumt
wir haben verabsäumt
ihr habet verabsäumt
sie/Sie haben verabsäumt
Futur II
ich werde verabsäumt haben
du werdest verabsäumt haben
er/sie/es werde verabsäumt haben
wir werden verabsäumt haben
ihr werdet verabsäumt haben
sie/Sie werden verabsäumt haben

Konjunktiv II

Präteritum
ich hätte verabsäumt
du hättest verabsäumt
er/sie/es hätte verabsäumt
wir hätten verabsäumt
ihr hättet verabsäumt
sie/Sie hätten verabsäumt
Futur II
ich würde verabsäumt haben
du würdest verabsäumt haben
er/sie/es würde verabsäumt haben
wir würden verabsäumt haben
ihr würdet verabsäumt haben
sie/Sie würden verabsäumt haben
 
Windows mobile war schon immer Schei##e. Windows 8 ist von Anfang an Schei##e. Die Kacheln sind Oberschei##e. Das Fullscreen-Handling (Kioskmode) diverser Apps ist erstrecht behämmert. Die Art und Weise der Bedienbarkeit (Usabilität) ist dilettantisch realisiert im Vergleich zu dem wie man ein iPhone bedienen kann.
Die Steuerung eines iphone/iPad ist schlicht genial.
Alles andere hinkt da leider immer nur hinterher , versucht zu imitieren aber wirds niemals erreichen oder gar überholen. Weil die anderen IT-Unternehmen nur Hohlköpfe, Linkshänder und Plattfüßer da haben wo Apple Genies hat. Punktum.
 
Also ich fand Windows Mobile besser, als das was da jetzt ist. Windows Mobile war ja noch wenigstens ein cooles OS. Mit der heutigen Hardware wäre das sicher noch besser. - Ja, ist nur meine eigene Meinung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles