Südkorea: Erpressung von Sex-Chattern nimmt zu

Die Polizei in Südkorea hat Internet-Nutzer davor gewarnt, sich mit völlig fremden Personen auf Sex-Chats via Webcam einzulassen. Daraus entstehen in zunehmendem Maße Erpressungs-Szenarien. mehr... Porno, Erotik, Porn, Erotisch, Pinup Bildquelle: Ttravelling The Cosmos Porno, Erotik, Porn, Erotisch, Pinup Porno, Erotik, Porn, Erotisch, Pinup Ttravelling The Cosmos

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
97.000 Dollar von nem student? nunja, da sucht man sich doch wohl eher betuchte personen aus politik und wirtschaft.
 
@DataLohr: Hab mich auch gefragt wo ein Student das Geld her hat. Aber vielleicht hat er das Video von ihr ja auch aufgezeichnet und selbst verkauft ;).
 
@Windows8: Oder er ist einer der Starcraft-Millionäre :P
 
Da hilft nur eins. Totale Ueberwachung der Videotelefonie
 
@-adrian-: xD
 
Dummheit tut eben weh.
 
@shriker: Sprichst du aus eigener Erfahrung? :D
 
@Sapo: worauf willst du hinaus?
 
@shriker: er fragt dich ob du das schon hinter dir hast^^
 
@freakymarek: nein hab ich nicht
 
Ich stelle mir gerade vor, wie das in Schweden ablaufen würde. Jemand wird erpresst und sagt: "Shit happens. Wir in Schweden sind lockerer und toleranter". In den USA wäre das natürlich ein Skandal. - Jeder weiß es, aber alle leugnen es. ;-)
 
@Kobold-HH: Na in Schweden würdest du als Kerl wahrscheinlich in den Knast kommen (Sexköplagen). Das ist ein Paragraph der besagt das das kaufen von sexuellen Dienstleistungen unter Strafe steht. Würde mich nicht wundern wenn sie das in Schweden auch so auslegen würden. Weil es soll ja Geld fliessen. Schwedische Gerichte haben in der Vergangenheit schon desöfteren absurde Urteile zu ungunsten von Männern gesprochen wo ganz klar ersichtlich war dass die Frau es nur zu sexuellen Handlungen hat kommen lassen um später Geld oder Sachwerte erpressen zu können.
 
@Kobold-HH: Ich darf dann mal an Julian Assange erinnern. Von wegen Schweden locker!
 
@Feuerpferd: Das ist leider Unsinn. Schweden geht mit dem Thema Sexualität viel natürlicher um. Der Fall Assange ist ja ein künstlich gehyptes Medienspektakel gewesen, was vor Gericht wahrscheinlich nicht standgehalten hätte, zumal die Klägerin nur auf Druck überhaupt eine Klage eingereicht hat und ihre Aussage, wie toll es doch mit Assange war, schnell aus Twitter zu löschen versucht hatte. @Traumklang: Sex für Geld mag vielleicht in Schweden nicht erlaubt sein, doch ist die "erotische Handlung" ja OHNE Geld zustande gekommen und soll nun zu Zahlung ERPRESST werden. Nicht der Erpresste ist hier straffällig geworden!
 
...wie lange es wohl dauert, bis die Asiatische-Webcam-Sex-Erpressungs-Masche (übrigens: netter Aufmacher für Bild.de) in Deutschland angekommen sein wird? xD
 
Darum: Videochats nur mit Personen, die ich wirklich kenne. Alles andere ist dumm.
 
@Karmageddon: So pauschalisieren kann man das nun auch nicht. Chat-Roulette kann zu Unterhaltungszwecken doch auch ganz lustig sein.
 
@der_Dummschwätzer: ..oder 'n Anruf beim Serviceprovider via VideoChat ^^
 
@Karmageddon: Oder die Cam so einstellen, dass der Kopf nicht zu sehen ist und so wenig wie möglich Sachen im Hintergrund zu sehen sind, die einen verraten können.
 
Sorry, aber jeder der sich nackt ins Netz stellt, muss mit nem gewissen Risiko leben. Warum nicht jemand im echten Leben kennen lernen und was da passiert bleibt zwischen Person a und Person b?
Wer sich vor fremden Leuten im Netz auszieht kann wohl kaum zu schüchtern sein jemand auf ein Getränk in ner Bar einzuladen.
 
@borizb: Ne, im RL kann man eine Ohrfeige bekommen und Geld ausgeben für nichts.
 
@ephemunch: Ich kenn niemanden der geohrfeigt wurde weil er jemanden zu einem Getränk eingeladen hat und die 5€ kann man sicher auch verschmerzen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.