Suchmaschinen beginnen an Bedeutung zu verlieren

Die zunehmende Differenzierung von Webanwendungen, die auf die speziellen Bedürfnisse bestimmter Nutzerkreise abgestimmt sind, werden Meta-Angeboten wie allgemeinen Suchmaschinen zukünftig zu schaffen machen. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kommt auf Thema drauf an wenn ich was wissen will benutz ich Google, wenn ich was kaufen will meist Amazon....
 
@shriker: ...und Wikipedia nicht vergessen! :-)
 
@Dr. Alcome: Ich denke in Zukunft werden es nicht nur die reinen, über Werbung finanzierten Suchdienste schwerer haben, sondern auch News-Portale. Da ALLE Internetseiten nur noch gegenseitig abschreiben (keiner betreibt mehr selbst Recherche!), benötigt man eigtl. nur noch die/eine News-App. Man muss die Portale auch nicht mehr direkt an-surfen.
 
@HirschHorst: Auch ein Grund wieso Google mit Google+ gestartet ist, die sehen das wohl auch in Zukunft eher so ablaufen als anders.
 
@Dr. Alcome: google bringt mich zu wikipedia hab noch nie die wiki suche verwendet^^
 
@DNFrozen: kommt bei mir drauf an. Wenn ich gerade anfange zu recharchieren, dann ist der erste weg über google. Wenn ich erstmal bei wiki bin, dann nehme ich auch die interne suche. Aber nur, um den Überblick zu bekommen. Wenn man es genauer wissen möchte, sollten auch noch andere Quellen mit einbezogen werden, als Wiki und dann ist google wiederum der bessere weg. Gruß
 
@Dr. Alcome: ich suche mit google in wikipedia da die interne suche nach meiner subjektiven Meinung grausam ist :)
 
Also wer bitte sucht denn ernsthaft auf Facebook nach Nachrichten, Guides, Sportergebnissen, Wissenswertem usw.?
 
@Rabenknecht: manch einer kriegt alle Infos die er möchte über Facebook. War aber allgemein abzusehen, dass es so kommt und Suchmaschinen etwas an Bedeutung verlieren werden.
 
@Rabenknecht: Die heutige Jugend und Einzeller!
Oder war das nicht das selbe? ;)
 
@Holotier: So wie die sich heutzutage im Bus/Kino/usw. geben finde ich sind Einzeller die angenehmeren Zeitgenossen.
 
@DerTürke: Das ist natürlich auch eine Tatsache. Aber mal ehrlich. Dieser ganze Stuss der da den ganzen Tag durch die Facebook Timelines rattert kann man doch nicht ernst nehmen.
Wer daraus vermeintlich wertvolle Informationen filtert tut mir ehrlich gesagt Leid.
Webfail und Konsorten kann man nun mal nicht als ernsthafte Informationen ansehen.
 
@Holotier: ^-^ keine Ahnung wie es in Facebook läuft, mein Konto dient nur für Gewinnspiele und Aggregation von Nachrichtendiensten und Portalmeldungen. "Freunde" hab ich nur 8 und die meisten von denen sind bei mir "Informationstechnisch" gesperrt.
 
@Holotier: Sagt das nicht jede "ältere Generation" über jede nachfolgende? "Die Jugend von heute!". Möchte wetten, das geht schon seit hunderten von Jahren so :-D. Allerdings macht mir die "Jugend von heute" irgendwie wirklich Angst, denn so einen digitalen und medialen Schuss vor den Kopf musste noch keine Jugend vorher erleiden.
 
@Pegelprinz: Naja ich bin Anfang 30 und sage das schon. Da sind so einige digitale Zombies bei wo ich mir nur noch an den Kopf fassen kann wie man solche Leute noch auf die Menschheit los lassen kann.
 
@Pegelprinz: "Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte. Die Jugend steht nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widerspricht den Eltern und tyrannisiert die Lehrer." - Sokrates^^
 
@Rabenknecht: es ist doch immer wieder spannend, wie gut man über Facebook das Wetter mitgeteilt bekommt: "unglaublich, jetzt schneit es", "ich hasse diesen verdammten Regen", "meine Zunge ist am Laternenpfahl festgefroren" etc. So schlecht ist das also gar nicht^^
 
@Rabenknecht: FB-Suche nach News: aha? Monika hat also ein Schinkenbrötchen gegessen... 22 Leute finden das gut.. Gut, dass ich nun informiert bin
 
@all: Also ich bekomme die neusten Infos zum Weltgeschehen über 9gag =) geht es sonst noch jemandem so?
 
@Kjuiss: Diese Frage... ähm... It's a trap! :D
 
Wie kann den Bing Wachstum erzielen? Ich finde Bing im Vergleich zu Google total schlecht.
 
@philip992: Das ist wirklich erstaunlich, dass sich dein Verhalten nicht unverzüglich auf die Messungen ausgewirkt hat...schon mal daran gedacht, dass Suchmaschinen-Anfragen nicht immer über www.google.de oder www.bing.de getätigt werden. Der Windows Phone-Markanteil soll gestiegen sein...vielleicht ist dies ein Faktor, der zum Wachstum beiträgt...wer weiß das schon so genau?
 
@philip992: Da denke ich hat wohl HirschHorst recht. Ausserdem nutzen viele Anwendungen in der Zwischenzeit auch Bing. Beispielsweise nützt Facebook bei jeder Suchanfrae (Beispielsweise bei Namensuche) die Bing Engine (natürlich nicht bing.com sondern Bing für Großkunden).
Meine Wetterapp die ich am Phone benutze, bekommt seine Ergebnisse auch über Bing.
 
Ich selber benutze zu 35% Google um meine Rechtschreibung zu überprüfen, 25% für Übersetzungszwecke, 20% News und 20% um wirklich was zu suchen :)
 
@Schrimpes: Duden.de kannst Online ganze Texte korrigieren lassen. ;)
 
@Edelasos: Windows 8 hat ein ganz nettes Feature, Rechtschreibfehler zu markieren/korrigieren - falls nur das gemeint war (Grammatik wird natürlich nicht geprüft)
 
@HirschHorst: Hat auch jedes OS vorher schon.
 
@Thaodan: Blödsinn. Um mal bei Microsoft zu bleiben: DOS 1.0 bis Windows 7 hatten es nicht. Und ich schätze auch, dass das bei anderen OS nicht viel anders aussieht. Unser HP-UX hier auf Arbeit kann das z. B. auch nicht.
 
@DON666: Ich habe auch nicht von Windows geredet, KDE und GNOME können dies seit Uhrzeiten.
 
@Thaodan: Dann hättest du deine Aussage weniger allgemein formulieren sollen. So erweckt das ja den völlig falschen Eindruck, Linux sei kurz davor, den Desktopmarkt zu übernehmen. (Ach ja, meintest du "Urzeiten"?) Nix für ungut... ;)
 
@Edelasos: Kommt nur mit zusammen gesetzten Wörtern nicht immer klar.
 
Bei mobilen Geräten werden keine herkömmlichen Suchmaschinen mehr verwendet? Hä? So weit ich weiß suchen iPhones und Android Geräte über Google, Windows Phone verwendet standardmäßig Bing. Das es nicht über die Webseite der Suchmschine, sondern eine mobile App geht ist klar. Aber die Suchmaschine dahinter ist doch in beiden Fällen die gleiche?
 
Vielleicht weil man bei so einer Suchanfrage wie "Philips 32pw8506/R12+Sendersuchlauf+ohne original Fernbedienung" erst mal 3 Seiten Verkaufsangebote findet und egal in welcher Suchmaschine. Das ganze Netz ist doch inzwischen ein Hort für Werbung geworden, früher waren es wenigstens Viagra und Süd-Ost asiatische Bräute, man konnte lachen. Will man etwas wissen gehe ich auf Wikipedia und recherchiere drum herum, bei Kaufinteresse gibt es einschlägige Portale. Google/Bing sind dann eher "erweiterte Suche". Erste Wahl nur wenn ich sonst keine Hoffnung mehr habe...siehe Beispiel
 
@DerTürke: deshalb kann man Suchergebnisse auch eingrenzen. Wenn d beispielsweise bei google oben auf "Diskussionen" klickst werden lediglich Foren Beiträge u.ä. Angezeigt. Also ich kann mit google gerade im technischen Bereich so gut wie all meine fragen beantworten, man muss Nur wissen, wie man suchen muss.
 
so ganz kann ich das nicht nachvollziehen. jede anfrage über eine app löst doch auch eine anfrage von der app ausgehend an die suchmaschinen aus.
 
@medienfux: Ja schon, aber die Google (usw) Ergebnisse werden gefiltert, die Werbung, die Google standardmäßig mitliefert, rausgeschnitten, so dass die nichts davon haben...
 
@medienfux: Oft bekommst du aber nur die Ergebnisse, keine Werbung in Form von Bannern etc. Z.B. bezieht die News-App unter Windows 8 ihre Infos von Bing. Das herkömmliche "Such-Geschäft" könnte gefährdet sein.
 
Vielleicht liegt´s an mir, aber ganz verstehe ich die News nicht. Da wird einmal vom "das Monitoring-Unternehmen" geschrieben und dann noch mal von "die Marktforscher". Hmmm? Fehlt da nicht irgendwas, z.B. der Name des Unternehmens?
 
Ist das nur mein empfinden, das die Google suche, seit dem Frühjahr schlechter geworden ist.
 
@wydan: vielleicht sind auch einfach nur deine sexuellen vorlieben/fetische spezieller geworden =D
 
@Kjuiss: jetzt wird's aber Zeit das ich mir einen Cookie Manager installier
 
Halte ich für typischen Käse, den selbsternannte "Marktforscher" produzieren, wenn der Tag zu lang ist.
 
Facebook als Suchhilfe? Dazu müsste ich erst mal gewillt sein Facebook überhaupt meine daten anzuvertrauen! Suchmaschinen bleiben nötig! Wenn auch nicht unbedingt Google...
 
Besteht eigentlich Internet nur noch aus Google und Facebook?
Manchmal erscheint es einem so.
Wo sind die "schoenen alten Zeiten" mit privaten Seiten wo jeder Wissen und interessantes mitgeteilt hat?
Heute in Facebook & Co kann jeder "Guten Morgen" schreiben, aber es war mal eine Zeit da musste man sich Muehe machen eine private WebSite zu machen, und da waren die Inhalte meisstens interessanter wie heute der Quatsch und meisstens war da auch keine Werbung so dominierend das man die (wie heute) Informationen erst zwischen der Werbung suchen muss.
Schade um die "gute alte Zeit".
Ich mag das heutige Internet nicht mehr.
Bin auch in keinem "Social Network" weil's zu anti-sozial ist (ich treffe Freunde live).
Ich benutze auch kein Google, da ich keine bezahlten "Such-Ergebnisse" haben will, sondern neutrale.
Aber es wird immer schwerer noch "gutes" Internet zu finden zwischen Google und Facebook.
 
@pmwarden: Also mit -amazon -idealo -preisroboter -geizhals -chip -facebook, ... in den Anfragen kommt man eigentlich wieder soweit wie vor 10 Jahren
Ich geb dir aber recht, das Niveau ist extrem abgeflacht, nicht das des Netzes sondern das des Teils der über die Top 10 Trefferlisten einfach erreichbar ist.
 
@pmwarden: Es hat auch sein Gutes, wenn nicht alle überall mitreden! Da sind Sammelbecken wie heise.de (wo sich jeder als Admin ausgibt) und Co. ganz hilfreich...kann man einfach meiden oder nicht ernst nehmen. Die "Insider-Seiten" gibt es ja immer noch. Man muss sie nur finden (und Englisch beherrschen).
 
Zusätzlich kommen noch andere Probleme dazu. Das URL Massensterben, das entfernen von urheberrechtlichen Inhalten aus dem Suchindex, ja, dann hilft dir dein proxy auch nicht weiter, weil dieser mindestens eine Adresse braucht - und das lokalisieren der Länder. Wir befinden uns schon lange nicht mehr im world wide web, sondern in der local german web arena. Webseiteninhalte die dir als deutscher nicht zugänglich sind, weil jegliche Länder ihre eignen Patente und Vertragsrechte veräußern, was dann bedeutet, dass mir auf jeder Webseite die ich besuche, Sido, Azad und Rosenstolz auf die Startseite gepuzzelt werden und wenn ich das nicht will und ne US Seite besuche, puzzelt die US Seite mir auch Rosenstolz Azad und Sido auf die Startseite, weil die wissen das ich nen deutscher bin und genauso wie mit der Werbung nun auch Kontentinhalte an die jeweilige Landessprache angepasst werden. Das finde ich nicht so geil und such dann andere US Seite, wo dann bei jedem Video oder Inhalt steht, dass ich als deutscher diesen Inhalt nicht ansehen darf. Tja dann komm ich doch glatt auf die Idee nen Proxy zu nehmen aber dann habe ich das Problem das bei sämtlichen Konten wie Google plötzlich meine real Telefonnummer eingefordert bzw. angeben muss, ohne diese dürfte ich mich nicht mal einloggen und die Sachen benutzen. Und ja, google kann anhand der Smartphone Bewegungsdaten und Verfizierung nicht feststellen dass ich vieleicht doch nicht aus Arizona USA stamme, wie es mein Proxy vortäuscht? Prima - Suchmaschinen bringen mir immer weniger meine Meinungsfreiheit zu wahren bzw. das Problem ich kann mir nicht mal mehr eine unabhängige Meinung bilden, weil alles andere ausser Sido, Azad und Rosenstolz - was ich zu hören und zu sehen habe unter dem Schutzmantel Urhebrrecht gesperrt wird. Wecome in local german web - und weshalb sollte ich nun eine Suchmaschine benutzen? um neue Artikel und mediainhalte zu finden, die dann für deutsche Nutzer des Webs gesperrt sind?
 
Was mich ja stört ist die Entwicklung das URLs immer Kryptscher werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles