Rasantes Skype-Wachstum schadet der Telefonie

Der mittlerweile zu Microsoft gehörende Voice-over-IP-Anbieter Skype setzt seinen Höhenflug fort und konnte im Vorjahr einen Anstieg seines Traffics um 44 Prozent verzeichnen. Damit hat man bereits ein Drittel des internationalen Telefonverkehrs ... mehr... Skype, Videotelefonie, Skype for Android Bildquelle: Skype Skype, Videotelefonie, Skype for Android Skype, Videotelefonie, Skype for Android Skype

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
normales telefonieren ist sowas von vorgestern. ich bräuchte absolut kein telefon mehr. handy/internet reicht vollkommen.
 
@Mezo:
sehe ich genauso.
 
@Yps:
für was das minus?
 
@Mezo: + für Dich!
 
@Mezo: Und dann ist irgendwann der Strom weg oder die inet Leitung platt.
 
@Clawhammer: du meinst sicherlich nach dem Atomkrieg, den du demnächst erwartest?
 
@elbosso: Oder der nächste Schneesturm der wie vor ein paar Jahren alles Lahmgelegt hat für einige Wochen weil die Stormmasten nachgegeben haben :D
 
@elbosso: Selbst alte Analogtelefone sind nur bis zum nächsten AD-Wandler mit "Eigenstrom" versorgt. Spätestens am Telefonverteiler an der Straßenecke ist Schluss. Da hilft auch die Kurbel am Feldfernssprechgerät Baujahr 41 nicht mehr weiter...
 
@Kobold-HH: Will sagen, selbst wenn der Strom mal für 2 Stunden weg ist, kann dieser Nachteil wohl kaum so schlimm sein wie der Vorteil, den Skype jeden Tag Millionen von Nutzern bietet.
 
@Clawhammer: Dann geht man eben um die Ecke (ok, heute wahrscheinlich 3 Ecken weiter als vor 20 Jahren) und benutzt eine Telefonzelle. Oder fragt den Nachbarn. Aber zeige mir doch mal heute ein Telefon, das den Strom noch über die Telefonleitung bezieht...
 
@taiskorgon: Das funktioniert bei den allermeisten Kabelgebundenen analog Geräten.

Spart übrigens ganz angenehm Strom auf Endverbraucher Seite. :)
 
@Clawhammer: Dann wird wieder getrommelt :)
P.S.: Telefon geht ohne Strom auch nicht! :)
 
@Mezo: Jetzt fühl ich mich alt, weil ich zu Hause sogar noch ein SCHNURGEBUNDENES Festnetz-Telefon haben. Jawohlja! :(. Naja... vielleicht doch nicht ganz so alt... ist zwar ein Festnetz-Telefon und schnurgebunden, aber telefoniere trotzdem über VoIP ;D.
 
@RebelSoldier: hab ja auch nen telefon :p hab ja auch nen anschluss, den man buchen MUSS
 
@Mezo: ich komm mit deiner namensdeklaration nicht klar, natürlich ist ein handy auch ein telefon - ein mobiltelefon. und klar muss man den anschluss buchen, schließlich nutzt du bei dsl die kabel welche der telekom gehören. telefonnummer buchen muss niemand - es gibt auch nur linien für nur daten. aber was rede ich die zukunft ist ohnehin "all ip", da spielt der übertragungsweg, ob kabel oder über luft ohnehin keine rolle - stichwort voip.
 
@krusty: ich wusste nicht dass man bei der telekom auf eine rufnummer verzichten kann. ich bin aber eh bei kabel und da musst du bei den "größeren" paketen telefon zu buchen. außerdem kann ja ein "smartphone" mehr als nur telefonieren, wurde mir gesagt.
 
Meine Mutter benutzt keine Handys und macht alles übers Festnetz und wenn ich ein Kumpel anrufe dann auch übers Festnetz da ich keine Sprachflat am Handy habe sondern nur Internet und sms.
 
@Mezo: Stimmt. Würde ich auch nicht benötigen. Deswegen verkauft aber die Telecom Italia trotzdem noch den Telefon-Tarif mit. Ohne Telefonnummer gibts kein Internet -.-
 
@Mezo: Handy zählt aber noch zum normales Telefonieren und bringt den Telcos Einnahmen. Auch Du bist also noch "sowas von vorgestern" :-P
 
...würden die Internet Betreiber Bildtelefone anbieten. Glaube nicht das Skype dann immer noch rasant wächst.
 
@andi70: was soll das für ein bildtelefon sein?
so groß wie ein monitor? :-)
so übern monitor ist das bild super.
 
@andi70: Naja, Bildtelefone gibt es schon seit einer Ewigkeit, konnten sich aber nie wirklich durchsetzen. Vorteil bei Skype und Co. ist, dass man kein extra Gerät benötigt, lediglich ein Smartphone oder Laptop mit Frontkamera. Dieses Extra gehört mittlerweile zur Grundausstattung dazu. Zum anderen war man bei Bildtelefonen darauf angewiesen, dass auch der Gegenüber eins hat und die Gespräche sowie Bildtelefone waren seeehr teuer...
 
@andi70: Skype würde dann immer noch einen Anstieg bei Telefonie (auch Videotelefonie) verzeichnen, da ein Konkurrenzprodukt der Telekommunikationsanbieter garantiert nicht kostenlos wäre.
 
@andi70: nee anders, wenn bei Skype Videotelefonie Pflicht wäre, würden eher weniger Skype nutzen. Ich meine... ermmm, wie soll ich es jetzt vorsichtig formulieren... nicht alle Skype Nutzer sind schöne Frauen.
 
@andi70: Das gab es schon vor 25 Jahren, via ISDN, aber keiner wollte es. Ich benutze Skype auch ohne Web-Cam, meist zum Chat und dann für VoIP - und das können die meinsten Telefone doch nicht (kostenlos!)
 
Klassische Telefonieanbieter werden auf kurz oder lang aussterben, wenn sie ihre Angebote und Technologien nicht dem aktuellen Markt anpassen und vor allem schnell reagieren.. So is das einfach... Da wird jetzt erst nach einer zeitgemäßen Alternative zur SMS nachgedacht, nachdem sie von Whatsapp, FB und Co auf die Fresse bekommen haben... Und so gehts auch im Telefoniemarkt weiter... Mal sehen, wers als erster checkt...
 
@Slurp: Die Zukunft der Telefonanbieter liegt definitiv in der Datenkommunikation (via Internet). Gibt sogar erste Reaktionen, das nennt sich dann Call und Surf Comfort IP (z.B. bei der Telekom), also ein IP basierter Anschluss. EDIT: und was Textnachrichten angeht, da ist der Markt mittlerweile gesättigt bzw. überhäuft. Wäre eher ein Imageschaden, wenn die eigenen Produkte nicht gut laufen
 
@Slurp: Diese "klassischen Telefonieanbieter" sind aber auch die Netzbetreiber, über die Du das Internet bekommst!
 
@StarFox72: Es gibt quasi keinen Verlierer, sonder nur Gewinner. z.B. Telekom: Wenn dort das klassische Festnetz wegfällt, gleicht es ja das Mobilfunknetz bzw. die IP-basierte-Anschlüsse wieder aus. Ist einfach nur eine Technik, die durch eine andere ersetzt wird.
 
@Slurp: Also ich schicke lieber sms statt den Müll wie Whatsapp, FB usw. zu nutzen. Der einzige Messenger den ich auf dem Handy und PC benutze ist Skype. Alle Kumpels benutzen das und WA hat schon mal bei mir kein einziger.
 
@dd2ren: wenn es mit skype und sms in deinem umfeld funktioniert dann ist das doch toll, aber bitte spar dir das niedermachen von anderen messengern, da diese ebenfalls ihre berechtigung haben!
 
@bamesjasti: Ist zur Zeit unter WP8 Müll da es den Akku leer saugt. Alle deinstallieren es wieder. Wird aber auch in Kürze irgendwann gepatcht werden denke ich mal.
 
Ich hoffe und warte auf WebRTC. Dann ist, hoffentlich, Schluss mit propietären, geschlossenen System wie Skype! Seit der Golem Micro$oft Skype gekauft hat, ist es für mich eh gestorben :-/
 
@StarFox72: Und du hast genau was für ein problem mit proprietären Tools? Warum muss denn alles frei und kostenlos sein? Es gibt Firmen die so Geld verdienen und das ist auch gut so! OpenSource hat nicht nur vorteile! Und warum ist Skype für dich gestorben nur weil es von MS aufgekauft wurde? so ein Blödsinn...
 
@StarFox72: Klar, dadurch ist Skype von einem Tag auf den anderen plötzlich schlecht geworden! Skype ist kostenlos, was stört dich also daran?
 
@StarFox72: Alleine die Tatsache das man für jeden Dienst der nicht frei ist eine eigene (oft hässliche und unpraktische) Software einsetzen muss ist doch Grund genug. Jeder der mehr als einen Dienst nutzt wird das verstehen. Wäre Skype zB in Pidgin möglich würde ich es auch nutzen.
 
@-: Ich weiß es ist bestimmt ne Herausforderung für dich, aber versuch doch wenigstens uns hier deine Gedanken mitzuteilen, dann kann ich sie gleich wiedelegen und muss nicht erst nachfragen.
 
@JSM: Dann verwende einfach Trillian. Da funktioniert Skype richtig gut :)
 
@StarFox72: WebRTC ist eine API, Skype ein Programm. Skype im Browser wird WebRTC verwenden. Ahnungsloser Troll.
 
Mir gefällt skype!!! man hat alles was man braucht und dazu super smileys. endlich keine unnötigen mutimessenger da jedermann jetzt skype benutzt. Weiter so....
 
@DasRenTier: Das trifft vielleicht auf dich und deinen Bekanntenkreis zu, aber längst nicht auf alle. Außerdem ist es nie gut sich von einem einzelnen Anbieter abhängig zu machen.
 
@JSM: nein, auch für die Firma für die arbeite mit Niederlassungen auf der ganzen welt :)
 
@DasRenTier: WTF ich sagte nicht auf alle und du kommst jetzt mit "nein, meine Firma..." Wir können ja weiter reden wenn deine Firma die einzige auf der Erde ist. :)
 
@DasRenTier: das smileys immer wichtiger werden als das eigentliche produkt sagt auch einiges aus.
 
@DasRenTier: skype funktioniert aber nicht sonderlich zuverlässig (der textchat) und frisst sehr viel systemleistung. das festnetztelefon hingegen klingelt sogar, wenn der rechner nicht an ist.
 
@otzepo: Irgendwann gibt es sowas wie einen Zentralrechner in jeder Wohnung (HTPC macht den Anfang) der ersetzt dann Telefon, SATreceiver Videorecorder und alles was man auf einen PC verlagern kann. Durch entsprechende Stromsparmechanismen ist es schon jetzt möglich so einen PC im prinzip ständig laufen zu lassen. Wenn man die Standby Verbräuche sämtlicher Geräte zusammenrechnet, die man sonst bräuchte, reicht das locker um zB einen HTPC idlen zu lassen. (Das ganze hat nur einen Nachteil, geht der PC kaputt funktioniert gar nichts mehr :-p)
 
Ich denke nicht zuletzt durch das Vorhaben Microsofts den Live Messenger zu beerdigen und alle Konten auf Skype umzuziehen, dürfte Skype einen nicht unerheblichen Zulauf an Kunden und somit Traffic bekommen haben. Als ehemalige Messenger Nutzer muss ich nur leider wiederholt feststellen, dass Skype in seiner gesamten Oberfläche und Machart nach wie vor völlig altbacken wirkt. Keine wirklich kompakte Oberfläche, teilweise großer Recourcenverbrauch und in der Menüstruktur unübersichtlich. Als Messenger finde ich Skype nach wie vor unbrauchbar, ich hoffe das Microsoft hier nochmal gut für eine Modernisierung beiträgt.

EDIT: Meine Aussagen beziehen sich auf die PC Variante, nicht auf die Apps.
 
@Frankenheimer: Jap...als Messenger ist Skype nicht zu gebrauchen...und bei der Telefonie saugt das nicht nur dein Akku in kürzester Zeit leer sondern auch dein Datenvolumen.
 
Muss ich mich voll und ganz entgegen stellen. Die native und einfache Oberfläche macht Skype erst brauchbar. Ich ziehe Skype seit Jahren auch als Messenger vor.
 
@wasserhirsch: Kommt auch immer auf dein Endgerät drauf an. Am PC mag es in Ordnung sein, aber auf dem Smartphone?! Nein danke
 
@Schrimpes: auf Android habe ich ebenfalls keinerlei Probleme mit Skype.
 
@wasserhirsch: Auf WinRT bzw. WP8 finde ich es eigentlich auch recht gelungen.
 
@Schrimpes: Gerade auf dem Smartphone unter Windows Phone 8 sieht Skype richtig geil aus! Ich nutze es nur.
Und unter Win8 nutze ich auch die Skype App.
 
@dd2ren: gerade die wp8 integration braucht noch viel entwicklung. integration ins system. konsistente datenhaltung was chats etc angeht. ich bin froh wenn ich mal nen anruf aufs mobiltelefon weitergeleitet bekomme. chats werden in win8 und wp8 auch unterschiedlichen inhaltes dargestellt
 
@-adrian-: Klar muss es noch verbessert werden aber bei mir auf dem Smartphone mit WP8 ist Skype absolut syncron mit dem PC. Da gibt's keine Probleme. Anrufen tu ich ja nicht über Skype , höchstens mal per Webcam 1x im Monat.
 
@Schrimpes: Naja, bei einem Voice-over-IP-Dienst dürfte es ja von vorneherein klar sein dass sowas zulasten des Datenvolumens geht... ;-)
 
@Frankenheimer: Deshalb nutze ich Trillian :) Facebook Messenger und Skype vereint in einer übersichtlichen,schönen und anpassbaren Oberfläche...
 
@Magguz: Facebook kannst du auch im Skype nutzen, da brauch ich kein Trillian.
 
@dd2ren: Das ist wahr, aber Skype als client ist ein krampf... Man kann den client noch nicht mal minimiert starten! Und sieht optisch eher hässlich aus...
 
@Magguz: Die Desktopversion sieht wirklich hässlich aus, aber die App für WP8 und Win8 sieht dafür umso geiler aus. Gerade unter WP8 sieht es einfach genial aus. Unter Android ist es schon wieder recht hässlich. Vielleicht bekommen die das ja mal hin das es überall gleich aussieht. :) Der Live Messenger war so genial und echt ein hübsches Teil, das sollten die mal als Vorbild nehmen.
 
@Magguz: trillian kann skype? dachte skype muss trotzdem laufen u trillian fängt es nur ab?
 
@hellboy666: Nope... geht komplett ohne Skype, aber schon seit 1,5 Jahren oder so... http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Software-Instant-Messenger-Trillian-jetzt-mit-Skype-6425316.html
 
@Frankenheimer: vielleicht sollte ich ergänzend sagen, dass ich mit der unübersichtlichen Oberfläche von Skype die PC Variante meine. DIe Android App ist deutlich strukturierter aufgebaut. Aber die PC Variante erinnert mich irgendwie an GIMP. Irgendwann hat man zig Fenster auf.
 
@Frankenheimer: Ich glaube nicht, dass Skype sonderlich viel Zuwachs durch vorherige Live Messenger-Benutzer bekommen hat. Letzterer hatte eh nicht so viele Nutzer wie Skype und erfahrungsgemäß hatte ein Teil dieser Nutzer ohnehin schon längst Skype parallel im Einsatz.
 
@Frankenheimer: Du hast vollkommen Recht!
 
skype verwenden wir nur (video) wenn meine lebensgefährtin mit ihren enkeln mal nen bildplausch halten will. ansonnsten nutzen wir immer noch ein stinknormales telefon!
 
Der Witz an der ganzen Sache ist, dass Skype extrem schlecht funktioniert, wenn man es auf mehreren Plattformen nutzt. Total unsynchron, manche Messages bekommt man teilweise gar nicht. Wie man sich sowas im Zeitalter von Smartphones und Dritt-PCs noch erlauben kann, verstehe ich nicht.
 
@Friedrich Nietsche: und dieses drehende rad, wenn man jemanden anschreibt ... oft muss man beim gegenüber durchklingeln, damit die nachricht überhaupt übertragen wird. wie unschön das icon im systemtray ausschaut und wie viel systemleistung es frisst kommt dann auch noch als KO-kriterium dazu, ich mag skype nicht sondern benutze da unter windows lieber trillian.
 
Off Topic: Der Typ im Vorschaubild vom Artikel sieht aus wie Ingolf Lück... :-D
 
Hoffe dass man nicht irgendwann mal nur noch auf das Internet angewiesen sein muss um mit jemanden zu kommunizieren.
 
Damit sieht man, die klassiche Telefonie ist ein Auslaufmodell, genau so wie das Telegramm, oder Trommeln, Feuersignale etc. Deshalb soll man sich da keine allzu große Gedanken machen.
 
@Sentry: Also ich benutze ab und zu noch die Trommel. Aber der Empfang ist meist schlecht. :P
 
@Schrimpes: Ich habe da eher Probleme mit den "Mann-in-the-Middle" Störung! :D
 
"würde das Wachstum des internationalen Telefonmarktes 13 Prozent (statt fünf Prozent) betragen, würde man die Skype-Zahlen dazurechnen." Das ist eine Milchmädchenrechnung, wenn es Skype nicht gäbe, würde weniger telefoniert.
 
@HaPe2013: naja - solch schön gerechneten Aussagen lassen für die jeweilige Quelle entweder auf einen reziproken IQ, oder auf deren schlechten Charakter schließen ... Man kennt solche Beispiele unserer Postmodernen Intelligenzeliten doch zur Genüge ... wenn sie bspw. mal wieder verkünden, das Löhne nur "moderat" steigen sollten und ein paar Sätze weiter große Hoffnungen auf die "positive Entwicklung" des Binnenmarktes setzen ... ist ja schließlich auch total logisch, das die Leute um so mehr Geld ausgeben, je wenige sie in der Tasche haben .... ? Naja - wenn man den Massen vermitteln kann, das deren Kohle demnächst von der Inflation aufgefressen werden wird, dann könnte dieses Konzept am Ende sogar doch noch funktionieren ... siehe dazu den Boom beim Gold-Ankauf ... die Leute geben echtes Gold zum Einschmelzen und bekommen dafür diese an sich wertlosen Papierscheine oder gar nur "Buchgeld" auf's Konto ... welchen Grund könnte es für die Ankäufer geben, diese hohen, fast schon irrwitzigen Preise zu zahlen ? Es Knirscht evt. bereits stärker im Gebälk der Währung als uns allen bewußt ist ... und das ist gar nicht mal nur ein Euro-Problem !
 
Outlook öffnen, Kontakt suchen, Fritzfon an der Fritzbox in die Hand nehmen und Nummer von Hand eingeben. Oho... (Nein, kommt mir nicht mit irgendwelchen TAPI Treibern. Das ich irgendwie das Fritztelefonbuch in Outlook importieren kann, macht die Sache auch nicht besser.) Nicht wenige haben heute einen Computer&Festnetz-VOIP Anschluss und trotzdem gibt es kaum eine brauchbare Verbindung Telefon<->Computer, anders herum natürlich auch nicht, mit dem Fritzfon Skypen ist auch nicht. Gut, ich weis jetzt nicht wie es International aussieht, aber hierzulande wurde da einiges verpennt. Ich würde gerne beides machen, und würde es sogar Skype vorziehen. Ein anderer Punkt der hier auch nicht übersehen werden darf, wie ich finde, ist Skype selber. Wo sind denn die ganzen ICQ, IRC, Yahoo, AIM, Jabber, sonstwas Nutzer hin? Ein großer Teil ist eben zu Facebook und Skype gewechselt.
 
@Lastwebpage: Die Telefonbücher kannst du sowohl in der Fritze als auch in Outlook importieren und exportieren, Änderungen vornehmen ist dann eben der nächste Nervpunkt. Wenn du gerne mit dem PC und Headset telefonieren willst kannst du über einen SIP-Klienten direkt die Fritzbox ansteuern und über deinen Festnetzanschluss telefonieren ohne das Handheld nehmen zu müssen. Was die anderen Protokolle angeht: IRC wird nicht aussterben, das ist was ganz anderes mit Chaträumen für unbegrenzt viele Teilnehmer; ICQ, AIM, MSN und Yahoo sind kaum noch Leute aus meinem Bekanntenkreis aktiv, bei mir dominiert der Facebook-Chat, wenn ich so gucke wer jetzt gerade online ist. Liegt aber wohl auch daran, dass man bei der Arbeit nur den Browser hat und so gut wie niemand imo.im kennt.
 
@otzepo: Ja, blos bei Skype läuft es eben ohne irgendwelche Tricks, Tools von Drittherstellern wie diesen SIP-Kient, usw. wenn es denn überhaupt läuft, ich glaube nämlich nicht, dass das jeder, auch nur im Ansatz, hinbekommt. Gut ich muss einräumen, dass Telefonieren über Outlook vielleicht auch eine Ausnahme ist, den viele Andere vielleicht gar nicht benötigen. Ich weis auch nicht, ob es andere Anwendungen gibt über die man Telefonieren könnte, aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, dass diese Festnetz-VOIP nicht besonders gut, oder gar nicht, in den Computer integriert ist. Skype funktioniert, nicht nur bei Outlook, ohne irgendwelche Probleme, da kann man dann auch dabei bleiben. Thema FB, ja da sind fast alle meiner Leute und nach was werde ich da häufig gefragt? Richtig nach meinem Skype. ;)
 
@Lastwebpage: SkypeOut ist nicht besonders preiswert, da sind andere VoIP-Anbieter (oder der eigene Festnatzanschluss dank Flatrate) in vielen Fällen deutlich billiger. Von einigen gibt es da auch Outlook-AddOns (zB Sipgate). Was die IP-Telefon über die Fritze angeht hast du Recht, das muss man erstmal einrichten und einige SIP-Klienten sind da komplizierter als andere. Phoner ist gratis und funktioniert (getestet) sieht leider einfach nur scheiße aus, aber zum Ausprobieren erstmal perfekt. Anleitung bietet AVM: http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-6360/42:IP-Telefon-an-FRITZ-Box-anmelden-und-einrichten und hier ein Video dazu http://www.youtube.com/watch?v=qhnBckzNuUw
 
@Lastwebpage: IRC Nutzerwechseln sicher nicht zu Skype, Facebook. Das ist (oft) ein ganz anderes Klientel.
 
@Thaodan: na, aber in den Channeln wo ich so bin, ist, wie bei anderen Messenger Diensten, seit Jahren auch immer weniger los.
 
@Lastwebpage: Skype ist gerade wenn es um mehrere Nutzer geht keine keine alternative.
 
Also mir ist VOIP lieber. Telefonieren im Inland ist dank jeder Menge Freiminuten ja ohnehin kein Kostenfaktor mehr. Teuer wird's, sobald man in's Ausland telefonieren will. Und da ist man mit VOIP-Anbietern einfach billiger dran als mit Skype.
 
@straycat: du meinst wenn man IM Ausland telefonieren will und das auch nur per handy mit dem normalen zu hause tarif. Ich kann zumindest per skype weltweit über die normale datenflat telefonieren. Im ausland nutzt man halt eine karte von dort.
 
Also wir haben garkein klassisches Festnetztelefon hier... Alles über eine Leitung. Die Internetleitung
 
@Windowze: ja, bei mir sieht's genau so aus. Telefon, Fernsehen... Alles übers Internet. Wozu denn noch die getrennten Leitungen? Beim Mobilfunk ist es eigentlich auch so. Eigentlich brauchen die Mobilfunknetzbetreiber auch keine freiminuten etc. Anzubieten. Einfach eine flatrate mit der man dann telefonieren, SMS schreiben kann wär absolut ausreichend. Ich nutze die telefonfunktion als solche eigentlich kaum. Kurznachrichten verdesende ich meistens über iMessage oder Facebook Chat. Zum telefonieren benutze ich eben Skype und Apples FaceTime. Das Internet vereinigt einfach alle Technologien und macht eigentlich alles andere überflüssig.
 
Ich habe VDSL und nutze Telefonie darüber. Allerdings verstehe ich das Telefon nur als eine Art Gerät für z.B. Skype. Ich hätte nichts dagegen, wenn das FritzFon auch Skype bedienen könnte.

Allerdings gibt es viele, die nur eine normale Telefonnummer haben. Über kurz oder lang jedoch glaube ich, dass die Telefonanbieter nichts mehr zu lachen haben werden - oder welcher Vollpfosten zahlt dann noch 29c/Minute für ein Telefonat nach z.B. Russland wenns mit Skype kostenlos möglich ist? Ich jedenfalls nicht (mehr).
 
Wer nicht mit der Zeit geht, geht unter. Klassisches Telefonieren wird sich noch viele Jahre halten, aber wenn "Generation Internet" zur Mehrheit wird, wird es schlecht für sie ausschauen. Leider sind die Unternehmen, die auf "Traditionstechnologie" setzen immer so undynamisch, dass sie durch ihre Macht die neue Technologie ausbremsen. Würden sie dynamischer mit der Zeit gehen, würden wir schon längst über das Internet in HD auf dem TV die Sendung schauen, die wir möchten und wann wir es möchten. Dies kommt jetzt erst langsam in Fahrt (in manchen Ländern mehr als in anderen), weil die klassischen Sender dies nicht unterstützt haben, sondern weiter auf ihr Uraltsystem setzen.
 
also mein skype-handy von SMC (made in China) funktioniert hervorragend.. Qualiy besser u dazu noch weit billiger als jedes smartphone.. let's skype w/China
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles