Samsung Galaxy Smartwatch Screenshots geleakt

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung arbeitet offenbar an einer eigenen "Smartwatch", die als Begleitgerät für ein Smartphone angeboten werden könnte. Nach ersten Gerüchten sind nun Screenshots der Oberfläche des Produkts mit dem Codenamen ... mehr... smartwatch, Samsung Smartwatch, Samsung Galaxy Altius Bildquelle: Samsung smartwatch, Samsung Smartwatch, Samsung Galaxy Altius smartwatch, Samsung Smartwatch, Samsung Galaxy Altius Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal sehen ob Microsoft die Füsse still halten wird oder einen auf Apple machen wird
 
Irgendwie komisch, dass jetzt alle mit Smartwatches rauskommen. So richtig erschließt sich mir der Sinn solcher Geräte noch nicht. Zumindest kann ich mir noch keinen knackigen Anwendungsfall vorstellen, wo ich von der Uhr einen tatsächlichen Vorteil hätte.
 
@HeadCrash: Kommt drauf an. Also im Normalfall würde ich jetzt einfach mal so sagen Nachrichten lesen, Musikstücke wählen, sowas in der Richtung ohne das Handy raus zu kramen ist wohl mal das eine. Die Uhrzeit kannst ja trotzdem ablesen. Und was mich in meinem speziellen Fall angeht, ich arbeite beim Sicherheitsdienst und habe mir eigentlich schon immer mal überlegt das eine Uhr toll währe mit der man seine Rundgänge programmieren kann. Vielleicht geht ja auch sowas bei einigen Smartwatches, das man da so eine App für programmieren kann. Aber am Ende hast du recht, sicherlich geht es mehr in den Bereich Luxus.
 
@Tomarr: Okay, als Fernbedienung für den Music Player macht es halbwegs Sinn. Lesen würde ich auf so einem winzigen Teil nicht wollen und ich persönlich wäre auch nicht scharf auf eine Armbanduhr, die groß genug ist, dass man darauf sinnvoll etwas lesen könnte. Ist natürlich Geschmackssache, aber ich halte die Anwendungsgebiete für einigermaßen begrenzt. Vielleicht überseh ich aber auch was. Ich hoffe nicht, dass es darauf rauslaufen wird, dass die Uhr irgendwas anzeigt und ich dann doch zum Handy greifen muss, um die Informationen weiter zu verarbeiten. Ich bin jedenfalls gespannt, was da kommt und ob es nicht letztlich nur der Versuch ist, irgendwas Neues zu machen.
 
@HeadCrash: Ja also das mit dem Lesen war jetzt nur ein Beispiel. So kurze WhatsUp-Nachrichten gehen ja auch auf nem kleinen Display. Zumindest denke ich das mal. Wenn es letztendlich nur noch auf die Musiksteuerung hinausläuft, vielleicht ein paar Terminerinnerungen oder so, dann ist es nur noch Luxus extrem.
 
@Tomarr: Jepp, an Erinnerungen hab ich auch gedacht. Whatsapp ist für mich genau so ein Grenzfall-Beispiel. Ich lese die Nachricht und möchte antworten. Und was dann? Ich krame mein Handy raus. Damit hätte ich es auch gleich rauskramen können :-)
 
@HeadCrash: schon komisch, dass ich dir erneut uneingeschränkt zustimmen kann...
 
@wingrill4: Warte mal ab, wir werden hier noch beste Kumpels ;-)
 
@Tomarr: Musikstücke wählen + Zeit anzeigen oder auch Nachrichten lesen - definitiv :). Aber ich werde mir so ein Ding erst zulegen, wenn die Akkuzeit bei nem Monat liegt (ohne rechargen). Was ich überhaupt nicht haben kann, ist, dass so ein Gerät einfach mal aus ist.. das wäre bei einer Uhr extrem nervig, bei nem Handy noch verkraftbar. Wobei mein S3 auch bis zu 7 Tagen ohne Aufladen durchhält.
 
@HeadCrash: Das dachte man früher beim ersten iPhone auch... Its not for business customers becaus it doesnt have a keyboard... http://www.youtube.com/watch?v=eywi0h_Y5_U
 
@blisss: Ich sag ja nicht, dass es per se schlecht ist. Ich bin nur neugierig auf passende Use Cases.
 
@HeadCrash: Ein weiterer Anwendungsfall wäre, dass die Uhr am Handgelenk vibrieren könnte, wenn du neue Nachrichten oder Anrufe erhälst. Ich erwisch mich regelmäßig dabei, die Vibration vom Handy in der Hosentasche nicht zu spüren (Edit: Was vielleicht mitunter auch daran liegt, dass ich es mit der Vorderseite Richtung Oberschenkel trage). Oder aber du bist in einer Situation, wo du dein Handy nicht unbedingt für jede Nachricht oder jeden Anrufer herauskramen möchtest (Meeting z.B.), du aber über die Smartwatch dann doch einen wichtigen Anrufer sofort identifizieren könntest, für den du aufstehen und rausgehen würdest aus dem Meeting.
 
@HeadCrash: Naja beide Firmen (Samsung und Apple) werden wohl einige Marktanalysten beschäftigen. Besondere Apple hat schon gezeigt, dass man innovative Entwickler gerne mal aufkauft, bevor sie ihr Produkt auf den Markt gebracht haben. Nachdem jene Analysten nun beobachten konnten, was die Pebble (Smartwatch Kickstarter Projekt) für eine Resonanz hat, ist sehr wichtig, dass die eigene Firma auch ein Alternativprodukt auf dem Markt hat, da es nun zu spät ist diese Entwickler aufzukaufen; ihre Innovation kommt ja schließlich bald auf den Markt. Wenn du ein iPhone/Galaxy S1/2/3 Handy besitzt, wirst du wohl auch eher zu einem Apple-/Samsunggerät greifen, als zu einer Pebble ;)
 
@HeadCrash: Vorallem möchte ich gerne mal wissen, wie lange die Akkus halten und wie oft man das Ding laden muss.
 
@F98: Also wenn es einigermaßen erträglich vom Gewicht und der Größe sein soll und zudem noch permanent per Bluetooth oder was auch immer mit dem Handy kommunizieren muss, würde ich vermuten, dass das Ding jeden Abend auf die Ladeschale muss. :-/
 
@HeadCrash: So wirds wohl werden, und damit ist das Ding schon Weg vom Fenster.
 
Kopieren die jetzt sogar schon die Gerüchte?
 
@Fanel: Was denn für Gerüchte? Und von wem sollen die kopieren? Wenn du Apple meinst, die waren nicht die ersten mit solch einer Idee. Solche Uhren gibt es schon. Und biegsam Displays kommt von Samsung, nicht Apple. Also kopiert wie so oft Apple von Samung und anderen!
 
@c00l_c00l: ach stimmt. Alles war ja vorher schon so erfolgreich. Tablets (vor allem erfolgreiche) gabs wie sand am meer.
Erklär mir doch mal, wieso KEINER es vorher geschafft hat tablets oder smartphones vernüftig zu bauen / verkaufen. Die Märkte waren vorher quasi nicht existent und erst Apple hats geschafft, dass heute fast jeder eins hat. Da können die hater nochsoviel blabla machen.

Und wer sagt das die ungebingt biegsame displays einsetzten?!?!? Wie kommst du überhaupt darauf???
 
@Fanel: Reg dich nicht so auf. Es ist nun einmal Fakt, dass Apple nicht gerade die Firma ist, die sich in Forschung und Entwicklung hervortut. Keiner behauptet, dass die deshalb nicht Ihren Beitrag leisten, um gute Ideen in die Masse zu tragen und erfolgreich zu machen. Allerdings ist das für Apple auch etwas leichter als für andere Unternehmen. Ummerhin haben die es nicht versäumt über die Jahre eine in der Tat hauptsächlich durch Kritikfreiheit auffallende Jüngerschar um sich zu sammeln.
 
Dieses Interface...... bestimmt nur ein bedauerlicher Zufall :>
 
Hat Nokia nicht mal vor vielen Jahren mit so nem flexiblen Handy auch sowas als Konzept vorgestelllt? Klar, nicht direkt Uhr, aber halt schon ein Handy, welches flexibel ist und auch ans Handgelenk gepackt werden kann. Und gab es nicth schon sogar ein "Smartwatch" von Hyundai?
 
@bmngoc: Jop, dieses "Ökohandy" als Studie.. Ich erinner mich.. war ne ziemlich beeindruckende Studie, leider nie auch nur ansatzweise in Erwägung gezogen worden, sowas zu produzieren... Von Hyundai weiß ich grad nix
 
@Slurp: Doch doch, glaub das Hab ich sogar schon mal in einem Laden gesehen.
http://www.smartwatch-trends.de/smartwatch/hyundai-mb-910/

Ja die Studie fand ich schon ziemlich cool.
 
well done Samsung. Jetzt gehen die aber wirklich viel zu weit. Haben die alle keine Ideen dort oder wie? andere bekommen es ja auch hin sich mal was neues einfallen zu lassen. Bei der Handyoberfläche konnte man ja noch sagen, dass es nicht anders geht, was wir aber auch schon eines besseren belehrt worden sind also zählt das auch nicht mehr aber das ist unterstes Niveau sogar für Samsung. Ich werde mir nie mehr wieder was von denen holen.
 
@shriker: Willst du sagen, Apple war erster bei sowas? Nope, Hyundai hat sogar ein Produkt, das so ne Smartwatch ist.
 
@bmngoc: es ging nicht darum das es solche Geräte schon gibt (Sony hat ne richtig gute) sondern um die Oberfläche.
 
@bmngoc: Ich denke er meint die Kacheloberfläche, die - ganz zufällig natürlich - doch sehr stark an WinPhone erinnert... Edit: ich war zu langsam ;D
 
@RebelSoldier: Genau, die iOS Oberfläche ist auch sowas von neu und sah vorher nie fast genau so aus. OMG wacht endlich auf.!!
 
@c00l_c00l: Ich hab keine Ahnung wovon du sprichst. Ich habe iOS mit keinem Wort erwähnt.
 
@c00l_c00l: vielleicht solltest du schlafen gehen, weil du keinen Post hier richtig verstehst, hier hat keiner was von Ios gesagt und natürlich ist die Oberfläche 1zu1 von winphone kopiert.
 
@Fanel: Viellciht solltest du schlafen gehen. Samsung kopiert hier garnichts. Samsung hatte die Idee mit der Uhr eher als Apple. Nur weil Winfuture die Meldung erst nacht Apple Gerücht schreibt, heißt es nicht, das die Reihenfolge stimmt. Die Screenshots sind schon viel früher als die Gerüchte von Apple aufgetaucht. Und zum Design. Es sieht nicht annährend nach Winphone aus. Nimm mal deine Fanboy brille ab.
 
@c00l_c00l: Was soll den der Schwachsinn? Diese Uhren gibt es schon ewig!!!
 
@c00l_c00l: ne stimmt die kachel form hat microsoft natürlich überhaupt nicht als haupmerkmal in deren software etabliert. Windows 8 hat zum glück nichts mit Kacheln zu tun. VIELLEICHT SOLLTEST DU DEINE FANBOYBRILLE ABSETZTEN?!?!
 
@c00l_c00l: Die Gerüchte um eine Uhr von Apple schwirren nun aber nicht erst seit einigen Tagen durch das Netz. Solch ein Gerücht taucht alle Jahre wieder mal auf. Mal ganz davon abgesehen: Wer redet denn hier von Apple? Hier geht es eher um WP. Hauptsache mal getrollt... *kopfschüttel*
 
@Darkspy: Sony hat ihre Uhr (LiveView) schon 2010 auf dem Markt gebraucht.
 
@floerido: Was willst du mir damit sagen?? Passt irgendwie nicht zur bestehenden Konversation.. O.o
 
@RebelSoldier: z.B. Infobar hat ja auch so ne Art "Kacheln" schreit doch auch kein Mensch rum, dass es ne Kopie von WinPhone ist. Eig müsste das ja umgekehrt sein, da es Infobar schon vorher gab mit dem UI
 
@bmngoc: Ich muss gestehen, dass ich in deinem Kommentar jetzt das erste mal von "Infobar" gehört habe ;). Ich denke aber, dass in unseren Breiten- und Längengeraden Windows Phone wesentlich bekannter ist bzw. die "Metro-Oberfläche" von Windows im Allgemeinen. Und da passt es natürlich perfekt wie Arsch auf Eimer, dass Samsung (gerüchtweiser) eine Smartwatch plant, die ganz zufällig ebenfalls ein Kachelmenü hat. Ich mein... mein Kommentar oben war ja nicht wertend gemeint (sondern nur erklärend), aber witzig find ich das schon irgendwo. Dass es auf ner Armbanduhr mit fummeligen Icons nicht funktioniert ist mir schon klar - aber es passt halt zum jetzigen Zeitpunkt sehr zum Bild vom Samsung "das alles nur kopiert" (und das ist jetzt für die, die es sonst wieder nicht verstehen und sich angegriffen fühlen, bewusst in Anführungszeichen gesetzt). ;-)
 
@shriker: Es geht immer irgendwie anders, siehe WinPhone.
 
Wie es scheint haben Samsungs Marketing Experten ihre Hausaufgaben gemacht. Warum Geld für Werbung ausgeben, wenn man Apples Gerüchte Welle nutzen und vom Smartwatch Hype profitieren kann? Denn ansonsten könnte es ja ein Flopp werden, wie das 1000€ Samsung Uhrenhandy aus dem Jahr 2009^^ Ich wette Samsung hat alle erdenkbaren Produkte, die Apple in den nächsten Jahren zeigen wird, schon vor entwickelt und wartet jetzt einfach nur auf die Gerüchte Welle um Zeitgleich mit Apple in den Markt zu kommen. ;)
 
Können die nicht lieber mal ein Omni-Tool wie in Masseffect Entwickeln. Das wäre viel besser :D
 
@Chrisah: Alles hat einen Entwicklungsweg.. Vllt. ist die Smartwatch ja der Anfang! Ich würd´ mir so ein Teil direkt kaufen! :D
 
@Darkspy: Dann mach das doch. Gibts nämlich von Sony schon seit mindestens 2 Jahren! Sogar unter dem Namen Smartwatch. Aber vermutlich wird es, nach dem Erscheinen des Apple-Teils, wieder Leute geben, die steif und fest behaupten werden, dass Apple es erfunden hätte. ;-)
 
@OPKosh: Ich meinte natürlich das Universalwerkzeug... ;)
 
@Darkspy: Ah, ok! Sorry! ging an mir vorbei, da ich das Game nur vom Namen her kenne.
 
@Chrisah: Fehlt noch der umstrittene Medi-Gel ^^
 
Die Uhren von SonyEricsson fand ich damals (2007/2008) schon ausreichend. Analoge Uhr, kleine zwei Zeilen OLED-Anzeige. Man konnte Musik wechseln, sehen wer anruft, wer eine sms geschrieben hat(ich glaube sogar was jemand geschrieben hat), Benachrichtigungen im Allgemeinen. Ich muss jetzt da nicht emails drauf lesen oder facebook/twitter etc. so nen ding wäre wirklich klasse unterwegs wenn man nicht eben das ding rauswuchten will. man ist im stadion, handgelenk vibriert "ach meine alte" *abweisen* , handgelenk vibriert "oh sms von der ollen 'du kannst auf der couch schlafen' " *lachen*
 
Ist doch wunderbar. Bald haben wir "Smartwatches" mit Octa Core, 16 GB DDR4, 128 GB SLC SSD und 15" Hyper-Ultra-Super (HUS-)AMOLED Bildschirm, damit man garnix verpasst.
 
Da bleibe ich lieber bei meiener echt Goldenen Markenuhr :-) Irgendwo ist Schluss mit der Technik.
 
@mach6: Ja, da hast du wohl recht. Aber Schluss ist bei den Firmen bestimmt noch lange nicht, irgendwann kommt ja dann noch die Datenbrille. Dann laufen alle mit einer Brille herum (natürlich auch die, die sonst keine brauchen).
 
wie kommt man bitte auf wenig speicher?
schaut euch mal bild 3 und 4 an ..
1,5% 235MB --> bild 3
1,7% 237MB --> bild 4
deutet auf ca. 16GB speicher hin .. die 1,5% bzw. 1,7% sind der FREIE speicher .. zumindest würde ich das so sehen ..
 
Das einzig sinnvolle wäre Telefonie mithilfe einer Holographie, die dreidimensional aus der Uhr herausragt und den Gegenüber live beim Gespräch zeigt... Aber nein, da kommt dann sowas stupides wie E-Mails checken oder Musiksteuerung.
 
@voytela: Und die Uhr müsste so ein Seil integriert haben, mit dem man alternativ einen Enterhaken abschießen kann oder den Fein erdrosseln kann. (James Bond ;) )
 
@voytela: Ein tragbares Holoterminal wie bei Star Wars. Das wäre echt mal cool. Muss mir nur noch schnell ein Lichtschwert basteln :-)
 
@adigo75: man muss die Ziele eben so hoch ansetzen, damit was gescheites dabei herauskommt. Alles andere ist doch nur ne Kopie von einer schlechten Idee.
 
Mein Handgelenk gehört mir ;) - und meiner Automatic. Da bin ich konservativ (Und ich schätze mal: auch viel Apple/Samsung-Ästheten). Im Ernst: Ich halte das weder für sonderlich innovativ noch wirklich interessant, eher geeky. Bei Apple sehe ich in der Tat den Versuch, mit dieser 'Innovationsmeldung' vor allem Richtung Aktienkurs zu schielen, und Samsung ist ja schon subatomar mit Apple verschränkt, die können gar nicht anders.
 
@kleister: Zustimmung. Echte Männer tragen Schweizer Automatik!
 
Dann doch lieber den Pip Boy 3000.
 
500x500? Am Handgelenk? - Ich seh's schon wieder kommen: Uhren werden pervers groß!
 
"Ich bin die Stimme des Mikroprozessors des Modells 2000 von Knight Industries. K.I.T.T. für den einfachen Sprachgebrauch - oder KITT, falls Sie das vorziehen."
 
habe schon seit jahren ein mw600 son sony erricson zum musik hören via bluetooth am handy weil mir die kabel einfach zu oft flöten gegange sind wen ndas handy immer rein auns raus wandert aus der tasche
jedes mal neue kopfhörer hieß es da früher ... dann kam ich auf ultimate ears hm da musste ich nur neue kabel kaufen für 30 € .... mit dem mw 600 hatte ich nie wieder ein kabelbruch ;) sone smartwatch würde dann als player ersatz diehnen auch wenn ich nicth darüber die musik höre und ich muss nicht auf den komfort eines großen leistungstarken handys verzichten da ich das auch bei habe ;) also ich werd sie mir kaufen hatte bis jetzt die von sony im auge
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles