'The Internship': Erster Trailer zur Google-Komödie

Zugegeben: Es kommt nicht oft vor, dass wir an dieser Stelle auf Film-Komödien hinweisen. Bei "The Internship" machen wir aber eine Ausnahme, schließlich ist der "Hauptdarsteller" des Filmes ein IT-Unternehmen: Google. mehr... Google, Film, The Internship Bildquelle: Google Google, Film, The Internship Google, Film, The Internship Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Generation Praktikum... da haben sich die deutschen Synchronstudios ja mal wieder selbst übertroffen -.-
 
@Slurp: sieht man leider all zu oft sowas erbaermliches. sollten sie es beim original titel lassen...Immerhin ist die Uebersetzung nicht auch englisch:)
 
@-adrian-: Also ich find eher, diese Grausamkeit hat in den letzten Jahren eher abgenommen, nachdem die Kritik immer lauter wurde.. man sieht heute zumindest doch sehr viele Filme (und auch Serien), die den Originaltitel haben
 
@-adrian-: Naja, weiß halt nicht jeder, was ein "Internship" ist. Warum die den Titel aber nicht einfach und exakt mit "Das Praktikum" übersetzt haben, ist mir schleierhaft.
 
@doubledown: Wieso muss man sowas überhaupt übersetzen? Weiss ja auch nicht jeder, was zb "Inception" bedeutet... und "Sternenwanderung in die Dunkelheit" würde auch scheisse klingen (wäre aber auch unseren Synchronstudios zuzutrauen, würde es nicht um ein bekanntes Franchise gehen)
 
@Slurp: Aber so wie Namen sollte man auch Filme namen nicht einfach anpassen. Wenn sie wenigstens nur nen Subtitle dafuer waehlen wuerden.. The internship - generation praktikum" wenn sie es unbedingt wollen. Aber man kann ja auch taken einfach in 96 hours umnennen .. Dann hat man nicht mal mehr ne ahnung um was es gehen koennte
 
@-adrian-: Nee, diese deutschen Taglines find ich genauso graumsam... Ich find, man sollte Filmn- und Seriennamen (und auch deren Charaktere; Gruß: Tingeltangel Bob) wie Eigennamen behandeln und gar nicht anpacken
 
@Slurp: Oder stell Dir mal vor, die wären so dämlich und würden den Bond-Titel "Tomorrow never dies" (wo noch dazu "Tomorrow" der Name einer Zeitung ist) mit "Der Morgen stirbt nie" übersetzen. Das wäre doch bescheuert... Upps, das haben die tatsächlich gemacht. ^^
 
@-adrian-: Das beste Beispiel finde ich immer noch den Englischen Originaltitel: Horrible Bosses... Auf Deutsch hiess der Film dann: Kill the Boss
 
@pcbona: Wohl das beste Bsp. für den Schwachsinn in unserer heutigen Zeit. Wir nehmen einen Originaltitel und wandeln den Titel auf englisch ab... o.O Derzeit meint doch eh jeder Vollkloppi, er müsse mit englischen Wörtern um sich werfen (egal ob er ihre Bedeutung kennt oder nicht) um dadurch cooler oder fachlich bewandert rüberzukommen, wieso also muss man Originaltitel übersetzen??
 
@pcbona: "Deadfall", der vor ein paar Monaten im Kino war, hieß bei uns "Cold Blood"... ^^
 
@Slurp: Aua! Hab den deutschen Titel auch jetzt erst mitbekommen. Schrecklich!
 
"Charles E. Xavier?" - lol
 
@doubledown: Reiner Zufall... und es ist ja ein E, kein F ;)
 
DAS nenne ich mal Werbung. ;-) Klar, der Film wird nicht besonders gut sein, aber eben unterhaltend und Google wird eine Zeit in aller Munde sein. Gelungenes Marketing...
 
@hhgs: Der nächste ARD-Markencheck kommt bestimmt... ;)
 
Filme mit Leuten vom Frat Pack waren eigentlich alle klasse, warum sollte es hier anders sein? Wilson und Vaughn haben ja auch schon die eine oder andere Hochzeit gerockt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen