Microsoft-CFO: Kein 'Plan B' für das mobile Geschäft

Peter Klein, Finanzchef von Microsoft, hat in einem Interview betont, dass das Redmonder Unternehmen in Bezug auf den mobilen Markt hartnäckig weitermachen werde und auch gar keine alternative Strategie habe. mehr... Microsoft, Peter Klein, CFO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Peter Klein, CFO Microsoft, Peter Klein, CFO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Imho wird es einfach Zeit, dass die Produkte angemessen präsentiert in den Läden stehen. Bislang verlässt sich MS viel zu sehr darauf, dass der Kunde zu ihnen kommt. Bei der in meinen Augen unbestreitbaren Wettbewerbsfähigkeit der aktuellen Mobil-Produkte von MS muss das Marketing auf Augenhöhe zu Apple und Samsung stattfinden, sonst bleiben sie in einer Nische stecken. Kaum jemand, der sich nicht ins Thema vertieft, erfährt, welches Potential z.b. allein in der Vernetzbarkeit der Geräte steckt. Apple z.b. macht das dem Kunden viel unmittelbarer klar.
 
@kleister: egal bei welcher Strategie, der Anbieter muss sich IMMER darauf verlassen, das der Kunde zu ihnen kommt. die Produkte können ja schlecht zum Kunden kommen, ohne das der Kunde es will...
 
@kleister: Irgendwie ist MS bei seiner mobilen Strategie und Produkten unglaublich unfähig! Die Tablets sind einfach nicht konkurrenzfähig, für Windows Phone muss man den ehemaligen Branchenprimus mit Monopol-Milliarden ködern und einen MS-Spion in den Vorstand setzen. Windows 8 ist vieles, aber nicht durchdacht. Erst Windows 9 wird wohl ein wirklich gutes Betriebssystem, aber dann ist es wahrscheinlich zu spät. Google kommt grad ziemlich groß raus mit Chrome OS! Hey Konkurrenz ist gut für uns alle .... heisst es doch auch hier bei Winfuture immer so gerne :-)
 
@StarFox72: konkurenz durch chrome os?! Ernsthaft? Ich mein die konkurenz durch osx ist ja schon eher klein, die durch linux noch viel kleiner aber chrome os?!
 
@0711: Chrome OS hat das Problem Cloudzwang. Daran wird es scheitern. Zumindest in DE. Achtung: Dieser Beitrag kann eine persönliche Meinung enthalten. EDIT: Ich sehe eher Ubuntu for Phones als starken Konkurrenten ;)
 
@Knerd: wieso cloudzwang? Kannst das meiste ja auch offline verfügbar machen. Was bei Chrome os ein klarer Vorteil ist: Es ist eine enorm Produktive Maschine. Damit lässt es sich wirklich sehr gut Arbeiten/Recherchieren. Man hat zwar längst nicht so viele Möglichkeiten wie unter Windows, die Einsatzgebiete sind meiner Meinung nach aber auch nicht die selben.
 
@Oruam: Wenn der Cloudzwang raus ist wäre es auch mal was für das Netbook, das läuft aktuell auf XP und naja, eher schlecht als Recht... Mal schauen ob ich endlich mal Chromium OS gebaut bekomme -.-
 
@Knerd: Kann ich mir gut vorstellen das du damit glücklich werden könntest. Behalte es mal im Auge. Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf die I/O ;)
 
@Oruam: Ich brauch es wie gesagt nur für das alte Netbook, mein Laptop läuft mit Windows 8 sehr gut :) Btw. die Spezifikation von dem Netbook sind hier: http://usa.asus.com/Eee/Eee_PC/Eee_PC_900HD/#specifications Vorschläge für nen OS? ^^
 
@Knerd: Wie gesagt, Chrome OS ersetzt einen W8 nicht komplett, aber als Ergänzung kann ich mir fast nichts besseres vorstellen. Die HW in deinem Netbook ist schon etwas älter. Eventuell ist Xubuntu da eine elegantere Lösung.
 
@Oruam: Ich hatte mal Ubuntu Netbookedition drauf, damals als Unity neu war, lief ganz ok aber geht besser. Xubuntu ist ne gute Idee, ist eh mein Lieblingslinux :)
 
@kleister: Ach ja, HP wird wohl bald eine große Ankündigung in Bezug auf Android/ChromeOS machen! Da MS ja jetzt sogar in Dell investiert hat, sind HP, ACER, Lenovo und Co erst recht nicht mehr gut auf M$ zu sprechen !
 
@kleister: Hast Du Dir schon mal aktuelle Prospekte von Mediamarkt, Aldi und zig anderen breiten Retailern angesehen. Surface selbst ist vielleicht nicht so bekannt, aber Tablets und PCs mit Kacheln gibt es überall und es dürfte fast keinen Menschen geben, der noch nichts von MS neuen Kacheln gesehen hat. Genau so hat sich Windows früher immer verkauft, da MS keine eigene Hardware hatte. Und dann gab es vor wenigen Wochen mal die News, daß in vielen Saturn und MM Filialen jetzt Stände aufgebaut wurden, die genau das zeigen: vernetzbarkeit der Geräte untereinander, übergreifende Funktionen u.s.w. da gab es auch entsprechende Videos in der News. P.S.: Wo werden Apple Produkte denn groß in den Mittelpunkt gestellt? Die meisten Retailer haben zwar Apple, aber pushen tun sie es selten, da die Margen bestimmt nicht allzu berauschend sind. Bei Mobilfunkanbietern hört man sogar häufiger, dass die Mitarbeiter explizit gegen das iPhone arbeiten - mit eher mässigem Erfolg. Apple hat eigentlich nur seine eigenen Läden, Vertragshändler und das Netz.
 
@Givarus: Ich hab bis heute noch keinen MS-Stand gesehen, und das im RheinMain-Gebiet. Grad vor ein paar Tagen war ich im Mediamarkt: ShopInShop Apple, propper aufgemachtes Samsung-Eck - aber nix von MS ausser den üblichen, lieblosen Kartonbergen mit PCs und Notebooks. Auch kein Display, das mal Vorzüge der W8-Produktfamilie darstellen würde. Bislang hat sind Windows eben als 'DriveBy' beim PC-Kauf mitverkauft. Im mobilen Markt ist das eben nicht mehr so.
 
Hhmmm, wenn simple Preissenkungen nicht das geeignete Mittel sind, dann frage ich mich, warum soviele potentielle Nutzer, die sich das Surface RT oder auch jetzt das Surface Pro mit Interesse angesehen haben, beide Geräte zu teuer fanden. O.K., das Surface Pro mit seiner für ein Notebook-/Tablet-Hybridgerät ziemlich potenten Hardware kann's nicht zum Schleuderpreis geben, aber dann hätte wenigstens ein stärkerer Akku drinstecken müssen. 6 Stunden mobile Laufzeit hätte ich für angemessen befunden, 4 Stunden sind einfach zu kurz. Doch das Surface RT hätte mindestens 200,- EUR billiger (und rechtzeitig über verschiedenste Kanäle verfügbar!) sein müssen, der Marktplatz wächst recht flott, so daß fehlende Applikationen auch kein Problem mehr darstellen - 200,- Öhre weniger, und ich hätte sofort eins gekauft. Die Konkurrenz kommt mit gar nicht mal so schlechten Android-4.x-Geräten daher, die mitunter weniger als 300,- EUR kosten. Da hilft eine "simple Preissenkung" für das Surface RT durchaus, Herr Klein.
 
@departure: Seh ich auch so.
Vielleicht sollten sie auch mal ein paar einzigartige Funktionen einfallen lassen.
Abgesehen von den Live Tiles ist mir nichts bekannt, was nicht sehr zum Kauf eines neuen Tablets anregt, wenn man nicht bereits eins hat (Windows 8 ausgeschlossen).
 
@glurak15: Nun ja, die schiere x86-Fähigkeit beim Surface Pro ist (für ein Tablet) schon einzigartig, nahezu jedes herkömmliche Windows-Programm der letzten 5-6 Jahre läuft darauf. Wenn das Ding entweder nur nicht so kostspielig wäre, oder aber einen Akku hätte, der länger durchhält. Und nochmal zum RT: Durch den Kickstand und die beiden optionalen Cover-Tastaturen hat das RT auch durchaus einem iPad was entgegenzusetzen. Doch auch hier beim RT wieder 2 Probleme: 1. Marktplatz (noch) zu klein (wird aber immer besser), 2. zu teuer.
 
@departure: Darum meine ich, Wndows 8 ausgeschlossen.^^
Für mich käme grunsätzlich sowieso nur das Pro in frage, andere Tablets interessieren mich nicht.
Nur ist halt das problem, dass viele bereits ein iPad/Android Tablet haben und zumindest die RT variante meiner Meinung nach zu wenig bietet, um umzusteigen, dazu noch zu diesem Preis, wie du angemerkt hast.
Für Neukunden finde ichs gut genug. Es fehlen halt noch Apps, aber das wird noch.
 
@departure: Das iPad ist sogar noch teurer und weniger flexibel einsetzbar
 
@telcrome: Das meine ich auch. Das Surface RT ist dem iPad ebenbürtig + Kick-Stand + echte Tastatur, Minuspunkt ist aber noch immer der Marktplatz. Aber das wird besser werden. Trotzdem braucht's noch mehr Anreiz. Wenn das Surface ein Erfolg werden soll, braucht's nicht nur Neukunden, sondern auch Wechselkunden. Und die hole ich nicht nur allein mit einem Kickstand und einer echten Tastatur, sondern zusätzlich auch noch mit einem günstigeren Preis gegenüber dem iPad. Liegt der dann günstigere Preis immer noch über den ganz günstigen Android-Tablets, dann ist das Pech, auf das Niveau muß Microsoft nun wirklich nicht runter. Supergünstige Android-Tablets gibt's beim Aldi neben der Wursttheke.
 
Alle Guis auf Touchgeräten geben mir immer den Eindruck, als wenn sie völlig lieblos draufgeklatscht sind, überhaupt nicht durchdacht, hauptsache es funktioniert irgendwie. Es wird ein neues Konzept benötigt, was von Grund auf überarbeitet wird, mit dem Fokus auf eine wirklich einfache und gute funktionale Touchbedienung.
 
@John2k: Es gab ein Konzept mit ordentlicher Bedienung: Maemo/MeeGo, wurde aber eingestampft und führt ein "Zombie dasein" als Tizen. Die eigentlichen Entwickler sind bei Jolla. Vielleicht werden die uns überraschen. Zudem ähnelt die neue UI von BB10 sehr an MeeGo.
 
@jimmytimes: MeeGo sieht ziemlich cool aus, mal schauen obs auf meinem alten Netbook läuft :) EDIT: Weiß jmd. ob ich das auf nem Asus eeePC 900HD zum laufen bekomme? :D
 
@Knerd: MeeGo auf Netbooks waren nicht so die Bringer ^^ Du könntest eher Videos zu N9 ansehen oder wenn du ein Konto bei Nokia Developer hast, kannst du Testgeräte aller erdenklichen Serien von der Ferne steuern.
 
@jimmytimes: Ok, hast du vllt. einen anderen Vorschlag? Bitte kein Windows, das läuft auf 900Mhz und 1GB RAM echt mies -.- Auflösung ist 1024x600 Pixel. Festplatte ist variabel ^^ Hier die Specs: http://usa.asus.com/Eee/Eee_PC/Eee_PC_900HD/#specifications
 
@Knerd: Also auf meinem Eeepc läuft Windows 8 sehr schnell. Nur die Auflösung ist für die Apps zu gering. Damit kann ich aber leben, da ich es nur zum Schreiben nehme. Dafür hat man ein System was sehr schnell läuft.
 
@John2k: Welchen hast du?
 
@Knerd: Das müsste das hier sein: http://www.asus.de/Eee/Eee_PC/Eee_PC_1005HA_Seashell/ Allerdings hab ich noch 2gb Ram drin und eine SSD. Die SSD wirkt sich meiner Meinung nach kaum auf die Geschwindigkeit aus. Der Prozessor war allerdings unter W7 lahmer als eine Schnecke.
 
@John2k: Ok, meine CPU hat 900Mhz ;)
 
@Knerd: Der Atomprozessor ist auch keine Leistungsexplosion. Ich würde es einfach mal ausprobieren. Finde er ist auf dem Niveau von Celeronprozessoren. Ansonsten bleibt wohl nur noch Ubuntu. Das ist ja relativ genügsam. Aber wie erwähnt, die Apps gehen nur mit einem Trick bei meinem Eeepc, da ihm einige Pixel fehlen.
 
@Knerd: Für deins kann ich eigentlich nur Lubuntu oder Xubuntu empfehlen. Du könntest auch Bodhi Linux probieren, aber nur wenn du dich mit Enlightment auskennst bzw. auseinander setzen möchtest. Aber es gibt nichts besseres als ArchLinux für minimalis-ten/mus, wobei dieser manuell mit einer Oberfläche ausgerüstet werden muss, Erfahrung in Linux am Terminal etc. von nöten. Also wirklich wirklich minimal ^^
 
@jimmytimes: Das Ding soll ja nicht für mich sein :D Das ist für die Freundin von meinem Cousin, der hat mich gefragt ob ich da nicht was machen kann ^^
 
@Knerd: Na dann kommt eigentlich nur Lubuntu in frage ^^
 
@jimmytimes: Oder Xubuntu ^^
 
@jimmytimes: ich fande die bedienung von meego sehr fehleranfällig....bb10 ähnelt eben bb tablet os und damit in teilen meego aber so gravierend finde ich die ähnlichkeit nicht.
 
@0711: ich meinte eher auf Smartphones. PR1.2 auf dem N9 ist ein Traum. Auf größeren Geräten wie Tablets o.ä. kann ich mangels Geräten nichts sagen. Es gab noch ein anderes Konzept aus Israel, wobei das Gerät nur mit dem Daumen bedient werden konnte. War hier mal als News, muss ich mal ausgraben.
 
@jimmytimes: meego kenn ich nur vom smartphone und finds wie geschrieben recht fehleranfällig. BBOS 10 ist halt von dem tablet os abgeleitet ;)
 
@0711: Da hab ichs youtu.be/3A46STy-D_Q?t=3m5s Die Firma dahinter elsemobile.com
 
@John2k: hast du doch bei windows 8
 
@-adrian-: Naja, ich finde Windows 8 ist eher ein Übergang. Es wurde zwar versucht einen Teil zu modernisieren, hat es aber nicht vollständig geschafft. Vieles könnte einfach wesentlich besser sein als es ist.
 
@John2k: Die ModernUI oberflaeche ist doch ziemlich stimmig
 
@-adrian-: Reden wir nur von der RT-Version? Ich hatte bisher nur die normale Windows 8 Oberfläche ausprobiert und da ist noch sehr viel Optimierungsbedarf. Auch beim Windows Phone könnte einiges wesentlich besser und komfortabler sein. Wenn man jetzt das RT nur auf Browsen, Mails Checken und Apps bedienen reduziert, ist das Erlebnis sicherlich ganz gut. Sobald es aber darüber hinaus geht, finde ich die Bedienung immer noch zu kompliziert.
 
@-adrian-: durchdacht? *hust* Beispiel: Du willst eine Datenträgerbereinigung machen. Wie kommst du dahin, wenn Du nicht den Namen der *.exe kennst? Hey, ich fange an zu tippen: "Datenträgerbereinigung". Was kommt? Nüscht. Also dann über Exporer, rechte Maustaste, Eigenschaften...Nüscht. Ok, es geht, in Metro an den rechten Rand. Kacheln/Eigenschaften System-Apps einblenden: aaaaah, da ist die Datenträgerbereinigung...

Durchdacht? OMG
 
@Bengurion: Ach die Datentraeger bereinigung startet sich entweder wenns noetig ist oder nicht. ich hab sie im Leben noch nicht benutzt ...aber man findet natuerlich immer etwas.. oh system apps einblenden .. das gabs ja auch bei der taskleiste schon falls du dich da auch beschweren willst
 
@-adrian-: Wenn Windows es gebacken bekäme, das Tempverzeichnis regelmäßig selbständig zu leeren...das Argument: "aber man findet natürlich immer etwas" ist schwach. Ich kann Dir dutzende andere Beispiele dafür geben: die GUI bei Windows 8 kann alles Mögliche sein, sie kann gefallen oder nicht, aber eins ist sie mit Sicherheit nicht: durchdacht!
 
@Bengurion: also meiner findet datenträgerbereinigung...
 
MS ist aber schon klar das sie bereits Plan B verwenden? WP7 war von Anfang an ja nur als Zwischenlösung gedacht da sie das richtige WP(8) nicht schnell genug fertig bekommen haben.
 
@-Revolution-: Die Aussage ist doch die gleiche, da es jetzt keinen Plan B mehr gibt ;)
 
@-Revolution-: Es war nicht der plan b - es war der plan a
 
Naja. Wenn Microsoft es mit dieser Plan A schafft, die 3 % Marktanteile zu halten, dann würde ich das schon als Erfolg verbuchen. Plan B wäre trotzdem mittel- und langfristig angebracht. Der mobile Markt ändert sich zu stark und zu oft. Da kann man nicht mit Plänen kommen, die auf dem Desktop noch funktionieren. Dort hat Microsoft lange den Ton angegeben und Nutzer sowie auch Entwickler mussten sich anpassen. Im mobilen Sektor ist Microsoft aktuell eher Nische und sollte damit beginnen, sich dem Markt anzupassen oder neue innovative Produkte und Services anbieten und diese auch entsprechend/ansprechend zu vermarkten. Windows RT ist ein Reinfall. Das sehen mittlerweile sogar viele MS-Fans so. Das Surface Pro mit all seinen Macken, hat jedoch auch seine Vorzüge. Diese hätte man beispielsweise im neuen Werbespot präsentieren können, um so ein Alleinstellungsmerkmal hervorzuheben, aber Nein! Es wird getanzt! Hallo? Jetzt haben die schon ein Produkt, welches der Konkurrenz in einem Bereich überlegen ist und dann "vergessen" die doch tatsächlich, das auch mal hervorzuheben, damit die breite Masse das auch mitkriegt!? Microsoft braucht dringend einen neuen Plan. Der Marketing-Chef sollte gehen und Ballmer gleich mit. Frische Leute rein, die den Markt besser verstehen und dann geht es auch wieder bergauf. Ballmer hat schon oft genug bewiesen, dass er über keine Weitsicht verfügt.
 
@noneofthem: Joe Belfiore. Oder jemand anderen, der nicht so sehr an der klassischen PC-Ära "klebt".
 
"Preissenkungen" sind unter anderem genau das geeignete Mittel wenn man sich die teilweise wesentlilch günstigere Android Komukurrenz ansieht.
 
MS hat generell ein Trendproblem. Wenn wir uns die Entwicklung ansehen, dann geht diese eindeutig zu kleineren, billigeren Formfaktoren ala Nexus 7, Kindle Fire und iPad Mini. Anders gesagt zu spezialisierten Geräten für einen bestimmten Einsatzzweck, der aber optimal erfüllt wird. Die Zeit des "one device to rule them all", was der PC mal war, ist vorbei. Dazu kommt das Preisproblem in Zeiten einer Wirtschaftskrise: im Hochpreissegment haben die Hersteller davor versucht mit Apple zu konkurrieren und keiner hats geschafft. Dann kommt MS daher und bringt eine viel teurere Eierlegendewollmilchsau auf den Markt, die alles kann aber nichts richtig gut und wundert sich, warum das nur zögerlich beim Kunden ankommt (von der generellen Unfähigkeit der Vermarktung und des weltweiten Launches mal abgesehen). Und wenn hier Leute sagen, MS solle mal richtig werben frage ich mich, wohin die 1 Mrd Dollar Werbeetat hin sind.
 
@GlennTemp: Vielleicht ist die Milliarde noch gar nicht verbruzzelt? Microsoft ist in Sachen Marketing und Werbung sehr, sehr gemächlich. Das dauert noch, und von der Milliarde ist sicherlich noch was da.
 
@GlennTemp: Stimmt! Was wollen wir mit dem ganzen Hybrid-Zeugs? Wie du schon sagst, die können zwar alles, aber nichts richtig!!Für ein bisschen Facebook, Twitter und Internet brauch ich längst kein Surface Pro und für den täglichen Businessgebrauch ist das Ding zu untermotorisiert. Und dann kommt noch der abschreckende Preis dazu, Genauso sehe ich das mit Windows 8. Da versuchen die mit aller Gewalt ein Hybrid-OS zu erstellen, was absolut kein Mehrwert hat. Lieber alles sauber trennen und separat anbieten....Was MS definitiv braucht, ist ein Plan B, da sie zur Zeit (langfristig) gegen die Wand fahren. Ebenfalls muss man auch nicht alles nachmachen und eigene Smartphones und Tablets herstellen. "Schuster bleib bei deinen Sohlen"!!
 
@Schrimpes:
Ich denke, man könnte eins für alle schon hinkriegen, aber nicht zum gegenwärtigen Zeitpunkt! Da sind einerseits die technischen Unterschiede der Plattformen, aber das wichtigere Problem ist der unterschiedliche Einsatzzweck von Smartphone, Tablet, Computer, welcher jeweils eine spezielle Bedienlogik erfordert. MS ignoriert das m.E. vollkommen und denkt, eine Bedienlogik für alle ist gut. Dass das aber immer nur ein Kompromiss sein muss sieht man bei der Unzufriedenheit mit Windows RT (der unnütze Desktop) und auf der anderen Seite beim Pro (wozu der unnütze App Store, wenn ich normale Software nehmen kann). M.E. sollte man den Spezifika der verschiedenen Geräte Rechnung tragen und deren Vorteile gezielt weiter fördern, statt eine uneinheitliche Kompromissbedienung draufzubügeln. Oder Alternativ eine sinnvolle Kommunikation der Geräte untereinander ermöglichen (mehr als heute), Das braucht aber Zeit und viel Forschung, die MS aber gegenwärtig nicht hat, da ihnen sonst der Markt wegläuft. Ich finde es bezeichnend, dass Intel gesagt hat, Windows 8 hätte später erscheinen sollen, weil es noch nicht "fertig" ist. Ich teile diese Meinung. Win8 ist bisher eine halbgare Lösung mit vielen Inkonsistenzen und Fragezeichen. Windows 9 wird vermutlich wieder besser, da MS hier aus den ganzen Fehlern lernen kann und Zeit zur Korrektur hat.
 
@GlennTemp: Nein, ich denke, dass es keine Kompromisse der verschiedenen Geräte geben wird und geben kann, da private und geschäftliche Aspekte niemals unter einen Hut gebracht werden können. Allein durch die stetig steigenden Securityanforderungen in Unternehmen macht dies nahezu unmöglich. Hinzu kommen die klassischen Hardwareanforderungen.....UND ein Arbsitsplatzrechner/-laptop entspricht ganz anderen Anforderungen wie ein typischer Home-PC - allein die unterschiedliche Software und deren benötigten Ressourcen (CAD, usw.)... Es kommt zwar immer mehr das Thema BYOD in den Vordergrund, das sind jedoch meist Erweiterungen oder Ergänzungen zur täglichen Arbeit........Es wird nieeee ein Gerät geben, der allen Anforderungen auch nur annähernd entsprechen kann! Da lege ich meine Hand dafür ins Feuer :)
 
Na da haben sich ja 2 gesucht und gefunden +++ Nokia und Windows Phone, Es gibt keinen Plan B +++ http://goo.gl/3A1Vk
 
Auf 7" macht der Desktop, Office, Tastatur-Dock und alles das an Windows RT/8 noch weniger bis gar keinen Sinn mehr!
 
"... dass das Redmonder Unternehmen in Bezug auf den mobilen Markt hartnäckig weitermachen werde und auch gar keine alternative Strategie habe." ---- Wie immer. Naja, bei der XBox hat es ja auch geklappt und bei Bing könnte es in den nächsten Jahren auch so weit sein... Ein Plan B wäre allerdings, diese unsägliche Metro-UI rauszuschmeißen und wieder zu den altbewährten Icons zurückzukehren.
 
@doubledown: Bitte nicht. Lieber die eingeschlagene Richtung konsequent weiterverfolgen, statt einmal "Hü" und das nächste Mal "Hott". Es sagt ja niemand, dass nicht durchaus noch einiges am Modern UI optimiert werden könne, aber jetzt den kompletten Rückzug anzutreten, nachdem das Grundkonzept auf allen Plattformen steht, wäre sicherlich das Allerdümmste.
 
Sie haben nicht nur keinen Plan B, sie haben auch keinen Plan A. Windows Phone 8 und Windows RT und Windows 8 für Tablets ist doch ein Rumgefrickel ohne Ende.
 
@Karmageddon: Inwiefern ist es ein Frickeln?
 
@bluefisch200: Windows RT heißt wie Windows, aber Windows-Binaries laufen nicht drauf. Windows 8 auf Surface Tablets läuft zwar, aber nicht alle Programme laufen in Kacheln und sind damit Touch-optimiert. Auf der anderen Seite werden einem Touch-Elemente auf normalem Desktop-Windows 8 aufgezwungen. Das ist alles, aber nicht planvoll.
 
@Karmageddon: Das ist abolut geplant, der Desktop verschwindet, WinRT wird die neue basis für Apps, für Windows und Windows Phone, Windows RT und Windows 8 werden die selben Apps ausführen. x86 oder ARM wird egal sein...alles wird Eins, eine Entwicklungsumgebung, eine Codebasis, ein OS...
 
@bluefisch200: Planen kann man viel. Nur umsetzen sollte man es können. Und ein PC-Betriebssystem ohne Desktop scheint mir nicht sehr sinnvoll zu sein. Das könnte dann doch noch den Durchbruch für Linux bedeuten, der sonst nie kommen würde.
 
@Karmageddon: Ein Desktop? Sehe nicht für was man den benötigen würde...
 
Was Ms da mal wieder ablässt ist einfach ein Witz, die sollten lieber nicht nur hartnäckig weiter versuchen Marktanteile im Mobilen Sektor zu holen sondern vernüftige Produkte darauf anbieten. Windows Phone 8 muss man übers Inet mit Office und Co syncen dabei hat MS doch alle Möglichkeiten es auch direkt per BT oder USB machen zu können aber nein die machen nach wie vor den gleichen Mist wie die anderen ja nicht mal mehr die Kontakte kannste direkt aus Outlook aus Handy bringen...nein da braucht man Outlook-Hotmail Connector weil Ms ja die Kunden lieber genauseo gängelt wie der Rest der Welt anstatt sich von der Konkurenz abzuheben und das arbeiten erleichtert wird. Nein lieber soll ich meine 500 MB Datenflat fürs Handy mit solchen zwängen strapazieren oder immer schon nach Wlans suchen. Ehrlich ich kann nur hoffen das sich WP 8 nicht so durchsetzen wird wie MS es gern hätte und die Mrd. auf deren Konto schwinden das sie mal wirklich dahinter kommen das wenn Kunden Office für 300 € kaufen es auch ohne onlinegedöns mit Tablets und Smartphones abgleichen können.
 
@Chris77: Das einzige woran es wirklich hängt, sind die Kosten der Datentarife und auch die Netzkapazitäten. Solange sich da nichts entscheidendes bewegt, bleibt das alles nur eine Flickschusterei unf für Otto-Normalverbraucher kaum finanzierbar.
 
@LastFrontier: Die Kosten für den Privatnutzer sind ein Problem, das andere Problem ist, nicht jeder möchte seine Daten aus der Hand geben und in einen Cloud-Service stecken, von dem niemand weiss wie diese in einem halben Jahr zu Vermarktungszwecken verwendet werden. Aus meiner Sicht wäre das ein echtes Argument gewesen, die Möglichkeit die Daten lokal in einer Systemumgebung zu halten und untereinander zu syncen.
 
Dreh und Angelpunkt ist für mich noch nicht mals der Smartphone/Mobile Markt, sondern die XBox und Desktop-PCs/Notebooks. Wenn ich eine Xbox und/oder Desktop-PC habe, kann ich mir immer noch ein iPhone oder Android kaufen, es besteht kein "Zwang" für ein Windows Phone. Ich meine "Zwang" hier im positiven Sinne, was nützt mir ein Windows Phone, wenn ich ein Windows OS oder xBox habe? Nicht allzu viel, wenigstens nicht viel, was ich mit einem Android nicht auch machen könnte. Was das genau sein könnte weis ich zwar auch nicht, aber MS hätte zuerst irgendein "Gemeinsames Erlebnis" für alle 3 Geräte entwickeln sollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles