Xbox-Vater wettert über falschen Weg Microsofts

Nat Brown, der bei Microsoft maßgeblich das Xbox-Projekt ins Rollen brachte, hat sich nun über die neuesten Entwicklungen bei der Weiterentwicklung der Spielekonsole beklagt. mehr... Microsoft, Konsole, Xbox Bildquelle: Microsoft Microsoft, Konsole, Xbox Microsoft, Konsole, Xbox Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nja, ich denke der letzte kritikpunkt mit den indie-developern wird mit der neuen xbox hinfällig, wenn der appstore dann auch auf der xbox erhältlich ist. und für Marketing war Microsoft ja noch nie berühmt.. ;)
 
@He4db4nger: Ja aber was ist passiert? Microsoft läuft der "Konkurrenz" hinterher. Nat Brown beschwert sich ja hauptsächlich darüber, dass Microsoft in der Hinsicht XBox zu wenig Innovationsgedanke vorhanden ist. Die XBox kommt wahrscheinlich nächstes Jahr, bis dahin ist schon viel Zeit vergangen.
 
@Fallen][Angel: ich denke eher dieses jahr..^^ aber ich kann mich z.B. nicht an einen Werbespot für kinect erinnern.. klar, hier und da mal product Placement in iwelchen Shows am anfang..genauso wie mit Windows phone, dies überall zu gewinnen gab.. aber mehr is da eben auch nicht.
und welche Innovationen hätten da groß kommen soll.. kinect is ja schon ne große. wurde halt direkt von sony gekontert und is nach wie vor nur was für casual gamer. vll. legt Microsoft ja richtig los wenn das ökosystem komplett ist (sprich die neue xbox mit win8 unterbau aufm markt ist) und dann endlich mal die vorzüge bewirbt^^ weil ich glaub kaum, dass in der masse angekommen ist, dass alles den gleichen unterbau hat, Daten überall verfügbar sind etc.
 
Stimmt kann ich da nur sagen, der Mann hat Recht. MS versäumt es die letzten Jahre mehr auf gutes Marketing, Verbreitung von Top Innovativen Produkten zu setzen. WP8 z.B. Meines Erachtens das beste Smartphone OS doch die Marketing-Strategie viel zu lieb, zurückhalten und zu wenig. Wenn man betrachtet wie viel Geld Apple in das Innovationsfreie iPhone 5 steck.
Sureface, das nächste Beispiel. Top Ansätze aber heute ein Tablet auf den Markt bringen, die Cloud über alles stellen und dann nicht einmal einen G3 Chip zu verbauen, das geht nicht Leute. Und dann der Launch. Zuerst in den USA, vielleicht in ein paar Wochen in Europa etc. Nein. das Ding promoten und am nächsten Tag weltweit zur Verfügung stellen.

Und jetzt will man die Publisher befriedigen, die verdienen ja nichts wenn man ein Spiel weiterverkauft. Hall ein Autohersteller verdient auch nichts wenn ich mein Auto weiterverkaufe. Die sollten die Preise für Spiele mal wieder auf ein normales Niveau bringen und mal neue Spiele mit neuen Inhalten entwickeln und dich Mistspiel Version 98 auf den Markt bringen.
 
@FrankZapps: MS ist ein Softwarehersteller! Demzufolge wird nur das Kerngeschäft (Windows 8 Office 2013) stark beworben. Mit dem Surface möchte man den Herstellern wie Lenovo, HP oder Samsung eigentlich nur zeigen "So wird es gemacht!". Und Erfolg vom Surface hätte für MS ehr negative folgen. WP Werbung ist Sache der Hersteller (Nokia, HTC, Samsung) und gerade Nokia macht ordentlich Werbung! Sobald die XBOX 8 auch dem Markt kommt, werden alle Produkte von MS ineinander greifen (Thema Verschmelzung)
 
@FrankZapps: Laut dem Chef von Ubisoft sollen mit den neuen leistungsfähigeren Konsolen auch neue Innovative Spiele möglich sein. Wieso das mit den jetzigen Konsolen nicht gehen soll, bleibt wohl sein Geheimnis. Ich vermute aber mal dass "Innovativ" nur "bessere Grafik" bedeutet... WP8 ist mit Sicherheit nicht schlecht. Hatte 2 Jahre ein WP7 Smartphone und war damit auch sehr zufrieden. Was mir nicht gefiel war die Geheimniskrämerei von MS. Keine gescheiten Angaben wo die Reise hin geht, viele Versprechungen die nicht gehalten wurden und jetzt zum Schluss das Theater mit dem Update auf WP 7.8. Es wäre ein leichtes für MS gewesen, die Community ständig auf den laufenden zu halten und sich so Vorteile gegenüber den Mitbewerbern zu sichern. Aber scheinbar halten die es nicht für Nötig...
 
@Manny75: Hast du die letzten Nachrichten verfolgt? MS hat neues Studio eröffnet und Kinect wird in der neuen Xbox zwang. Daraus kann man schließen, das die Spiele auf der neuen Konsole interaktiv werden. Und das ist Innovativ!
 
@DerDustin: Interaktive spiele? wie innovativ. Filme waren schon immer schlechte Spiele bisher
 
@DerDustin: Ist mein Ironiedetektor defekt, oder war das gar keine Ironie von Dir? Du meinst also, nur weil Kinect demnächst in der Konsole sitzt, anstatt daneben, werden die Spiele innovativer? Wo ist da der Unterschied? Ok, die neue Kinect Version soll etwas genauer werden, aber ob das reicht?
 
@Manny75: Das war keine Ironie. Ich denke wenn Kinect erst einmal überall zur Verfügung steht, wird es für die Spielehersteller interessant.
 
@DerDustin: Aber seitdem Kinect auf dem Markt ist, kam dafür kaum ein gescheites Spiel raus. Warum sollte sich das ändern? Den Spieleherstellern fällt einfach nix gescheites mehr ein, oder gehen kein Risiko ein, irgendwas neues zu entwickeln. Von daher wird lieber jedes Jahr der gleiche Mist aufgewärmt und verkauft. Mit den neuen Konsolen geht es genauso weiter wie jetzt auch, nur dass alles vielleicht etwas schöner aussieht.
 
Ich glaube, man merkt, dass der Mann mittlerweile recht weg von der Entwicklung bei MS weg ist. Die nächste Xbox wird ihn da sicherlich überraschen. Denn er hat zwar recht, dass MS versucht, traditionelle Inhalte auf die Box zu bekommen, was offenbar in den USA auch sehr gut funktioniert und angenommen wird, aber mit der Zusammenführung der Plattformen, die mit Windows 8 so langsam in Fahrt kommt, werden sicherlich viele seiner Argumente hinfällig werden. Und was Kinect angeht, so hätte ich gerne mal ein paar konstruktive Vorschläge von ihm gehört. Ich persönlich finde es absolut richtig, dass MS jetzt nicht angefangen hat, massiv "Hampelspiele" auf den Markt zu werfen bzw. Partner dazu zu bewegen. Diese Domäne ist fest in Hand der Wii und würde die "Hardcore-Gamer" der Xbox eher abschrecken. Man hätte vielleicht mehr in Hybrid-Games investieren sollen, die Controller und Kinect verwenden.
 
@HeadCrash: Wie ich schon oft gesagt hab, Ghost Recon Future Soldier nutzt Kinect sehr gut :)
 
@Knerd: das vielleicht (habs auffm pc) aber das game ansich ist einfach kein ghost recon teil mehr, es ist verwässert, kein gefühltes open world mehr, viel zu einfach und lächerlich. wenn solche games aus der bewegungststeuerung hervorgehen und als maß der dinge gelten, bin ich raus -.- (btw armer tom clancy, das sein guter name für so ein mist herhalten muss tut einfach nur weh)
 
@GothsSecret: Ich finde das Spiel ganz gut, hab aber die vorherigen Teile nicht gespielt. Die Bewegungsteuerung wird nur genutzt um die Waffen zusammen zu bauen, sonst GAR NICHT :) Btw. sind die anderen Teile FPS oder aucht TPS?
 
@GothsSecret:

Lol, Tom Clancy und guter Name. Hab gedacht der gibt inzwischen auch zu jedem gebundenen Military-Märchen seinen Namen für den Klappentext her.

Mit literarischen oder spielerischen Offenbarungen habe ich seinen Namen jedenfalls noch nie verknüpft ...
 
@holyfetzer: er is ja auch gestorben vor einiger zeit und seither wird sein name ja auch mehr als nur ausgenutzt. die ersten tom clancy spiele waren einfach grandios, anstrengend und nervenaufreibend wie rainbow six ravenshield, Splinter Cell (1. und 2. teil). aber die games industrie zielt mehr und mehr auf den casual gamer, was nicht schlimm ist meiner meinung nach, aber dennoch sollten manche teile ihren härtegrad nicht einbüßen müssen durch smartphones. @Knerd: achso ok, na immerhin, das kann man sich ja noch ganz gut vorstellen ^^ die vorgängerteile waren fps und richtig taktisch angehaucht da man die komplette truppe befehligen musste, zusätzlich, es war nicht möglich einfach durch ein gelände zu streifen, zu rennen und die gegner einfach ma nebenbei als futter zu missbrauchen, denn damit wurde man schneller als man glaubte in das reich des virtuellen himmels verfrachtet udn genau das fehlt mir extrem beim neuen gr, die gegner sind leider nur statisten.
 
@GothsSecret:

Dafuq? Tom Clancy ist doch net tot? Das hätte ich mitbekommen. Der Mann folgt einfach nur dem Money Trail ...
 
@GothsSecret: Ah ok, FPS finde ich nicht so gut, machen mir persönlich nur im Multiplayer Spaß und da auch nur Halo ;)
 
@holyfetzer: oops, anscheinend doch noch nich oO ich dacht mir einzubilden ich hätte das vor einiger zeit in nachrichten mal gehört oO. ok dann tuts mir zumindest leid für ihn das sein name für so einen scheiss verwendet wurde ^^.
 
Wo er Recht hat... Ich hatte auch zunächst mit dem Gedanken gespielt, mir dieses Jahr eine neue XBOX oder eine PS4 zu holen. Mittlerweile denke ich aber, dass ich bei meinem Linux-PC bleiben werde und lieber schaue, was Valve da abliefern wird.
 
@noneofthem: Viel Erfolg :)
 
@-adrian-: Danke. :-)
 
Microsoft ist und war niemals "innovativ". Micrsoft verdient Geld mit seinem Status Quo. Wenn jemand wie Bill Gates sagt, daß Vista bei seinem erscheinen der Zeit zu weit voraus war, ist dies absoluter Blödsinn, wenn nicht gar gelogen. Micrsoft ist ein unbewegliches Riesenunternehmen, das bislang davon gelebt hat, Innovationen, Entwickler und ganze Unternehmen zu kaufen und zu assimilieren. Das funktioniert so nicht mehr. Das hat man mit Yahoo versucht, mit Google, mit Facebook...das ist zuletzt mit Skype gelungen. Windows 8 ist die hektische Reaktion auf einen Markt, den man völlig verschlafen hat. Net Brown hat einfach Recht. Wenn sich bei MS nichts bewegt, dümpeln die mit ihrer X-Box demnächst genauso rum, wie Sony mit der Playstation.
 
@Z3: Abwarten. Und ich denke schon, dass MS innovativ ist. Nicht so innovativ wie sie sein könnten, aber es gibt gute Beispiele dafür. Und Gates hat nicht gesagt, dass Vista bei seinem Erscheinen der Zeit voraus war, sondern dass die ursprünglich angedachte Version von Vista (inkl. WinFS z.B.) seiner Zeit voraus war. Auch Tablet PCs waren damals meiner Meinung nach ihrer Zeit voraus. Die Idee als solche war gut, wie man heute am Boom des Tablet-Markts sieht. Die Umsetzung war sehr gewöhnungsbedürftig, allerdings fehlte damals auch einfach noch die Technik, um es viel besser zu machen.
 
@HeadCrash: Wir reden, wenn wir "damals" meinen, von 2009. Da kamen Appleprodukte auf den Markt, die wegweisend waren.
Da hat MS überhaupt nicht drauf reagiert. Im Gegenteil...Herr Ballmer war auch da noch der Meinung, daß das Geschäftsmodel von Apple nicht funktioniert. Derzeitig ist Apple das teuerste Unternehmen der Welt. Wegweisend war, daß Google schon 2005 Android gekauft und sein Potential erkannt hat. MS freut sich heute, wenn sie BMW eine FAT-Lizenz verkaufen können oder aus der Kooperation mit Yahoo, zu deren Ärger, Google 0,1% Marktanteile in den USA abknöpfen. Ich nenne das nicht innovativ.
 
@Z3: Nein, wir reden bei "damals" von 2001, wo die ersten Tablet-PCs mit Windows XP inkl. Tablet-Erweiterungen rauskamen (z.B. das Toshiba Portege). Da hat Apple noch nicht mal von Tablets geträumt.
 
@HeadCrash: Das Newton MessagePad von Apple, ist von 1993.
Kennst Du dieses berühmte Zitat von Diether Nuhr? Ja? Dann weisst Du ja jetzt bescheid.
 
@Z3: das Messagepad ist aber eher mit einem pocketpc zu vergleichen ;)
 
@Ludacris: Danke, sonst kramen wir gleich noch die Palm-Geräte hervor und behaupten, das seien Tablets gewesen.
 
@Ludacris: Es zeigt jedoch den Start einer Entwicklung. Wenn man den Irrungen in den Gehirnrinden der meisten Leute hier folgen würde, hat Bill Gates am Ende noch den Computer selbst erfunden. Es geht auch nicht darum, wer was zu erst hatte, sondern wer am innovativsten ist und zukunfsweisende Produkte auf den Markt bringt. Das war u.a das iPad 2010. Und von all dem mal abgesehen, laufen auf allen Computern, also auch auf Tablets, Smartphones usw gerade noch 20% mit MS-Betriebssystemen.
 
@Z3: Sorry die aussage ist zum in die Tonne kippen. Wenn du Smartphones und Tablets dazuzählst (die meiner Meinung nach extra gerechnet gehören) dann rechne bitte auch Server (47% Windows), Kassasysteme, Bankomaten (in AT und DE ausschließlich XP), Autos (Windows Embedded for Automotive (KIA, Fiat, Nissan, Smart, Ford), Ampelschaltungen, Kraftwerke (Steueranlagen von Simens laufen alle auf Windows), ect. dazu. und schon sieht deine Milchmädchenrechnung ganz anders aus.
Edit 1: Und ein iPad ist auch nicht mit einem Tablet von 2001 oder einem Windows 8 Pro Device zu vergleichen, denn das waren / sind Convertibles (Bildschirm drehen und du hast ein Tablet / Tastatur dran und du hast ein Notebook) und ein iPad ist und bleibt (genau wie ein Windows RT Gerät) ein Entertainmentwerkzeug zum konsumieren von Inhalten, nicht aber zum erstellen.
 
@Z3: Stimm, das iPad war wirklich das einzige innovative Produkt der letzten 30 Jahre :)
 
@HeadCrash: Also ich bin ja nun wirklich kein Obstfreund aber das innovativste Produkt von Apple war und ist der iPod, alles andere wurde nur schön verpackt, kopiert und seinen Jüngern viel zu teuer verkauft aber es funktioniert, und das muss man Apple zu Gute halten. Durchschnittliche Hardware, ein auf Linux basiertes, also auch nichts eigenes, OS zum total überhöhten Preis verkaufen. Da sind die wirklich gut und Innovativ. Ich gespannt was die IWatch kostet. Aber sollen es doch die Jünger kaufen. Wahrscheinlich rennen dann alle nur noch mit kurzen Ärmel durch die Gegend damit auch jeder die IUhr sieht.
 
@FrankZapps: Das mit dem iPad war von mir jetzt nicht ernst gemeint. War nur auf die Aussage von Z3 bezogen.
 
@HeadCrash: Dann ist ja alles gut ;)
 
@Z3: Welche Wegweisenden Produkte bitte, nenn mir nur eines.

Vielleicht wie man ein Scheiß Chef ist, ja da war der iSteve wegweisend.
 
@Z3: Aber Apple. Hallo ich habe die Präsentation damals vom IPhone 1 mitgeschaut. Da war außer dem kapazitivem Display alles nur abgeschaut und gar nicht Neu, höchsten das "Booom" vom -iiiSteve.

Ich denke mal sollte mal mehrere Produkte anschauen bevor mal solche Äußerungen los lässt. MS ist nicht nur Windows und Office!
 
Sehr politisch korrek umformuliert auf Winfuture - Nat Brown hat in seinem Blog doch etwas deftigere Ausdrücke verwendet. "Microsoft, you are idiotic (...)". usw. ;-)
 
"wie sie die Konkurrenz in die Schranken wies und wie gut die Spiele auf ihr tatsächlich geworden sind. "
Nintendo ist Marktführer dieser Generation was Verkäufe angeht, Sony wird die Xbox 360 warscheinlich überholen wenn man die Entwicklung anschaut. Die Xbox hat abgesehn von Halo und Gears of War praktisch keine Exclusives, die wirklich gut sind, sich sehr gut verkaufen oder Spiel des Jahres werden. Die Multiplatform Spiele sind bis auf geringe Details auf der PS3 genau so gut. Die Wii war vor der 360 mit Motion Control dabei.

Von "in die Schranken" und prickelnden Spielen seh ich aktuell wenig. Xbox Live ist da schon eher das Killerfeature, leider aber kostenpflichtig.
 
recht hat der mann. soviel zum ständigen geschwätz von gates und ballmer.
 
Abgesehen von Kinect - wo war die XBox denn jemals innovativ?!
 
gab es doch mal mit XNA, XNA ist eingestellt bin mir aber nicht sicher ob es nicht noch funktioniert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte