Apples Tim Cook wettert gegen OLED-Displays

Apple-Chef Tim Cook ist ganz offensichtlich keineswegs ein Fan der von vielen Smartphone-Herstellern verwendeten OLED-Displays. Während eines Auftritts bei der Goldman Sachs Technology and Internet Conference sagte Cook, dass derartige Displays ... mehr... Smartphone, Samsung Galaxy S3, apple iPhone 5 Bildquelle: EverythingApplePro / Youtube Smartphone, Samsung Galaxy S3, apple iPhone 5 Smartphone, Samsung Galaxy S3, apple iPhone 5 EverythingApplePro / Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Gewäsch geht weiter.
 
@teclover: und günstigere Werbung geht wohl kaum
 
@teclover: Braucht man nur mal das Iphone und ein bel. Smartphone mit OLED nebeneinander legen, dann sieht man wieviel besser ein OLED in Bezug auf Kontrast, Sättigung und Blickwinkel aussieht.
 
@F98: oder das iphone auf Helligkeit ;) auch wenns fieß ist, die galaxy displays sind grottig dunkel... und ich nutze selber ein S3
 
Ob man nun Apple mag oder nicht: In einem hat der Mann Recht: Die Samsung S-AMOLED-Displays (oder wie auch immer das neueste AMOLED-Display bei Samsung bezeichnet wird) stellt die Farben tatsächlich grässlich und unnatürlich gesättigt dar. Alles leuchtet und "glüht" nahezu. Mag zwar für den ein oder anderen schick aussehen, ist aber einfach nur unnatürlich und Fotos betrachten macht - zumindest mir - keinen Spaß auf solchen Displays. Ob hingegen nun das Display vom iPhone das Beste überhaupt ist sei dahingestellt. Sehr gut ist es auf alle Fälle, das kann man nicht leugnen. Wobei er natürlich auch ein schlechter Firmenchef wäre, wenn er von seiner Firma nicht behaupten würde, sie würde "das Beste" herstellen. Wer stellt sich schon zu einer Pressekonferenz oder in der Werbung hin und behauptet von sich selbst, er würde nur das 2. Beste herstellen... richtig: niemand.
 
@RebelSoldier: Ein Freund von mir, eingefleischter Apple-Fan vor dem Herrn, ist vom Display meines S3 hellauf begeistert.
 
@TiKu: Ist eben Geschmackssache...jeder nach seiner Fasson
 
@TiKu: Ich habe ja auch nicht behauptet, dass das Display beim S3 besser oder schlechter ist als beim iPhone. Ich sagte lediglich: Die Farben bei Samsung Displays sind völlig überdreht in meinen Augen. Ob das einem persönlich gefällt oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Mir gefällt's nicht, daher hab ich (und aus anderen Gründen) kein Samsung-Smartphone, sondern eben ein Nexus 4 (welchem übrigens ein "blasses" Display bescheinigt wird - klar, wenn es mit einem S3 Farbenbomber verglichen wird ;) ).
 
@RebelSoldier: Unter den Displayeinstellungen kannst du das kinderleicht abändern.
 
@Kevni: Mein N4 hat unter "Displayeinstellung" neben ein paar Funktionen nur eine Möglichkeit, die Helligkeit zu regeln. Hat ein Samsung tatsächlich eine Option "zeige Farben weniger leuchtend an" bzw. verschiedene Farbprofile (z.B. "natürlich", "samsung-werbeleuchten", etc.) zur Auswahl? Würde mich jetzt echt mal interessieren.
 
@RebelSoldier: Ich kann auf meinem Note 2 zwischen "Dynamisch", "Standard", "Natürlich" und "Video" wählen wobei "Natürlich" absolut nicht leuchtet sondern eben sehr natürlich wirkt. Dynamisch liefert dagegen extreme Farben was mir persönlich aber sehr zuspricht. EDIT: Ich meinte Bildschirmmodus nicht Displayeinstellungen, sorry
 
@Kevni: Geht auch beim S3.
 
@Kevni: OK, dann ist alles in Ordnung. Vielleicht ist es auch nur eine Note-eigene Option. Kann mich nicht erinnern, eine solche Option bei meinem S1 damals oder beim S2 meiner Frau gesehen zu haben (S3 kenne ich nur von Arbeitskollegen bzw. aus dem Laden und da habe ich nicht in die Einstellungen geschaut um ehrlich zu sein). Auf meinem N4 gibt's einen solchen Punkt gar nicht. Aber das ist dann jedenfalls eine sinnvolle Funktion.
 
@TiKu: Klar, sollte bei allen Androiden gehen, zumindest bei denen von Samsung. Das S3 hat aber wegen dem fehlenden Subpixel ein bedeutend unschärferes Display als das Note 2 oder S2 was dumm gemacht war von Samsung. Nichts desto trotz finde ich OLED Displays durchaus besser als LCDs. Im Vergleich mit IPS kann ich mir noch keine Meinung machen da mich diese auch sehr überzeugen.
 
@Kevni: hmm ich habe wohl ein defektes S3 bekommen!

Liegt gerade neben meinem alten S2 und hat ein um längen schärferes und klareres Bild! Was soll ich jetzt tun, umtauschen? Denn alle "exprten" sagen es muss wegen dem "fehlenden" Subpixel ja unscharf sein?!
 
@nap: Naja, dann scheint dein Defekt ja von Vorteil zu sein oder dir wurde ein falsches Display verbaut. Das S3 meiner Schwester hat klar erkennbare Pixel mein S2 und mein Note 2 hingegegen garnicht. Umtauschen würde ich es darum nicht, sei glücklich damit ;)
 
@RebelSoldier: dass bei samsung alles glüht und leuchtet hat mit der displaytechnik aber nichts zu tun...nokia weiss wie man amoled kalibriert dass es halbwegs natürliche farben gibt (100% natürlich ist eh nicht auf massenprodukten umzusetzen)...der mann hat einfach nur gequirlte scheisse von sichgelassen und wollte halt mal wieder gegen die konkurenz bashen
 
@0711: So... dir antworte ich auch noch kurz, weil ich gerade eh hier bin bevor ich dann pennen gehe ;): Ich habe Cook's Aussage lediglich auf den vorletzten Abschnitt des Artikels gewertet. Und da hat der Mann nun mal recht. Wie ich ja oben geschrieben hab: Ob nun das Retina-Display das beste ist, sei dahingestellt. Sehr gut ist es auf alle Fälle. Das er mit seinen Aussagen auch Marketing betreibt ist doch logisch. Macht jeder (gute) Unternehmer so. Von da aus werte ich das ihm gegenüber jetzt auch nicht negativ. Jeder versucht seine eigenen Produkte besser dastehen zu lassen als Produkte der Konkurrenz. Was anderes macht keinen Sinn. Negativ-Marketing gibt es zwar auch, aber meine Erfahrung ist eher, dass dies in den westlichen Märkten nicht so gut ankommt. Wer am Ende den Erfolg hat entscheiden die Kunden. Und das sieht - ob man nun Apple mag oder nicht - sehr gut für Apple aus. Auch Samsung steht nicht schlecht dar. Aber das ist wieder eine andere Diskussion, die ich jetzt auch nicht schon wieder anfachen möchte. Fakt ist: Apple baut gute Produkte, machen aber andere Hersteller inzwischen ganz genau so. Am Ende entscheiden die Käufer. Wir werden sehen wohin die Reise von Apple, Samsung, Nokia & Co. hingehen wird :)
 
@0711: Nokia MUSS die Farben auch herunterdrehen. Bei dem OS wäre das erst recht der Augentod.
 
@wingrill4: nokia konnte das schon unter symbian und machen es auch unter wp so...mal wieder ein schlechter versuch von dir
 
@0711: Dann spricht es zwar für Nokia. Das Problem bleibt aber jetzt umso dringlicher zu lösen. ;-) Auf meinem Nokia-Schieber von annodazumal. Hey, das spricht doch eher für Symbian. Mir ist es damals nicht so krass aufgefallen wie heute...
 
@wingrill4: ich sehe kein problem darin einfach dezentere farben zu nutzen die zur verfügung stehen aber wer weiss, vielleicht ist das auch zu viel für dich
 
@0711: Eben nicht. Hast nicht gelesen, was ich geschrieben habe? Ich bin ja dafür natürlichere Farben zu verwenden, anstatt dieses Glühen zu ertragen.
 
@wingrill4: ich habe durchaus vernommen was du geschrieben hast, mein geschriebenes bezog sich auf wp...
 
@RebelSoldier: Im Bildschirmmodus "Standard" vielleicht, aber sicher nicht in den Modi "Natürlich" und "Video"
 
@RebelSoldier: Das ist wohl ein generelles Problem bei Samsung. Die mögen diese knalligen Farben, egal ob es Sinn macht oder nicht. Das ist das beste Beispiel dafür, dass Samsung übertrieben "nach vorne" wollen. So auch bei meinem Samsung-TV. In den Standard-Einstellungen kaum anzusehen. Musste Farben und Kontrast ziemlich kräftig herunterdrehen. Wenn unbedarfte das einfach so lassen, gewöhnen die sich an dieses Unnatürliche. Kein Wunder, dass dann das "Normale" als zu flau erscheint und abgelehnt wird. (ok, das letztere ist nur eine unbewiesene These, könnte ich mir aber vorstellen)
 
@wingrill4: Wenn bei Samsunggeräten die Farben genauso dargestellt würden, wie auf einem iPhone, wären die genauso hässlich, bieder und Apple hätte wiedermal einen Grund um Samsung zu verklagen ;)
 
@M4dr1cks: Lieber Gott, lass ihm Hirn vom Himmel wachsen...
 
@wingrill4: Ich hoffe ja auch, dass Cook seinen Fehler einsieht :)
 
@RebelSoldier: wie auch die ultra miesen tvs von samsung, grässliche farben, miese ausleuchtung, samsung halt""
 
@RebelSoldier: dem ist bei AMOLED wohl das Schwarz zu satt... Bei Retina "glüht" das Schwarz nahezu, mag für den einen oder anderen vielleicht ... nein, das kann echt keinem gefallen! Retina punktet bei der Pixelzahl (die laut Apple ja irrelevant ... komisch, beim Streit ob es von normal Sterblichen überhaupt wahrgenommen werden kann war Apple noch anderer Meinung und hat die medizinische Fachwelt zum Lachen gebracht) und bei der Lesbarkeit trotz Sonnenlicht. Die Farbsättigung lässt sich bei AMOLED verstellen (voreingestellt ist es unnatürlich satt, dies bietet einen hohen Kontrast und somit eine gute Lesbarkeit), aber Apple mag ja nicht wenn Dinge verstellt werden, der Hersteller muss ja schon alles "großartig" eingestellt haben und sollte dann am Besten die Optionen vor dem Kunden verstecken.
 
@RebelSoldier: na wie gut das es den bildschirmmodus gibt wo man folgende dinge einstellen kann dynamisch, standard, natürlich und video.............
 
Selbstleuchtende Pixel sind also farbschwächer als hintergrundbeleuchtete Pixel? Na wenn der Mann das glaubt, okay.. Und dass es nicht um Pixeldichte oder so nen Brei gehen soll, lässt mich auch zweifeln - shakert Apple doch immer wieder damit rum, dass die Retina Displays soooo eine große Pixelanzahl auf soooo kleinem Raum sind... Bisschen selbstverneinend, oder?
 
@Slurp: Ja, in der Praxis sind selbst leuchtende Pixel dunkler als hintergrundbeleuchtete Pixel...Wo ist dein Problem? Kleiner Tipp: Das ganze ist auch nachmessbar (und oft genug nachgemessen worden).
 
@ger_brian: Also für mich macht es einen Unterschied, ob man von Farbsättigung oder von (Farb-)helligkeit spricht.. für dich nicht? Auch gut
 
@Slurp: Ok, hab mich verlesen bzgl der Helligkeit. Nichts desto trotz haben selbstleuchtende Pixel mehr Nachteile als Vorteile (noch).
 
@Slurp: du hast die aussage von cook wohl nicht ganz verstanden. wenn in der werbung von dem retina die rede ist, dann dass man eben durch die art des displays und die hohe pixeldichte ein besseres nutzungserlebnis geschaffen hat (was man nüchtern auch anerkennen kann). also nochmal: in der werbung heißt es, dass durch die höhere pixeldichte etwas bestimmtes geschaffen wurde. es wird nicht angepriesen, dass das display diese oder jene auflösung oder dichte hat und man es doch so viel besser macht als hersteller x, der nur eine auflösung von pustekuchen hat usw. dass man also in der werbung eine bestimmte herangehensweise (höhere auflösung und pixeldichte) beschreibt, wodurch etwas bestimmtes erreicht werden soll, steht in keinerlei widerspruch zu den aussagen, dass man sich eben nicht durch spezifikationen definieren muss! oder stellt solch eine werbung etwa wirklich schon eine spezifikation dar?!
 
@larusso: vielleicht haben die inzwischen eine Klage wegen irreführender Werbung verloren? Bei dem Retina-Display ist die Pixeldichte viel höher als das menschliche Auge überhaupt wahrnehmen kann, bedeutet, schon bei einer geringeren Pixeldichte kann das menschliche Auge keine Pixel erkennen und somit ist die ganze Geschichte Tinnef. Bei 13" ist Retina 227 dpi und "großartig" und auf dem kleinen Handydisplay müssen es dann unbedingt 326 dpi sein, ist klar.
 
@otzepo: Menschen können aber bis zu 900 dpi wahrnehmen.
Was Apple da von wegen ab 300 dpi schreibt ist eine ganz dicke Lüge.
 
@M4dr1cks: direkt auf der Netzhaut, aber so dicht hält man das Gerät ja nicht ans Auge. Um an meinem Laptop die Pixel zählen zu können muss ich schon <25cm dicht dran bei ~100 ppi.
 
@otzepo: worauf willst du hinaus und was hat das mit dieser diskussion zu tun?! wann hat denn apple "irreführende" werbung gemacht? und merkst du aus welch niveauvollem umgang du kommst, wenn du ihnen schon etwas unterstellst, wovon du scheinbar selbst auch noch nie was gehört hast?!... wenn du schon blöd mit der frage kommst, dass die vielleicht eine klage verloren haben, dann informier dich doch vorher erstmal und diskutiere auf anständigem niveau! und achja, apple ist nur ne firma, ihr also so viel antisympathie entgegenzubringen ist genau so "krank", wie andere apple lieben. also dann, machs gut... EDIT: du hast scheinbar weder cook's aussage noch meine erläuterung dazu verstanden! oder naja, willst es nicht verstehen...
 
@larusso: Die nutzen die Pixeldichte als Werbeversprechen, wenn nun einige Leute doch Pixel erkennen können bzw andere Leute schon bei weniger Pixeln kein Raster erkennen ist diese Aussage rein wissenschaftlich unbewiesen und könnte daher gegen Bestimmungen verstoßen, die Kritik mussten die sich ja 2010 schon anhören. http://blogs.discovermagazine.com/badastronomy/2010/06/10/resolving-the-iphone-resolution/ Ich habe übrigens keinen Hass auf Apple, die Produkte sind hübsch und überteuert aber in meinen Augen ist gewiss nicht alles was Apple macht "großartig".
 
@otzepo: und inwiefern ist das nicht rechtens? wenn ich mir die werbung zu so manchen waschmittteln ansehe, dann wird da auch so einiges vorgegaukelt, welches nur absoluter mist ist. ich meine mal gehört zu haben, dass sowas generell erlaubt sei oder zumindest nicht weiter geregelt ist. daher sieht man ja auch heute noch diese tollen werbeversprechen. ich denke sowas macht nur dann probleme, wenns gravierende defizite gibt. und bei dem werbeversprechen von apple und der qualität des retina displays so genau hinzusehen, naja... also bitte. da wird man doch auch sicher damit gegen halten können, dass die technik nunmal pixel voraussetzt. und egal wie genau man hinschaut, wird man diese pixel prinzipiell auch sehen müssen. damit wäre das thema nur aufgebauscht für mich. ich finde nicht, dass apple produkte überteuert sind. klar, nach den hardware-specs zu gehen, kann man dies leicht behaupten. aber hardware-specs sagen zum einen nicht besonders viel über die qualität des displays oder der verarbeitung aus. mit display meine ich jetzt nicht nur retina, sondern die generelle qualität. diese ist durchgehend besser, als bei allen anderen modellen anderer hersteller, die ich bisher gesehen habe. der höhere preis rechtfertigt sich, wenn man das gesamtpaket betrachtet! mag sein, dass sowas auch günstiger geht. diesen hersteller gibt es (außer apple) aber heute nicht. und gäbe es ihn irgendwann, so ist damit die heutige konkurrenz von apple überteuert, da der unterschied zu apple doch gegeben ist und sich das auch weiter im preis niederschlagen müsste. und großartig hat für mich eine so mehr oder weniger emotionale bedeutung, dass ich diesem wort gar kein elektr. gerät zusprechen kann. ein auto, durch seine fahrdynamik und dem heraussprudelndem adrenalin, ja einem solchen auto könnte ich das wort großartig anbinden. aber bei einem technischen gerät, mit dem ich einfach nur arbeite etc., da wird nicht viel sein. "großartig" ist apple in dem sinne, dass sie im vergleich zur konkurrenz ordentliche produkte haben, die einfach funktionieren. ist ja auch nur weiter werbung. und da geht der eine den weg und der andere jenen weg. ich denke, man sollte sich mit den produkten auseinandersetzen (sofern interesse besteht) und nicht nur nach werbeslogan etc. gehen und diese dann auf die goldwaage legen. diese dienen allerhöchstens als anreiz, sich mit den produkten auseinanderzusetzen.
 
Was soll er auch sonst sagen ?
 
@DerFlo: mir fällt da immer der Spruch mit den Hunde die bellen.... ein.
 
Das mit den Farben ist jetzt nicht so das Problem. Hatte ein Samsung Omnia 7 und habe mir nebeneinander das selbe Bild auf dem Handy und auf meinem kalibrierten Monitor angesehen. Fast kein Unterschied zu sehen. Da müssen andere erst mal rankommen. Das große Problem sehe ich eher in den nicht gleichmäßig alternden Pixeln. OLED bringt halt wieder das alte Röhren- und Plasmaproblem mit, nur scheinbar schlimmer.
 
@karstenschilder: Habe in meinem Omnia 7 tatsächlich eingebrannte Stellen. Dachte immer, das sei ein längst bewältigtes Problem...
 
@ethernet: Das liegt leider in der Natur der Sache mit den selbstleuchtenden Pixeln. LCD hat das Problem nur deswegen nicht, weil da die Beleuchtung für das ganze Panel da ist. Die Beleuchtung wird mit der Zeit auch dunkler, nur fällt es nicht so auf, weil überall gleichmäßig.
 
@karstenschilder: Ja, das hatte ich mir gedacht. Die OLEDs werden ja mit dem Alter immer dunkler. Schade, wenn manche Stellen besonders oft weiß leuchten. Bei mir sind jetzt nämlich die WhatsApp-Buttons eingebrannt...
 
@ethernet: Wie kriegt man es denn hin, dass sich ein Bild einbrennt? Ich hab mein S2 jetzt seit knapp 2 Jahren mit 100% Leuchtstärke im Betrieb und kann nicht mal ansatzweise irgendwelche Anzeichen von eingebrannten Bildteilen oder Alterserscheinungen erkennen. Sind solche Probleme denn Einzelfälle oder betrifft das generell jedes Display ab einer gewissen Laufzeit?
 
@funny1988: Kommt darauf an, wie viel "Abwechslung" ein Display hat. Alle Leuchtmittel werden mit der Zeit (Betriebszeit) dunkler. Wenn nun das eine länger leuchtet als das Andere, wird dieses schneller dunkler als das Andere. Bei statischen Anzeigen haben OLEDs also das gleiche Problem, wie Plasmafernseher. Hat mal also den ganzen Tag vorwiegend nur eine einzige App auf dem Schirm, macht sich das eher bemerkbar, als wenn man auch viele andere Sachen macht. Als PC Monitor würde ich kein OLED einsetzen. Dürfte nicht lange dauern, bis sich die Taskleiste darin verewigt hat.
 
@karstenschilder: Die Gründe für das Einbrennen sind mir schon klar. Aber wie abartig muss man ein Display malträtieren, um sowas zu erreichen? Ich nutze auch exzessiv Whatsapp bzw. habe über lange Zeiträume das Display permanent an, wenn ich mein Smartphone als Remote für mein XBMC-System nutze. Eigentlich müsste ja gerade letzteres tödlich sein. Hab sowas auch noch nie im Bekanntenkreis gesehen. Gibt es da nicht ähnlich wie bei Plasmas Funktionen wie Pixelshift, um die Belastung zu verteilen?
 
Klar, würde ich auch sagen wenn ich keinen Zulieferer hätte der in der passenden Quali und Stückzahl liefern kann...
Ich würde mein Galaxy Nexus Display nie im Leben gegen so ein Retina Teil austauschen. Allein die Auflösung und die Farben sind 1000mal besser.
 
@starchildx: was ist an der auflösung besser (zumal hat das nexus 4 nicht ne pentile matrix?)?
 
@0711: Ich hab das Galaxy Nexus , nicht das Nexus 4, aber beide habe eine HD Auflösung, grad zum Filme schauen ist es super weil man keine schwarzen Balken hat.
Das Galaxy Nexus hat eine pentile Matrix, Pentile hat Nachteile auf größen Display mit geringen Auflösungen, da ein Handy aber ein kleines Display hat mit einer hohen Auflösung sieht man keine Nachteile.
.....@ger_brain : Warum Apple Bashing? Die Wahrnehmung von Farben ist eine rein Subjektive Wahrnehmung. ICH PERSÖNLICH find das OLED Display besser wie das iphone Display und ICH würde nie wechseln. Das hat nichts mit bashing zu tun sondern mit meiner Meinung.
 
@starchildx: also ich konnte das ausgefranzte an Schriften schon immer sehen bei meinen Galaxy nexus. Dazu noch immer ein schlechtes gewissen gehabt wenn ich mal die Helligkeit aufgedreht hatte (wegen einbrenneffekten) bin mit dem ips panel von nexus 4 viel zufriedener. Edit: Das einzige was ich vermisse ist das satte schwarz.
 
@starchildx: pentile hat immer nachteile gegenüber rgb matrix, egal wie mans dreht und wendet....allerdings was an filme schauen aufm smartphone super ist, ist mir sowieso nie ersichtlich gewesen.
 
@0711: Leider kann ich die Nachteile nicht sehen ;). Aber es ist doch schön dass man so eine Auswahl hat und sich jeder das Handy nehmen kann dass ihm gefällt.
 
@starchildx: sicher ist das schön aber deine aussage war dass die auflösung besser ist, ist sie aber bei weitem nicht und da spielt u.a. pentile eben auch mit...
 
@0711: Hast du das Display überhaupt mal angeschaut? Und ich mein aus einer normalen Entfernung, nicht mit dem Gesicht gegen das Handy gedrückt. Man sieht keinen Unterschied. Und die Auflösung ist besser weil ich bei Serien oder Filmen keine schwarzen Balken hab.
 
@starchildx: ja hab ich und ich fands nicht sonderlich berauschend, insbesondere wenn man direkt daneben ein rgb matrix gerät legt aber auch so fällt es auf dass z.B. schwarze schrift auf weißem grund "farbige" franzen haben. Deine schwarzen balken liegen am bildformat und nicht wirklich an der auflösung, 4:3 filmchen werden bei dir genauso schwarze balken werfen wie 21:9 oder andere filmformate...das iphone hat übrigens (auch) 16:9 ;). Deshalb bleibt deine aussage schlicht falsch, zum einen weil dein gerät deutlich weniger subpixel hat und zum anderen sogar noch die schlechtere ppi
 
@starchildx: Also über die Auflösung kann ich nichts sagen (da ich das Nexus zu selten benutzt habe), aber die Farben des Nexus sind bei weitem nicht so natürlich wie die eines IPS-Panels wie es im One X oder dem iPhone verbaut ist. Was du hier lieferst ist - wie leider bei vielen - Apple bashing auf unterstem Nivean!
 
Tim Cook ist echt geil. Hört sich der Mann beim Sprechen eigentlich selbst zu? Da sagt er doch allen Ernstes, dass es bei Apple nicht darum geht, die Anwender mit Spezifikationen zu locken und alles, aber auch restlos alles was man in der letzten Zeit von Apple hört ist "bessere Auflösung", "flacher", "größeres Display", "schnellerer Prozessor" etc. Ich bin weiß Gott kein Apple-Fan, aber so einen Mist hätte Steve Jobs nie verzapft.
 
@HeadCrash: Dass du das falsch verstehst, wundert mich nicht...
 
@wingrill4: was verstehe ich da bitte falsch? Wo wurde denn z.B. beim iPhone 5 ein Nutzungserlebnis beworben? Dieser Fokus auf Nutzungserlebnisse ist mit Steve Jobs beerdigt worden und war zum letzten Mal bei der Werbung für das iPad 3 (?) spürbar. Seit Cook am Ruder ist, geht es nur noch darum, mit minimalen Änderungen an den bestehenden Produkten möglichst viel Profit zu machen. Und nach dem, was ich so aus der "Apple-Gemeinde" höre, scheine ich mit dieser Meinung nicht ganz alleine zu sein. Man hat MS immer vorgeworfen, dass deren Werbung nur aus Feature Fucking besteht und Apple Lifestyle bewerben würde (und verdammt, das konnten sie echt gut). Mittlerweile scheint sich das aber vollkommen ins Gegenteil zu drehen. MS macht Werbung mit tanzenden Menschen, die spielerisch ein Produkt und dessen Möglichkeiten vorstellen und Apple macht Werbung mit "Retina" (schärfer, bunter, höher, schneller, weiter). Also wo ist mein Denkfehler?
 
@HeadCrash: MS macht doch schon genug FeatureFucking auf den Screens der Smartphones. Das Flackern wäre in der Werbung auch nicht mehr zu toppen. Oder woanders: Zeugt es von mehr Nutzungserlebnis, wenn beim Entsperren des Screens es plätschert, wie auf meinem Klo? Wo liegt da der Sinn?!? Da lobe ich mir er evolutionäre Schritte, die das System sinnvoll ergänzen, als das Hin und Her so manch anderer Hersteller.
 
@wingrill4: okay, Dir fällt also offenbar auch gerade kein Argument für Apple ein, sonst würdest Du nicht nur irrelevante Konkurrenzfälle aufzählen ;-) Mal abgesehen davon, dass das an meinem ursprünglichen Punkt vollkommen vorbeigeht. Allerdings wundert mich das jetzt auch nicht allzu sehr :-P
 
@HeadCrash: Das waren nur zwei lächerliche Beispiele... Komm, gibts du jetzt schon auf? :-D
 
@wingrill4: HA! Ich gen niemals auf! :o) Aber ich geh jetzt gleich pennen und warte halt einfach auf gute Beispiele. Ich hab ja gar nix gegen den Apfel, auch wenn ich mir so schnell kein Produkt von denen kaufen würde. Aber es ist doch schon extrem auffällig, wie sehr sich Jobs und Cook unterscheiden. Jobs war Visionär, Cook ist... naja... zumindest mal kein Visionär. Er kann die Menschen nicht so begeistern wie Jobs und wird auch nie den "Coolness"- Faktor haben. Und mit solche Aussage stellt er sich meiner Meinung nach selbst ein Stück ins Abseits.
 
@HeadCrash: Das würde ich voll und ganz unterstreichen. Hoffe daher sehr auf sein Team um Ive.
 
@wingrill4: DU stimmst mir zu?! :-D Wo ist mein Rotstift und der Kalender. Aber ich sag ja, wir sind eigentlich gar nicht sooo weit voneinander entfernt. ;-)
 
@HeadCrash: Wenns berechtigt ist, warum nicht... ;-)
 
"nur eine Religion, nämlich dass wir etwas großartiges tun müssen" so Cook, CEO der Scienappleogie Church. Alternativ gäbe es ja berechtigte technische Argumente, aber das wär ja auch langweilig...
 
@kleister: Er hätte auch stattdessen sagen können "Unsere Firmenphilo is, dass wir rocken, und gute Produkte herstellen wollen." Genau das Gleiche, und? Wo ist das Problem? Außerdem nimmt der doch damit die "Jünger-Geschichte" selber mit, is doch ok, why not?
 
@PrivatePaula2k: Er kann das ja halten wie er möchte. I c h empfinde es als Realitätsverlust. Es geht um Geräte und Geldverdienen, nicht um Hoffnung, Liebe, Glaube und Erlösung ;)
 
@kleister: Eben, Geld verdienen mit Qualität. Nichts anderes hat der damit gesagt. Das ist vergleichbar mit einem kleinen Familienbetrieb, der auch durch Qualität besticht, verglichen mit den großen Ketten der Mitbewerber. Nur das Apple die Eier dazu hat, dass selbst im großen Stil noch beizubehalten. Wenns rein ums Geld ginge, dann hätten die wohl schon längst ein Billig-iPhone, nen Billig-Mac, usw gebracht. Haben sie aber nicht.
 
@PrivatePaula2k: Na eben nicht! Religion verkauft sich ja offensichtlich besser als alles andere ;)
 
Das beste Display hat das Nokia Lumia 920. Höchste Pixeldichte, mit Handschuhen bedienbaelr, ultraschnell mit 60hz, gewölbtes Displayglas, am besten unter sonnenlicht lesbar.
 
@Turkishflavor: Ich habe lieber ein dickes Ding in der Hose, als von Nokia. ;-)
 
@wingrill4: Angeber ;P
 
@wingrill4: Aber da du es nicht hast, wirste wohl doch eins von Nokia brauchen, gelle!? xD
 
@bLu3t0oth: Sägen wir's lieber so: Ich hab sowas von Nokia nicht nötig. :-P
 
@Turkishflavor: Ja, ist wirklich das beste Display was ich bei einem Handy gesehen habe. insbesondere die 60Hz sorgen für eine besonders flüssige Darstellung bei Animationen und Spielen. Vielleicht sollte Tim Cook sich das mal ansehen bevor er sagt: "Wir wollen das beste Display; und ich glaube wir haben es."
 
Ja, Apple Bildschirme sind die Besten! Deshalb gabs auch ne Sammelklage wegen Betrug http://www.macwelt.de/news/Sammelklage-gegen-Apple-wegen-Macbook-Displays-3003135.html oder bei den "Retinas" die Ghosting/Burn-In Effekte aufwiesen!
 
@root_tux_linux: Ich nehm Apple nur ungern in Schutz, aber hast Du mal auf's Datum des Artikels geschaut? Wir reden hier schon über aktuelle Displays von Apple ;-) Obwohl die Aussage von Apple, die Probleme seien nur Einbildung der Kunden, schon viel über die Firma aussagt *g* War da nicht mal was mit "sie halten das Gerät falsch" :-D
 
@HeadCrash: Falsch! Die Meldung mit dem Burn-In/Ghosting ist von Mitte 2012! http://winfuture.de/news,70496.html und heute noch melden sich noch Leute in den Apple Foren!
 
@root_tux_linux: Aber Sinn würde es trotzdem nicht machen wenn er als Firmenchef behauptet das ihre eigenen Displays zweitklassig wären oder ? :)
 
hui, hui... wieder die Bildsprache in der Headline... o.0
 
Finde die Farben auf dem Galaxy S3 auch sehr unnatürlich.
 
@NoMaam: Dann stells halt um.
 
OLEDs werden derzeit nur von LG und Samsung in hohen Stückzahlen gefertigt und beide stehen nun mal nicht mehr auf der Liste von Apples Lieblings- Zulieferunternehmen.
Da Samsung und LG auch noch einen Großteil der Patente im Bereich OLED besitzen und Gegenseitig einen Nicht-Angriffspakt geschlossen haben, wird es in der nächsten Zukunft für Apple nicht möglich sein ein OLED Display anzubieten.
Daher ist verständlich das Herr Cook die Technik nach den Motto: "Was ich nicht haben kann ist schlecht" vor der breiten Öffentlichkeit als Zweitklassig einstuft. OLED war die ganzen letzten Jahre immer ein Begriff der besondere Begherlichkeiten geweckt hat... Mal sehn wieviel Einfluss Tim Cook auf diesen Ruf ausüben kann.
 
@weltraumMonster: Wieso LG ist doch noch in Apples Boot. http://winfuture.de/news,71983.html
 
Unabhängige Tests haben Apple Geräten immer wieder die beste Farbdarstellung, die besten Blinkwinkel und häufig die größte Helligkeit bescheinigt: http://www.displaymate.com/Smartphone_ShootOut_2.htm
Samsung Displays haben m.E. häufig einen sehr auffälligen Cyan-Grünstich. Was in der Werbung immer mit knackigen Farben beworben wird ist nur marketing-gewäsch, denn knackig heißt garantiert eines nicht: realitätsgeträu.
 
@GlennTemp: Geschmackssache !
 
Wenn Cook über OLED Displays wettert, kommt sicher bald ein IPhone mit "verbessertem OLED Display" auf den Markt. Über Spezifikationen darf Apple auch nicht reden, sonst würde keiner mehr die Geräte kaufen, da sie hoffnungslos unterlegen sind. Da muss man schon beim Voodoozauber bleiben und bei inhaltslose Wortschöpfungen(Retina) :(
 
@HaPe2013: Ich bin auch kein Applefan, allerdings muss man dem iPhone schon zugestehen, dass es mittlerweile ein solides und schnell zu bedienendes Smartphone ist. Das ist genau ein Punkt, der auf mehr als die Hälfte aller Androidgeräte eben nicht zutrifft, weil die Software nur spärlich das Potenzial der Hardware ausnutzt. Das ist auch ein Grund warum gerade Androidgeräte immer mit ihrem SoC und dem verbauten RAM beworben werden anstatt (vorrangig!) mit bspw Display und Kamera. Das ist quasi ein indirektes Eingeständnis eines Mankos des Vorgängermodells.
 
In einem Satz zusammengefasst:

Blablabla Blablabla Blablabla! Der gute Jobs hatte wenigstens Bla mit Stil ^^.
 
OLED hat keine Lebensdauer!
 
@Menschenhasser: Natürlich und die ist soger länger als die des fest verbauten Akkus bei Apple!
 
@Menschenhasser: höchst interessant. meine OLED Dsplays laufen alle noch einwandfrei.
 
@Menschenhasser: Wie lang muss das Display eines Smartphones halten, wenn man alle zwei Jahre sich ein neues holt?
 
@M4dr1cks: Ja du hast das problem schon geschildert die wegwerf mentalität des Menschen.
 
ich mag oled displays sehr, eben wegen der (über-)sättigung. mit ist das iphone display zu klein und fummelig. ich mag hardware specs, auch wenn ich weiss das diese nicht meine zufriedenheit mit dem produkt versprechen können. ich denke tim cook hat mit vielem des gesagten nicht ganz unrecht, vergisst er dabei jedoch gleichzeitig wieviele verschiedene menschen und geschmäcker es gibt :)
 
@Matico: Aber nicht bei Apple, da sind alle Borg, was die Geschmäcker betrifft. Es gibt nur eines für alle.
 
Mein Retina iPad hat einen super Bildschirm, auch, was Farbdarstellung angeht. Wenn ich dagegen das Display des SIII meiner Frau anschaue, dann wende ich mich ab mit Grausen. Es war auch das Amoled, wegen dem ich meiner Frau abgeraten hatte, sich ein Galaxy S3 zu holen, weil ich der Meinung bin, daß ein Top-Phone auch ein gutes Display haben sollte. Aber ihr war das Wurscht und tatsächlich ist es ihr egal, im Gegenteil, findet sie diese Farbpracht doch richtig klasse. So sind die Wahrnehmungen verschieden. Ich finde, daß Amoled zu blau und grünlastig ist, Rot fällt irgendwie ab und der Blickwinkel ist auch nicht toll. Aber was solls... Cook hat zwar recht mit dem was er sagt... aber wenn er es nicht gesagt hätte, wäre es für das Image von Apple besser gewesen. Denn jetzt wirkt er fast wie ein trotziger Bub, der darauf beharrt: "Wir sind aber doch besser, ätsch". Und das macht ihn klein. Aber ich vergaß: er sprach vor Investoren, die sind ja auch wie Kleinkinder, da mußte er sich halt an sein Publikum anpassen... :P
 
@Orsetti: amoled hat einen schlechten blickwinkel? Ein scherz oder? Das kann sogar samsung nicht vergeigen....
 
@0711:
Unter Viewing Angles schneidet das S3 schlechter ab als die beiden letzten iPhone Generationen:http://www.displaymate.com/Smartphone_ShootOut_2.htm
 
@GlennTemp: hm ich würde das jetzt nicht schlechter werten...60% gegenüber 28% helligkeitsabfall, kontrast bleibt besser, nur die farbabweichung ist minimal höher beim iphone aber nicht in einem maß dass man als schlecht bezeichnen würde....
 
@Orsetti: Da sieht man was ein Fanboy ist :D OLED hat Prinzip-bedingt keine Blickwinkelabhängigkeit. Was du da sehen willst ist deine Rosa Applebrille. Und wenn dir die Farbdarstellung nicht gefällt änder sie doch. Samsung bietet die dafür 4 Modies an welche auch von TVs bekannt sind. Ich weiß - mit Auswahl und Anpassung an persänliche Befindlichkeiten sind Applekunden überfordert.
 
Das Lumia 920-Display ist immer noch das gelbe vom Ei
 
@ElWa: Deswegen geht der gute Mann da ja auch sicherheitshalber nicht drauf ein.
 
@DON666: Das Lumia verwendet doch beim Display im Grunde eine sehr ähnliche Technologie wie das iPhone 5.
 
Der "AHA" Effekt stellt sich spätestens dann ein wenn man Apple Maps nutzt.
 
@Tomato_DeluXe: Die Karten sind im Vergleich zu der Konkurenz ja auch wirklich was besonderes :-)
 
Haha! Was für ein Scherzkeks. Deren Display soll heller sein, als ein AMOLED?! Mein Kollege mit nem iPhone 4S konnte im Sommer stets sein Handy wieder einpacken, als er merkte, dass er nicht erkennen kann - dabei hat er mit traurigem Auge auf mein Omnia 7 Display geguckt und sich gewundert, wieso ich meines nutzen kann. Dazu kommt natürlich noch, dass es stromsparender ist, einen besseren Schwarzwert liefert und eine deutlich schnellere Reaktionszeit hat. Nachteile: Zu starker Kontrast und Einbrenneffekte.
 
@PranKe01: wie oben geschrieben, die ips panels - wie zb im iphone oder one x Verbaut - sind deutlich heller als jedes oled display. Das ist ein nachmessbarer fakt!
 
@PranKe01: Max. Helligkeit iPhone 5: 556cd/m2, Samsung Galaxy 3: 224 ccd/m", Omnia 7: 343 ccd/m2. Science bitch!
 
@PranKe01: toll. Einfach toll. Schon die 2. Geschichte, aus diesem Forum, die ich zum besten geben kann. Kannst Du vielleicht das Ganze noch etwas ausschmücken? Was hat er dabei für ein Gesicht gemacht? Durfte er dann mit Deinem Handy telefonieren oder mußte er ,abgeschnitten von der Aussenwelt, vor sich hindämmern?
 
das ist der unterschied zwischen cook (früher jobs) und gates: gates findet nicht alles von vornherein scheisse und vertritt einen relativ neutralen standpunkt - natürlich präferiert er "seine" produkte - aber geht niemals so aggressiv in seiner wortwahl vor wie es die apple ceos tun....das macht für mich apple einfach unsympathisch - auch wenn sie durchaus gute produkte herstellen!
 
Soller halt iLED Displays als Innovation auf den Markt bringen.
 
ist das die reaktion auf den rückgang der verkaufszahlen? armes apple.
 
@snoopi: die verkaufszahlen sind nicht rückläufig ;) im gegenteil!
 
Der Mann hat recht. Aber wer gibt das hier schon zu.
 
Es gibt nichts besseres, als ein AMOLED Display <3
 
das typische äppel-gesabbel. überheblich, arrogant, alles andere als schlecht darstellen und sich selbst als das tollste im Universum bezeichnen. und dann wundern sich auch noch die fanboys, das es immer mehr apple-hater gibt. zum glück funktioniert das immer schlechter und viele leute merken, das apple teilweise den selben schrott mit hard- und software-Problemen auf dem markt wirft, wie alle anderen auch, wie man schön an der immer weiter sinkenden kundenzufiedenheit sehen kann.
 
@pinguingrill: Schon mal was von Marketing gehört? Nenn mir mal einen CEO, der von sich aus behauptet, dass die Produkte seiner Firma schlechter sind als die von anderen Firmen bzw. dass andere Firmen noch bessere Produkte bauen als die eigene Firma. Ein Beispiel, bitte.
 
Er hat zumindest in dem Punkt recht, dass das Konkurenzmarketing sich zu sehr auf Spec-Masturbation verlagert. Das fördert dann direkt das Kaufverhalten von Leuten die in Sachen Takt, Core-Anzahl, Displaygröße etc "den längsten" haben müssen und dafür auch gern mal bereit sind eine ruckelige Oberfläche zu ignorieren (trotz drölfzig Kernen). Jeder der diesen Specvergleichsfirlefanz nichtmitmacht wird gebashed. Das hat Nokia jahrelang abgekriegt. Trotzdem drollig wenn die Leute mal so ein Gerät, das nach ihrer Spec-Liste eig uninteressant sein sollte, mal in die Hand nehmen und feststellen ein rundum gut verarbeitetes und durchdachtes Gerät vorzufinden. Kein Auflösungs-Rekord? Macht nichts, dafür kann ichs im Sommer draussen ablesen denn gute Hersteller denken auch an Beschichtungen etc.
 
Also wenn der gute Herr Cook wirklich gesagt hat, dass er OLED Monitore im Allgemeinen ganz schrecklich findet (und nicht spezielle, vielleicht günstige OLEDs) dann heißt das nur, dass er absolut keine Ahnung hat.

Diie neuesten und allerheißesten Profi-Video-Referenzmonitore von Sony sind alle OLEDs - die haben ein genial scharfes und natürlich auch sehr natürliches Bild (sonst wären es ja keine REFERENZmonitore).
Die Dinger kosten ein Schweinegeld, und Sony würde dafür garantiert keine OLED Displays verwenden, gäbe es zur Zeit eine bessere Alternative.

Also wie gesagt, wenn Herr Cook OLEDs im Allgemeinen schlecht findet, dann hat er einfach keine Ahnung. Wenn er speziell günstige OLEDs in Smartphones gemeint hat, hat er einigermaßen Recht - trotzdem haben selbst günstige Smartphone OLEDs meiner Meinung nach ein ziemlich gutes Bild und einen Spitzenkontrast. Aber das ist Ansichtssache.
 
...und übrigens regt mich auch auf, dass er sagt, Apple lege keinen Wert auf Spezifikationen, aber im gleichen Satz sagt er "wir wollen einfach das beste Display". Ja aber wie kann er denn behaupten "das beste" Display zu haben, wenn er keinen Wert auf die Specs legt? Das ist völlig dämliches Gelaber - er legt nur keinen Wert auf Specs in Bereichen, wo Apple von anderen übertroffen wird. Aber dort, wo Apple die besten Specs hat, werden sie auch ständig stolz präsentiert.
Ist doch alles CEO-Kindergarten, solche Aussagen!
 
@highks: Du hast seine Aussage nicht verstanden. Tolle Specs machen nicht automatisch das beste Display. Umgekehrt ist ein superscharfes Display mit guter Farbwiedergabe und bester Ablesbarkeit unter Sonnenlicht nicht zwingend eines das im Spec-Vergleich besonders auffällt.
 
OLED´s ist doch mittlerweile das Maß aller Dinge! Die ganze Welt wartet auf bezahlbare OLED-TV´s, aber Herr Cook hat beschlossen, dass das nicht sein darf. Apple schwimmen langsam die Felle davon. IOS hat sich seit vielen Jahren auch nicht weiter entwickelt. Wie lange die den Kunden noch veraltete Sachen verkaufen können? Apple ist irgendwie langweilig geworden...
 
@IT-Manager: Apple hat sich (aus diversen Gründen, aber zurrecht) von Samsung distanziert. Zukünftig setzt man eher auf Sharp. Deren Displayentwicklung halte ich sogar für wesentlich besser als die von Samsung. Letztere scheinen eher in Richtung "quietschbunt/grell"=verkauft sich toll unter jungen Leuten zu entwickeln und das unter qualitativen Abstrichen lukrativ-Massenmarkttauglich zu Schleuderpreisen produzieren zu können.
Im übrigen ist eine Aussage wie "schwimmen die Felle davon" völlig sinnlos. Es steht dem Phone-hersteller frei was er einbaut, wenn dieser von Displayhersteller A auf B wechselt, dann heisst das sicher nicht das "A" ihn nicht mehr beliefern würde. Sei versichert, die Stückzahlen die Samsung nicht mehr an Apple los wird, werden denen spürbar wehtun.
 
@Caliostro: Das "quitschbunt" ist nur für den Verkauf! Die OLED-Displays lassen sich genauso auf Natürlichkeit einstellen. Ich habe aktuell auch einen Samsung-TV (8090 Serie) und die Standardeinstellungen zur Farbe, Helligkeit und Kontrast muss man leider selbst auf ein ausgewogenes Bild einstellen, bekommt man aber hin!
 
@IT-Manager: Dem widerspreche ich ja nicht, aber es geht nunmal um die OLED-Smartphone Displays wie sie derzeit in massen verbreitet sind. Cooks Spitze richtete sich auch vielmehr Richtung Samsung als gegen OLED allgemein. Bestenfalls über die derzeitigen Samsung-Palette in dem Segment.
 
@IT-Manager: Samsung: Sich durch übermäßige Farben dem Kunden aufdrängen. Siehst du das so? Wenn ja, dann ist es also Standard bei denen, wenn man ein Gerät kauft, heißt es erst mal frickeln. Ob das zur Zufriedenheit der Kunden beiträgt, sei dahingestellt.
 
@wingrill4: Die Kiddys wollen es doch so! Jeder Jugendliche hört auch tolle MP3´s mit 128 Bit kodiert und meint das ist guter Sound.
 
@IT-Manager: tja, ist wohl leider so... :-(
 
"nicht gut genug"? Aber die billigen und von allen draußen arbeitenden Laptop-Benutzern gehassten Glossy-Displays sind gut genug für Apple? Und gegen "schreckliche Farbsättigung" gibt es Farb-Profile! Ohne Mist, aber Steve Jobs hätte, wäre er der selben Meinung, bessere Worte gefunden, um dies zu erklären. Wir hier würden dann zwar diskutieren, warum oder warum nicht, jedoch würden sich die Diskussion nicht um den verdrehten Tim Cook drehen, sondern um die Sache selbst ... mein Eindruck.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles