Microsoft Surface RT ab 14. Februar im Einzelhandel

Das Microsoft Surface RT Tablet kommt in der nächsten Woche in den deutschen Einzelhandel. Die größten Elektronikhandelsketten haben die Verfügbarkeit des ersten Tablets aus dem Hause Microsoft für den 14. Februar angekündigt. mehr... Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow.. und was ist mit dem Pro? Ist ja nicht so als ob das RT nicht schon nen alter Schinken waer
 
@-adrian-: Coming soon :-) Wenn der Einzelhandel jetzt endlich mal eingeschaltet ist, wird sicherlich auch das Pro bald kommen. Ich würde wetten, dass es noch im Februar auch in Deutschland erhältlich sein wird.
 
Warum nicht von Anfang an?
 
@hhgs: Weil man wohl meinte, wenn es bei Apple-Shop klappt, klappt es bei uns auch.
 
@FreddyXY: ? Apple-Produkte gibt es doch überall?!
 
@hhgs: der Großteil wird aber über deren Store verkauft
 
Korrektur: die 64 GB-Variante ohne Cover ist im MS Store erhältlich: http://www.microsoftstore.com/store/mseea/de_DE/pdp/productID.265349300
 
Und schon bald in der Wühlkiste
 
...zu spät! MS hat es einfach wieder mal verkackt! Weihnachtsgeschäfts futsch, zu teuer (da ist man wahrscheinlich mit anderen premium Tablets besser dran), keine ordentlichen Apps, miserable Exchange anbindung und und und....
 
Selber Schuld, das RT Model erst so spät in Deutschland einzuführen, aber es war auch in den USA ein Flop! Weihnachten war ich in den USA und kurz davor mir ein zu besorgen, bis ich festgestellt habe was RT eigentlich bedeutet, damit hatte sich die Sache ganz schnell erledigt. Für wie blöde hält MS eigentlich die Verbraucher. Kein wunder das Surface RT in den USA trotz Weihnachtsgeschäft ein Ladenhüter war!
 
@alexbotes: Wenn sich die Leute vor dem Kauf eines Tablets nicht darüber informieren, dann sind sie auch blöde. Daran trägt Microsoft keine Schuld.
 
@Max...: Man hätte einfach einen anderen Namen statt Windows nehmen können. Hätte vielleicht auch bei den Smartphones geholfen. Bei der XBox hat man es ja auch gemacht. Oder hätte man es Windows BX nennen sollen? Da es keine Fenster (Windows) mehr bei RT gibt sondern Kacheln wäre eine andere Namen nur konsequent gewesen.
 
@FreddyXY: Auch RT besitzt einen Desktop (es ist weit verbreitet, dass es hier nur die Modern UI gebe, aber das ist Unsinn), daher gibt es auch hier Fenster.
 
@Max...: Ja gerade deswegen darf der Desktop auch kein Fremdhersteller nutzen (ich spreche von der RT-Version). Genau davon will ja MS weg.
 
@alexbotes: Das Gerät hat sich in den USA gar nicht so schlecht verkauft. Und wenn Du Dich im Vorfeld nicht informiert, ist das Dein Problem und nicht das Problem "der Verbraucher" oder gar Microsofts. RT ist eine spezielle Version von Windows, die Ihre Aufgabe mehr als gut macht.
 
Für wie blöde muss dann Apple seine Kunden halten? Nicht falsch verstehen, ich bin kein Apple Hasser aber um es klar zu stellen, Win RT bedient sich doch der selben Methoden wie ein Tablet mit iOS. Es können eben nur Apps aus dem Microsoft Store installiert werden und das war schon lange bekannt. Das Surface ist auch schon seit September in Deutschland erhätlich, allerdings nur über den MS Store. Hier geht es ja nur darum, dass das Surface RT jetzt über den Einzelhandel verfügbar ist. Das Surface Pro, mit Win 8 etc kommt jetzt raus. Zum Surfen, Email checken, spielen oder arbeiten(dank Office 2013) ist das Surface wunderbar geeignet, dank der ARM Infrastruktur auch mit einer langen Akku Laufzeit. Das Surface wurde nie als Laptop Ersatz vermarktet, es ist und bleibt ein Tablet ähnlich dem Ipad. Was man MS ankreiden kann, ist der Preis. Wenn das Surface billiger angeboten worden wäre, hätte man auch mehr absetzen können.
 
@Guybrush7: Man kann Microsoft es sehr wohl vorhalten es überhaupt Windows genannt zu haben. Apple hat es ja auch iOS genannt und nicht MacOS X und definitiv als anderes Produkt vermarktet. Genau das hat Microsoft wohl bewusst versäumt.
 
@FreddyXY: Ja, weil iOS auch ein anderes Produkt ist. Windows RT ist eine Windows-Variante, welche für ARM-Architekturen optimiert ist. Dennoch ist es dasselbe System wie ein x86-Windows. Dass darauf keine x86-Programme laufen, ist ein Hardware- und kein Software-Unterschied.
 
@Max...: Technisch gesehen ist iOS auch ein Ableger von MacOSX und was Du beschreibst ist die technische Sicht die auch korrekt ist. Für den Benutzer ist das aber ein himmelweiter Unterschied (nur noch Apps aus dem Store, keine bisherigen Exe und Installation von Programmen), weshalb ein andere Produktnamen hilfreich zu Differenzierung gewesen wäre. Schließlich schreibt Guybrush7 ja, dass Apple da auch nicht anderes macht. Aber gerade den Produktnamen hat Apple geändert.
 
@FreddyXY: Das ist durchaus richtig. Aber ich kann Microsoft hier auch verstehen. Sie steigen jetzt verspätet in den Tablet-Markt ein und bei den Platzhirschen iOS und Android ist das schwierig. Also bauen sie auf den bekannten Markennamen Windows, um etwas zu haben, worauf sie ihr Marketing aufbauen können. Dass dadurch die Differenzierung erschwert wird, ist ein unschöner Nebeneffekt, aber andererseits sehe ich jeden Kunden in der Pflicht, bevor er sich ein so teures Gerät anschafft, sich darüber gründlich zu informieren. Wer das nicht tut, hat meiner Meinung nach auch kein Recht, zu meckern.
 
@Max...: Die Frage ist, ob Windows als Name das große Verkaufsargument ist. Gerade bei den älteren nicht technisch versierten Leuten ist das Mitnichten ein Argument das Produkt zu kaufen. Nach dem Motto, "den Mist hab ich schon auf meinem PC, dass brauche ich nicht auch noch auf dem Smartphone oder Tablet..."
 
@Max...: was tun sie? Verspätet einsteigen? Die Redmonder sind schon seit über 12 Jahren im Tablet Geschäft, nur haben sie bisher absolut nichts zustande gebracht. Windows-Tablets gibts seit min. 2001, nur waren die halt bisher nicht zu gebrauchen. Das war bisher ihr Problem.
 
@brukernavn: Die Zielgruppe dieser Tablets war aber eine ganz andere. Bill Gates hat schon oft festgestellt, dass die Zeit der Tablets damals einfach noch nicht gekommen war. Apple hat schlichtweg den richtigen Zeitpunkt erwischt, was man auch anerkennen muss.
 
@Max...:
MS hat hier m.E. bewusst mit Nebelkerzen um sich geworfen. Selbst MS Fans wussten lange Zeit nicht, was wie unter welchen Bedingungen auf dem Gerät laufen wird, bzw. inwiefern der Desktop überhaupt verwendbar ist. Ich habe auch immer wieder gelesen, dass angeblich WinPhone 8 Apps darauf laufen sollen, was ich bisher so auch nicht bestätigen konnte. Die Presse hat sich genau so schwer damit getan. Das hätte MS alles klar und deutlich kommunizieren könnnen. Z.B. steht auf der Homepage des Surface RT ganz klein, in einer grauen Fußnote auf grauem Hintergrund zum Thema Software: "Einige Funktionen und Programme werden nicht unterstützt." Nirgendwo findet sich der Hinweis: keine x86 Desktop Programme unterstützt. MS verwendet hier lieber dauernd marketing-sprech und das bewusste weglassen von Informationen: MS spricht z.B. von Desktop-Apps und Apps, nicht so sehr trennscharf. Ferner steht beim RT: Apps nur aus dem Windows Store, ohne Hinweis darauf, welche gemeint sind. Aus einer Verbraucherschutzperspektive verhält sich das ungefähr so wie wenn frisch gepressert Orangensaft draufsteht, im Kleingedruckten dann aber von 3% OrangenKonzentrat enthalten sind.
 
Sind das die unverkaufbaren Rückläufer und Restbestände aus den USA?
 
Bessser im Mediamarkt verkaufen, als die Geräte einzustampfen.
Clevere Taktik von MS, Winterschlussverkauf, bevor das brauchbare Surface Pro auf den Markt, mit dem unlimited Support.
 
@HaPe2013: Mit einer Laufzeit von um die 4h ist das Pro wohl unbrauchbarer als das RT.
 
@Krucki: sehe ich genauso, bin zwar apple fan, halte vom rt aber welten mehr als vom pro!
 
@Razor187: Schade ist nur die geringe Auflösung, sonst hätte ich es mir wohl gekauft.
 
das surface wird mit dem Argument vermarktet das auf allen Endgeräten die gleiche Oberfläche vorzufinden ist weswegen die Verbraucher sich unter Umständen auch nicht näher damit beschäftigt was rt bedeutet.. ein Verbraucher könnte denken das dies eine spezielle Edition für tablets ist .. was ja nicht ganz falsch ist da rt ja arm Version ist. ms hat es versäumt den Namen so zu wählen das der Verbraucher erkennt was es ist. der Verbraucher liest nur windows von ms und geht davon aus das dies das "richtige" Windows ist.. da bring es auch nichts dem Verbraucher vorzuwerfen das er sich besser informieren soll was rt bedeutet
 
Tja, ich habe meinen Einstieg in die Tablett-Welt zwischenzeitlich mit einem Android-Gerät vollzogen. Pech gehabt Microsoft, jetzt seit ihr nur noch auf meinem Desktop-PC vertreten ^^
 
@Heimwerkerkönig: Glückwunsch für den heftigen Schlag den du ms versetzt hast...;)
 
Wenn gleichzeitig die offizielle Preisempfehlung um 200 € gesenkt würde, kaufe ich es mir, Microsoft. Aber mit solch einer niedrigen Auflösung bei solch einem hohen Preis, macht man heute niemanden mehr an.
 
Microsoft das Tablet-Rennen hat längst angefangen... Ohne euch!
 
Unsinn. Das Surface Pro ist gut und wird einige Marktanteile erringen. Da brauchen wir nicht mal zu wetten. Was das Surface RT angeht: es ist eine Totgeburt. War gut zum ersten Testen des Gerätes an sich, mehr nicht. In ein paar Monaten spricht keiner mehr vom RT. Dass sie es jetzt in den Einzelhandel bringen, ist nur dazu da, um die Lager freizubekommen. Genauso, wie man jetzt die PS3 zum Sonderpreis bekommt, weil die PS4 in den Startlöchern steht. Aber das Surface an sich ist ein klasse Konzept.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.