Microsoft wollte Sega kaufen, Bill Gates sagte Nein

Gerüchte dazu gab es schon seit einer Weile, nun hat ein ehemaliger Microsoft-Manager bestätigt, dass das Redmonder Unternehmen seinerzeit den japanischen Hersteller Sega kaufen wollte. Der Plan scheiterte aber am Nein von Bill Gates. mehr... Microsoft, Konsole, Xbox Bildquelle: Microsoft Microsoft, Konsole, Xbox Microsoft, Konsole, Xbox Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre auch ein Fehler gewesen Sega zu kaufen...
...mit der xbox fährt MS ja garnicht so schlecht...
 
@KingofMarl: Aber wir wissen nicht, wie es ausgegangen wäre, wenn MS Sega gekauft hätte^^
 
@KingofMarl: Ich würde eher sagen Microsoft ist die Nummer 1 im Konsolengeschäft. Vielleicht nicht unbedingt bei der Zahl der verkauften einheiten, aber zumindest beim Content (xBox Live) sind sie wohl die Nummer eins oder gleich auf mit Sony
 
@Edelasos: Selbst bei der Zahl der verkauften Einheiten sind sie Nr. 1.
 
@HeadCrash: Nintendo hat mehr Wiis und sogar NDS verkauft als MS Xbox Konsolen. Bei den Games dürften sie allerdings vorne liegen.
 
@glurak15: Ja, insgesamt stimmt das. Allerdings ist die XBox bei den aktuellen Verkäufen die Nr. 1, während die Wii U nur recht solide verkauft wird. Daher könnte man durchaus davon sprechen, dass die Xbox die Nr. 1 ist bzw. man könnte vermuten, dass die Xbox in absehbarer Zeit, eventuell mit der neuen Konsolengeneration, die Konkurrenz endgültig in die Schranken weisen wird.
 
@glurak15: NDS zähle ich hier nicht mit, weil wir ja von Konsolen reden. Und wenn man sich die aktuelle Konsolengeneration anschaut (also Xbox 360, Wii selbst mit Wii U und PS 3), meine ich gelesen zu habe, dass die Xbox mittlerweile die beiden anderen überholt hat und das schon seit einem halben Jahr. Müsste den Artikel jetzt rauskramen.
 
@Max...:
Die Xbox ist nicht Nummer 1 und war es auch nie, da die Wii immer mehr Verkäufe hatte: http://en.wikipedia.org/wiki/Console_wars#Worldwide_sales_figures_6
 
@GlennTemp: Da liegt ein Missverständnis vor. Ich rede nicht von den Gesamtzahlen, sondern von den aktuellen Verkäufen, also beispielsweise, die Verkäufe diesen Monats. Und da meine ich gelesen zu haben, dass die Xbox dort momentan vorne liegt. Dass die Wii insgesamt die erfolgreichste der Konsolengeneration ist, wenn man die gesamten Verkäufe seit dem Start zusammenrechnet, habe ich nie angezweifelt.
 
@HeadCrash: Wii Verkaufte Einheiten: 99 Millionen Xbox 360 Verkaufte Einheiten 76 Millionen
 
@KingofMarl: Das ist eben die Frage. Wäre es schlechter gewesen, wenn man eine Firma mit Erfahrung gekauft hätte? Ich denke nicht.

Man erinnere sich mal an den CD Aufsatz für den SNES, woraus am Ende die Playstation wurde.
Hätte Nintendo das ganze doch angenommen und nicht verteufelt, sehe die Konsolenlandschaft sicherlich nun etwas anders aus.
 
@KingofMarl: ja. es wäre ärgerlich wenns dazu gekommen wäre. denn dann würde sega nur noch für xbox herstellen. die xbox hat ja die wenigsten exklusiv-titel/- serien. wegen halo und gears of war kaufe ich mir keine konsole wenn ich auch noch zahlen muss fürs online zocken und keine blurays abspielen etc. ms fällt nix eigenes ein. ok. sony auch nicht... selbst kinect hat mehr zukunft auf dem pc als bei der konsole. und in zukunft wird xbox nur noch nummer 3 sein, wenn ms sich so blöd anstellt, wie auf den anderen märkten derzeit auch.
 
Was ist daran jetzt neu? Das ist doch schon lange bekannt. MS wollte sogar Nintendo kaufen - die wollten aber nicht gekauft werden. Deshalb kams nur zum Rare-Deal.
 
oohhh wieder mal eine Meldung wo irgendein EX-MS-Mitarbeiter meint sich unbedingt äußern zu müssen. Jetzt werden sogar schon alte Bärte aus dem Keller geholt.
 
@Lastwebpage: wieso hast du bärte in deinem keller?
 
@xerex.exe: Welche Bärte?, die von den Amish? ;)
 
@xerex.exe: Für Karneval habe ich immer Bärte im Keller. :D
 
Der gute Herr Kempin hat wohl nicht mitbekommen, dass der Gaming-Aspekt bei der Xbox schon lange nicht mehr der Fokus ist. Es geht schon eine ganze Weile darum, die Konsole zur zentralen Multimedia-Station zu machen und zumindest in den USA scheint MS da den anderen Konsolen schon um Langen voraus zu sein. Sony hat diesen Trend ja jetzt wohl auch erkannt und das auch zuletzt noch in Bezug auf die PS4 bekanntgegeben. Ich bin gespannt, was da noch so alles kommen wird.
 
Also für damalige Verhältnisse wäre es doch das beste für Sega gewesen aufgekauft zu werden... Hallo?? Sega Dreamcast war ja mal der Oberhammer :-) Wäre Sony damals mit sein Marketing nicht so oberschwenglig gewesen... wo wäre denn Sega jetzt?? Wir wissen doch alle das die Dreamcast wohl mal zu Ihrer Zeit die beste Konsole auf den Markt war... gescheitert ist es nur durch das Marketing... Durch Microsoft würde jetzt Sega ganz woanders stehen und auf den Rest hinab blicken :-)
 
@venorul: Einer der größten Erfolge von der Playstation war nicht unbedingt das Marketing, sondern die "günstigen" Spiele. Günstig im Bezug auf leicht kopierbar.
 
Mit Sega hätte MS vermutlich sogar eine Chance im wichtigen japanischen Markt gehabt, denn derzeit sind sie selbst im zweiten Anlauf (XBox360) nahezu bedeutungslos dort (einstelliger %-Bereich). Aber die Japaner ticken sowieso etwas anderes. Nindendo mit >7o% Marktanteil, Sony knapp 23%. Selbst die PS2 (produkton wurde erst vor 1 Monat eingestellt!) verkauft sich aktuell noch besser als das Boxerl von MS dort drüben - das muß man sich als Europäer erst mal auf der Zunge zergehen lassen. ^^
 
@brukernavn: Ich denke, da spielt auch Nationalstolz mit. Das die Amis in Japan nicht besonders beliebt sind, sollte klar sein. Ist auch ganz gut so, dass die Asiaten ihre heimischen Unternehmen unterstützen und nicht die Ami-Unternehmen. Hängen ja auch jede Menge heimische Arbeitsplätze dran.
 
@karacho: Wäre bei uns auch nicht schlecht.
 
@Thaodan: Wenn ich einen VW kaufe, ist das zwar ein deutsches Auto, verhindert aber trotzdem nicht, dass die Teile aus der ganzen Welt importiert werden um hier in die Entmontage zu gehen. Heimische Produkte zu kaufen fördert nicht unbedingt heimische Arbeitsplätze, je nach dem was die nimmersatten Aktionäre sehen möchten.
 
Ich verstehe einfach nicht wieso Leute für Internet + Konsole + Spiele und auch noch für XBox Live zahlen. Die 360 wird nie an eine PS3 mit JB rankommen.
 
Statt der Xbox hätte man also ein/e Dreamcast 2 bekommen. Anderer Name, gleiches Programm. Nur dass man dann wirklich guten 1st Party Support gehabt hätte und ne Ladung voll von Hammer Lizenzen und damit fast so viele Exclusives wie Sony und Nintendo. Sonic, Shenmue, die Virtua Spiele (und dazu dann noch Halo, Gears of War etc) + das Know How um Konsolen seit Jahrzehnten (plus in Hardware und Software geschultes Personal). Damit hätte man vielleicht einen besseren Stand gehabt gegen Nintendo und Sony. So sind sie halt nach wie vor nur die Nr. 3 im Business. Ist das jetzt nun wirklich die richtige Entscheidung gewesen?
 
@borizb: Oh, die Nummer 3 sagst du? Guck dir die Verkaufszahlen noch mal genau an :)
 
Der letzte Satz sagt alles und zeigt, wo der Weg in Zukunft wieder hinführen wird.
 
schade zum nein von Bill Gates!

Hätte sicher ein erfolg werden können und oldschool titel gibts heut so gut wie keine mehr, was meiner meinung nach sehr schade ist !
(Abgesehen von Sonic 4 ! )

Und wie schon von einigen vorrednern erwähnt, die dreamcast war einfach die beste konsole zu ihrer zeit !
( Phantasy Star Online - mehr muss ich wohl nicht sagen :) )
 
ja. es wäre ärgerlich wenns dazu gekommen wäre. denn dann würde sega nur noch für xbox herstellen. die xbox hat ja die wenigsten exklusiv-titel/- serien. wegen halo und gears of war kaufe ich mir keine konsole wenn ich auch noch zahlen muss fürs online zocken und keine blurays abspielen etc. ms fällt nix eigenes ein. ok. sony auch nicht... selbst kinect hat mehr zukunft auf dem pc als bei der konsole. und in zukunft wird xbox nur noch nummer 3 sein, wenn ms sich so blöd anstellt, wie auf den anderen märkten derzeit auch.
 
Gerüchten zufolge wollte Microsoft schon den Z1 von Konrad Zuse kaufen.
Sind wir wieder im Sommerloch oder fällt WF nichts mehr ein.
 
Ja, wenn Microsoft Windows mit Gaming Optimierung vor einigen Jahren gebracht hätte, wäre da bestimmt ein gutes Geschäft draus geworden. Viel hätte es ja nicht gebraucht, eine einfache Plattform in Windows integriert mit der auch unerfahrene klar kommen und die etwas automatisierter und intelligenter ist als das klassische PC Gaming. Dazu noch Ping- und Performanceoptimierungen, also z.B. werden bei laufendem Gaming Modus alle Update, Virenscanns und Backups unterdrückt. Ein Gaming Store integriert,... und schon wären Steam und Origin überflüssig. Innovationen wie Kinect und kabellose Kontroller hätte man trotztem bringen können.
Ach ja, Windows hätte noch so viel Potential und der Desktop-PC könnte gerade auch mit den neuen Möglichkeiten der Formfaktoren noch mal so richtig durchstarten. Mit Metro allein kann man auf Dauer auch keinen Blumentopf gewinnen, da muss schon noch mehr kommen. Gerade wenn man sich mal diese halbgaren Mediacenter und Player Geschichten ansieht. Das ist auch so eine Baustelle. Wozu würde man noch diese verkorksten SmartTV-Funktionalitäten brauchen, wenn Windows das vernünftig beherrschen würde?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich