Microsoft bringt Internet Explorer 10 durch den TÜV

Der Software-Konzern Microsoft kann seinen Browser Internet Explorer 10 jetzt auch mit dem offiziellen TÜV-Siegel schmücken. Die Software hat die Überprüfung der TÜV Trust IT bestanden. mehr... Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10 Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10 Microsoft, Browser, Internet Explorer, Internet Explorer 10, IE10

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, langsam müssen sich die IE-Hater auch mal einen anderen Browser zum Hassen suchen. Langsam ist der IE10 nämlich auch nicht gerade...
 
@ethernet: Ach der tolle Aufkleber sagt nicht wirklich was aus. Ich wette auch Firefox, Chrome, Opera... würden den bekommen, wenn sie sich die Mühe machen würden, das testen zu lassen.
 
@ethernet: Ja IE wird langsam brauchbar, als Webdesigner darf man sich noch etwas mit dem dähmlichen IE7-8 rumärgern und "Next Hate Browser" wird eh Apple Safari werden.
 
@Stoik: Da hast du auch wieder recht. Eigentlich sollte man nicht den IE7/8 haten, sondern die Leute, die diesen benutzen.
 
@ethernet: Ja wobei mir dann Leute lieber sind die ein IE7 statt IE8 benutzen.. gerade wenn man im CSS doch expression benötigt.
 
@Stoik: Meinst den "toten" Safari 5 auf Windows-OS? Der hat eh einen zu vernachlässigenden Marktanteil.
Ich glaub IE8 wird uns noch sehr lange erhalten bleiben, leider. Also wieder 5 Jahre warten, bis man ohne Workarounds auskommt^^
 
@niete: Ich meine auch den für OSx wo gewisse Apple User in der Branche sich drauf "spezialisiert" haben nur eine Webkit/Gecko Optimierung vorzunehmen. Mittlerweile hab ich auch schon einige unschöne Sachen gefunden die beim Safari hin und wieder auftauchen.
 
@Stoik: Sowas ist natürlich nervig, Webkit ist halt auch nicht perfekt, das ist halt das Problem bei verschiedenen Engines :(
 
@niete: Das stimmt, aber Webkit/Gecko raubt nicht so viel zeit wie manch ein Bug im IE. Im Grunde eh sinnlos.. Webstandard gibt es aber kein Browserstandard.. Derzeit brauch man fast ein ganzes Büro voll mit Hardware um nötigen Endgeräte zu testen. :(
 
@Stoik: Ja, leider wahr. Die Webentwickler in 5 Jahren werden garnicht wissen, was für Höllenqualen wir durch den IE erleben mussten :D
Pixelgenaue Abbilder konnten wir unseren Design-Büros zum Glück ausreden ("Die Schrift sieht nicht exakt wie in Photoshop aus *nörgel*")
 
@Stoik: warum, der IE6 und IE7 wird eh kaum noch unterstützt und beim IE8 fällt eben HTML5 und CSS3 flach, sieht nicht so schön aus, aber funktioniert :-)
 
@Navajo: Das sag mal den Benutzern/Firmen die mit den alten IE rumsurfen.
 
@ethernet: Du bist zu spät dran. Der neue Feind heißt schon seit Jahren WebKit.
 
@ethernet: Aber ist es nicht so dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eben aus Datenschutzgründen Chrome empfiehlt? Nun bitte keine Kommentare ala " jaja die Beamten" oder "die Behörden haben sowieso keine Ahnung". Auch hier bei Winfuture habe ich schon Meinungen gelesen dass Chrome sicherer sei. Mal gaaanz sachlich hierzu die Meinungen abgefragt: Welcher Browser ist wohl der sicherste?
 
@Kiebitz: Sicher, dass die nicht Chromium empfehlen?
 
@ethernet: Gaaanz sicher, das die Chrome empfehlen! Beim BSI steht wortwörtlich "...Ihr Internet-Browser ist die zentrale Komponente für die Nutzung von Online-Angeboten im WWW und stellt somit die hauptsächliche Angriffsfläche für Cyber-Angriffe dar. Verwenden Sie daher möglichst einen Browser mit Sandbox-Technologie. Konsequent umgesetzt wird dieser Schutz gegenwärtig z.B. von Google Chrome. Vergleichbare Mechanismen sind in anderen Browsern derzeit entweder schwächer implementiert oder noch nicht vorhanden...".Es ist noch der aktuelle Stand des BSI und dort nachzulesen: https://www.bsi.bund.de/ContentBSI/Themen/Cyber-Sicherheit/Empfehlungen/produktkonfiguration/BSI-E-CS-001.html
 
@Kiebitz: auf derselben BSI-Seite steht weiterhin: "Die Wahl eines geeigneten Virenschutzprogramms ist bei Windows-basierten Systemen besonders wichtig. [...] Sofern zusätzliche Funktionen der kostenpflichtigen Lösungen nicht benötigt werden, sind kostenlose Virenschutzprogramme ausreichend. Dazu zählen z.B. Microsoft Security Essentials ...
 
@call_me_berti: Ich weiß was da steht! Nur was hat das mit meiner Antwort re:14 Kiebitz zu tun. Ich erwähnte, das als Browser -in der News geht es nur um Browser!- das BSI Chrome empfiehlt. Und auf die Nachfrage von ethernet verwies ich noch mal auf die Seite und den Text vom BSI, wo es um die Browser geht. Über Virenschutzprogramme und Sonstiges war weder in der News noch in meinem Kommentar noch bei ethernet die Rede. Nochmal: Es ging nur um die Browser. Insofern verstehe ich Deinen Einwand bzw. Deinen Hinweis in diesem Zusammenhang nicht ganz.
 
@Kiebitz: wenn eine Quelle bei der Aufzählung von Virenprogrammen als allererstes MS Security Essentials nennt und für ausreichend hält. Obwohl derzeit überall davon gesprochen wird, dass dieses in aktuellen Test sehr schlecht abschneidet oder durchfällt. Dann zweifle ich in punkto Software-Sicherheit an deren Kompetenz und halte die Empfehlung für wertlos - bei Virenschutzsoftsware, wie auch bei Browsern.
 
heutzutage gibt auf fast alles ein Tüv. bin jedoch skeptisch...Außerdem gibt es keine 100% Sicherheit im Netz. Den Tüv würde auch Chrome,opera,etc.. bekommen....
 
@sanem: Egal um was es geht, heutzutage findet sich mit Sicherheit auch immer einer, der alles schlecht redet .... Ausserdem, Nörgler machen es in der Regel selbst nie besser.
 
@Rumulus: lol, wieso nimmst du es persönlich? Hast du privaten Frust? Winfuture Kommentare sind kein Ventil dazu? Du jammerst selber gerade rumm.. ;)
 
@sanem: Du:"... heutzutage gibt auf fast alles ein Tüv...". Leider nee! Auf meinen Corsa nicht mehr! Jaul! Wein! Der TÜV hat uns geschieden!
 
@sanem: opera und Firefox eher nicht, denn denen mangelt es an den üblichen schutzmechanismen die moderne browser wie ie und Chrome mitbringen.
 
@0711: Welche wichtige schutzmechanismen bringt denn der Chrome im gegensatz zum Firefox mit die kein PR sind?
 
@sanem: War 6 Monate beim TÜV und hab genau so einen Käse abgestempelt. Wer noch THX von Kinos kennt, TÜV ist nicht viel anders. Man hat nen Handbuch mit Richtlinien und das geht man zusammen mit dem Kunden durch, wenn alles passt, kann der Kunde sich für nen (im IE Fall bestimmt) 5-stelligen Betrag das TÜV Logo irgendwo hinknallen, ansonsten muss der Kunde halt nachbessern, genau wie beim Auto. Die Software wird weder professionell angegriffen, noch werden gezielt aus anderen Quellen mögliche Sicherheitslücken herangezogen. Der Auto TÜV demoliert dir nicht die Karre um zu sehen, ob der Airbag auch wirklich funktioniert. Jedes Prüf"siegel" ist genauso, jeder kann eigentlich jedes Siegel bekommen. Mich wunderts dass noch keiner probiert hat den blauen Engel zu bekommen, von den ihren Anfragerichtlinien wäre das kein Problem.
 
Für die richtige Summe gibt es den passenden Aufkleber. Jeder der sein Auto durch den Tüv bringen möchte und seinen "typen" kennt, der weiß das auch.
 
@wasserhirsch: Ich kannte leider nicht den Richtigen!
 
@wasserhirsch: Klar. ALLES, was positiv zu Microsoft geäußert wird, ist bezahlt. Sicher. Und auf dem Mond war auch noch niemand.
 
@DON666: Ich kritisiere nicht Microsoft, sondern den Tüv.
 
@wasserhirsch: Naja, wenn du behauptest, da wäre Kohle geflossen, wer bitteschön sollte die denn dann angeblich überwiesen haben?
 
@DON666: absolut jeder, der vom TÜV ein Siegel möchte. Denkst du die machen das um sonst? Dieser Preis ist Verhanldungssache und wenn MS einen Preis bezahlt, kommt der Satz "Das zahlen wir aber nicht für ein Durchgefallen..."
 
@wasserhirsch: Ach so. Also ist der TÜV eine Komplettverarsche, und DU hast es aufgedeckt. Wieso gehst du mit diesem Skandal nicht an die Öffentlichkeit?
 
@DON666: Ich würde sagen das ist ein offenes Geheimnis.
 
Der TÜV hat auch Derivate gewisser Banken zertifiziert. Heute wird nur noch mittels Zertifikaten versucht das Produkt gut aussehen zu lassen. Meist sind die Zertifikate selbst so dubios und man weiß überhaupt nicht, was eigentlich getestet wurde. .. PS: Dieser Kommentar wurde von meiner Oma zertifiziert.
 
@Seth6699: Nicht alles was alt ist ist auch bewährt. Und nicht alles was zertifiziert ist ist auch qualifiziert.
 
Bin ich der einzige, der bei "Der Internet Explorer 10 bildet auf Windows 8 die Referenzklasse für sicheres und privates Browsen", kommentierte Detlev Henze, Geschäftsführer der TÜV Trust IT." lachen muss?? Offensichtlicher gehts ja wohl nicht, dass hier diverse Gelder geflossen sind. Ich will gar nicht bestreiten, dass der IE gut ist, aber den Satz kann MS direkt als Werbeslogan nutzen.
 
@Skidrow: Referenz heisst doch: "Das ist das Minimum, ihr müsst es besser machen", oder? ;D
 
@Skidrow: Für Dich als kleine Nachhilfe: Referenz bedeutet soviel wie Bezugspunkt. Nicht gut und nicht schlecht. Andere werden einfach daran gemessen. Der Golf ist vielleicht die Referenzklasse für Mittelklasse-Autos. Das bedeutet, dass andere sich am Golf messen lassen müssen. Sie können aber natürlich besser oder auch schlechter sein. Da der IE als erster Win8-Browser getestet wurde und die Ergebnisse nicht völlig aus dem Ruder liefen, ist er natürlich erst mal die Referenzklasse. Wer sollte es denn sonst sein? Ob andere besser oder schlechter sind, ist noch nicht geprüft.
 
@Skidrow: Der TÜV arbeitet doch immer nur für Geld? Ich hab dort zumindest noch nichts geschenkt bekommen.
 
"Im Labor wurden bei dem Test die wichtigsten Sicherheits- und Datenschutzaspekte für Privatnutzer sowie die speziellen Anforderungen für Unternehmen vom TÜV geprüft." lol, bestimmt im "Labor" der BILD.
 
@Skidrow: Ganz sicher nicht. :-) Bei Computerblöd schneiden immer Google Chrome und Firefox bei der "Sicherheit" am besten ab.
 
@eragon1992: Das meinte ich nicht. Ich stelle mir nur gerade ein Labor vor, mit ganz vielen Professoren mit weißen Kitteln, die die Sicherheit von IE testen. Und im Hintergrund sieht man einige Fläschchen mit Pipetten....ich finde einfach, die ganze Geschichte klingt nach einer lupenreinen Marketingmaßnahme.
 
Irgendwie schon lustig. Da lässt Microsoft den Browser von einer unabhängigen Stelle testen und die Nörgler kommen wieder mit den alten Parolen.

Wenn Firefox, Opera etc dieses Siegel hätten, dann würden die Nörgler natürlich behaupten, das der Internet Explorer dieses Siegel nie schaffen würde.

Manchen kann man es einfach nicht recht machen
 
@andi1983: Nun stellt sich die Frage, warum die anderen sich nicht auch ein TÜV Siegel holen. Scheinbar hat nur MS es nötig einen Browser durch scheinheilige bezahlte Tests für gut befinden zu lassen.
 
@OttONormalUser: Ist ja ganz schön mutig von dir dem TÜV vorzuwerfen, dass er Testsiegel nach Bezahlung verteilt.

Kannst du deine Äußerungen auch belegen ?
Ansonsten ist es strafbar.

Komisch das Autos dann durch den TÜV fallen, obwohl man fast 100 Euro für die Untersuchung zahlt...

Wie der TÜV alleine die Frechheit besitzen kann, das Auto überhaupt anzuschauen und nicht einfach die Plakette zu kleben, wenn man schon 90 Euro zahlt...
 
@andi1983: Wo hab ich das behauptet? Und ja das Siegel kostet Geld, das bedeutet aber nicht, dass man es automatisch gegen Bezahlung bekommt. Du musst schon verstehen was ich geschrieben habe.
 
@OttONormalUser: Zu deiner Erinnerung :

Scheinbar hat nur MS es nötig einen Browser durch scheinheilige bezahlte Tests für gut befinden zu lassen.
 
@andi1983: Ich weiß welchen Satz du nicht verstanden hast, brauchst mich nicht daran erinnern.
 
@andi1983: Höhö. Hatte die Tage grad das neue Notebook eines Bekannten (der keine Ahnung von Computern hat) in den Fingern. Dem hatte ein anderer "PC-Spezialist" als allererstes erst mal den Firefox installiert, mit den Worten "der Internet Explorer taugt nix, der ist unsicher und sowieso Mist". Immer wieder Klasse, wie sehr auch viele "Fachleute" noch in der Zeit von Windows 95 hängengeblieben sind...
 
Mein Auto kriegt auch TÜV und trotzdem ist es nicht sicher ... es ist alle male technisch in Ordnung und entspricht den Vorschriften. Nach welchen Vorschriften hat der TÜV denn den IE10 geprüft?
 
@Der_da: A)Das ist gar nicht der Deutsche TÜV sondern "TÜV TRUST IT GMBH - Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA" (Tüv Österreich mit Sitz in Bergisch Gladbach ???) gewesen. b)Beim Tüv-Reinland kann man nach Tüv Zertifikaten suchen und diese dann auch einsehen, bei http://www.it-tuv.com/news/internet-explorer-10-tuev-trust-it-gepruefte-software.html finde ich aber nicht mehr als den Pressetext. Also ich zumindest findet da nirgendwo etwas über den Test.
 
@Lastwebpage: Danke für den Link. Österreich? Dann kann man sich das Siegel ja schenken! :D
 
@Frog33r: Ich blicke da irgendwie nicht so ganz durch, wer da wo den Test gemacht hat.
 
@Frog33r: Nur weil irgendwann in den 30ern/40ern des letzten Jahrhunderts mal so ein richtig beschissener Typ aus Österreich ordentlich Mist verzapft hat, muss das nicht heißen, dass heute immer noch alles aus diesem Land schlecht ist. Es leben die Vorurteile!
 
@Lastwebpage: Der TÜV ist in mehrere Unternehmen gegliedert, die sich teilweise Konkurrenz machen und teilweise spezialisiert haben. Die bekanntesten sind Tüv Rheinland, Tüv Nord und Tüv Süd. Diese sind alle weltweit tätig. Als Prüforganisationen sind die Tüv Unternehmen zwar teilweise Weltmarktführer, z.B. für Achterbahnen, aber von der Größe eher unbedeutent. Die Größten sind Societe Generale und Bureau Veritas.
 
@Nunk-Junge: ja, nur irgendwie wird bei 10 - 20 verschiedenen TÜVs, die teilweise eben noch nichtmals offenlegen was da wie getestet wurde (Ich beziehe mich hiermit nicht auf die IE Prüfung, sondern ganz allgemein auf TÜV Zertifikate), die TÜV-Prüfungen irgendwie nicht besser. Das ganze erinnert mich dann doch etwas an diese ganzen ISO-9000 Geschichten u.ä.
 
Der TÜV hat schon vieles durchgebracht, wenn die Bezahlung stimmt. Gerade in so Fällen ist das Siegel das Papier nicht wert, auf dem es klebt...
 
@jb2012: Belege nicht Behauptungen!
 
@Kiebitz: Ich empfehle ab und zu mal Nachrichten zu schauen, oder zu lesen. Es gab vor ca. 1,5-2 Jahren die fehlerhaften Brustimplantate aus billig Silikon, oder what ever. Wenigstens das sollte in Erinnerung geblieben sein. Dies war aber nicht die einzige TÜV-Verfehlung: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mangelhafte-brustimplantate-frau-verklagt-tuev-rheinland-a-876615.html
 
@jb2012: "Ich empfehle ab und zu mal Nachrichten zu schauen, oder zu lesen." Ich empfehle DIR ab und zu mal, besser aber immer, solche Sprüche wegzulassen und den Stand der Dinge zu verfolgen! UND siehe mal da: Der TÜV habe die französische Herstellerfirma der Gelpolster nicht ausreichend überwacht? Der TÜV hatte selbst bereits im Februar 2010 Anzeige gegen PIP bei der Staatsanwaltschaft im französischen Marseille erstattet und das Zertifikat offenbar ausgesetzt (2010!). Die Experten von TÜV Rheinland sind von der Firma Poly Implant Prothèse nachweislich umfassend und fortgesetzt getäuscht worden, zum Schaden der betroffenen Frauen...>>https://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/skandal-um-billig-brustimplantate-anwalt-will-tuev-wegen-silikon-kissen-verklagen_aid_697952.html WEITER: Industrie- statt medizinischem Silikon: Der französische Brustimplantate-Hersteller PIP hat ZUGEGEBEN, den Produkt-Prüfer TÜV Rheinland getäuscht zu haben >>http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/brustimplantate-tuev-rheinland-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe/6005660.html FAZIT: TÜV sagt, er ist betrogen wurden mit falschen Proben, Herstellerfirma hat den Betrug zugegeben! Endgültige gerichtliche Entscheidung erst mit Megaprozess ab am 23. April 2013!!! ALSO ist diesbezüglich Deine Meinung zum TÜV z.Zt. NICHT haltbar / belegbar! DAS IST DER STAND DER SACHE, auch wenn es Dir nicht gefällt!
 
@Kiebitz: ja, als der TÜV merkte, das da für ihne was in die Hose geht. Das Zertifikat war reine Geldmache, wurde einmal ausgestellt und nicht weiter überwacht. Kannst aber, würdest du google bemühen, anstatt so schlau nach Argumenten zu fragen, auch selbst fündig werden und dir dein Schreiberei sparen. Ein TÜV Siegel bekommt man für Geld. http://www.dasinvestment.com/berater/news/datum/2010/01/20/studie-schiesst-scharf-gegen-tuev-siegel-fuer-finanzvertriebe/
 
@jb2012 re:4 : Wie Du unschwer an den mehreren von mir genannten Seiten erkennen kannst, HABE ich gegoogelt! UND ich habe nicht "schlau nach Argumenten" gefragt sondern nach Belegen. Und auf das was Du als Bestätigung Deiner Meinung beigebracht hast, habe ich Dir mit mehrfachen Hinweisen gezeigt, dass Dein Beispiel nicht richtig ist! In der von Dir genannten Seite hat der Verfasser dieser Studie u.a. ausgesagt:"... Das Prüfverfahren sei in erster Linie wegen der darin zur Anwendung kommenden Methoden umstritten...". Bzog sich auf die TÜV-Prüfung für Finanzdienstleistungen. Also UMSTRITTEN, nicht verkehrt und und nicht falsch sondern umstritten. Umstritten meint laut Duden: In seiner Gültigkeit, in seinem Wert dem Streit der Meinungen unterliegend. Also gibt es Pro und Kontra. Anders ausgedrückt, damit kannst Du nicht beweisen / unterstützen, dass das TÜV-Siegel in diesem Punkt vollkommen unbrauchbar / fehlerhaft ist. UND es gilt wieder: Deine Meinung zum TÜV ist z.Zt. NICHT haltbar / belegbar! DAS IST DER STAND DER SACHE, auch wenn es Dir nicht gefällt! UND es wird Dir auffallen, ich habe wieder fleißig gegoogelt! UND die Studie erfolgte durch "...Werner Siepe (erfolgte) im Auftrag von der Versicherungs- und Rentenberater AG (DVRAG), der Vers Versicherungsberater-Gesellschaft und der Technischen Überwachungsgemeinschaft Tüg GmbH. Also alles Konkurrenten des TÜVs im (finanziellen u.a.) Berater-Dingen! Wie hätte da etwas Anderes ´rauskommen können!?
 
@jb2012: ... und das W3C will nur die bessere Überwachung der Menschheit durchsetzen, die Uno die Vorherschaft der Reichen sichern, das Rote Kreuz das Christentum verbreiten ... *facepalm*
 
@jb2012: Ja nee, is klar. Hätte irgendeine Apfel- oder Linuxsoftware dieses Siegel bekommen, wäre das in deinen Augen natürlich völlig anders zu bewerten...
 
Blöde Frage (weil ich nichts finde u. noch nichts drüber gelesen habe): Gibts den 10er mittlerweile auch für Windows 7? Bei Microsoft finde ich zwar Updates dafür aber nicht den IE10 selbst?
 
@~quelle~: KEINE Frage ist blöde! Blöde sind nur oft die Minusgeber hier bei Winfuture, die sofort eine Unsicherheit oder ein Nichtwissen bzw. ein Nachfragen mit Minus belegen. Zu Deiner Frage: 19. Jan. 2013 ... Berichten zufolge testet Microsoft derzeit intern die letzte Beta-Version vor der Veröffentlichung der finalen Fassung. Von einer finalen Version für Win7 ist mir nichts bekannt. Aber diese Beta-Version funktioniert bei mir zuverlässig! Siehe bitte u.a. dort: http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_hs_getfile_v1_58478068.html?t=1360344524&v=3600&s=c5297a70dda23cada6917a29a1f9c9c5
 
@Kiebitz: Aha. Danke! Wusste ich nicht, muss irgendwie an mir vorbeigegangen sein. Dann sind wohl die Sicherheitsupdates im MS-Downloadcenter für die Beta.
 
Aber kommt der denn nun auch für Windows 7 ???
 
@Navajo: ja kommt er, im moment gibt es auch schon ne vorabversion
 
@tehace: loool installiert und schon Fehlermeldungen, ich warte doch erstmal ab...
 
Da hoffe ich aber schwer, das sie auch die Abgassonderuntersuchung bestanden haben ;=)
 
Möchte nicht wissen wieviel Dollarlein da geflossen sind. Aber wenn da durch auch wieder die Verkaufszahlen von Windows 8 steigen, dann hat MS alles richtig gemacht. Aber für sowas eine Plakette zu vergeben ist einfach lächerlich.
 
@Ackerporsche: Klar, weil's doch das böse Produkt vom fiesen Microsoft ist.
 
Ich finde dieses Ding absolut untauglich.
 
@PCLinuxOS: Begründung? Dein Nick, oder?
 
Eine TÜV Zertifizierung lässt sich gut fürs Marketing benutzen prima Microsoft bald sehen wir wieder Internet Explorer 10 Werbespots Mit TÜV Logo
 
@Rikibu: Hättest du irgendwas am Markt, würdest du sicher NIEMALS mit so einer Zertifizierung werben, richtig?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles