Russische Suchmaschine Yandex überholt Bing

Platztausch beim weltweiten Ranking von Suchmaschinen: Hinter Google, Baidu und Yahoo ist nun die russischsprachige Suchmaschine Yandex platziert, die Microsoft-Suche Bing belegt nur noch Rang fünf. mehr... Microsoft, Logo, Suchmaschine, Bing, Suche Bildquelle: bing Microsoft, Logo, Suchmaschine, Bing, Suche Microsoft, Logo, Suchmaschine, Bing, Suche bing

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Internet-Urgestein Yahoo liegt an der dritten Stelle (8,63 Milliarden Queries, 4,9 Prozent). " Sucht trotzdem mit der Bing Engine.
 
@Edelasos: Jain. Den lokalen Yahoo Niederlassungen war es freigestellt, welche Engine sie verwenden. So verwendet z.b. Yahoo Japan die von Google, andere verwenden immer noch die hauseigene uralt-engine - Deswegen wird Yahoo auch bei solchen Statistiken extra gezählt. Und die aktuelle Yahoo Chefin (Ex-Google) - so schaut es jedenfalls aus - scheint kein(e) Freund(in) von diesen Vertrag mit MS zu sein, denn der Werbevertrag wurde bereits wieder aufgelöst, weiteres wird vermutlich noch folgen.
 
@brukernavn: Jap, aber wenn die Frau nun auch noch den Suchvertrag auflöst, wird Yahoo definitiv untergehen, denn zumindest in Europa und den USA werden die Wettbewerbshüter nie zustimmen wenn die Frau Google plötzlich die Idee hat, die Suchfunktion von Google zu beziehen. Naja mir Solls egal sein. :)
 
@Edelasos: Bei der Vermarktung gehts bereits los: http://www.computerbase.de/news/2013-02/yahoo-kooperiert-mit-google-bei-der-werbevermarktung/
 
@Edelasos: Ich glaube kaum das man in einer freien Marktwirtschaft einem Unternehmen verbieten kann das Produkt eines anderen zu verwenden. Man kann eine Fusion verbieten, aber nicht ein Produkt. Oder wurde etwa der Citibank verboten Microsoft Windows zu verwenden weil Microsoft ein "Monopol" hat? Und ja, die Citibank hat garantiert auch in Microsoft Aktien investiert.
 
@Edelasos: Wer spät auf den Markt kommt hats schwer, das sieht man beim Microsoft im Web sowie im mobilen Bereich sehr gut. Da nützen auch Milliarden an Investitionen nicht viel. Was Yahoo MS für große Vorteile bringt wenn die deren Suchmaschine nuetzen, ist mir bis heute schleierhaft.
 
Liegt daran das BING die schlechten Suchergebnisse anzeigt das dies die User vergrauelt.
 
@(V) (*,,,*) (V): Kommt halt darauf an, was man sucht.
Mal ist eine Suchmaschine besser, mal ein anderer. Bei der Bildersuche ist bei mir Bing besser als Google, da es nicht so viel anzeigt, was mit dem gesuchten nichts zu tun hat. Ich nutze aber auch beide Suchmaschinen. In meiner Heimatstadt hat Bing auch besseren und schärferen Kartenmaterial als Google Maps.
 
Ich benutze Google und bin damit zufrieden. Solange ich damit keine Probleme habe werde ich auch nicht wechseln.
 
@helix22: Was der Bauer nicht kennt... ich probiere gern Neues, darunter auch die Suchmaschine und der Browser. Es ist nicht immer einfach sich einzugewöhnen, gerade beim Browser (was habe ich Chrome verflucht, weil ich meine geliebte Lesezeichenleiste von Mozilla nicht mehr hatte). Aber wie kannst du wissen, ob eine andere Suchmaschine vielleicht nicht gar besser ist? Nur weil ich mit etwas ganz gut klar komme? Und es reicht auch nicht aus, 1x mit einer anderen Suchmaschine zu suchen und die Ergebnisse zu vergleichen "Was? XYZ ist nicht an erster Stelle?! Was eine Dreck...". Man muss es mehrere Wochen nutzen und sich auch die individuellen Funktionen anschauen. Aber gut, vielleicht liegt es auch einfach an mir, ich mag Neues. Ich mag es, wenn es "anders" gemacht wird. /Edit: Danke für die NN`s ;-)
 
@hhgs: Ich habe es getestet und bin mit Google besser dran als mit Yahoo oder Bing.
 
Und morgen wird man auf spiegel.de wieder lesen, dass Russland nur Öl verkauft. Das kommt davon, wenn 60-jährige Journalisten, die Klapphandy für High-Tech halten, über technologischen Fortschritt schreiben.
 
@yournightmare: Siehe mal da, vom 01.10.12: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/yandex-praesentiert-eigenen-browser-a-859028.html ODER da: http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/0,2828,764718,00.html ODER da:http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/0,2828,764718,00.html>>Russisches Portal Yandex: Wir respektieren Google, aber wir sind besser VOM 03.10.10 usw. usw. Bitte informieren vor dem Schreiben.
 
@Kiebitz: Trotzdem präsentiert die deutsche Presse die russische Wirtschaft ziemlich falsch.
Yandex ist in Russland keine Ausnahme. Es gibt auch rambler, odnoklassniki, mail.ru und und und. Junge Unternehmen die seit Jahren sehr erfolgreich zumindest im russischpsrachigen Raum alle US-unternehmen klein halten. Etwas was in Europa sonst keinem einzigen Land gelingt. Hier kennt man nur Facebook, Google, Twitter, Amazon, E-bay. Eigene Alternativen existieren mittlerweile nicht mehr.

Allgemein wächst die russische IT-Branche viel schneller als russische Rohstoffbranche jemals wuchs. Aber hier denkt man immer noch nur an Öl und Gas, wenn man über Russland berichtet. Eine Branche die in Russland bei weitem nicht die Rolle spielt, die man hier glaubt.
 
@yournightmare: Ich habe mich lediglich bei Dir darauf bezogen: "...wird man auf spiegel.de wieder lesen, dass Russland nur Öl verkauft. Das kommt davon, wenn 60-jährige Journalisten, die Klapphandy für High-Tech halten, über technologischen Fortschritt schreiben...". Was Du alles (Richtige!) in Deinem 2. Kommentar erwähnst, war ja nicht im 1. Kommentar enthalten und somit konnte ich mich auch nicht darauf beziehen.
 
Könnte vllt auch daran liegen, dass bis vor kurzen in der Google suche immer wieder Suchergebnisse auftauchten, die auf yandex weitergeleitet haben... aber wäre natürlich verschwörerisch anzunehmen, dass so eine Firma einfach die Technologie der großen Konkurrenz ausnutzt :>
 
@Slurp: Siehe mal u.a. da: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/yandex-praesentiert-eigenen-browser-a-859028.html>> Google-Konkurrenz: Yandex präsentiert eigenen Browser. Die russische Suchmaschine Yandex hat einen eigenen Browser vorgestellt. Als Grundlage dient der Quelltext von Googles Browser Chrome, der größtenteils unter dem Namen Chromium frei verfügbar ist. Yandex will so mehr Besucher auf seine Seite locken. Vielleicht kommt es dadurch?
 
wer sucht denn heute noch viel... man hat seine lesezeichen - und fertig
 
@g100t__: Wer benutzt heute dennoch Lesezeichen? Man googelt es und fertig.
 
@g100t__: Suchst Du immer nur das Gleiche / Selbe? Denn wenn Du nach neuen Begriffen / Sachverhalten usw. suchen willst, kommst Du doch nicht mit den gespeicherten Lesezeichen hin - oder?
 
Yandex und Baidu habe ich ja noch nie gehört, umso mehr wundert es mich das die vor Bing sind :D
Früher war ich mit Bing nicht zufrieden aber in letzter Zeit suche ich zu 100% nur noch per Bing denn die haben sich echt stark verbessert. Google brauch ich schon lange nicht mehr als Suchmaschine.
 
"Infolge einer Beschwerde, die hinsichtlich des US Digital Millennium Copyright Act (amerikanisches Datenschutzgesetz) bei uns eingegangen ist, haben wir 1 Ergebnis(se) aus dieser Seite entfernt. Sie können die DMCA-Beschwerde, die dieser Entfernung zugrunde liegt, unter ChillingEffects.org lesen"

Komisch, solche Meldungen gibt's beim Russen nicht ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!