Assassin's Creed 4: Neuer Held, neues Szenario

Connor, der Held des dritten Teils der Assassin's-Creed-Reihe von Ubisoft, muss sich nach nur einem Auftritt verabschieden, im Nachfolger wird es sowohl einen neuen Helden, als auch ein neues Zeitalter sowie frische Orte geben. mehr... Assassin's Creed, Assassins Creed, Assassins Creed Revelations, Revelations Bildquelle: Ubisoft Assassin's Creed, Assassins Creed, Assassins Creed Revelations, Revelations Assassin's Creed, Assassins Creed, Assassins Creed Revelations, Revelations Ubisoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So sehr ich die AC Reihe bis Brotherhood gemocht und wirklich verschlungen habe, geht mir die Serie mittlerweile auf den Senkel. Revelations hat nichts von der einstigen Faszination die die Vorgänger hatten, auch wenn ich Ezio als Charakter, und all seinen Erlebnissen wirklich aufgesogen habe. AC 3 war irgendwie schwierig, da ich keinerlei emotionale Bindung zu diesem Connor Indianer aufbauen konnte - es war eben kein Assassins Creed mehr, einfach ein Spiel das so ähnlich war (wobei noch nie so viele Bugs in einem AC vorhanden waren wie im dritten Teil... die Faszination fehlte auch im dritten Teil, die Identifikation ist kaputt, ob schon die Seeschlachten einen großen Spaß machten... und trotzdem fühlte es sich an wie ein Spiel das kein AC ist, sondern nur unter AC3 vermarktet wurde, damit es sich besser verkauft. Es wird langsam mal Zeit für eine Pause, damit sich Dinge auch mal entwickeln können, damit man sich mal wieder auf ein Spiel freuen kann - man muss ja alle Teile spielen um die teilübergreifende Story zu verstehen... trotzdem, leute macht mal Pause... dieses "ich schau auf den Kalender und weiß was für spiele veröffentlicht werden" raubt nicht nur den Überraschungsmoment, es ist auch ein langweilig gewordenes Ritual... im September kommt Fifa, im November CoD und AC, Need For Speed...
 
@Rikibu: Ich habe gerade genau das selbe gedacht - die ersten Teile waren cool und jetzt geht es einem nurnoch auf den Sack. AC erinnert mich als Serie sehr an COD - Die ersten Teile waren sehr gut und haben sich auch gut verkauft - danach wird die Marke ausgenommen wie eine geschlachtete Kuh, alles wird verwertet. Und in 3-4 Jahren endet es mit einem absolut seelenlosen Teil 9 wie zuletzt bei COD mit BlackOps 2 - dem bisher schlechtesten Shooter den ich je gespielt habe !
 
Ich bin sehr stolz auf mich das ich absolut nichts mehr von denen gekauft hab seitdem es das grässliche uplay gibt mit perma. Onlinezwang. Und das man wenn man die DLC's nicht kauft nurnoch Bruchstücke in den AC Teilen erlebt setzt dem ganzen die Krone auf. Außerdem sehr witzig das es die Anthology Version da oben im Video nichmal für den PC gibt -.-
 
@Clawhammer: Uplay "mit perma" gibts schon ne weile nichmehr. Man kann durchaus offline spielen. Einzig die Aktivierung muss noch online geschehen. DLCs sind genauso nur "Nebenmissionen" und kein Muss für die Story. Ansonsten: Was heulst du bitte über die Anthology wenn du es eh nicht kaufst?
 
@RocketChef: Immerhin schonmal ein fortschritt, den der Onlineservice ist bei Ubisoft schon immer schlecht gewesen. Ghost Recon soll auch mega Probleme online bereiten. Genauso wie beim Coop von Splinter cell. Und was ich auch nicht verstehe, denkt man man hat die Steam version und ist sicher vor Uplay muss man beides haben (Außer bei Ruse). Zur Anthology Edition, da gehts mir einfach um die vollständigkeit, zumal das hier je eher eine an den pc gerichtete Seite ist :D
 
Ich hoffe mal, dass die Geschichte dahinter auch mal irgendwann ein Ende finden wird. Es ist so, wie eine Buchserie, welche ich lese, wo ein Band nach dem anderen rausgegeben wird aber die Geschichte nie zu Ende ist. Hinzu kommt, dass in der eigentlichen Geschichte (also außerhalb des Animus) je eigentlich nicht sehr viel passiert. Von der Geschichte wird meiner Meinung nach in einem Teil nicht sehr viel erzählt. Deshalb denke ich, dass sich die Serie noch wie ein Kaugummi langziehen wird.
 
@Blackspeed: selbst wenn die Hauptstory, so verworren sie mittlerweile auch ist, zuende ist, kommen die Drehbuchschreiber die irgendwelche schwer beschaffbaren Substanzen konsumieren auf den Trichter, die Geschichte vor der Geschichte oder irgendwas in einem Nebenschauplatz zu erzählen... das ist ungefähr so als lese man ein Buch rückwärts..., blättere zwischendrin auf, lese ein paar kapitel vorwärts, um dann wieder rückwärts zu springen. diese dumme eigenart macht den ganzen erzählfluss kaputt und ich frage mich, ob man nicht mehr in der Lage ist, eine Story von Anfang bis Ende ohne Zeitsprünge zu erzählen?
 
Jedes Jahr aufs neue..
 
@helix22: Wir langsam wie mit Fifa etc.
 
Welchen Teil von Trilogie hat Ubisoft jetzt nicht verstanden? Brotherhood und Revelations waren doch schon ganz schön dreist...
 
@s3m1h-44: Star Wars sollte damals auch nur ne Trilogie werden :).
 
@RocketChef: Du muss es aus der Sicht eines Drehbuchautors sehen. Man liebt es eine Geschichte unvollständig zu lassen, dass der Zuschauer sich fragt, wie es weiter gehen hätte können. Guck dir doch mal die Fangemeinde von Pulp Fiction an! Was meinst du, wäre passiert, wenn Quentin Tarrantino gesagt hätte, was in dem Koffer drin steckt, dass sie wegen dem Koffer so viel Aufruhr veranstalten? Wenn Leute erfolgreich werden, sind meistens noch andere da, die diese Leute ausmelken möchten: Assassins Creed, Starwars
 
Kürzlich habe ich mal so ein Assassin's Creed installiert, ist ja grausiger Murks, dieses Konsolen-Elend auf den PC portiert. Völlig unverständlich, dass es nicht die vernichtende Kritik bekommen hat, die es für solchen Spielkonsolenmüll verdient. Noch ein Assassin's Creed will ich jedenfalls nicht mehr kaufen.
 
@Feuerpferd: wie ignorant bist du denn...
 
@Rikibu: Ich lasse mich nicht von der Grafik blenden. Die Steuerung von Assassin's Creed ist auf dem PC die totale Katastrophe und speichern kann man das PC-Spiel auch nicht an beliebiger Stelle, etwa wenn man keine Lust mehr auf das Müllspiel hat. Was beim Assasins Creed schon nach wenigen Minuten im Spiel passiert. Setz dich auf deinen Animus und denk mal drüber nach.
 
@Feuerpferd: die checkpoints sind doch fair gesetzt. die steuerung - mit controller - ansich ganz gut, bis auf die spring und klettersteuerung, die könnte besser sein, immer wenn die kamera ungünstig steht, besteht die gefahr das sich die figur nich mehr festhält...
 
@Feuerpferd: Schade das du deine Meinung nicht schon im ersten Kommentar vernünftig begründet hast. Ich fand die ersten Teile sehr gut, kann deine Kritik aber definitiv nachvollziehen, dazu fallen mir auch die nicht unterstützten 16:10 Auflösungen ein. Absolute Frechheit das so auf den Markt zu schmeißen, aus solchen Gründen werde ich auch kein neues AC kaufen.
 
@JSM: 16:10 Seitenverhältnis kann meine Assassin's Creed PC-Spielversion. Die läuft mit 1920x1200 Auflösung. Gut aussehen tut es. Aber die Steuerung ist wohl eher auf Spielkonsolencontroller ausgelegt und es fehlt die Möglichkeit an jeder beliebigen Stelle zu jedem beliebigen Zeitpunkt das PC-Spiel speichern zu können. Was auch nervt, ist der Ausstieg aus dem Spiel. Will man es kurz und entschlossen, ist wohl Alt + F4 der schnellste Weg um aus dem Spiel raus zu kommen. Ansonsten muss man da durch ein Nerven zehrendes Menülabyrinth.
 
@Feuerpferd: an jeder stelle speichern ist was für memmenärschige weicheier...
 
@Rikibu: :D
 
@Rikibu: Du lässt dich also gerne nötigen, zum Weiterspielen, auch wenn Du das Spielen eigentlich beenden willst. Ich kann das jedoch nicht ausstehen. Wenn ich keine Lust mehr auf das Spiel habe, dann will ich auch sofort das Spiel speichern und beenden können, an beliebiger Stelle und zu jedem Zeitpunkt. So, dass der genaue Spielstand für später im Falle von Weiterspiellust bequem zur Verfügung steht und kein Spielfortschritt verloren geht.
 
@Feuerpferd: Okay echt seltsam, wenn ich 1920x1200 einstelle hab ich zwar im Menü die Auflösung, im Spiel dann aber schwarze Streifen wie bei 1920x1200. Da muss ich wohl nochmal recherschieren. Hehe ja, ALT+F4 war auch immer meine Methode zum Ausstieg :)
 
Bin ja mal gespannt was dann auf uns zukommt. Fand Bisher alle relativ gut, wobei ich 2 am liebsten hatte. Teil 1 war mir zu monoton und 3 ist OK aber mit ner sehr schönen Optik.
 
@CJdoom: Jap, der zweite war am Besten.
 
Gute Szenarien: Französische Revolution, oder einer der Zarenkriege im russischen Reich, den ewigen Zwist zwischen Japan und China. Eben solche Szenarien, die zwar grosse Auswirkungen auf das Weltgeschehen hatten, die es aber bisher aus verschiedensten Gründen nicht in die westliche Gamerwelt geschafft haben.
 
Also mit Connor konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden, ich fand den Spannungsbogen nicht sonderlich glücklich gewählt. Die erste Hälfte des Spiel fühlt sich so an wie ein Tutorial und ich war überrascht wie lange es dauerte bis man endlich Connor spielen durfte. AC2.R fand ich nicht mal so schlecht. Ich habe aber die großen Bauwerke vermisst, es gab zwar ein paar aber es war dann doch etwas wenig. Auch in AC3 habe ich das erklimmen von historischen Bauwerken vermisst. Spätestens wenn ich Skyrim spiele und da nur zwischen den vielen Drachenschreien wählen kann, fällt mir immer auf, wie geil es doch wäre wenn man jetzt den Bobengürtel aus AC2 Rev. hätte. Falls es nicht vom Setting passt, weil diverse Pulver in der Zeit noch nicht vorhanden war, nun Pech kann man wohl werfen, rauch, und Ablenkusbeutel etc. Das Bombenmenü ist bei mir wie in Fleisch und Blut über gegangen, es fühlte sich bei AC3 plötzlich so nackt und aufgeräumt an. Viele Missionen wollte ich instinktiv mit den Bomben lösen und stellte fest, upps nicht mehr da, grrr. ** Ich freu mich aber auf ein neues Assassins Creed, ich bin immer noch nicht satt von dem Spiel. ** Pssst Ubisoft "Kauft Euch mal die Fringe Lizens und bringt uns eine Gaming Serie auf die Konsolen" Top Story, wie gemacht für AC Fans, man will immer wissen wie es weiter geht
 
In AC Embers (bin mir grad nicht sicher), den Kurzfilm welcher Ezios Part der Geschichte beendet, gabs eine asiatische Assassinin ... vielleicht kommt ja irgendwas in China oder so. Glaub nicht das die da nur zufällig und zur Deko im Film vorkam.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte