Windows "Blue" geht über Windows weit hinaus

Microsoft arbeitet bekanntermaßen an einem neuen, umfangreichen Update für Windows 8, das derzeit unter dem Namen "Blue" entwickelt wird. Es soll sich dabei um eine Art "Feature Pack" handeln. Wie jetzt bekannt wurde, geht "Blue" jedoch weit über ... mehr... Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue" Bildquelle: Microsoft Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue" Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue" Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
I`m blue, dabadi daba dei...
 
@realGoliath: Da musst ich doch gleich mal auf Youtube gehen :D
http://www.youtube.com/watch?v=ybltgXqkW_A
 
Bitte Bitte Bitte Metro wieder weg ! Ich kann mich damit wirklich nicht anfreunden!
 
@xerex.exe: ich schon und nu?^^
 
@hellboy666: kekse !
 
@Rumpelzahn: Are you sure that you want to delete all cookies ?
 
@Rumpelzahn: du bist der bahlsendieb... ich habs gewusst
 
@hellboy666: Auf Sky Action (HD) läuft gerade der erste Teil von Hellboy! Warum bist du jetzt hier?
 
@seaman: weil ich beide original habe u die comix bevorzuge ;)
 
@hellboy666: Beides vielleicht?
 
@hellboy666: wieso ist es nicht möglich, einfach beides zu integrieren und den user wählen zu lassen?
 
@xerex.exe: Wird nicht passieren.
 
@xerex.exe: +1
 
@xerex.exe: keine Sorge, Metro ist tot! PS: töter
 
@xerex.exe: Super Konversation :D. + @ all
 
@xerex.exe: *ist* ja weg...mfG, die Metro Group ;)
 
@xerex.exe: Ich komm damit klar und finde es übersichtlicher als das Startmenü. Würde ihm keinen Schönheitspreis geben, aber rein von der Usability her mag ich das neue Interface.
 
@xerex.exe:
Das Problem das ich mit der Metro Oberfläche habe ist der Umstand, dass das Design einfach nicht konsequent umgesetzt ist und so ziemlich jede Funktion oder Einstellung über zu viele unterschiedliche Wege aufrufbar bzw. änderbar ist.

Zudem sind auch Optisch nicht alle Elemente dem Fluss des Metro-Designs folgend womit das System ganz einfach durcheinander und unaufgeräumt wirkt.
So fühlt sich das ganze Wirrwarr wie ein Windows 7 mit Kindergarten-Mods an. Schade eigentlich, denn wäre das Konzept klar abgegrenzt und definiert, könnte ich mir durchaus vorstellen Spaß an Metro zu haben.
 
@xerex.exe: Die werden bestimmt Metro verbessern so das es noch besser aussieht. :) Ich möchte Metro nicht mehr missen.
 
Metro hat bei mir gezwungener Maßen eine Zwangs Chance erhalten. Neuer Laptop mit vorinstalliertem Windows 8. Dachte ich teste es mal bevor ich es runter schmeiße und Win7 drauf packe.

Fakt ist... es macht nur Probleme. Auf meinen Rechnern, Laptops und Co. sind hunderte von Programmen installiert (nein, ich übertreibe nicht). Die Liste auf der Metro Oberfläche ist ellen lang und das scrollen mit der Touch Pad dauert ewig. Mit ner "richtigen" Maus geht es etwas schneller, aber die kann man nun mal nicht immer anschließen und nutzen (öffentliche Verkehrsmittel, Arbeitsflächen mit zu wenig Platz usw).

Zudem hat sich ein Programm aus dem Autostart (war vorinstalliert, dient für die Einstellungen des Touch Pads) verabschiedet. Ich habe es bisher nicht finden können, da es dazu weder einen Eintrag in (Metro) Start gab, noch auf dem alten Desktop.

Normalerweise würde ich einfach ins Startmenü gehen und dort das Programm raus suchen und gut ist... aber nichts da.... selbst im Explorer per manueller Suche habe ich es noch nicht gefunden (ka wie verwurzelt das installiert wurde). Tja... bis jetzt war mir das egal, aber es stört immer mehr, da am Touch Pad auch etwas verstellt ist... am Ende wird Windows 8 also doch durch Win 7 ersetzt. Ich warte nur bis ich mir die neue SSD für den Laptop hole, damit ich Win7 nicht 2 mal installieren muss.

Ich habe erfolgreich all die Jahre Windows Vista ausgelassen und werde es auch weiterhin mit Windows 8 so halten. Und wenn Windows so bleibt wie es mit Win8 nun umgesetzt wurde, wird erstmals Linux als wirkliche Alternative interessant.

P.S.: Die Vorteile von "Metro" bei Geräten mit Touch Monitoren, wie z.B. Tablets, sehe ich durchaus. Aber für den normalen PC/Laptop gebrauch ist der Desktop und das Startmenü wesentlich komfortabler.
 
@Scaver: wenn du im besitz eines keys bist, warum holst du dir nicht das image und installierst clean neu? das recovery image dürfte ja ebenfalls mit den vorinstallierten programmen sein. also clean installieren und selber die wahl haben. wenn das dein KO kriterium ist, kann dir geholfen werden ...
 
@Scaver: Ein vorinstalliertes Win7 ist auch mit Müll voll gestopft. Man muss ein System sowieso immer neuinstallieren, wenn man ein sauberes System haben will.
 
@charnold: Gibt aber Unterschiede zwischen den OEMs, was vorinstallierte Crapware anbelangt. Zum Beispiel Fujitsu ist da, vor allem bei den Business-Serien, sehr sparsam, meist nur Treiber-Update-Software (heißt bei denen "Deskupdate), sowie Fujitsu-eigene Tools f. Monitoring und ähnliches. Solche Systeme laufen OoTB sehr gut, sind eigentlich gar nicht zugemüllt und man kann beim Start des ersten OOBE auch noch Partitionsgrößen festlegen. Fujitsu- bzw. ehemals Fujitsu-Siemens-Rechner hab' ich noch nie neu installiert, die kann man bedenkenlos so nehmen, wie sie geliefert werden.
 
@departure: Jup! Und mit ein bisschen Glück Assembeld in Germany ;)
 
@Scaver: für dein Problem mit den vielen Programmen gibt es eine ganz einfache Lösung... einfach eintippen was du möchtest z.B. Pai --> und du bekommst eine Auswahl mit allen Programmen mit Pai, wie z.B. Paint oder Paint.NET. (wenn du ne Tastatur angeschlossen hast, einfach in der Windows 8 UI tippen), wenn du im Touch Modus bist, einfach von rechts her wischen und auf den Such Button. Dort ist es das Gleiche...
 
@xerex.exe: Metro müssen sie ja nicht entfernen, sondern dem Anwender wieder einen "vernünftigen" klassischen Desktop bereitstellen mit der Wahl ob das System mit Metro startet oder nicht. Metro hat sicher seine Berechtigung, aber derzeit kann man Metro ja nicht mal vernünftig einsetzen, selbst wenn das Gerät dafür ausgelegt ist, weil es schlicht und ergreifend an vernünftigen Metro x86 Apps mangelt.
 
@xerex.exe: Ich hatte ja beim anklicken dieser News gehofft, daß dieses Update Pack eine Oberfläche ala Windows 7 enthält.
 
So sehr mir WP auch gefällt (hatte ein Omnia 7), mich Stört die Wischi Waschi Politik um den Support und Produktlifecycle. Die wollen das Update am gleichen Tag für alle Systeme vom Desktop über Server hin zum Smartphone veröffentlichen? Bin gespannt. Aktuell zeichnet sich leider schon ab, dass es in Sachen Updates bei WP8 genau so läuft wie bei WP7. So lange wie es MS nicht schafft, Windows Phone in den Patchday zu integrieren, wie die anderen Windows Produkte auch (Windows Phone 8 und Windows 8 haben ja immerhin die selbe Basis), werde ich eine Rückkehr zu Windows Phone nicht wirklich planen.
 
@karstenschilder: Welche Politik um Support und LifeCycle? Hab ich was verpasst? Und das Update soll nicht am selben Tag veröffentlicht werden, das ist ein Fehler im Bericht. Im Original steht, dass es nicht notwendigerweise am selben Tag rauskommen soll, sondern dass es mehr darum geht, alle Produkte auf einen jährlichen Releasezyklus z bringen.
 
@HeadCrash: MS hat eine suppor tlifecycle policy die besagt dass softwareprodukte 5 jahre ab release supported werden (Enterprise Produkte +5 jahre Extended Support)...das ist bei phone bisher eher solala und die updates kommen eben über einen Monat verteilt (zumindest derzeit bei portico und 7.8) für "alle" anstatt an einem Stichtag gesammelt, das sorgt - zu recht - bei den leuten eigentlich nur für frust, wenngleich es anderstwo auch schlechter läuft gibt es auch bessere Beispiele auf dem phone ;). MS hat die Plattform dazu, warum sie sich diesr nicht vollumfänglich bedienen ist unverständlich.
 
@0711: Beim Phone liegt die Entscheidung leider nicht nur bei MS, sondern auch beim Gerätehersteller und sogar beim Netzbetreiber, denn auch die können im gewissen Umfang Anpassungen am System vornehmen. Und im Vergleich zum alten Windows Mobile ist das schon um Welten besser geworden. Aber bei welchem Phone ist denn dieser Support wirklich gut? Bei Apple nicht, bei Android schon gar nicht, jedenfalls nicht in der Masse. Und dass man die Updates nicht auf einen Schlag verteilt hat wahrscheinlich zwei Gründe: zum einen kann man so bei einem Problem mit dem Update den Schaden begrenzen, zum anderen dürfte es bei OTA-Updates auch an der Infrastruktur liegen. Vielleicht ändert sich das, wenn MS sicher ist, dass der Update-Mechanismus robust genug ist und LTE mal flächendeckender verfügbar und somit die Netzkapazitäten besser sind.
 
@HeadCrash: die ausflüchte beim phone sind doch bullshit, ms könnte sagen, so und so siehts aus und fertig. Die gerätehersteller müssen nicht involviert werden (das ist systembedingt so) und die provider schon garnicht, apple macht es vor. Dass es zu win mob besser geworden ist, ist nun wirklich keine kunst. Apple macht es sehr wohl besser, ios wird releast und zack alle geräte werden versorgt, apple benötigt hier aber aufgrund des systemdesigns gerätespezifische updates, ms braucht das bei wp nicht und verteilt sowieso das exakt gleiche über einen zeitraum verteilt. Wenn ms angst vor den mobilfunknetzen hat sollen se halt wlan dafür vorschreiben, am notebook funktioniert das aber unabhängig welches netz man nutzt und das ist im wesentliches das gleiche updatesystem (und notebook/desktop ist der weit größere markt bei dem NICHT alle geräte getestet werden können vor dem update, bei phone ist das ohne weiteres machbar weil es eben keine individualkonfigs gibt).
 
@0711: was erzählst Du denn da? Natürlich gibt es individuelle Anpassungen beim Phone. Und neue iOS-Versionen gibt es auch nicht für jedes iPhone oder iPad, also da sehe ich keinen Unterschied. Klar ist der Desktopmarkt der größere Markt, aber zum einen gibt es die dort eingesetzten Updatemechanismen schon Jahrzehnte, zum anderen ist Windows selbst so aufgebaut, dass die Vielzahl der Konfigurationen von vornherein eingeplant ist. Und drittens: wenn etwas schiefgeht, kann man bei Windows wieder zurück oder - im schlimmsten Fall - das System neu aufsetzen. Wenn man mit einem Update ein Phone mal erschossen hat, dann hat man unter Umständen nur noch 'nein teuren Briefbeschwerer und der Endkunde kann daran auch nix mehr ändern. Ich sag ja, das wird garantiert noch besser, aber vorher muss in meinen Augen mind. noch eine Backup/Restore-Lösung fürs Phone her. Die ist eh schon lange überfällig.
 
@HeadCrash: genau das hab ich beim iphone geschrieben, bei ios benötigt gerätespezifische updates, ms nicht, nutzt diesen vorteil aber nicht. Wie gesagt, das testszenario ist bei wp gegenüber dem desktop sehr überschaubar dass ms hier kein "all abdeckendes" testszenario schaffen kann wäre das schon schwer enttäuschend...
 
@0711: Das hast Du falsch verstanden. Ich habe geschrieben, dass es sehr wohl individuelle Anpassungen beim Windows Phone gibt.
 
@HeadCrash: Ja es gibt individuelle anpassungen, diese sind aber nicht für die systemupdates nötig oder voraussetzend. Systemupdates erhalten alle geräte exakt dieselben pakete, anpassungen (von oem oder provider) werden dann über zusätzlich pakete bereitgestellt diese sind aber für die updateprozedur/erfolgreiches update optional und nicht voraussetzung.
 
@karstenschilder: wozu musst du denn bei Windows Phone einen festen Patch Day alle vier Wochen haben? Es gibt doch gar nicht so viele Patche, dass so etwas notwendig wäre. Und was zeichnet sich in Sachen Updates ab? Dass wie bei WP7 auch bei WP8 alle Geräte die Updates bekommen, nur über einen gewissen Zeitrahmen und nicht alle an einem Tag? Ja, das zeichnet sich ab und das ist ja auch sinnvoll.
 
@der_ingo: Wenn du, und auch die anderen Minusklicker, sich mal ein wenig tiefer mit der Sache beschäftigen würdet, kämt auch Ihr zu der Erkenntnis, dass Windows Phone 8, wie ich auch schon geschrieben habe, ein für Telefone modifiziertes Windows 8 ist (es hat sogar schon jemand geschafft, das Windows Bootmenü zum Vorschein zu bringen). Dementsprechend sind dort auch bei den Elementen, welche gleich sind, die selben Fehler und Sicherheitslücken drin, welche am Patchday für alle Windows Systeme gepatcht werden, außer Windows Phone. Auf Windows Phone werden sie vielleicht irgend wann mal mit einem großen Update gefixt, wenn Hersteller und Netzbetreiber mitspielen. Tut mir leid, aber in meinen Augen ist das ganz einfach murks.
 
@karstenschilder: Bis auf den Kernel dürften die beiden System nicht wirklich sehr viel gemeinsam haben. Und der Angriffsvektor ist bei Telefonen deutlich geringer. Von daher ist es vielleicht nicht optimal, aber auch kein Beinbruch, dass es hier keinen Patchday gibt.
 
@karstenschilder: Wenn Sicherheitslücken in WP auftauchen, werden sie auch gefixt. Bisher gab es m.W. nur noch keine. Inwiefern jetzt die Komponenten gleich und die Sicherheitslücken dann in beiden Systemen vorhanden sind, dürfte eine Einzelfallfrage sein. Nachdem der IE in WP z.B. vieles gar nicht beherrscht, was der Desktop-IE mitbringt, dürfte schon alleine dadurch die Möglichkeit von Sicherheitslücken geringer sein. Das wird bei anderen Komponenten nicht anders sein. Und dann kommt zuletzt noch hinzu, dass die Systeme nur Anwendungen aus der Sandbox ausführen und du keinerlei Software manuell drauf bringen und starten kannst. Insofern ist das, was du da herbei reden willst, doch alles Theorie.
 
Dieses hässliche, farblose neue Design muss aus allen Anwendungen weg! (Metro, Visual Studio, Office 15 usw.) - Ich werde davon ganz depressiv... :-(
 
@R-S: Im Falle von Visual Studio reichen 30 Sekunden googlen und es wird alles wunderbar bunt.
 
@[Elite-|-Killer]: schön dass es eine Möglichkeit gibt, aber warum ist Standardmäßig dieses hässliche Design aktiv?
 
@R-S: Falls du Visual Studio 2012 wieder in einem freundlichen Blau Ton ähnlich 2010 haben möchtest, brauchst du nur auf das Update 2 warten, das hat nämlich das Blaue Farbschema wieder mit dabei. Oder du lädst dir schon jetzt die Preview Version vom Update runter: http://bit.ly/VKkH3X
 
@OK-Master: Oder dieses Addon: http://visualstudiogallery.msdn.microsoft.com/366ad100-0003-4c9a-81a8-337d4e7ace05
 
@R-S: Jaaaa bringt extra für ihn das uralte graue Design wieder, weil er sich nicht an neue Dinge gewöhnen will :D
 
Metro ist "jetzt" und in dieser Form total sinnlos. Ich habe ein Lenovo Yoga13 und bis auf die Handyapps öffnet so ziemlich alles auf dem Desktop wenn man es anklickt. Solange das der Fall ist braucht es auch nicht wirklich ein Metro. Entweder man überarbeitet es grundlegend oder macht es Abschaltbar denn wenn ich eh auf dem Desktop lande dann nutze ich Metro garnicht erst. Schade eigentlich denn ggü. den Spielzeug-OS Android und iOS hätte man hier riesige Vorteile was die Programme betrifft.
 
@P-A-O: Dann musst Du mal Windows Store Apps nutzen. Es wird nie dazu kommen, dass "normale" Anwendungen im Modern UI laufen, das sind einfach verschiedene Welten: die eine optimiert für Touch und "einfachere" Anwendungen, die andere optimiert für Maus/Tastatur.
 
@HeadCrash: ACH und weil es verschiedene Welten sind, muss ich mich am Desktop mit Metro rumärgern? Bzw. musste, denn mittlerweile hab ich Windows 8 runtergeschmissen und wieder Windows 7 drauf.
 
@Bengurion: was stört dich denn so an Metro? Du startest im "vollbildstartmenü" deine desktopanwendungen...wos das Problem? Das Startmenü wurde bisher nach den Erhebungen von MS kaum ovn jemandem genutzt...also wieso beibehalten? Jetzt dient das Startmenü eben noch als startzentrale aufm Desktop und als anwendungsumfeld auf tablets/touch geräten...
 
@Bengurion: Was gibt's denn daran rumzuärgern? Ich benutze das ModernUI genauso viel wie ich früher das Startmenü benutzt habe, eigentlich sogar weniger, weil ich meinen Kram dort schneller finde. Dein Kommentar macht auf mich den Eindruck, als wärst du schon nicht besonders aufgeschlossen daran gegangen und hättest nur nach einer Bestätigung zum Hassen gesucht.

Mir geht's allerdings auch so, dass ich ein Interface was ich noch nicht kenne in der Gewöhnungsphase erstmal umständlich finde...
 
@Bengurion: Ärgern musst Du Dich gar nicht. Wenn Du den Modern UI-Teil nicht nutzt, ärgert Du Dich auch nicht. Und wenn man es "nur" als Startmenü nutzt, ärgert man sich eigentlich auch nicht, wenn man nicht zu den Windows-Usern gehört, die sich immer noch durch das Startmenü "hangeln", sprich Start, Alle Programme, Microsoft Office, Word z.B. Das ist schon seit Vista ein sehr ineffizienter Weg, den MS nach zwei Windows-Versionen mit besseren Alternativen nach nunmehr über einem halben Jahrzehnt abgeschafft hat.
 
@HeadCrash: das ist ja das blöde an der Sache. Es gibt keine/kaum Apps. Und bitte nicht den Schrott nennen den ich schon auf dem Handy nutzen kann denn das verdient den Namen "Programm" nicht wirklich. Spielzeug trifft es eher. Es sind viele Details die schlecht durchdacht sind. Der Vollbildmodus bei diesen Apps ist zum Teil eins davon. Ein weiteres Detail ist das blöde Gefühl an einem Handy mit all seinen Einschrenkungen in groß zu sitzen. Was an den verfügbaren Apps liegt. Also bleibt nur der Desktopmodus. Wie gesagt, schade
 
@P-A-O: Tja, gute Apps brauchen Zeit, um entwickelt zu werden. Es gibt ein paar SEHR gut Apps für Windows 8, z.B. Music Maker Jam, News Bento, Package Tracker, Photoroom, Fresh Paint, Perfect365, OneNote MX, Cocktail Flow, TeamViewer, um mal ein paar zu nennen. Es fehlt sicherlich noch eine ganze Menge, aber das wird noch kommen. Man darf halt nicht vergessen, dass das OS gerade mal drei Monate auf dem Markt ist. In der Zeit hat sich die Anzahl der Apps schon deutlich vergrößert. Waren es am Erscheinungstag gute 4000, die ich auf meinem Surface gefunden habe, so sind es heute gute 23300, was einem Zuwachs von über 6400 Apps pro Monat oder über 210 pro Tag entspricht. Auf ein Jahr hochgerechnet ergibt das fast 90000 Apps, da dürfte dann wohl auch die ein oder andere brauchbare dabei sein. Der Vollbildmodus ist nicht schlecht durchdacht, sondern war eine bewusste Entscheidung und bietet einfach besondere Gestaltungsmöglichkeiten für Apps.
 
@P-A-O: Android und iOS sind keine Spielzeug OS, sondern schlicht und einfach OS für MOBILE TOUCH Geräte, fertig. Und Touch auf mobilen Geräten wurde NUR deswegen entwickelt, weil es sich unterwegs ziemlich beschissen mit Maus und Tastatur steuern lässt. Mit Spielzeug hat das nichts zu tun. Oder meinst du das deswegen, weil du auf einem Smartphone keine "produktiven Arbeiten" ausführen kannst wie an einem Desktop? Ja stimmt. Deswegen sind das aber noch lange keine Spielzeug-OS, es ist einfach ein anderes Einsatzgebiet, was MS leider nicht begriffen hatte, als sie Win8 entwickelten.
 
@Skidrow: MS hat das sehr wohl begriffen. Sie haben aber etwas gemacht, was sehr viele Vorteile bringt, nämlich ein einziges OS für beide Welten geschrieben, was jetzt zunehmend auch auf Konsole und Telefon übertragen wird. Das macht es für Entwickler einfacher und dürfte mittelfristig für ein besseres App-Ökosystem sorgen.
 
@HeadCrash: Sehe ich anders, aber diese Diskussion ist eh müßig.
 
@P-A-O:
Also ich weis nicht was du mit Metro für ein Problem hast ich finde es viel besser als das alte Startmenü geht alles viel schneller.und es ist auch überhaubt kein Problem alles mit der Maus zu bedienen ich finde Win 8 einfach nur geil
 
@Fussballhaus: Schnell ist die eine Sache, komfortabel wieder eine Andere. Komfortabel bedeutet für mich so wenig Tastatur wie möglich denn ich besitze ja eine Maus die genau deshalb erfunden wurde. Wenn man jetzt wieder plötzlich eine Tastatur braucht um Programme zu öffnen ist das für mich alles andere als ein Fortschritt. MS-DOS lässt grüßen ;-).
 
"soll" aha...
 
Warum Blue und nicht Red oder Yellow? o.0
 
@wingrill4: http://goo.gl/ME4na Darum. Es war von Anfang an "Blue".
 
@Ðeru: Das ist ja ein richtiger Hit! :-D
 
@wingrill4: weil MS auf ein unixoides System umstellt und die Oberfläche auf KDE basieren wird.
 
@otzepo: Windows NT ist seit 1994 ohnehin unixoid.
 
@departure: 1. Nein, das würde den Witz kaputt machen 2. Es gibt zwar unixoide Module seit Vista in der Benutzerkontensteuerung aber auch nur in der Enterprise Edition, das macht daraus aber noch immer kein unixoides System 3. MS hat scheinbar 2005/2006 schon daran gearbeitet ein unixoides Windows zu erschaffen, aber da kommen wir wieder zu Punkt 1.
 
@wingrill4: http://d22zlbw5ff7yk5.cloudfront.net/images/stash-1-50e77bad1d0a7.jpeg
 
Wenn die Update-Zyklen kleiner werden werden auch weniger Veränderungen in die einzelnen Updates kommen, das ist klar. Aber eine einheitliche Updatestretegie für alle Plattformen ist für so ein Unternehmen nicht unbedingt schlecht. Nur sehe ich nicht unbedingt das MS in Zukunft wichtigsten Kunden da mitziehen - die Firmenkunden!
 
@Givarus: solang sie ihren 5+5 Support beibehalten isses ja wurst und gerade aus dem "firmenumfeld" kam ja die forderung mindestens innerhalb 3 jahren ein neueres großes update bzw neue Version zu bringen (aufgrund der Laufzeit der vl verträge)
 
Blue ist die ableitung von Bluescreen?
 
@Jareth79: Ah, jetzt hat's klick gemacht. ^^
 
@Jareth79: Hehehe
 
@Jareth79: Ich schlaf gleich wieder ein, wenn ich so kurz nach dem Aufstehen schon wieder so einen abgestandenen Spruch lesen muss...
 
Bin darf gespannt sein welche Preise sich Microsoft dafür einfallen lassen wird.
 
hoffentlich brignen die endlich ein update für den hotmail kalender.
 
in meinen Augen ist das GUI von Win 8 schon echt bllig, und jetzt kommt das blaue wunder ... was microsoft macht klingt langsam nach Soylent Green ...
 
Bitte nicht nochmal, seit gestern hab ich diesen Kacheldreck aus Neugier auf meinem PC, es ist wirklich schlimmer als ich mir jemals gedacht hab. Ich kanns gar nicht glauben dass da keiner aus der Führungsebene gesagt hat dass man sowas nicht auf die Leute loslassen kann, unglaublich!!
 
@NoMaam: So, so, seit gestern... Und wer bitteschön macht hier schon seit ca. dem 18.11.2012 ständig Stimmung gegen alles, was aus dem Hause Microsoft kommt, incl. Windows 8? Irgendwas passt da hinten und vorne nicht zusammen. ^^
 
@DON666: +1, genau das wollte ich auch gerade schreiben.
 
@DON666: Na und? Recht hab ich!
 
@NoMaam: Das ist Ansichtssache. Aber jeder kann ja seine eigene Ansicht haben. ;)
 
@DON666: Ja, recht hat er. Windows 8 hilft nicht gegen Voruteile und intelligenter macht es auch nicht. Ein Troll mit Windows 8 ist immer noch ein Troll. (Achtung, irgendwo ist Ironie versteckt.)
 
@NoMaam: klick mal bei den Kacheln auf "Desktop" und staune....
 
@NoMaam: Fragt sich jetzt nur, ob sich das eigentliche Problem hinter 'schlimm' oder 'denken' verbirgt. Ich tendiere ja zu letzterem.
 
@allWindowsFansDaOben: Win8 ist und bleibt vom Bedienkonzept eine Katastrofe. Grade hab ich mir die Skype App installiert, kann nicht mal Dateien empfangen, muahahahahaha, und dann auch noch ein Fullscreen Skype, auf das hat die Menschheit gewartet, aber passt wirklich zum Rest von diesem Käse, echt unbedienbar das Kachelmonster... Und die IE App, echt eine Frechheit, die Adressleiste verschwindet oft auf nimmer wiedersehen. Und kommt mir nicht mit dem Desktop, du kommst am Kachelmonster ja nicht vorbei, die ständige Hin- und Herschalterei ist ja der Oberwitz. Also wirklich, wer behauptet, dass das auch nur irgendwie durchdacht und ergonomisch ist, der hat echt ein Rad ab.
 
@NoMaam: Na, jetzt biste aber stolz, das du ne Baustelle gefunden hast und alles genussvoll über einen Kamm scheren kannst, hm? Vlt versuchst du einfach mal zu akzeptieren, dass es andere (auch sog. Poweruser) gibt, die keine Zugangsprobleme zur Logik der ModernUI haben. Und am Rande: Fans sind ja schon unerträglich, aber Hater erst, gell !?...
 
@kleister: Du wirst es nicht glauben, ich war mal total begeistert von Windows, bis XP hab ichs immer und überall verteidigt, seit ich mir Alternativen angesehn hab, weiss ich was für ein Müll Windows eigentlich ist. Und glaub mir, Baustellen hat Win8 noch etliche, nicht nur die paar die ich angeführt hab. Das Problem ist einfach das Konzept, damit sollen sie (und werden sie auf lange Sicht vermutlich auch) von mir aus den Bach runter gehen :)
 
@NoMaam: Kleiner Tipp: Schau dir mal die Gestensteuerung und die Klickoptionen an, dann wirst auch Du problemlos z.B. mit dem IE im Appmodus zurecht kommen. Hier z.B. reicht ein Rechtsklick, und du hast den naheliegendsten Kontext, nämlich die Eingabe und deinen Tabverlauf - logischer, einfacher und intuitiver geht's wirklich nicht...
 
@NoMaam: Du wählst (d)ein System NUR nach dem visuellen Eindruck und gehst damit in eine Diskussion?...wie intelligent! Und was haben Probleme in Skype mit Windows 8 zu tun?
 
@HirschHorst: Skype = MS? Und die schaffens nicht mal ihr eigenes Produkt ordentlich in ihren Müll zu integrieren. Und ich wähle eben ein Systen NICHT nach visuellen Eindrücken, sondern nach dem was es kann und wie man damit arbeiten kann, keine Ahnung wo du was anderes rausgelesen hast
 
@NoMaam: Dem, der weil er "Alternativen" sieht auf einmal das System, welches er noch VERTEITIGTE, als "Müll" bezeichnet, muss man nicht zutrauen, sein System wirklich zu kennen, oder? All das, was du über den IE (inkl. die IE-App) geschrieben hast, zeigt, dass du nicht weißt, wie's läuft. Es nimmt dir ja keiner übel, dass du es gar nicht verstehen willst...nur sollte man damit nicht in die Öffentlichkeit treten!
 
@NoMaam: Du hast den gleichen Fehler gemacht wie ich. Du musst natürlich auf die Fullscreen-Apps verzichten! Die sind nur für Tablets sinnig. Dieses Kachelbrett musst du als übergroßes Startmenü betrachten in dem die Icons zum Programmstart sortiert werden können und nicht den Desktop zumüllen (bei Leuten die den Desptop zumüllen). Es ist eine Designkatastrophe (oder ich bin zu blöd es schöner zu machen, zB Farbe der einzelnen Kacheln je Programm ändern), weil der Übergang von Modern UI zum Desktop wie eine Reise von Win3.11 nach Win7 wirkt und dieses Verhalten einen dazu bringt Modern UI Apps zu nutzen, damit das Design gleichbleibend ist - DAS ist aber der größte Fehler, da die Fullscreen-Apps auf einem Bildschirm >10" nur Brech- und Schreikrämpfe verursachen. Nach etwas Zähneknirschen und Umgewöhnen funktioniert es mit Win8 ähnlich wie bei Win7, sieht halt nur weniger schön aus.
 
@HirschHorst: Ich fand XP gar nicht schlecht, ich meine aber Win8 ist Müll, und davon bin ich immer mehr überzeugt. Mag schon sein dass man im IE mit Rechtsklick wieder seine Leiste und die tabs zurückbekommt, nur erklär mal einem Ottonormal User wo er bei Win8 nicht überall in welche Ecken klicken muss, welche Tastaturkombination wo passt und was er wohin wischen muss, damit das mal irgendwie halbwegs anständig zu bedienen ist. Wenn du dich mal ein bisschen umhörst oder im Internet recherchierst wirst du sehn dass ich ja nicht alleine mit dieser Meinung dasteh, so daneben kann sie also nicht sein.
 
@NoMaam: Es steht vollkommen außer Frage, dass Windows 8 bzw. die Windows Runtime-abhängigen Store-Apps einer anderen Bedienphilosophie unterliegen als man es von herkömmlichen Desktops (Windows 7 und abwärts + Ubuntu, ...) gewohnt ist. Ich habe mich selbst mal an ein OSX "gesetzt" (im MediaMarkt) und musste fragen, wie man das Kontextmenü öffnet. Nach dem Hinweis der Mehrfinger-Eingabe war das kein Problem mehr. Wenn die Leute das hin bekommen (und das tun sie! Sie bedienen ihre Tablets ja auch nicht mit der Maus, wie sie es gewohnt waren), schaffen sie auch den Umstieg auf Windows 8. So viel ist es gar nicht: Alles was "früher" mit dem Kontextmenü (Rechtsklick) zu erreichen war, ist heute über die App-Bar unten/oben (ebenfalls Rechtsklick) zu finden. Sonst gibt es das neue "Startmenü" und die Charmsbar für App-bezogene Einstellungen. Und mal im Ernst: Das ganze Gejammer im Netz kann man (fast) ignorieren. Viele regen sich nicht auf, weil's anders ist oder schwer zu bedienen sei, sondern, weil's ein Windows ist. Sie hätten sich auch aufgeregt, wenn's ein "Windows 7 Plus" geworden wäre, oder nicht? Was ich persönlich eben nicht verstehe: wieso der ganze Trubel? Es gibt so viele Möglichkeiten: Windows 7 ist genauso gut, wie vorher. Warum sich die Leute so verrückt machen lassen und "Angst" bekommen?
 
@kleister: man kann ja Metro mögen, das ist unbenommen. Aber keine Zugangsprobleme zur LOGIK von Metro??? Hallo? Auf einem Desktop ist dieses Durcheinander, die zusätzlichen Wege und Möglichkeiten, etwas zu machen, absolut UNLOGISCH, nicht intuitiv und wirkt alles andere als aus einem Guss.
 
Ja, MS haut ja wirklich tolle Sachen raus. Windows 8, die neue X-Box mit Internetzwangsverbindung, da darf man ja auf dieses Blue richtig gespannt sein :-D
 
@Pegelprinz: Die Internetzwangsphobie ist nun doch echt ein relikt aus vergangenen Zeiten, als man die Übernahme der Weltherrschaft durch MS (qua XP) fürchtete und Online-Verbindungen einen arm machen konnten. Technisch inhaltlich macht eine Vernetzung heutzutage absolut Sinn und deshalb sehe ich dabei keinerlei Problem.
 
@kleister: Zwang ist immer blöd. Man muss eine Dauerinternetverbindung haben, um spielen zu können. Ausserdem wird damit die Möglichkeit unterbunden, Spiele gebraucht zu kaufen oder zu verkaufen. Das ist keine Phobie, sondern das sind große Nachteile.
 
@Pegelprinz:

Mit der X-Box sind bisher aber nur Gerüchte und Windows 8 finde ich Persönlich ganz gut (habe aber das alte Startmenü vorerst zurück geholt)
 
@PakebuschR: Das ist schön, dass Du das gut findest. Mir aber zeigt es nur, dass MS die Wünsche, Bedürfnisse oder Kritik mit Füssen tritt oder völlig ignoriert. Aus diesem Grunde bin ich gespannt, was nun "Tolles" mit Blue kommt.
 
Mein Wunsch:

1. Smartphone mit Windows
2. dieses in ein Tablett stecken wie beim AsusPhone
3. in eine Dockingstation wie Ubuntu für einen Desktop-PC

Der "ich habe ihn überall dabei PC" mit all meinen Daten, Persönlichen Einstellungen usw. mit nur einem Betriebssystem.
 
@Schmelzer1: Ja, genau das ist es. Und ich wette, in 3-4 Jahren haben wir x86-Leistung im Smartphone-Format. So gesehen ist der ganze Tab- und Arm-Hype leistungstechnisch Kindergarten. Das Surface Pro (Leistung) und das Ubuntu-Fon (Systemintegration) sind der richtige Ansatz. Mal sehen, wer es begreift und das Konzept erfolgreich miniaturisiert. Dessen Aktien buche ich jetzt schon mal ;)
 
@Schmelzer1: Ich habe lieber getrennte Geräte, die ich dann völlig unabhängig voneinander nutzen kann. Ich habe dann zwar unterwegs nicht alle meine Daten dabei, aber ich benötige unterwegs auch nur einen winzigen Bruchteil der Daten, die ich daheim auf dem PC gespeichert habe.
 
Sie wollen es wohl so wie bei Apple-Systemen machen. Fast jährlich wird das System aktualisiert von 10.6 10.7 10.8 etc.. und das für unter 20€.
 
COOOL, KOSTENFPLICHTIGE DLC´S!!!
 
Das klingt als würde Microsoft ab jetzt die Servicepacks für Windows8 für Geld verkaufen .
 
@~LN~: jo blöd. Da zahlt man doch lieber die offiziellen 280,- EUR für Windows 8 einmalig..
(nein, ich habe sogar nur 15 EUR bezahlt und es trotzdem wieder deinstalliert ;-) )
 
@~LN~: Nö... das klingt für mich eher so als würde sich MS erst mal genau ansehen, wie gut das Office 365 Abo läuft, so etwas könnte ich mir durchaus auch für Windows selber vorstellen, wenn der Preis halbwegs stimmt, sagen wir mal so 50-75€/jährlich.
 
Mich Interessiert mal eine Sache an Blue - in welcher Form wird Blue rausgebracht? Als kostenloses Update oder als kostenpflichtiges Update? Und Wieviel soll das kosten, wenn Blue kostenpflichtig sein wird? Weiß da schon jemand was?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles