Bamital-Botnetz: Suchmaschinen-Manipulator ist tot

Den Anti-Botnetz-Experten bei Microsoft ist es in Zusammenarbeit mit dem Security-Unternehmen Symantec gelungen, das Botnetz "Bamital' unschädlich zu machen. Das teilte der Redmonder Software-Konzern mit. mehr... Malware, Stuxnet, Zahlen, grün Bildquelle: marsmet481 / Flickr Malware, Stuxnet, Zahlen, grün Malware, Stuxnet, Zahlen, grün marsmet481 / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine Güte, bei der Überschrift nimmt man glatt an, der Botnet Admin sei von US-Agenten vergiftet worden..
 
@hurrr: Irgendsowas dachte ich auch...
 
@hurrr: Was ja dennoch nicht auszuschliessen wäre ;)
 
@hurrr: Nicht, dass das schlimm wäre
 
Wenn ich das richtig sehe, sind die Hintermänner, die sicherlich in kürzester Zeit einen vergleichbaren Nachfolger aufbauen werden, nicht geschnappt? Anderseits, wenn die Geldmaschinen der Werbeindustrie angezapft werden, fällt es mir schwer, Mitleid aufkommen zu lassen. Irgendwie eine "saubere" Geschäftidee.
 
@rallef: Nur finanzieren 'die Geldmaschinen der Werbeindustrie' das www zum Löwenanteil...
 
@kleister: Ich bestreite das ja gar nicht, und natürlich ist das illegal, aber für Google ist die Million Peanuts, während so ein leergeräumtes Konto 'nem Rentner in Buxtehude richtig weh tut...
 
@rallef: Google zählt hier eher nicht zu den betroffenen. Nicht die Werbung wurde manipuliert, sondern die Suchergebnisse selbst
 
Auch wenn ich das Vorgehen von MS für vorbildlich halte, aber aufgrund welcher Rechtsgrundlage konnten sie vor Gericht die Kontrollübergabe der Server erwirken Oo
 
@zwutz: kriminelle machenschaften?
 
@zwutz: Da wird es wohl - in den USA - eine ausreichende Rechtsgrundlage geben, keine Ahnung. Vermutlich sehen die Gesetze in Microsoft eine Sachverständigen, der die Behörden bei der Verbrechensbekämpfung unterstützt. MS informiert die Behörden ("Strafanzeige", die bei uns auch jeder, selbst nicht betroffene stellen kann), worauf die Behörden MS beauftragen, die notwendigen Untersuchungen zu führen und Schritte einzuleiten. Man wird MS zusätzlich zugestehen, als Hersteller (manche sagen ja "Monopolist) als Anwalt ihrer Kunden aufzutreten ("Sammelklagen" sind da ja gang und gäbe).
 
@rallef: das kann natürlich sein, dass MS hier als ausführende Kraft entsprechende Vollmachten erhalten hat
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen