iOS-Jailbreak: Apple spricht offizielle Warnung aus

iOS-6-Hersteller Apple ist erwartungsgemäß alles andere als erfreut über den Anfang dieser Woche veröffentlichten evasi0n-Jailbreak für sein mobiles Betriebssystem. Deshalb hat das Unternehmen nun eine offizielle Warnung ausgesprochen. mehr... Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Bildquelle: Apple Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jegliche andere Meldung hätte einen ja auch gewundert. Aber Leute, bitte passt auf, jailbreaken ist verdammt gefährlich! Echt!
 
@luckyiam: Ich kenne jemanden mit iOS Jailbreak, der dann auch fleissig Apps aus diversen illegalen Stores gratis bezogen hat. Ich erinnere mich noch genau wie er sich gewundert hat, dass andere Leute plötzlich die Zugangsdaten zu seinen Internet-Accounts hatten. Selber schuld, würd ich mal sagen.
 
@NoMaam: Ich bezweifle, dass das vom Jailbreak kam ;)
 
@NoMaam: Ich kenne jetzt auch jemanden, der offenbar glaubt, dass der Jailbreak bei iOS und vielleicht auch der Root bei Android nur für illegale Aktivitäten "vorgesehen" ist
 
@luckyiam: Der Jailbreak ist nicht so gefährlich, aber was unbedarfte danach mit dem Gerät anstellen können schon. Da wird blind SSH installiert aber das root passwort nicht angepasst, zich Tweaks installiert und dann wundert man sich das einige davon immer am Akku ziehen, oder das Gerät nicht mehr hochfährt etc.
 
Oh ja der Jailbreak is wirklich sehr gefährlich ... :-))))
 
@MacAdmin: Für unbedarfte ist er das schon. Gibt Anwendungen die einfach immer weiter im Hintergrund laufen (und tatsächlich am Akku ziehen) und ob die ganzen Modifikationen das Handy nicht doch mal crashen lassen ist auch nicht auszuschliessen (vor allem wenn man bunt mischt). Also soooo furchtbar abwegig ist das nicht... und man darf nicht vergessen, die meisten Leute machen sich da wenig gedanken und installieren was geht... und wundern sich dann wenn das Handy irgendwie nicht mehr so toll läuft... :)
 
@Yamben: Der jetzige Jailbreak ist doch eigentlich komplett unproblematisch. Man kann im Prinzip nicht einmal etwas falsch machen dabei. Blöd wird es nur dann, wenn Nutzer so naiv sind und sich, ohne nachzudenken jeden Scheiß bei Cydia und Co. runterladen.
 
@kubatsch007: Habe ich vielleicht etwas umständlich geschrieben, aber kar, du hast recht, nichts anderes meinte ich. Problem ist halt das die Anwendungen nicht aufeinander abgestimmt sind. Wenn man da wild installiert kann das mal ins Auge gehen ;)
 
@Yamben: Unbedarfte sollten aber auch generell die Finger von sowas lassen... Denn Unbedarfte haben schon ein Problem mit Google...
 
@Lay-Z187: Sicher, Problem ist: Es ist halt super einfach. Klick, warten, fertig! Das "kann doch jeder". Und wie wir ja schon festgestellt haben: Nicht der Jailbreak ist das Problem, sondern wie die Leute danach damit umgehen. Ich glaube Leute die hier schreiben haben zu 99% kein Problem mit einem Jailbreak bzw. mit der Software oder auch dem wiederherstellen hinterher. Genauso wie hier 99% der Leute (wenn sie denn wollten) mit Custom Roms ungehen könnten und nie ihr Android Handy schrotten/verseuchen würden. Aber "wir hier" sind nun mal nicht der Durchschnitt der User... ;-)
 
@Yamben: Grundsätzlich hast du Recht. Aber wenn du jeden Morgen und Abend ein Stück Autobahn zur Arbeit bzw. wieder nach Hause hinter dich bringen musst, wird dir schnell klar, dass auch jeder Vollpfosten einen Führerschein machen kann. Man kann sie nicht alle retten ;) Viele Grüße.
 
@Lay-Z187: Das ist zwar völlig off-topic aber das stimmt. Aber "die neuen" können es nicht besser wissen. Es wird denen nun beigebracht (kein blödsinn) das wenn man die Spur wechseln will (auch auf der Autobahn) man als aller erstes den Blinker setzt! Nicht gucken ob frei ist oder irgendwas, erstmal Signal geben weil man ja wechseln will, dann gucken, dann fahren... Kein Wunder das so viele das "gucken" einfach wech lassen und meinen es müsste schon gehen... GRRRR
 
@MacAdmin: Naja, letztendlich ist die Hardware dem Besitzer und er darf damit anstellen was er möchte. Aber das gejammer ist dann immer wieder groß, wenn das Handy danach nicht mehr richtig funktioniert. Und dann wollen die Dummies wieder den Service beanspruchen, der ihnen eigentlich nicht mehr zusteht. Außerdem sehe ich überhaupt keinen Zweck, dass IPhone zu jailbreaken.
 
Allein durch den Jailbreak wird das wahrscheinlich nicht passieren. Aber da man damit dann sozusagen root auf dem Gerät ist, kann man hier natürlich eine Menge (auch Unfug) anrichten. Ist aber jetzt nicht wirklich verwunderlich, ist bei Android ja nicht anders.
 
wenn man bedenkt, welches gefrickel man teils betreiben muss... wetter fix usw. usw.
wer will schon rumbasteln?
 
@Rikibu: Eigentlich ist das das einzige gefrickel von dem ich bisher gelesen habe zu einem Problem das nicht immer auftritt, sonst frickelt man da gar nix... :) Aber ich brauche eh keinen Jailbreak... an die schlechtigkeiten des Iphones habe ich mich gewöhnt... ;) Achja: Cydia-Update repariert Wetter-App nach evasi0n-Jailbreak!! :) Also Problem ist gefixt ;)
 
@Rikibu: "Gefrickel"? Ein automatisierter 5 Minuten JB?! Ich möchte nur kurz daran erinnern, wie aufwendig es ist, einige Android Handy's zu rooten. Am Beispiel vom HTC Sensation, wo man über die "hot-wire" Methode einen Blanken draht nehmen muss und 2 Punkte zu einem bestimmten Zeitpunkt am Gehäuse überbrücken muss! ... Dagen ist das nichts. ;)
 
@F4N4: Bei WP7 ist das doch auch nicht besser. Erstmal ein Y-Kabel basteln, sodass es hinterher eventuell funktioniert, dann alles nötige auf eine SD-Karte spielen, in einen Cardreader stecken, der dann an einen der Anschlüsse angesteckt wird, dann in das eine Ende das WP7-Gerät und das andere Ende ins Ladegerät...

Hört sich easy an, ist es aber nicht. Und wenn man da das falsche ROM erwischt oder etwas falsch macht mit dem Kabel, dann ist das Gerät auch nicht mehr wert als ein Briefbeschwerer. Also schätze ich mal, dass unsere beiden genannten Methoden wesentlich "gefährlicher" sind als die bei nem iPhone.
 
@TheBNY: Oha...das klingt ja genauso lustig, wie Stunden mit dem blöden Draht rumzu"frickeln" :-) ... dachte sowas aufwendiges gibt es schon gar nicht mehr.
 
@F4N4: Ich habe mich jetzt extra angemeldet um hier zu antworten.

Ich weiß nicht in welcher Zeit du diese hot-wire Erfahrungen gemacht hast, aber ein simpler Blick ins XDA Forum bringt mich zu diesem Thread:
http://goo.gl/iN3Qh

Quintessenz des Ganzen ist natürlich einfach:
Die erste Versuche root Zugriff zu erlangen mögen rudimentär gewesen sein oder wirkten gar unzumutbar, aber gibt man dem ganzen ein paar Tage länger Zeit finden die Leute auch komfortablere Wege zum rooten.
Genau so ist es ja auch beim hier genannten IOS, ich glaub ein halbes Jahr haben sie gebraucht um eine(/n) praktikable(/n) Lücke/Hack aufzuspüren.
 
@lugeroz: Nur das Android ein "offenes" OS ist und iOS wohl eher weniger. Es ging mir auch eher darum zu sagen, dass es extrem simpel ist, im Vergleich zu anderen Geräten. Das Sensation z. B. kam aber auch schon 2011 raus, dein Link scheint um einiges neuer zu sein. - Die "alte" Anleitung kam auch erst 2012 raus...also Zeit braucht jeder.
( http://url9.de/x0y )
 
@lugeroz: Dein LINK bei den XDA ist für den reinen ROOT. Den Kabeltrick, den F4N4 meinte, ist für S-OFF, dieser sollte da nämlich schon erledigt sein. Ohne S-OFF laufen so einige C-ROMs nicht. Habs selber probiert.
 
@F4N4: Du verwechselst was. Der Draht-Trick ist für S-OFF beim Sensation. Root bekommste ohne, nur nützt es nichts viel, da z.B. Cynogenmod mit S-ON nicht läuft.
 
@iPeople: Ja, ich meinte die komplette Prozedur, um auch was anständiges auf das Smartphone zu bekommen ... ^^
...Das war nur etwas, was mir als "aufwendig" im Kopf geblieben war... :-)
 
@F4N4: Hab knapp ne Stunde gebraucht, bis das geklappt hat. Das Timing ist wichtig :o
 
@iPeople: Ging mir genauso damals ... Aber man kam sich so ein bisschen vor wie einer, der weiß was er da tut, so mit Draht bewaffnet und mit dem timing & Willen im Kopf... :D
 
@F4N4: Hätte es nie gemacht, wenn ich nicht blöderweise das Gerät in nem O2-Shop gekauft hätte, was sich nach dem Wechsel zu Vodafone als Fehler erwies ..... kein Internet mehr, trotz manuellen Einstellungen.
 
@F4N4: Dann muss ich was falsch gemacht haben, denn ich hab mein Android damals (sgs) mit "SuperOneClick" mit einem Klick in ein paar Sekunden gerootet. ^^
 
Okay, Apple verweist nur auf die Probleme, die entstehen könnten. Lässt aber den Benutzern trotzdem offen, ein Jailbreak durchzuführen. Also braucht sich keiner fürchten :)
 
@Schrimpes: Wobei ja Apple recht hat. Wenn man jetzt jeden Mist installiert, dann kann schonmal passieren dass das iPhone für immer hängt :P
 
Solange der Quellcode für den jailbreak nicht offen liegt, weiß man ja wirklich nicht, was man sich da rauf zieht, oder sehe ich das falsch?
 
@iPeople: Das siehst du falsch, den Dekompilieren bzw. Quellcode durchsehen ist nicht die einzige Methode zu sehen, was ein Programm macht. Aber vielleicht das einfachste
 
@telcrome: Mag sein, aber auf andere Art muss ich ja doch erstmal aufs Handy hauen.
 
@iPeople: Wenn man den Quellcode nicht hat und ihn nicht lesen und verstehen kann, oder einfach die Zeit gar nicht hat ihn zu sichten und zu verstehen - vertraut man eigentlich IMMER irgendwelchen Fremden, sobald man deren Software nutzt! Wenn einem dann die Software auch noch geschenkt wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auf andere Weise damit Geld verdient wird. Ich denke beim aktuellen JB ist das die Werbung auf der Webseite. Aber am Ende ist es mir deutlich lieber Apple hat zumindest ein mal über die Software drüber geschaut, bevor ich sie mir installiere - auch wenn das bestimmt keine absolute Sicherheit bringt.
 
Hat Apple nicht auch so schon die gleichen Probleme. Und sicherheitslucken gibts wohl auch - sonst waere das Jailbreak ja nicht moeglich. oder was sagen sie zu dieser Schwachstelle im System
 
@-adrian-: Doch das ist ein mögliches Problem. Es gibt also einen Weg, der bekannt ist, auf dem iPhone Rootrechte zu erlangen. Evtl wäre das sogar mit der installation einer App möglich, ohne das Gerät ans Kabel zu hängen, wer weiß das schon. Somit könnte eine bösartige App das Gerät übernehmen. Aber ob das so geht... Zumindest wird Apple es mit dem Argument in der nächsten iOS Version fixen.
 
Kein bisschen Humor die Leutz hier die minuse verteilen ...
Mal ehrlich : es ist wie bei den androiden auch , wenn man root zugang hat kann natürlich jede menge anstellen, aber wenn man nen jailbreak macht sollte man wissen was man sich über cydia runterlädt! Wenn mann natürlich ein totaler hirsch ist gehts schief !
 
Apple verweißt nur auf die gefahren , aber nicht auf den mehrwert zum beispiel SBSettings , oder UNLIM Tones für klingeltöne !
 
@MacAdmin: Wow...Klingeltöne und Schnellzugriff auf irgendwas... Ich sehe in Klingeltönen keinen richtigen Mehrwert... Und den Zugriff auf WLAN und Bluetooth haben sie in der Vergangenheit auch vereinfacht (wenn auch noch nicht perfekt)
 
@Schrimpes: nur weil du kein mehrwert siehst , musst halt mal augen auf machen !! Außerdem : das waren nur beispiele, es gibt noch andere tweaks die nützlich sind zb. bitesms !
 
@MacAdmin: Gut erkannt...ich schreibe in der Ich-Perspektive und schreibe auch von meinen Erfahrungen, Ideen und Überlegungen. Also verallgemeiner ich das auch nicht. Was ich schreibe ist zu 85 % aus meiner Sicht, also auch sehr subjektiv. Aber dennoch kann ich damit eine vielzahl an Personen vertreten...
 
@Schrimpes: Ein offizielles "SB Settings" wäre allerdings mehr als wünschenswert... für mich einer der JB Hauptgründe (neben iBirthday reminder und BiteSMS)
 
Verbindungsabbrüche werden beim iPhone 5 bereits serienmäßig ausgeliefert.
 
"aufgrund von "Kompromissen bei Sicherheit" bekämen Hacker zudem eine weitere Möglichkeit, persönliche Informationen des Nutzers zu klauen. " macht apple das nicht schon seit langem? wollen wohl die daten nicht teilen mit anderen. und nun lasset die minuse herabregnen!!!
 
@Odi waN: Macht Google, Facebook und Co. doch genauso. Warum sollte man sich da noch aufregen?? ;)
 
Merkwürdigerweise erklärt APPLE aber auf deren Seiten NICHT, dass JAILBREAKS erst durch SICHERHEITSLÜCKEN möglich sind :-)
Dementsprechend hat APPLE jedesmal gefailed. Und Updates gibts teilweise im Cydia Store eher als von Apple selber. Ich denke da jetzt nur mal an den PDF-Jailbreak wo es den Fix schon direkt nach erscheinen des Jailbreaks im Store gab.
 
@kemo159: Zeugt das nicht eher von der Unfähigkeit oder mangelnden Apps im Cydia Store??^^ EDIT: Sorry, ziehe den Beitrag zurück, da ich ihn falsch gelesen/interpretiert habe...
 
@Schrimpes: ich denke ich spreche für alle, wenn ich sage: äh, was?
 
@kemo159: Kein System auf welches man physikalischen Zugriff hat ist sicher. Das OS spielt hierbei überhaupt keine Rolle. Probleme treten immer erst dann richtig auf wenn ahnungslose und unbedarfte sämtliche Schutzmassnahmen selbst aushebeln. Bestes beispiel: MS Windows. Ist wie bei Fahrzeugen: wer da selbst rumbastelt und frisiert muss auch mit den Konsequenzen leben. So einfach ist das.
 
@kemo159: Stimme ich klar zu, man darf nur nicht vergessen nach dem JB das Rootpasswort neu zu setzen (falls das noch gilt, war zumindest bei meinem Touch 2G noch so).
 
@kemo159: Im Gegensatz zu Android muss man bei iOS die Sicherheitslücken mittlerweile ziemlich lange suchen! Schau mal, wann der letzte JB möglich war - und in diesem Fall handelt es sich um eine Lücke in einer lokalen App, die von außen (damit meine ich nicht von einem lokal PC aus) nicht zugänglich ist.
 
Auch wenn im Artikel alles nur in "Anführungsstrichen" steht, ich kann zumindest das mit der Stabilität nur bestätigen - als ich auf meinem iPad 1 damals eine JB drauf hatte ist die Kiste echt oft abgestürzt - das Springboard hing ständig und ich hatte einige Totalabstürzte. Im Normalzustand war das niemals der Fall.
 
@Givarus:
Kann ich nicht bestätigen, bis jetzt noch mit keinem idevice das gebreakt wurde probleme !
Kommt halt immer drauf an was man alles installiert !
 
@MacAdmin: Soweit ich mich erinnern kann hatte ich damals den Cydia Store drauf und daraus dann nur sehr wenige kleine und bekannte Tools wie z.B. SB-Settings, einen File-Manager und noch 2-3 adere Dinge. Wirklich nicht sehr viel. Ein Kumpel von mir hat letztes Jahr die selben Erfahrungen gemacht.
 
@Givarus: ok das ist was anderes !
hatte auch nur diese programme drauf , hatte nie schwierigkeiten hatte auch IPAD1 mit 16GB und WIFI
 
@MacAdmin: Naja, dann scheint es Glück oder Pech zu sein wie es läuft. Ich glaub die Abstürze des Springboards gabs auch nur anfänglich. Mir zumindest war aber ein stabiles iPad wichtiger, deswegen bin ich zum offiziellen iOS zurück.
 
@Givarus: Jup ein stabiles pad bzw. gerät ist mir auch wichtig, ich hätts wahrscheinlich wie du gemacht wenn das gerät ständig abstürzt !
 
@Givarus:
Hatte auf meinem iPhone 4 auch mal einen Jailbreak, zum ausprobieren. Hatte dabei letztendlich mehr Ärger als Nutzen. Diverse Programme sind ständig abgeschmiert, ich musste das Gerät ziemlich oft neustarten. All das was Apple da oben als "Warnung" beschreibt, ist realistisch. Das Hacker mit Cydia-Apps Daten abgreifen und mitunter das Gerät übernehmen können, ist ja auch schon dokumentiert.
 
@GlennTemp: Na immerhin noch jemand dem es so ging wie mir. Das schildern solcher eigenen Erfahrungen scheinen hier ja einige gar nicht zu mögen - warum auch immer.
 
*lach* Bei jeder aufgezählten Gefahr hatte ich vor meinem innen Auge das Dramatic Chipmunk :D
 
MImimimi... wir bekommen die Lücke nicht geschlossen also verbreiten wir mal Panik... Mal davon abgesehen? Sicherheitslücken? greift der Jailbreak nicht erst durch so eine? ;) davon abgesehen das Ios doch selbst genug Bugs.
 
@Cosmic7110: Welche zahllosen Bugs hat den iOS?
 
@ger_brian: Kalender, nicht stören funktion usw usf
 
@Cosmic7110: Was funktioniert am Kalender und an DND nicht? Bitte etwas genauer, an statt irgendwelche belanglosen Stichwörter in den Raum zu werfen.
 
@ger_brian: man man man... Liest du news? Ich sag nur geburtstagsfunktion die sich dauernd selber zerschießt, kalender die nicht gesynct werden, DND funktion die auch nimmer stört wennse wieder deaktiviert ist. Wecker die nicht bimmeln und und und. Ich hab den Sick selber 5 jahre genutzt und Ios hat genug macken, das kann man sich nun selber schönrede, mir ging es gewaltig auf den zeiger
 
@Cosmic7110: in den 5 Jahren hat sich aber ios weiter entwickelt, deine probleme sind mittlerweile geschichte.
 
@ger_brian: Das Ganze an sich ist ein riesengroßer Bug, was soll man noch groß erklären :>
 
@Cosmic7110: Komischerweise funktioniert das bei mir und allen iOS Usern, die ich kenne (und das sind einige)
 
Würde ich auch an Apples Stelle sagen. Ich meine es zert an Appels Umsatz ;)
 
@psyabit: Inwiefern ich denke eher dass die IPhone Verkaufszahlen in den letzten Tagen gestiegen sind, da es bestimmt einige gibt die gewartet haben ob es über haupt einen IOS Jailbreak geben wird.
 
@=Wurzelsepp=: Naja alles gratis ausm Store^^ da geht ne menge bei flöte...
 
@psyabit: Soweit ich weiß ist Installous, also die App die den Zugriff auf gecrackte AppStore-Apps brachte, eingestellt. Außerdem gibt es wohl momentan auch noch Probleme mit AppSync 6, welches dafür dient gecrackte Apps bei einer Synchronisation über iTunes mit auf den PC zu kopieren. Somit ist es momentan eher nicht möglich alles gratis aus dem AppStore zu bekommen. Zumindest ist mir derzeit keine Möglichkeit bekannt, aber das könnte auch an meinem mangelnden Interesse an gecrackten AppStore-Apps liegen.
 
@iZo: Ok, gelesen und verstanden :) Hab keine Praxiserfahrung mit Jailbreak. Dachte immer das wäre der Grund weshalb man(n) sein iPhone Jailbreakt
 
@psyabit: Doch noch einer clever hier und spricht es aus, was Sache ist :) Ich denke mal, dass so wie unter Android sich auch sinnvolle Apps wie Adblocker und Co. mit Root installieren lassen. Nun musst du nur aufpassen, denn gleich kommen die Apple-Fanboy-Nerds aus ihren Höhlen und werden dich mit Furz-Apps und Peitschen-Apps quälen :>
 
Die verkürzte Akkulaufzeit hab ich auch ohne Jailbreak xD
 
@KillU: da haste recht !
akku im 5er is echt shit !
 
@KillU: also beim 4S hatte ich damals nach einem JB-testlauf im Schnitt nurnoch 50-60% der Akkulaufzeit wie ohne. also ganz abwegig ist es nicht.
 
Naja so ganz unrecht haben die ja nicht ;-)
 
Bla bla bla... die haben nur Angst, dass sie nicht mehr alles zensieren und die volle Kontrolle über den User ausüben können.
 
"Apple führt das "Horror-Szenario" weiter aus und warnt vor einem so genannten "Battery-Drain", Verbindungsabbrüchen bei Telefonaten und der Datenverbindung und Störungen bei zahlreichen Apps und Diensten."
## Vielleicht hätte Apple mit 6.1 die Probleme mit Verbindungsabbrüchen i.O. bringen sollen. Dann kann man sowas auch behaupten. Aber ein iOS6.x, dass sowieso von Verbindungsabbrüchen geplagt ist, als Grundlage dafür zu nehmen, dass es mit Jailbreak noch schlimmer ist ... naja. Mit 6.1 haben sie in Deutschland kaum/nichts neues gebracht. Fehlerbehebung von unkritischen Dingen (Kalender) und sonst nur Services die in den USA verfügbar sind. ###
 
süß von apple^^
 
Ich würde sagen das die Vorteile eines Jailbreaks überwiegen und jeder der es tut, sollte sich im klaren sein was er damit macht. Viele breaken es nur um illegal an kostenpflichtige Apps zu kommen. Es gibt aber auch eine Handvoll von Programmen, die ich nicht mehr auf dem iPhone missen möchte: SBSettings, LockInfo, BiteSMS, Unlimtones, die Spielerei Barrel :-), FolderEnhancer usw........
 
Hätten sie einfach schreiben müssen: "Wer einen Jailbreak verwendet ist nicht mehr cool und hip und nichts besonderes mehr". Hätte vermutlich mehr Leute abgeschreckt ;)
 
Man sollte schon ein Plan haben was von Cydia Installiert wird, wenn man zuviel will macht das natürlich langsamer. Am besten erst Google dann installieren, mir reicht die Beschreibung bei Cydia nicht.
 
Tut mir leid Apple, aber eure iDevices sind scheiße ohne jb!
 
Ich weiß nicht, aber wenn man sowas tut, kann man doch gleich ein Android Gerät kaufen und man muss nix jailbreaken. Ich hab meine Geräte seit 2 Jahren und hab noch nie 1 Cent für eine App gezahlt, weil ich alle, die ich benutze kostenlos in Google Play runterladen kann. Manche haben halt Werbung dabei, aber das stört mich nicht. Mich wunderts nur: Teures Iphone mit teurem Vertrag aber dann nix für die Apps bezahlen wollen. Ich hab ein günstiges Android mit o2o und bei mir passt das ganz gut. Wenn die auch durch Werbung Kohle machen können ist jedem geholfen.
 
@borizb: nicht nur ein Apple Gerät muss man Jailbreaken. Bei Android nennt sich das Root. Wp handys können auch gejailbreakt werden, ka wie das Ding da heißt. Wenn man Zb. wie bei manchen HTC oder Motorola Handys den gesperrten Bootloader bei Android umgeht um Root Rechte zu erhalten so macht man sich strafbar. Ist wie einen Kopierschutz bei Audio Cds zu umgehen. Andererseits gibt es auch Hersteller die die Com sehr gut unterstützen bei Custom Roms und nichts dagegen haben. Aber auch diese Methoden können zu Inkompatibilität, abstürzen, hohen Akku Verbrauch durch Apps etc pp führen. Meistens ist da aber der User selbst dran schuld, den er weis nicht immer was er tut... Rootrechte sowie Jailbreaks sind nicht nur dafür da um kostenlose Apps zu installieren weil man nicht bezahlen will (btw bei Android geht das auch ohne Root, würde in diesem Fall eh nur bei Apple zutreffen). Man kann das System echt vorteilhaft ausbauen. Zb würde bei Android ein Sichern einzelner Apps, sprich ein Backup. inkl. der zugehörigen Daten ohne Root Rechte gar nicht möglich sein. Genauso wie man dadurch die Möglichkeit hat ein Image seines Systems zu erstellen und es nach belieben neu aufzuspielen wenn das Gerät sich zerschossen hat.Desweiteren lassen sich CPU und GPU übertakten usw. Das ist nur ein kleiner Auszug von dem was LEGAL möglich ist wenn man vollen Zugriff auf sein Handy hat. Nicht alles was mit dem knacken eines Systems zu tun hat muss illegal sein.
 
@lurchie: HTC bietet die Öffnung des Bootloaders sogar an, also wieso sollte das strafbar sein?
 
@iPeople: weil sie es noch nicht angeboten haben als die Handys auf den Markt gekommen sind sondern erst nachher. Außerdem wurde nicht bei allen Handys die sie vermarkten mit gesperrten Bootloader die Öffnung seitens HTC bestätigt. Einfach mal logisch denken was ich damit ausdrücken will. Wenn es gesperrt ist und es seitens des Herstellers nicht bewilligt wurde das er umgangen werden darf ist es strafbar.
 
@borizb: Und wieder einer, der nicht verstanden hat, das Jailbreak != raubkopieren ist...
 
@ZappoB: Und wieder einer der so kleingeistig ist und nicht über den tellerrand schaut. Mein Android Gerät ist auch gerootet und ich mache da keine ilegale Sachen mit sondern erweitere mein System sinnvoll mit dingen und optimiere es das es besser läuft! Ich habe kein einziges illegales App auf meinem Handy sondern alle legal im Shop gekauft oder freeware drauf. Ich hasse es wenn Leute wie du meinen das so etwas nur für Raubkopierer da ist. Alleine schon für den Begriff sollte man dich Ohrfeigen. Es gibt keine Raubkopierer! Eine erfindung der Medien und unserer ach so tollen Diktatur von oben... ähhhh ich meine natürlich Regierung ;) Beschäftige dich erst mal mit dem Thema und was alles Legales möglich ist mit einem Jailbreak oder Rooten von Handys was so nicht möglich wäre mit den Restriktionen der Hersteller. Und wenn du das geschafft hast und dich vernünftig artikulieren kannst bin ich bereit es auch zu tun. Lasse mich doch nicht von dir als Raubkopierer bezeichen weil die hersteller alle Anwender für dumm halten und sperren einbauen
 
@lurchie: Hallo? Chill mal... die Behauptung kam von "borizb" - wenn du meinen Post nicht verstanden hast hier noch eine Hilfe: "!=" bedeutet "ungleich", dh. Jailbreak (oder rooten) heißt NICHT, das man Raubkopien einsetzen will... ich bin ein großer Befürworter des Jailbreaks und setze diesen OHNE EINE EINZIGE RAUBKOPIE seit Jahren ein.
 
Das Jailbreaken ist doch seit dem 26.01.2013 eh wieder illegal, zumindest in Amerika. Dort wurde doch das Gesetz welches das Jailbreaken von Smartphones als Legal aussprach nach einer Freistelllungsfrist von 2 Jahren und 90 Tagen wieder "gelöscht". Wenn man nun mit so einem Gerät erwischt wird oder seine Dienste anbietet ein Handy zu Jailbreaken kann das zu erheblichen Strafen führen. Ausgenommen waren davon Tablets, dort galt die ganze Zeit das Jailbreak verbot. Stand auch mal irgendwann hier in den News bin aber zu faul danach zu suchen.Eine Eingabe bei Google mit "Jailbreak verbot Amerika" wirft aber genug Artikel dafür raus wers nicht glaubt.
 
@lurchie: Verwechselst Du da was mit dem Verbot, SIM-Lock zu entsperren?
 
nein. Das betrifft das entfernen von Sim-Locks sowie das Rooten/Jailbreaken von Geräten http://www.gizmodo.de/2012/01/26/jailbreak-und-rooting-in-den-usa-bald-wieder-illegal.html
 
@lurchie: Du hast aber gelesen, dass der Beitrag im Konjunktiv geschrieben ist?
 
@iPeople: den hatte ich nur in der schnelle rausgesucht, diesen Artikel hatte ich gelesen: http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/USA-Jailbreak-wieder-illegal-1045896/
 
@lurchie: Entweder handelt es sich da um Übersetzungsfehler oder der Begriff wird gleichgestellt. Wobei um die Sim-Sperre bei einem Iphone zu umgehen muss das Handy gejailbreakt werden. eine andere Möglichkeit gibt es nicht um die Sim-Sperre zu umgehen. Sprich so abwegig, wenn auch vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt, ist es nicht das der Jailbreak verboten ist den wie gesagt beim Iphone ist es durch einen Jailbreak erst möglich, also rechtlich gesehen verboten im Amiland.
 
@lurchie: Es geht eigentlich um die SIM-Sperre. Der Artikel ist unsauber verfasst.
 
Hm, dank JB Apps sind meine iOS Geräte nun funktioneller und "besser" als zuvor. Abstürze gibt es m.E. quasi nicht. Meine Favoriten: IntelliscreenX 6, BiteSMS, Auxo und andere.
 
Ja nee - is klaa!
 
Unrecht haben die bei Apple womöglich nicht. Nur, dass jetzt dem User selbst überlassen wird, welche Apps der nutzt und welche nicht. Und dass er jetzt selbst entscheidet, ob der einer App vertraut oder nicht. Apple hat das Vertrauen des Users eh schon missbraucht, in dem diverse Betrüger-Apps in den AppStore gelassen wurden. Abstürze und erhebliche Qualitätsmängel sind auch im normalen AppStore keine Seltenheit. Und die Batterieleistung sinkt sowieso von einer iOS-Version zur nächsten. Alles in Allem also kaum ein Unterschied zu vorher.
 
hmm komisch Apple! Warum passiert das dann auf Google Geräten nicht die ja von vornherein offen sind? Noch nicht mal auf gerooteten? merke nix von Instabilität oder verkürzter Akkulaufzeit bei meinem Galaxy Nexus.... man man man man man...
 
@legalxpuser: Dann bist du einer der wenigen die Ahnung haben was sie tun. Ich kenne genug Menschen die es nur tun um cool zu sein und keine Ahnung haben was sie da eigentlich gemacht haben und was passieren kann weil sie keine Ahnung von handys haben. Anleitungen im Internet ablesen kann echt jeder Mensch. das errreichte aber sinnvoll einzusetzen bzw überhaupt zuwissen für was es gut ist außer illegale Sachen zu machen kennt nur eine Handvoll von den Leuten die es machen. Die sehen nur die Dollarzeichen und saugen sich alles kostenlos und wundern sich das das handy irgendwann nicht mehr geht
 
auxo, dietbar, blurriedNCbackground,ifile, infinidock, icleaner

wenn apple diese dinge ins IOS integrieren würde - wäre _für mich_ ein jb zukünftig unnötig !
 
@KaTana88: das mit dem Schrott der sich als "Andere Daten" auf dem Gerät ansammelt ist echt ein Problem. Es gibt aber ein Programm, daß ohne JB funktioniert http://www.imobie.com/phoneclean/. Alle paar Monate lasse ich das mal laufen und mache danach noch ein iCloud-Backup und stelle das Gerät damit wieder her. Beim letzten Mal hat mir das gute 3GB von meinem 32GB iPad zurückgegeben. Hier muss Apple dringend mal nachbessern, daß das Gerät sich nicht so zumüllt.
 
Hach Apple, das Problem sitzt immer vor dem Gerät. Mein iFön und iPad sind nun endlich wieder vollwertig, was Apple leider aufgrund gewisser Engstirnigkeit und nachlassender Innovationsfähigkeit selbst nicht hinbekommt. Dann würde ich, um von diesem eigenen Missstand abzulenken, auch so ne Gülle vom Stapel lassen, die lernens wirklich nicht und das Katz und Maus Spiel wird wohl ewig so weiter gehen, nervend!!!
 
@Angel3DWin: Wie du schon sagtest: Das Problem sitzt vor dem Gerät. Und was ist nun bitte schlimm daran, wenn Apple vor den Gefahren warnt, die einem unerfahrenen Anwender bevorstehen können? Eine Anleitung im Internet ablesen kann jeder, das Ganze sinnvoll einsetzen nicht (stimme hier @lurchie in o31:re1 vollkommen zu).
 
@RebelSoldier: Naja, wenns nur das wäre, ok. Aber es ist kein Geheimnis, dass Apple seit Anfang an den Jailbreak hasst und dagegen schießt, wie es nur geht und genau das stört mich. Statt sich auf die Innovationen zu konzentrieren und zu versuchen, mit der JB Communitiy was anständiges hinzu bekommen, wird einfach nur der JB in der nächsten Version wieder unmöglich gemacht, zumindest war es bisher so. Dabei gibts soviele nützliche Tweaks, die die Bedienung richtig logisch gut durchdacht machen, was Apple einfach versäumt hat. Ich sage nur SBSettings, da geht man 2 Wege für die Einstellung, egal wo man grade ist. Das bekommen die Dödel bei Apple, trotz langjähriger, erfolgreicher Umsetzung durch die JB Szene, einfach nicht gebacken! Und die Liste geht noch bei einigen Sachen weiter. Das iOS könnte grundlegend soviel besser sein, aber nein: Es lebe die Arroganz und Engstirnigkeit inkl. Tunnelblick. Aber vielleicht merkt Apple irgendwann, dass sie doch nicht die Welt beherrschen und es nun mal genügend Konkurrenz gibt, die eben nicht schläft und auf die Communitiy vielleicht eingeht....
 
Wie geil wäre es wenn sich alle Jailbreaker mal ihr iPhone komplett zerschiessen würde...so das nix mehr geht...
 
Ich oute mich jetzt mal als der totale Newb. Ich hab seit ganz kurzer Zeit erst ein Ipad 4. Das ist mein erstes IOS Gerät. Was bringt mir der Jailbreak? OK ich hab ja hier und anders wo mit gelesen. Man bekommt optimierte Schnellzugriffe, irgendwas mit Klingeltönen, wenn man will kostenpflichtige Apps gratis usw.

Wo ist denn aber de Nutzen, wenn ich sage, ich brauch nix mit Klingeltönen, Schnellzugriffe... na ja geht auch ohne und wenn ich für Apps bezahlen möchte? Was bringt mir der Root-Zugriff? By the way, wie ändert man das Root-Passwort? (also nur für den Fall, dass es mich doch überkommt). Ich meine ernsthaft, dieser Cydia Store bietet halt noch mal ne Menge merh an Apps aber die Frage ist ja, ist das nötig?
 
@RollinCHK: ob das nötig ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich pers. benutze auch nur wenige Tools aus dem Cydia-Store (sbsettings, iphonedelivery, privacy und cyntact zB) aber die fehlen mir dann umso mehr wenn ich mal nicht zur Verfügung haben sollte. Es gibt ja Unmengen von Apps im Cydia-Store, da ist sprichwörtlich für Jeden was dabei. (wobei es natürlich auch da eine Menge Müll gibt)
 
ich hab aber auch gehört, dass findige Programmierer den Code verbessern können und so zur Stabilisierung beitragen. Dies z.b. bei Android Geräten... Ob bei Apple das auch geht keine Ahnung... heul ;)
 
Also wenn ich so ein Misst lese was Apple da verzapft *kopfschüttel*

Ich weiß nicht warum der reine Jailbreak also das erlangen der Administratorenrechten das Gerät beeinflussen soll.

Ich weiß nicht ob es wie bei Androit Geräten "Su" heisst aber alle Standart-Apps haben mit "SU" (Superuser) keine Berührungspunkte.

Nur Apps die Superuserrechte benötigen benutzen dieses Programm.

Und ja mir ist bewusst, dass durch diese Adminrechte man das System negativ beeinflussen kann, aber auch umgekehrt ist möglich !

Wenn sich einer nicht auskennt und nicht weiß warum er root-rechte auf seinem Smartphone benötigt, der soll es nicht benutzen !
Wer die Finger nicht davon lassen kann und das System zerstört ist selbst schuld.

Man sollte die Wahl haben ob man es benutzen will oder nicht und nicht so eine Bevormundung und Panikmache.
 
Jailbreak is für Spielkinder, die sollen sich einfach nen Android holen, da gibts viel Klicki Bunti Spielerein...
 
Ach das sind wahrscheinlich ihre eigenen schwachstellen ,wenn dann einer mit JB sowas bekommt denkt er es liegt am JB ^^
 
"Apple führt das "Horror-Szenario" weiter aus und warnt vor einem so genannten "Battery-Drain", Verbindungsabbrüchen bei Telefonaten und der Datenverbindung und Störungen bei zahlreichen Apps und Diensten." Mhmm, ist auch toll, können Sie die unlänglichkeiten Ihres OS den Hcak in die Schuhe schieben... "Battery drain", in den USA rennt jeder i-diot mit nem Battery pack rum, weil es nicht mal einen Tag durch hält.
 
Gut das ich nen Android Gerät habe. Da muss ich mir keine Sorgen über irgend welchen Äpfel (oder derene Bauern) machen! Auch wenn man lediglich die Nutzungsrechte an einem Gerät kauft, so ist es mir doch egal was VF oder T oder O³ oder... mir vorschreiben wollen.

Was mich wundert ist, das überhaupt noch jemand so ein Gerät kauft!
1GB Ram und 2x 1GHz ist doch schon etwas arm, oder!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum